Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Buschfeuer
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2020, 20:49   #1
kilosierra
 
 
Registriert seit: 11.11.2012
Ort: Frankreich
Beiträge: 3.449
Buschfeuer

Wer hat mehr Kenntnisse als ich (ist nicht schwer)
Auf windy.com kann ich mir aktuelle Feuer anzeigen lassen.
Nachdem die Nachrichten voll sind von Berichten über die Feuer in Australien habe ich mir das mal auf windy angesehen.
Sieht gar nicht so schlimm aus ... im Vergleich mit Afrika.


Bild in der Galerie

Ist es für Afrika normal, dass es da so brennt, oder interessiert es nur niemanden?

Und weiss vielleicht jemand, wodurch diese extreme CO Konzentration in China entsteht. In Australien ist es die unvollständige Verbrennung, aber was passiert da in China?


Bild in der Galerie

Diese Karten sind beeindruckend beängstigend!
__________________
Ich freue mich immer über Kritik an meinen Bildern. Wenn Euch etwas nicht gefällt, kann ich davon lernen und Lob tut der Seele gut.
meine Seite
kilosierra ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 05.01.2020, 21:03   #2
ingoKober
 
 
Registriert seit: 14.06.2005
Ort: 64521 Groß-Gerau
Beiträge: 7.759
Zu Afrika:

https://www.tagesspiegel.de/gesellsc.../24989346.html

aber:

https://www.dw.com/de/waldbr%C3%A4nd...nas/a-50219888

Problematisch ist nach wie vor das:


Bild in der Galerie

Und was das CO angeht....Smog!

Viele Grüße

Ingo
__________________
Kober? Ach der mit den Viechern!

Geändert von ingoKober (05.01.2020 um 21:08 Uhr)
ingoKober ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2020, 21:15   #3
kilosierra

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 11.11.2012
Ort: Frankreich
Beiträge: 3.449
Danke Ingo, genau solche Informationen habe ich gesucht.
__________________
Ich freue mich immer über Kritik an meinen Bildern. Wenn Euch etwas nicht gefällt, kann ich davon lernen und Lob tut der Seele gut.
meine Seite
kilosierra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2020, 21:24   #4
*thomasD*
 
 
Registriert seit: 07.01.2008
Ort: MKK
Beiträge: 3.934
In China brannten mal großflächig Kohleflöze. Ob das noch so ist?
*thomasD* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 08:54   #5
peter2tria
Chefheizer
 
 
Registriert seit: 30.03.2015
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 2.498
Zitat:
Zitat von ingoKober Beitrag anzeigen
Genau das haben uns die Leute vor Ort erzählt.
Es gibt Grundbesitzer, die nicht ab-und-zu das 'alte', schlecht Gras abbrennen, damit das 'bessere' wieder nachwächst. Aus Sicht der Grasfresser ist das Verhalten schlecht. Ich war auch überrascht - ein Zyklus von alle 4 Jahre wurde uns als Durchschnittlich erstrebenswert genannt.
__________________
So long
Peter
peter2tria ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 06.01.2020, 09:47   #6
Kabuto
 
 
Registriert seit: 04.01.2006
Ort: Berlin Tempelhof/Mariendorf
Beiträge: 873
Nach einem Bericht werden die Kohleflöze in China noch auf Jahrzehnte brennen. Interessiert dort die oberen Stellen nicht, weil löschen als zu aufwendig angesehen wird.

Bei dem verlinkten Artikel brennt es seit den 60ern und wird noch Nahrung für 100-200 Jahre haben.. eines von 112 aktiven Untertage-Bränden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Centralia_(Pennsylvania)
Kabuto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 12:11   #7
kiwi05
 
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Alf / Mosel
Beiträge: 9.379
Zitat:
Zitat von kilosierra Beitrag anzeigen
... windy.com ....
...ist ja wirklich ein erstaunlich mächtiges Tool.
Unglaublich, was man da alles einstellen und sehen kann.
Danke dafür.
Ich fürchte nur, daß es unterwegs ein echter Datenfresser ist....
__________________
Kritik und Kommentare an meinen Bildern sind immer willkommen.
Euer Feedback hilft mir, mich fotografisch weiter zu entwickeln.

Grüße aus Alf an der Mosel
Peter

Geändert von kiwi05 (10.01.2020 um 15:46 Uhr)
kiwi05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 15:43   #8
hpike
 
 
Registriert seit: 12.07.2005
Beiträge: 15.262
Gibt es sogar als App. Auf jeden Fall eine interessante Seite.
__________________
Gruß Guido
A-Mount lebt!
Es kommt anders wenn man denkt.
hpike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 15:52   #9
Ernst-Dieter aus Apelern
 
 
Registriert seit: 10.02.2005
Ort: 31552 Apelern
Beiträge: 11.449
Die APP ist auf meinem Smartphone
__________________

A-Mount muß bleiben
ERnst-Dieter
Ernst-Dieter aus Apelern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 17:59   #10
Rudolfo
 
 
Registriert seit: 23.02.2014
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 780
Zitat:
Zitat von Kabuto Beitrag anzeigen
Nach einem Bericht werden die Kohleflöze in China noch auf Jahrzehnte brennen. Interessiert dort die oberen Stellen nicht, weil löschen als zu aufwendig angesehen wird.
Diese Aussage ist nicht richtig!
Die chinesische Regierung hat neben anderen internationalen auch deutsche Bergbaufachleute und Geologen z.B. der Deutschen Montan Technologie (DMT) in Essen eingeladen, die Brandstellen zu begutachten und Löschvorschläge zu erarbeiten. Hierzu gibt es auch einen Filmbericht. Den Link habe ich gerade nicht zur Hand.

China auf heißen Kohlen - Fernerkundung enttarnt Kohleflözbrände

Leider sind durch früheren jahrzehnte währenden Raubbau riesige unterirdische Brände in selbstentzündlicher Kohle entstanden, die sogar in mehreren Flözen übereinander wüten und deren kilometerweite Erstreckung man nicht genau ermitteln kann. Zudem liegen diese Brandgelände oft in unwegsamen Gebiet mit wenig Wasservorkommen. Durch die unterirdischen Brände entstehen überall Hohlräume in den Kohleflözen, die einbrechen und das ganze Gebirge so zerklüften, dass an immer neuen Stellen Sauerstoff zutreten kann. Das Betreten dieser einsturzgefährdeten Gebiete und das Einatmen der Brandgase ist lebensgefährlich. Das ist auch der Grund, warum die Menschen an vielen Stellen nicht nur in China sondern überall auf der Welt nur hilflos zusehen können.

Gefährliche Kohlebrände - Untergrund-Feuer bedrohen riesige Landstriche

China hat trotzdem große Anstrengungen unternommen, die Brände einzudämmen. Es verbrennen ja ausgerechnet die leicht zugänglichen Kohleflöze. Die bitterarme Landbevölkerung ist dringend auf das Heizmaterial angewiesen. Durch die Not der Menschen kommt es immer wieder zu heimlichen Raubbau. Viele der so unsachgemäß entstandenen Stollen in den oberflächennahen Flözen entzünden sich bereits nach kurzer Zeit. Drastische Strafen konnten den Raubbau nur eindämmen, aber nicht völlig unterbinden.

Trotz aller widrigen Umstände hat China Erfolge gegen die Kohlebrände vorzuweisen, z.B.:

Riesiges Kohlefeuer nach 50 Jahren gelöscht

und da sage einer, die hätten kein Interesse gezeigt. Es braucht halt langen Atem und große Anstrengungen.

Auch wir kennen solche Brände z.B. in Abraumhalden der Kohlebergwerke, die nur schwer löschbar sind.
Seit vielen Jahrhunderten brennt am Hohen Meissner die Braunkohlenlagerstätte. Alle Löschversuche waren vergeblich.
__________________
Viele Grüße
Rudolf

Geändert von Rudolfo (10.01.2020 um 21:27 Uhr)
Rudolfo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Buschfeuer

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:07 Uhr.