Sony Advertising
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Mac Datensicherung Cloud/Offsite
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2020, 19:49   #1
Anthem
 
 
Registriert seit: 27.10.2013
Ort: In meiner Wohnung
Beiträge: 521
Mac Datensicherung Cloud/Offsite

Hallo zusammen,

hier sind ja auch ein paar Mac-User unterwegs und vielleicht habt ihr einen Tipp: Mein Backup zu Hause läuft mit 2 verschiedenen Programmen (Timemachine + CarbonCopyCloner) auf getrennte Festplatten. Automatisch, stabil, zuverlässig. Auch beim zurückholen von Daten. Was ich nicht habe, ist ein Backup "ausser Haus" - also Offsite.

Wie ich das mit CCC und (als Beispiel) OneDrive realisiere, weiß ich. Aber ich möchte die Daten auch verschlüsseln.

Die einzige Lösung, die ich kenne, ist Boxcryptor, aber:
  • in der kostenlosen Variante geht das nur mit verschlüsselten Images. D.h. ich muss jedesmal XXX GB syncen.
  • In der Premium-Abo-Version geht es zwar auch mit einzelnen Dateien, aber dann komme ich ohne Abo auch nicht an die Sicherung. Ich könnte noch nicht mal einen alten Stand "einfrieren".

Am liebsten wäre mir eine Backup- oder Sync-Software, welche die Daten direkt verschlüsselt. Die aktuelle Sicherung soll nicht ersetzt, sondern um die Offsite-Sicherung erweitert werden.

Hat einer von euch einen Tipp?

Viele Grüße aus dem Norden
Michael
Anthem ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 11.11.2020, 20:07   #2
Friesenbiker
 
 
Registriert seit: 13.12.2019
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 698
Soviel aufstand mache ich nicht, bei mir läuft ne Timemachine ständig mit.
Meine alte Ex „2tb timemachine“ Platte habe ich geteilt und kurzfristig als 2te Time drangehängt bis ein aktuelles Backup gesichert war, auf dem 2ten Teil ha e ich den Inhalt meiner Daten (Bilder, Musik, usw) manuell rübergezogen, die Platte geht jetzt ins Bankschließfach zur Platte vom letzten Jahr.
Das Extra Backup mache meist einmal im Jahr im Winter wenn ich Zeit über habe.

Eine Cloud habe selbst am Laufen auf dem Mietserver, da Speicher ich nur zusätzlich Dokumente (Buchungen, Flugtickets, Fotorechnungen, Visum, usw) für Urlaub und Reisen.
__________________
Beste Grüße Carsten
Friesenbiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2020, 20:30   #3
Anthem

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.10.2013
Ort: In meiner Wohnung
Beiträge: 521
Hallo Friesenbiker,
früher habe ich das ähnlich gemacht. Inzwischen habe ich aber so viele wichtige Daten auf dem Rechner, dass das nicht mehr ausreicht. Es ist halt wie mit jeder Versicherung: so lange man sie nicht braucht, zahlt man umsonst.

Letzte Woche waren meine Frau und ich unterwegs an die Schlei. Wir waren schon so 20 km weg von zu Hause, als wir uns fragten, wer das Schlafzimmerfenster zugemacht hat. Upps! Wir haben gerade ein Gerüst am Haus, so das jeder Grundschüler/in durch ein offenes Fenster rein gekonnt hätte. Wir sind also wieder rumgedreht und haben nachgesehen. Das Fenster war zu.

Ich habe sonst solche Sorgen nicht. Es ist ja auch in meinem Leben noch nicht derartiges passiert. Aber es hat die Überlegungen für ein Offsite-Backup wieder nach vorne geholt.

Michael
Anthem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2020, 20:41   #4
cbv
 
 
Registriert seit: 12.08.2009
Beiträge: 2.441
Rclone
__________________
Mahalo, Chris

I'm not a pessimist. At some point the world shits on everybody. Pretending it ain't shit makes you an idiot, not an optimist.
cbv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2020, 20:45   #5
Friesenbiker
 
 
Registriert seit: 13.12.2019
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 698
Moin Michael,
Ich habe aktuell 3,1 Versicherungen,
Eine liegt im Safe in der Bank und die anderen hier, bzw noch hier.

Vor 21 Jahren wurde bei uns in einer relativ modernen Mietwohnung eingebrochen, mit dem Kuhfuss das Fenster aufgehebelt, quasi ohne Druckspuren zu hinterlassen oder Lärm zu machen, seit dem haben wir ein Banksafe

Schönen Gruß in den Südosten
__________________
Beste Grüße Carsten
Friesenbiker ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 11.11.2020, 20:48   #6
MacSource
 
 
Registriert seit: 13.12.2005
Ort: D-20144 Hamburg
Beiträge: 957
Ich mache es so:
System bzw. Programme lassen sich ohne weiteres wiederherstellen (Lizenzschlüssel zu jeder SW in 1Password, Installer separat gespeichert).

Wirklich wertvoll sind ja Deine “eigenen“ Daten (seien es Bilder, Musik, Korrespondenz, Steuererklärung etc.).

Da TimeMachine (auch wegen der Abhängigkeit an den Spotlight-Index) schon das eine oder andere Mal massiv “gezickt“ hat, sichere ich hauptsächlich mit CCC.

CCC kämpft zwar seit APFS mit der Erstellung bootfähiger UND verschlüsselter Backups, daher:
• externe 2.5" HDD als Mac OS Extended (journaled, verschlüsselt) einrichten (APFS ist bei HDD nicht vorteilhaft).
• darauf dann meine/n User-Ordner (die unwiederbringlichen Daten) sichern.
• mindestens 2 Sets, 1 zuhause, 1 extern im Büro, wöchentlicher Wechsel.


Hoffe, das bringt Dich weiter

Gruß aus HH,

Christian
__________________
.
.

Mir scheint, das wichtigste Grundrecht in Deutschland heißt: “Skifahren und Urlaubsreisen sind auch in Pandemiezeiten unantastbar!“
MacSource ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2020, 20:56   #7
MonsieurCB
 
 
Registriert seit: 25.02.2012
Ort: Endingen am Kaiserstuhl
Beiträge: 469
Nachdem Time Machine KEINE bootfähige Sicherung bietet, genügt mir CCC,
verbunden mit 1 x pro Monat separater Komplettkopie des Mac auf ein externe
1 TB-SD. Cloud-Lösungen traue ich aus Prinzip nicht, weil man sich von
nicht beeinflussbaren externen Faktoren abhängig macht. Und SOOO geheim,
dass ch sieverschlüsseln müsste, sind meine Dateien nicht .. ;-))) sorry, wenn ich
somit wenig beitragen kann ... Gruß, Chris
MonsieurCB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2020, 21:00   #8
Anthem

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.10.2013
Ort: In meiner Wohnung
Beiträge: 521
Zitat:
Zitat von Friesenbiker Beitrag anzeigen
Schönen Gruß in den Südosten


@cbv: Danke für den Tipp. Ich schaue mir RCLONE mal an.

@MounsiurCB
@MacSource

CCC habe ich ja auch im Einsatz, da ich mit der Time Machine auch schonmal Probleme hatte. Das ist zwar 10 Jahre her, aber wer weiß...

Bootfähig muss die Sicherung gar nicht sein, Hauptsache, ich bekomme die Daten wieder. Ich sichere auch grundsätzlich alles, weil ich mir keine Gedanken machen will, ob wirklich alles wichtige in der Sicherung drin ist.

Da ich meinen Papierkram um 90% reduzieren konnte, habe ich durchaus Daten, die ich verschlüsseln möchte. Selbst eine Backup-HD die im Büro liegt, würde ich verschlüsseln. Das ist ja noch einfacher, die an einen Mac anzustöpseln.

Michael

Geändert von Anthem (11.11.2020 um 21:15 Uhr)
Anthem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2020, 21:28   #9
Kurt Weinmeister
 
 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 3.759
Zitat:
Zitat von cbv Beitrag anzeigen
Ist auch meine Wahl.
__________________
Chefexeget an der Rudolf-Steiner Schule
Kurt Weinmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2020, 22:47   #10
rudluc
 
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Oberbergischer Kreis
Beiträge: 2.005
Ich bin da ein bisschen vertrauensseliger. Mir reicht die Teilsyncs in die iCloud und in OneDrive sowie die Diskstation und das Komplettbackup in die Time Machine auf einer 5TB USB-Festplatte. Damit kann ich meine eigenen Fehler auch mal ausbügeln.
So wichtig sind meine Daten als Ruheständler nicht mehr.
rudluc ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Mac Datensicherung Cloud/Offsite

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:56 Uhr.