Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.11.2021, 10:14   #7
ddd
Moderator
 
 
Registriert seit: 15.01.2004
Ort: D-31311 Uetze
Beiträge: 3.998
moin,
Zitat:
Zitat von loewe60bb Beitrag anzeigen
....wie kommt man auf so japanische Seiten überhaupt?
Auch wenn´s mich natürlich nix angeht, aber manchem scheint doch mächtig langweilig zu sein...
wie schon angemerkt, wurden die in den diversen News- und Rumor-Seiten verlinkt (auch z.B. bei dpreview), und die offiziellen Einstellungslisten finden sich schon lange in den Firmware-Listen im Forum (z.B. hier)

Da sind die jetzt ausgesetzten Modelle aber nicht aufgeführt.
Bei der a6400 bin ich mir recht sicher, dass die Produktion nur angehalten ist.
Die a6100 gibt es (im Moment noch) in silber, nur das schwarze Modell ist gestoppt (oder silberne liegen genug "auf Halde").

Anders dagegen die a7M2 (a7RM2 und a7SM2 sind seit September 2021 abgekündigt und werden nicht mehr hergestellt), dass könnte ab Stückzahlverfügbarkeit der a7M4 das Ende sein, und die a7M3 würde dann preislich attraktiver gestaltet. Sicher bin ich da nicht, als Einstieg/Preisbrecher speziell in "emerging markets" dürfte die bei abgeschriebener Produktionsanlage und Entwicklungskosten weiter interessant sein.

Sony hat übrigens wiederholt -zuletzt bei a7RM3 und a7RM4- sog. "A"-Modelle -manchmal auch "silent", d.h ohne Ankündigung und äußerliche Sichtbarkeit- als refresh gebracht, dabei wurde mehrfach vor allem das mainboard durch eines aus aktueller Produktion ersetzt und firmwareseitig auf die unveränderte Spec "kastriert". Ist billiger als verschiedene Versionen zu fertigen und vereinfacht die Bauteilbeschaffung (weniger Varianten, größere Stückzahl, lohnt immer).

Das Extrembeispiel war die silent-Version der RX100 von 2017, fünf Jahre nach Einführung 2012. Nur erkennbar an Firmware-Version 2.00, die "echte" RX100 hat v1.10 von 2015. Die bekam damals ein leicht modifiziertes RX100M4-Mainboard.

Problem sind übrigens nicht die Spezial-ICs (Sensor, "Bionz" samt Flash und RAM, DFE aka FrontEnd-LSI), sondern ganz profane Spannungsreglerbauteile und Leistungstreiber, und wohl immer noch die AKM-Audio-ICs (das ist die abgebrannte Fabrik, daher ist auch das Mikrofon betroffen). Siehe auch das Weglassen der Ladegeräte bei Nikon, auch dort fehlen die Spannungsregler.

Diese Versorgungsengpässe betreffen alle Bereiche, denn diese ICs sind in jedem (!) Elektrogerät (Billig-Fön/Toaster/Kaffemaschin' mal aussen vor, unser Toaster enthält jedenfalls welche).

-thomas
__________________
gruesze, thomas -das Leben ist zu kurz, um sich über kostengünstige, mittelmäßige Objektive zu ärgern- ... ich moderiere nicht, ich bin hier nur der Hausmeister.
So kannst du das Sonyuserforum und unsere Arbeit unterstützen
ddd ist offline   Mit Zitat antworten