SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Blitzgeräte und Beleuchtung (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=26)
-   -   Adapter 5400xi/hs -> 7D - User mit Lötkolben gesucht ;-) (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=31506)

sebi 11.11.2006 01:53

Re: Protokoll-Neuigkeiten
 
Zitat:

Zitat von mts
Zitat:

Zitat von sebi
Ich habe nochmal den Datenlogger angeworfen.

Hast du mal die Buchse unter die Lupe genommen, in die die Minolta-Blitzkabel CD, EX und OC-1100 eingesteckt werden? Liegen dort die gleichen Datenpakete an? Modifiziert dein Microcontroller auch die dort anliegenden Signale? Genügt möglicherweise ein modifizierter Blitz (drahtlos ausgelöst bzw. über den Blitzfuß angeschlossen), um mehrere mittels Kabel CD angeschlossene Blitze zu steuern?

Hallo mts,

die Kontakte an der Buchse sollten dieselben Signale führen (die internen Kabel haben auch dieselben Farben), allerdings sind sie nicht direkt dem Blitzfuß parallel geschaltet (vermutlich zwei Eingänge am internen Controller des Blitzes). Die Modifikation dürfte sich daher nicht auf die Signale an der Buchse auswirken. Wie Minolta das Problem mehrere Blitze per "Verteilerdose" gelöst hat, weiß ich nicht. Der Weg Kamera->Blitz ist nicht das Problem, aber wenn 3 Blitze durcheinander quasseln, ist es etwas schwierig. Entweder es gibt eine Master-Buchse (die Informationen dieses Blitzes zählen), oder die Daten zur Kamera werden vom Verteiler erzeugt, die Blitzdaten "entsorgt".

Gerade habe ich den Wireless-Support für die Dimage fertig gestellt, sie verwendet ein etwas anderes Protokoll (ein paar Blitze mehr - wieso auch immer). Derzeit ist dafür der Testblitz auf der Strecke geblieben, aber der soll auch wieder Einzug halten. Die Belichtung zwischen den Modellen braucht auch noch etwas Feinschliff...


Gute Nacht,
Sebi

artie 11.11.2006 12:55

Hallo Zusammen

Ich habe seit gestern einen 5200i zum umbauen bekommen. Erste Versuche mit der Version 0.90 und xi compiliert haben ergeben, das dieser Blitz ein anderes Timing als der xi oder hs besitzt. Im S-Mode kann mit einer Zeit von < 1/50 eine Blitzauslöung aufgenommen werden. Ab 1/50 sieht man, das der Verschluss zur hälfte geschlossen ist.

Zweite Merkwürdigkeit: Der 5200i nimmt immer 1/1 Leistung. Wurde die Leistung manual gewählt? Leider habe ich keine Beschreibung zum Blitz bekommen. Hat jemand die Anleitung zum 5200i als PDF?

Ein schönes Wochenende zusammen

Artie

PeterHadTrapp 11.11.2006 15:00

Zitat:

Hat jemand die Anleitung zum 5200i als PDF?
notfalls hier:
:arrow: ebay

Fredda 11.11.2006 22:45

Ich hab meinen 5200er heute in ein Paket gepackt, das dann seine Reise zu Sebi antreten wird.
Dann wissen wir sicherlich bald mehr.

Grüße

Marco

artie 12.11.2006 00:46

Hallo Fredda und Mitleser

Danke Fredda für deine Hinweis. Wenn Sebi mit dem 5200i experimeniert, kann ich als Betatester behilflich sein.

Artie

sebi 12.11.2006 01:23

Hallo Freunde der Nacht,

es gibt mal wieder eine neue Softwareversion: flashconv-0.9.1. Hier sind die angesprochenen Änderungen bezüglich der Reflektorposition eingearbeitet, wireless mit der Dimage funktioniert (inklusive Testblitz ;)). Die Belichtungszeiten stimmen nach meinen Tests, eventuell ist bei der Dimage eine Korrektur -0,5EV notwendig. Die Dimage neigt im WW-Bereich zur Überbelichtung, unter 24mm ist das kein Wunder - der 5600er mit WW-Streuscheibe hat Werte für 17mm, da muß der 5400er passen.

Das kniffelige war vor allem, alle Kameras halbwegs unter einen Hut zu bekommen. Ich habe für die letzten Messungen einen anderen Blitzempfänger zur Auswertung benutzt und dabei erstaunt festgestellt, daß der 5600er bei Dynax und Alpha offenbar einen HSS-Meßblitz verwendet (auch im normalen Modus). Der läßt sich - bisher - mit dem 5400er nicht nachahmen (mit dem XI wird es nie gehen, evtl. mit dem HS, falls dieser im HSS-Modus ebenfalls einen solchen Blitz nutzt). Der nachgeahmte Vorblitz muß daher so abgegeben werden, daß die Leuchtdichteverteilung während der Messung etwa dem Meßblitz entspricht. Und hier haben die Kameras offenbar größere Unterschiede, vermutlich brauchen sie unterschiedliche Zeiten zur Messung. Die 7D erweist sich als sehr tolerant, Dimage und :alpha: sind recht empfindlich. Mit der aktuellen Einstellung funktionieren alle hier getesteten Kameras (Dimage A1, Dynax 7D, :alpha: 100) einwandfrei, im direkten Vergleich (mit allen Vorbehalten, ich habe den Aufwand gescheut, jedesmal Objektiv etc. hin- und herzubauen, sondern lediglich auf gleiche Zoomeinstellung und Zeit/Blendenkombination geachtet) ist die :alpha: etwas knapper, aber alles im Rahmen (ca. -1/2EV).

@artie: für Tests der neuen Version bin ich wie immer dankbar! ;-)

Sebi

PeterHadTrapp 12.11.2006 12:20

Hi Sebi

ich habe gestern noch was entdeckt:
die manuelle Auslösung über die rote Taste funzt nicht wenn der Blitz nicht auf der Cam steckt.
Nur so als Hinweis.

PETER

Darkstar2000 13.11.2006 16:46

Hallo Sebi,
ich würde den den Konverter gerne für meine 5D nachbauen und habe ein paar Fragen. Ist der Platz im Blitz so begrenzt, dass ein Nachbau in SMD Sinn machen würde? Ich überlege nämlich die Platine mit SMD Bauteilen aufzubauen und mit einer 8-poligen bzw. zwei 4-poligen Buchsen zu versehen. Dann könnte man das ganze vielleicht in Epoxidharz eingießen und bräuchte sich nicht um die Isolierung zu kümmern. Die Frage ist, kann man den ATMEL auch programmieren, wenn er in der Schaltung eingebaut ist, oder nur ohne externe Bauteile? Das würde das Einspielen von neuen Softwareversionen vielleicht etwas vereinfachen. Hast Du vielleicht ein Bild vom Layout? Ich bin nämlich ziemlich schlecht im routen...

Gruß Helge.

sebi 13.11.2006 17:04

Zitat:

Zitat von PeterHadTrapp
Hi Sebi

ich habe gestern noch was entdeckt:
die manuelle Auslösung über die rote Taste funzt nicht wenn der Blitz nicht auf der Cam steckt.
Nur so als Hinweis.

PETER

Hallo Peter, hallo Mitblitzer ;-)

Danke für den Hinweis, ich werde das mal prüfen. Ich hatte sowas schon mal und dachte, es wäre ausgemerzt.

Artie hat mir im geschrieben, daß er mit der 0.9.1 und der 7D eine recht hohe Ausschußquote hat. Ich habe gerade mit den drei hier rumliegenden Kameras einen ausführlichen Test in der Wohnung gemacht und mit keinem der Testteilnehmer trat das von Artie beschriebene Verhalten auf. Allerdings ist richtig, daß sich der Blitz bei mittleren Zoomeinstellungen am wohlsten fühlt, hier paßt die Belichtung IMHO perfekt. Auch beim Bouncen gab´s keinerlei Probleme. Im WW-Bereich muß man bisweilen nach unten korrigieren - wegen der fehlenden 17mm-Einstellung ist das nicht verwunderlich.

Artie hat vorgeschlagen, eine Version pro Kamera herauszubringen und die derzeitige Erkennung zwischen 7D und :alpha:/Dimage (letztere nutzen einen kürzeren Vorblitz) festzunageln. Das gefällt mir vor allem deshalb nicht, weil damit eine Benutzung ggfls. an zwei Kameras ausscheidet. Die Erkennung ist eigentlich auch nicht sonderlich empfindlich - ein Byte wird von Dimage und :alpha: auf 0x00 gesetzt, während die D7D hier einen Wert einträgt. Es müssen also schon einige Bits auf dem Weg von der Kamera in den Blitz umkippen.

Der Plan ist deshalb vorerst, die Erkennung ggfls. noch zu verfeinern und eine Universalversion beizubehalten. Auch werden erst Tests mit den fertigen Platinen ein endgültiges Ergebnis bringen - ich habe noch ein paar Widerstände (für die Techniker: externe Pull-Ups an allen Datenleitungen, die internen des Tiny sind evtl. etwas mickrig, außerdem an den externen Leitungen zum Blitz 10k als ESD-Schutz) vorgesehen, die mir für die Freidrahtvariante zu fummelig sind. Auch in der Spannungsversorgung gibt´s Änderungen - die geplante Diode ist eine Schottky-Diode und hat daher weniger Spannungsabfall (ist im Schaltplan schon drin, derzeit habe ich aber eine 1N4148 eingesetzt). Aber noch sind leider die Platinen nicht da, ich kann also kein Testmuster aufbauen.

Thema 5200i: habt Ihr irgendwo vernünftige 5V auftreiben können? Da sie direkt auf den Controller gehen, sollten sie schon einigermaßen stabil sein. Vielleicht hängt´s ja bereits daran?

Sebi

sebi 13.11.2006 17:15

Zitat:

Zitat von Darkstar2000
Hallo Sebi,
ich würde den den Konverter gerne für meine 5D nachbauen und habe ein paar Fragen. Ist der Platz im Blitz so begrenzt, dass ein Nachbau in SMD Sinn machen würde? Ich überlege nämlich die Platine mit SMD Bauteilen aufzubauen und mit einer 8-poligen bzw. zwei 4-poligen Buchsen zu versehen. Dann könnte man das ganze vielleicht in Epoxidharz eingießen und bräuchte sich nicht um die Isolierung zu kümmern. Die Frage ist, kann man den ATMEL auch programmieren, wenn er in der Schaltung eingebaut ist, oder nur ohne externe Bauteile? Das würde das Einspielen von neuen Softwareversionen vielleicht etwas vereinfachen. Hast Du vielleicht ein Bild vom Layout? Ich bin nämlich ziemlich schlecht im routen...

Gruß Helge.

Hallo Helge,

ich habe für die Platine ebenfalls die SMD-Variante vorgesehen. Mit Platine dürfte es auch nur so gehen, freiverdrahtet kann man evtl. auch ein DIP-Gehäuse unterbringen (Beinchen auf den "Bauch" umbiegen und Kabel / Bauelemente direkt anlöten).

Das Layout möchte ich erst rausgeben, wenn ich´s mit einer real existierenden Platine getestet habe. Zwar sind es nur ein paar Verbindungen, aber der Teufel ist bekanntlich ein Eichhörnchen. Und was einmal im Netz ist, kann man kaum wieder zurückziehen - wäre ärgerlich, wenn wegen sowas 5400er sterben (wie schon geschrieben ist die 5V-Leitung etwas sensibel).

Für eine Buchse dürfte allerdings der Platz fehlen. Eventuell bekommt man mit Stiftleisten im 1,27mm-Raster einen ISP-Header drauf, habe ich aber nicht getestet. Ohne Header ist die Isolierung einfach: eine einseitige Platine reicht aus, die Unterseite ist dann eh´ isoliert, auf die Oberseite kommt Isolierband, und gut. Nächstes Problem: die Schnittstelle für die high-voltage-Programmierung ist IMHO nicht genormt...

Mit der aktuellen Variante ist eine Programmierung im eingebauten Zustand möglich, solange die Schaltung nicht an den Blitz angeschlossen ist. Das ist durch die drei Steckverbinder ja einfach möglich. Für die Programmierung der SMD-Tinys gibt´s SMD-Testclips, die man einfach auf das IC klemmt und 1:1 mit dem Programmieradapter verbindet.

Sebi


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:34 Uhr.