Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Zubehör » Canon Pixma iX6850 A3+ Wlan Drucker
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.08.2019, 08:37   #1
Conny1
 
 
Registriert seit: 24.01.2005
Ort: Nähe Watt und Meer
Beiträge: 2.858
Canon Pixma iX6850 A3+ Wlan Drucker

Nachdem ich ohne Erfolg alles versucht habe, o.g. Drucker wieder gangbar zu machen ( auch mit dieser Methode: https://youtu.be/SYDUoD7Kv_o ), habe ich den Drucker zum Canon Service zwecks Reparatur Kostenvoranschlag gesandt. Ergebnis, wie erwartet, defekter Druckkopf, Reparaturkosten ca. 100,- €.
Der Drucker befand sich, neben einem Epson Pro Drucker, im fast täglichen Einsatz, da ich mit den Druckergebnissen außerordentlich zufrieden war. Jetzt frage ich mich, ob sich die Investition lohnt. Natürlich bekommt man dafür auch einen neuen Tintenstrahldrucker. Erzeugt er aber die Qualität des genannten Druckers?
Ich weiß, dass einige User in diesem Forum den iX 6850 im Gebrauch haben. Könntet ihr euch bitte äußern, ob ihr euch schon einmal ähnliche Gedanken gemacht habt/machen mußtet, ggf. Canon Nachfolgemodelle (Wlan) nennen, die die Druckqualität des genannten Druckers erreichen.
Danke für eure Bemühungen!
Conny1 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.08.2019, 08:44   #2
Ditmar
 
 
Registriert seit: 28.09.2003
Ort: D 10557 Berlin Moabit
Beiträge: 14.964
Ich nutze das Vorgängermodel (6550), und bin auch sehr zufrieden, hätte ich Dein "Problem", würde ich mir den gleichen nochmals Neu kaufen, oder auf einen Nachfolger setzen.
Jetzt ist bei Dir der Druckkopf kaputt, irgendwann kommt dann ein Auswechseln des Papiereinzuges etc., da lohnt sich doch der Neukauf eher, als eine Reparatur.

Übrigens heist es: "wo die nordseewellen trecken an den Strand"
__________________
mit einem Gruß von einem Dithmarscher aus dem Zentrum Berlins (Moabit)
Ditmar
Ditmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 08:44   #3
HaPeKa
 
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Bern
Beiträge: 2.021
Wie alt ist der Drucker?
Warum kaufst du nicht für ca. € 200 einen neuen?
Dann hast du einen Fabrikneuen mit Garantie.
Lohnt sich bestimmt, wenn er, wie du schreibst, täglich im Einsatz ist.

Und Canon wird deinen alten bestimmt artgerecht entsorgen

Canon Store
HaPeKa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 09:21   #4
minolta2175
 
 
Registriert seit: 17.02.2006
Ort: Wegberg
Beiträge: 2.224
Zitat:
Zitat von Conny1 Beitrag anzeigen
Nachdem ich ohne Erfolg alles versucht habe, o.g. Drucker wieder gangbar zu machen ( auch mit dieser Methode: https://youtu.be/SYDUoD7Kv_o ), habe ich den Drucker zum Canon Service zwecks Reparatur Kostenvoranschlag gesandt. Ergebnis, wie erwartet, defekter Druckkopf, Reparaturkosten ca. 100,- €.
Hallo,
beim Canon Druckkopf ist die Farbe ROT die Schwachstelle.
Eine Spritze mit einem Zwischenstück von einer Filzschreiberkappe, gefüllt mit etwas Druckkopfreiniger, auf dem Einlauf luftdicht ansetzen und durchdrücken.
Der Drucker druck danach wieder SUPER.
__________________
Gruß Ewald
minolta2175 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 09:42   #5
minolta2175
 
 
Registriert seit: 17.02.2006
Ort: Wegberg
Beiträge: 2.224
Zitat:
Zitat von HaPeKa Beitrag anzeigen
Wie alt ist der Drucker?
Warum kaufst du nicht für ca. € 200 einen neuen?
Dann hast du einen Fabrikneuen mit Garantie.
Canon Store
Oder:https://www.bueromarkt-ag.de/inkjetd...kaAq5oEALw_wcB
__________________
Gruß Ewald
minolta2175 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.08.2019, 16:31   #6
Rudolfo
 
 
Registriert seit: 23.02.2014
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 767
Ich habe auch den iX 6850 im Gebrauch. Vorher besaß ich auch Drucker der Canon Reihe und habe meine Druckköpfe auf alle möglichen Arten gereinigt. Aber irgendwann hatte ich die Nase voll von Versuchen mit Fremdtinten und Rumbasteln. Ich habe dann in einen Canon iX 6850 Tintendrucker und einen Samsung C1810 Laserdrucker investiert. Der Laserdrucker liefert absolut hochwertige farblich einwandfreie Ausdrucke, die in den meisten Fällen mehr als ausreichen..
Will ich Fotobücher oder Bilder auf speziellen Fotopapieren ausdrucken und noch ein Quäntchen mehr Farbqualität herausholen, nehme ich den Tintendrucker.

Aus meinen langjährigen Erfahrungen heraus würde ich dir abraten, den Druckkopf ersetzen zu lassen. Der Drucker ist nach wie vor Klasse und da du "außerordentlich zufrieden" bist, würde ich das gleiche Modell neu kaufen.

Gründe für den Neukauf:
- Alle Teile sind nagelneu insbesonders die beweglichen. (Die Transportmechanik könnte bei deinem Altdrucker bereits abgenutzt sein und zum Problem werden. Wie sieht es mit dem Alter der Elektronik aus. Funktionieren noch alle Sensoren, wie sie sollen?)

- Bei einem neuen Modell ist der Resttintenbehälter noch leer und du kannst guten Gewissens die volle Seitenzahl drucken. (Ist der Resttintenbehälter, meist ein Vlies, voll, schalten die Canondrucker ab. Ich habe mal einen iP 5300-Drucker zerlegt und das Vlies gereinigt. Diese Sauerei werde ich mir nie wieder antun.)

- Du hast wieder eine zweijährige Garantie.
__________________
Viele Grüße
Rudolf
Rudolfo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 21:39   #7
minolta2175
 
 
Registriert seit: 17.02.2006
Ort: Wegberg
Beiträge: 2.224
Zitat:
Zitat von Rudolfo Beitrag anzeigen
- Bei einem neuen Modell ist der Resttintenbehälter noch leer und du kannst guten Gewissens die volle Seitenzahl drucken. (Ist der Resttintenbehälter, meist ein Vlies, voll, schalten die Canondrucker ab. Ich habe mal einen iP 5300-Drucker zerlegt und das Vlies gereinigt. Diese Sauerei werde ich mir nie wieder antun.)
Ich habe den Zähler auf 0 zurücksetzen, der Drucker arbeitet 1A.
__________________
Gruß Ewald
minolta2175 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 09:56   #8
Conny1

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 24.01.2005
Ort: Nähe Watt und Meer
Beiträge: 2.858
Zitat:
Zitat von Ditmar Beitrag anzeigen
Ich nutze das Vorgängermodel (6550), und bin auch sehr zufrieden, hätte ich Dein "Problem", würde ich mir den gleichen nochmals Neu kaufen, oder auf einen Nachfolger setzen.
Jetzt ist bei Dir der Druckkopf kaputt, irgendwann kommt dann ein Auswechseln des Papiereinzuges etc., da lohnt sich doch der Neukauf eher, als eine Reparatur.

Übrigens heist es: "wo die nordseewellen trecken an den Strand"
Vielen Dank dir und den anderen Usern für die Ratschläge!

Ich werde das Druckermodell neu kaufen, wenn ich es auch tunlichst zu vermeiden versuche, dem Wegwerftrend mit Vorschub zu leisten. Hier komme ich aber wohl nicht an einem Neukauf vorbei. Ich werde mir den alten Drucker aber zurückschicken lassen und noch einmal mein Glück mit der von "Minolta2175" praktizierten Vorgehenswesie versuchen. Kostenfrei entsorgen kann ich ihn letztlich auch selbst.

Übrigens entsprichst auch du hinsichtlich des zitierten Liedtextes nicht dem Original.
Im Original geht es noch nicht einmal um Nordseewellen (https://www.stadt-barth.de/p_graehlert.htm).
Hier an der Nordsee heißt es in der Tat üblicherweise "wo de (!) nordseewellen trekken (ziehen) an den Strand". Es ist aber auch die Version mit "spölen" (spülen/spielen) gebräuchlich. Einer meiner Großväter schickte uns Kinder immer zum "spölen" an den Strand, daher meine Version. ;-)
Conny1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 10:53   #9
Ditmar
 
 
Registriert seit: 28.09.2003
Ort: D 10557 Berlin Moabit
Beiträge: 14.964
Zitat:
Zitat von Conny1 Beitrag anzeigen
Übrigens entsprichst auch du hinsichtlich des zitierten Liedtextes nicht dem Original.
Im Original geht es noch nicht einmal um Nordseewellen (https://www.stadt-barth.de/p_graehlert.htm).
Hier an der Nordsee heißt es in der Tat üblicherweise "wo de (!) nordseewellen trekken (ziehen) an den Strand". Es ist aber auch die Version mit "spölen" (spülen/spielen) gebräuchlich. Einer meiner Großväter schickte uns Kinder immer zum "spölen" an den Strand, daher meine Version. ;-)
Den Ursprung kenne ich, und das Lied auch, bin selber an der Küste groß geworden.
__________________
mit einem Gruß von einem Dithmarscher aus dem Zentrum Berlins (Moabit)
Ditmar
Ditmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 11:20   #10
Rudolfo
 
 
Registriert seit: 23.02.2014
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 767
Zitat:
Zitat von minolta2175 Beitrag anzeigen
Ich habe den Zähler auf 0 zurücksetzen, der Drucker arbeitet 1A.
Habe ich damals auch so gemacht. Irgendwann waren dann das Vlies so voll, dass die zum Resttintenbehälter führenden Schläuche verstopften und die Tinte vorn aus dem Drucker lief. Dann habe ich die Reinigung versucht. Die vielen Teile sauber zu bekommen ist ein abendfüllendes Programm. Egal wie geschickt man sich anstellt, es ist und bleibt eine sehr schmutzige Arbeit. ("Sauerei" trifft es am besten.)
__________________
Viele Grüße
Rudolf
Rudolfo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Zubehör » Canon Pixma iX6850 A3+ Wlan Drucker

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:52 Uhr.