Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.02.2021, 02:03   #625
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Karlsruhe
Beiträge: 7.822
Ich habe auch den Eindruck, das im Moment mehr A99II am Markt sind, als gewohnt. Dennoch bin ich meine beiden A99II gut losgeworden, Nachfrage besteht also. Kein Wunder, wenn eine so tolle Kamera zu den aktuellen Preisen zu haben ist. Gründe, warum es gerade jetzt gehäuft passiert, sehe ich vor allem in folgenden Punkten, die zeitlich annähernd zusammenfallen:
  • Sony Winter-Cashback
  • Aktuelle Preissenkung bei einigen Kameras
  • Auch nach Ende des üblichen 4-jährigen Turnusses kommt keine A99III
  • Das Flaggschiffmodell A1

Zitat:
Zitat von Windbreaker Beitrag anzeigen
... Die A1 ist für mich nicht der ersehnte Nachfolger zur A99ii. Denn alles, was die A1 ausmacht, kann man mit den adaptierten A-Mount Optiken eben nicht nutzen. Diese Erfahrung musste ich schon mit der A9 machen die ich mir zur A99ii gekauft hatte. Der Geschwindigkeitsvorteil von A9/A9ii oder A1 ist eben nicht nutzbar. Alles andere was sich bei Sony seit der A99ii getan hat, kann die A7R4 aber auch. Das heißt für mich, Landschaft, Street oder Studio brauchen keine A1 und deshalb machen adaptierte Optiken für mich an der A1 einfach keinen Sinn. Wer adaptieren möchte, ist mit der A7R4 genauso gut bedient denn alles, was diese Optiken verarbeiten können, kann sie ebenso gut.
Das trifft natürlich zu, wenn man davon ausgeht, dass der / die Kamerabesitzer/in nur eine Sache fotografiert. Aber je nach Anwendung kann man doch einen Objektivmix verwenden.

Ich fotografiere Landschaft, Tiere und gerne auch nachts. Für Landschaft braucht man keine A1, für Tiere, insbesondere Vögel im Flug, ist sie sicher ein Traum, an den man aber genausogut manuelle Festbrennweiten adaptieren kann, bei denen einem der tolle AF aber nichts nützt. Dafür hat man aber die 50MP mit einem Rauschverhalten, das offenbar den langsameren Kameras gleichkommt und wohl auch einem guten Dynamikumfang. Warum sollte man für geeignete Zwecke nicht auch Objektive wie manuelle Festbrennweiten adaptieren?

Bisher gab es im Sony-Sortiment keine Alround Vollformatkamera jenseits 24MP, die sich leistungsmäßig stark von der A99II abgesetzt hat. Das ist mit der A1 nun aber der Fall, zumindest beim Af und der Geschwindigkeit allgemein. Eigentlich ist sie abgesehen davon, dass sie nicht im A99II Gehäuse sitzt, genau das, was ich mir gewünscht hätte, nur viel zu teuer. Sie kostet mehr, als ich für die A7rIII und A7rIV zusammen gezahlt habe und für mich ist es dann doch wichtiger, zwei Kameras zu haben. Wer aber nur Sport oder Wildlife macht, sollte mit nur einer A1 gut bedient sein.

Interessant wurde für mich der Wechsel zum E-Mount erst durch Cashback und Rabatte, die den Umstieg finanziell vertretbar machten. Was technisch gezogen hat, waren das bessere Tracking der A7rIV das zusammen mit den 61MP und dem tollen Sony 200-600 mit OSS und auch + dem SEL14 ein Paket ist, das die A99II mit dem 70-400G oder dem Tamron 150-600 schon merklich hinter sich lässt. Das 24-105 ist dazu auch eine sehr schöne Beigabe. Als drittes Objektiv habe ich dann noch das SEL20 f1,8. Damit bin ich für E-Mount passend ausgerüstet. Was noch fehlt, nehme ich vom A-Mount. Mal mit kleinen Kompromissen, mal ohne Kompromisse (MF). Mein Samyang 14mm f2,8 braucht sich hinter dem SEL 20mm f1,8 auch bei 61MP nicht zu verstecken, selbst wenn man das Sony auf f2,8 abblendet. Würde ich die A1 kaufen, wäre das nicht anders.

Die E-Mount Kameras sind zweifellos auch gut (wenngleich sie nicht nur Vorteile gegenüber der A99II haben), machen das was sie sollen und sind nach den eigenen Vorlieben konfiguriert auch tolle Werkzeuge, aber eine Verbindung wie zur A99II kommt damit bei mir bisher nicht auf, aber unser Verhältnis bessert sich.
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links