Sony Advertising
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony RX-Serie » Sony RX10: Verschlusszeit bei Blitz nur 1/30 Sekunde
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2019, 18:10   #1
mecaline
 
 
Registriert seit: 27.04.2019
Beiträge: 2
Verschlusszeit bei Blitz nur 1/30 Sekunde

Hallo Sony-Fans,

ich habe mich frisch hier angemeldet, da ich eine Frage zu meiner RX10 habe, für die ich so im weiten Netz noch keine Antwort gefunden habe.

Von meinem Hintergrund her komme ich aus der Analog-Fotografie (Canon AE1, Nikon F60) und habe nach etlichen Jahren pause mal wieder etwas in die digitale Welt einsteigen wollen. In so fern sind mir einige "mechanische Werte" durchaus vertraut, aber mit 4 oder 5 stelligen ISO-Werten muss ich mich erst mal anfreunden

Nun zu meinem Problem. Mal einfach beschreiben: In einem kleinen, recht gut mit Tageslicht beleuchteten Festsaal der Gaststätte zeigt mir meine RX10 unter "P" einen Verschluss von 1/30. Normal.

Schalte ich aber den Blitz ein, bleibt der Verschluss auf 1/30. Ich muss gestehen, dass ich das bei den ersten Fotos nicht gemerkt (und auch damit nicht gerechnet habe). Ich kenne es so, dass der Blitz, ob nun intern oder extern seine 1/125 oder 1/250 bekommt, um sauber arbeiten zu können. Bei manuellen Blitzen früher musste man am Blitz noch die Brennweite anpassen, aber die Verschlusszeit? Das war mir hier neu.

In meinem Fall hatte ich sogar recht gut ausgeleuchete Bilder, aber tanzende Menschen mit 1/30 bekommen doch recht viel Tempo und Effekt

Muss ich jedesmal auf "S" schalten und von Hand meine Zeit vorgeben? Sind da auch 1/250 möglich? Warum hält die RX10 sowohl in "P" als auch "Auto" mit aktivem Blitz seine 1/30?

Geändert von mecaline (27.04.2019 um 18:14 Uhr)
mecaline ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 27.04.2019, 21:47   #2
fritzenm
 
 
Registriert seit: 03.11.2014
Beiträge: 1.040
Hallo,

die automatisch gewählte Belichtungszeit kommt daher, weil die Progammautomatik einen Mix von Umgebungslicht und Blitzlicht (als Ergänzung) vorsieht. In vielen Fällen sieht das auch gefälliger aus, als ein hart angeblitztes Motiv, das ansonsten in tiefem Umgebungsschwarz versinkt.

Um eine andere Lichtgestaltung zu erhalten, musst du aus der Programmautomatik raus, u.U. sogar aus allen Automatik-Modi und auf M gehen. Nicht vergessen, in der Digitalfotografie gilt: Probieren geht über studieren. Und das im Prinzip zum Nulltarif, d.h. du kannst ausprobieren, was für dich am besten funktioniert und aussieht.

Sicherlich wäre die 1/30s Belichtungszeit etwas kritisch, zwar nicht unbedingt wg. Verwacklung, was in einer WW-Einstellung noch gut zu beherrschen sein sollte, sondern wg. Motivbewegung. Eine leichte Bewegung + Blitz kann zu unschönen Doppelkonturen führen (Lichteindruck Umgebungslicht + Blitzlicht).

Wg. der Blitz-Synchronzeit musst du dir an der RX10 keine Gedanken machen, da sie keinen Schlitzverschluss hat, wie i.d.R. Reflexkameras, sondern einen Zentralverschluss. Mit dem mechanischen Verschluss lassen sich damit Belichtungszeiten mit Blitz von bis zu 1/1000s realisieren. Ob eine solche Zeit sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt, vor allem, wenn sie kürzer ist, als die Blitzdauer, also die Blitzenergie nicht ausgenutzt wird - obwohl das eher Ausnahmesituationen sind. Ansonsten ist blitzen mit den RX10 um einiges einfacher, als mit Schlitzverschluss-Reflexkameras, da man für kürzere Belichtungszeiten nicht auf spezielle HSS-Modi am Blitz zurückgreifen muss.
fritzenm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2019, 23:05   #3
mecaline

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.04.2019
Beiträge: 2
Aha. Vielen Dank. Auf eine beliebige Synchronisation wäre ich nicht gekommen (was es nicht mittlerweile alles gibt).

Dann würde ich aber statt "M" bei meiner reinen Zeitvorwahl mit "S" bleiben und mich dann entscheiden, ob ich 1/125 oder 1/250 nehme. Die Blende wird mir ja dann entsprechend vorgeschlagen.

Probiere ich mal aus.
mecaline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2019, 23:33   #4
fritzenm
 
 
Registriert seit: 03.11.2014
Beiträge: 1.040
Genau, ausprobieren.

Bei der Blitzfotografie bin ich kein grosser Freund von viel Automatik. Ich frage mich, wie beispielsweise eine Kamera-Programmautomatik, ggf. auch noch mit AutoISO und dann noch einem TTL-Blitz irgendetwas vernünftiges erzeugen soll. Für meine Begriffe sind das zu viele freie Variablen.

Mit der Blendenautomatik bei Blitzbetrieb bin ich auch nie richtig warm geworden, weil dann ja mit der Blende genau der Parameter an der Kamera automatisch gesteuert wird, der entscheidend dafür ist, wieviel von dem Blitz auf das Medium durchgelassen wird (während die Belichtungszeit dafür eher eine untergeordnete Rolle spielt bei Belichtungszeit i.d.R. >> als Blitzdauer).

Die gute alte Technik von mittlerer Verschlusszeit (1/60 - 1/250), relativ offener Blende (ich verwende oft f/4 - f/5), ISO gemäss vorhandener Raumhelligkeit im Bereich 200-800 und dann den Blitz automatisch die benötigte Lichtmenge ergänzen lassen, funktioniert eigentlich immer - vor allem wenn man auch noch eine machbare Motiventfernung einhält.
fritzenm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony RX-Serie » Sony RX10: Verschlusszeit bei Blitz nur 1/30 Sekunde

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:31 Uhr.