SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Blitzgeräte und Beleuchtung (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=26)
-   -   Adapter 5400xi/hs -> 7D - User mit Lötkolben gesucht ;-) (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=31506)

sebi 07.10.2006 19:05

Zitat:

Zitat von matthiaspaul
Einfach Klasse, wie schnell das Projekt sich hier fortentwickelt - meine Hochachtung. :-) Ich komme im Moment kaum dazu, alles nachzuhalten... ;-)
Zitat:

Zitat von sebi
Zwei Adapter halte ich nicht für sinnvoll - ich will´s ja fest in den 5400er einbauen. Evtl. könnte man eine Zeittabelle (jeweils 64 Byte) ins EEPROM auslagern, dann hätte man etwas gewonnen. Oder einen größeren ATtiny nehmen - aber ich hab´ grad keinen da... Und 2kB Flash ist irgendwie overkill ;-)

Ich hab noch ein paar ATtiny25 und ATtiny45 in SOIC-8 oder DIP-8 Bauform mit 20 oder 10 MHz hier. Davon könnte ich Dir ein paar zuschicken - aber realistischerweise würdest Du die nicht vor Ende nächster Woche in Händen halten, da ich vor lauter anderen Projekten vorher leider kaum zur Post kommen werde...

Ach, das hatte ich ja ganz vergessen: das Reflektor-Bit wird mittlerweile korrekt gesetzt, und Wireless ist auf allen 4 Kanälen möglich. Der Code ist - nach einigen Optimierungen - mit beiden Varianten 1000 Byte groß ;-) Ich habe jetzt also alles drin, was drin sein sollte, und eine Version ist so weit, daß man sie komplett in den Blitz einbauen kann.

Zitat:

Zitat von matthiaspaul
Was die "Verschwendung" von Speicherplatz angeht, ich bin sicher, uns fallen noch tolle Zusatz-Features ein, mit denen man den "überflüssigen" Speicher eines ATtiny25 oder ATtiny45 füllen könnte, z.B. umschaltbare Kalibrierkurven für unterschiedliche Blitzgeräte, Speicherung eines Wertes für die Verwendung bei späteren Aufnahmen (die dann ohne Vorblitzauslösung auskommen könnten und so keine Probleme mit Lidschlußreflexen mehr erzeugen würden).

Na ja, ob das alles realisierbar ist? Zumal ja keine Bedienelemente für den neuen Mikrocontroller zur Verfügung stehen. Abgesehen davon bin ich froh, daß die Geschichte so erstmal reibungslos läuft (abgesehen von den jetzt noch nötigen Anpassungen an verschiedene Blitzgeräte).

Zitat:

Zitat von matthiaspaul
Noch eine Ideen für die, die ihren Blitz nicht modifizieren wollen und eine externe Adapterlösung favorisieren würden:

Könnte man die Versorgungsspannung für den Microcontroller nicht mit Diode, Widerstand und kleinem Elko aus dem High-Pegel des F2-Signals bei Blitzbereitschaft generieren, so daß keine eigene Stromversorgung nötig wäre? Ich hab' nicht ausprobiert, wie stark das Signal belastbar ist, aber der ATtiny dürfte doch eigentlich nur minimal Strom ziehen...

Hatte ich auch überlegt. Ich hab´s verworfen, weil das Signal beim Auslösen des Blitzes doch eine Zeit auf Low gezogen wird - gerade in der Zeit, da der Controller die Zeit des Blitzes begrenzen muß. Mit einem ordentlichen Elko sollte das aber machbar sein. Der ATtiny zieht im Betrieb ca. 6mA, das ist nicht die Welt.

Bei einer externen Lösung entfällt übrigens auch wireless erstmal - der interne Empfänger steht außen am Blitz ja nicht zur Verfügung. Man müßte also einen eigenen Empfänger dranhängen.

Ich mach gerade mal einen Entwurf für eine Leiterplatte, außerdem will ich Peters 5400hs noch anpassen.

Sebi

Gerhard12 07.10.2006 19:30

Echt heisses Projekt :D

Frage: Passt das auch datenmässig für den 3500XI oder gibt es da
Einschränkungen ?
Wenn das theoretisch funktioniert werde ich das gerne mal testen :D

Gruß aus dem Norden

Gerhard

sebi 07.10.2006 20:46

Zitat:

Zitat von Gerhard12
Echt heisses Projekt :D

Frage: Passt das auch datenmässig für den 3500XI oder gibt es da
Einschränkungen ?
Wenn das theoretisch funktioniert werde ich das gerne mal testen :D

Gruß aus dem Norden

Gerhard

Das funktioniert grundsätzlich mit jedem Blitz, der über das Low-setzen einer Leitung ausgelöst und über das High-setzen einer zweiten Leitung wieder gestoppt wird. Bei Minolta-Blitzen mit Hot-Shoe sollte das grundsätzlich der Fall sein. Allerdings sind die Leuchtzeiten im Quellcode für den 5400xi angepaßt - damit für einen Blitz mit LZ 54. Für andere Blitze müssen diese Tabellen angepaßt werden - alles weitere sollte identisch sein. Vermutlich stimmen die kürzeren Zeiten sogar, nur bei längeren Werten macht sich der schnellere Helligkeitsabfall bemerkbar. Aber wie gesagt - ist nur eine Vermutung.

Eine Platine für SMD-Bestückung würde übrigens 19x14mm "groß"; 37 Stück (Mindestfläche des Platinenherstellers: 80/120) kosten knapp 16,- EUR. Wenn genügend Interesse besteht, würde ich mal eine Platine machen lassen (dauert doch nur 5 Arbeitstage, sind wohl schneller geworden!?). Macht für eine Platine ca. 0,50 €; Bauelemente kosten etwa 5 €. Eventuell lasse ich mich auch breitschlagen, ein paar Platinen zu bestücken, diese müßten dann nurnoch eingelötet werden.

Und zum Schluß für diejenigen, die überlegen, ob der Aufwand lohnt, noch ein Bild, welches "fix mal zwischendurch im P-Mode mit Blitz 45° gegen die Decke" aufgenommen wurde:
http://www.d7userforum.de/phpBB2/4im...ls/6/greta.jpg

Cheers,
Sebi

@Peter: Sorry, für ´ne PM hat´s noch nicht gereicht. Werde mich jetzt mal um Deinen Blitz kümmern, melde mich, wenn´s was Neues gibt!

mike63 08.10.2006 20:24

Hallo sebi,

ich möchte mich auch in die Reihe der Interessenten für einen Bausatz einreihen, da ich soeben einen 5400 hs für meine große Schwarze in der Bucht erstanden habe.

Solltest Du noch ein weiteres Testobjekt benötigen, so kann ich ihn Dir sofort nach Erhalt inkl. des Betrages für den Umbau zusenden.

PN genügt.

Viel Erfolg.

Viele Grüße

Mike

sebi 08.10.2006 20:37

`N abend allerseits,

die Bastelei an Peters 5400HS ist in vollem Gange - dummerweise hat sie auch ein paar Ungereimtheiten im Code zutage gefördert. Daher bin ich gerade dabei, das Ganze zu optimieren. Ob letztendlich eine Universallösung bzw. wenigstens eine Version pro Blitzversion (xi/hs) herauskommt, kann ich noch nicht mit Sicherheit sagen. Derzeit sind erstmal "regression bugs" angesagt - der Blitz nimmt immer dieselbe Zeit, egal was die Kamera ihm erzählt :roll:

Erstmal danke für die vielen Angebote an XI und HS-Blitzen - und vor allem das Vertrauen, welches mir hier entgegengebracht wird. Vor allem an PeterHadTrapp, der ohne viel Federlesens seinen 5600er für Tests bereitgestellt hat! Ohne diese Leihgabe wäre ich längst nicht so weit! :top: Jeweils einen weiteren XI- und HS-Blitz habe ich inzwischen (bzw. ist unterwegs), ich melde mich, wenn ich weiteres Studienmaterial brauche ;-)

Ciao,
Sebi

ManniC 08.10.2006 22:15

Zitat:

Zitat von sebi
Erstmal danke für die vielen Angebote an XI und HS-Blitzen

Ist ja für einen verdammich guten Zweck :top: :top: :top:

Auch von mir an dieser Stelle ganz herzlichen Dank für Deine Initiative und Deinen Einsatz !!!

edroony 10.10.2006 19:27

Hallo Sebi,
Peter hat mich auf diesen Beitrag aufmerksahm gemacht. Ich habe einen 5400xi Blitz den ich gerne umrüsten würde, habe ebenfalls das Problem eine vollkommene Elektronik Niete zu sein, ich deke aber mit einer Step by Step Anleitung würde ich eine fertige Platine einbauen können.

SUPER Projekt :top: :top: :top:

Grüße
Andreas

sebi 11.10.2006 14:53

Hallo miteinander,

ich habe heute einen weiteren 5400xi erhalten und konnte erstmals zwei baugleiche Geräte vergleichen. Ergebnis: die Belichtung ist nahezu identisch. Zumindest für dieses Modell sieht´s also danach aus, als könne man alle Geräte mit derselben Software versorgen.

Der 5400hs funktioniert auch, allerdings muß ich die Belichtungstabellen noch etwas anpassen - ab Blende 13 werden die Bilder etwas dunkel. Außerdem blitzt er ab und zu mal mit voller Leistung und manchmal gar nicht. Erst dachte ich, daß es am Blitz liegt, aber dann trat das Phänomen auch mit dem xi auf, der hs ist lediglich etwas empfindlicher. Vermutlich ist die Synchronisation noch nicht ganz perfekt und der Adapter erzeugt Blitze, wo gar keine gewünscht sind.

Platz im Code ist auch vorhanden - durch die Optimierungen belegt das Programm nur noch 890 Bytes bei voller Funktionalität.

Apropos hs: Weiß evtl. jemand, wie die 700si im Zusammenspiel mit HSS-fähigen Blitzen den Meßvorblitz auslöst? Der sollte ja evtl. für das digitale Protokoll auch verwendbar sein?! Meine 7xi kann kein HSS - daher kann ich das Protokoll nicht selbst auslesen.

Grüße aus dem sonnigen Münster,
Sebastian

sebi 12.10.2006 00:17

Guten Morgen ;-)

Zitat:

Zitat von sebi
Außerdem blitzt er ab und zu mal mit voller Leistung und manchmal gar nicht. Erst dachte ich, daß es am Blitz liegt, aber dann trat das Phänomen auch mit dem xi auf, der hs ist lediglich etwas empfindlicher. Vermutlich ist die Synchronisation noch nicht ganz perfekt und der Adapter erzeugt Blitze, wo gar keine gewünscht sind.

Auch der 5400HS scheint geknackt: dieses Blitzlein möchte gerne vorab informiert werden, wann denn bitteschön ein Blitz ansteht. Ohne diese Information blitzt er so, wie er es für richtig hält. Angenehmer Nebeneffekt: die OK-Anzeige funktioniert nun zuverlässig - mußte der Blitz nicht die volle Leistung abgeben, leuchtet sie auf. Wieder ein Feature mehr auf der Liste! Die Belichtungszeiten sind so unterschiedlich, daß ich nicht mehr an eine bloße Serienstreuung glaube - mal sehen, was der Vergleichsblitz dazu sagt. Die Auflösung der Timing-Werte wird jedenfalls von 8 auf 16 Bit steigen - durch die neue Steuerung ist ein präziseres Timing mit größeren Abstufungen möglich. Das dürfte auch den xi-Blitzen zugute kommen.

Sofern das die letzten "Zwischenfälle" bleiben, werden wohl im Laufe der nächsten Woche ersten umgebauten Blitze an ihre Eigentümer zurückgehen.

Den Frieden der Nacht wünscht
---- Se - gääähn - bi ----

neo2006 12.10.2006 00:40

Wünche Dir einen erfrischenden Schlaf, nicht das Du am Lötkolben einschläfst :lol:
Das gibt sonst Hässliche Brandblasen im Gesicht. ;)

Aber seh schon bei Dir ist das Jagdfieber geweckt (Sebi der Jäger des versteckten Timings) :lol:

Gute Nacht
Roland

Matthias Häußler 12.10.2006 07:05

Moin Sebi!

Glückwunsch zum geknackten Protokoll.

Aber wie Roland schon bemerkte, Brandblasen stehen dir nicht.
Und ich würde sagen, 3-4 Leute auswählen, die die Blitze intensiv testen.Nicht das die Teile dann zurück zum Hersteller alla Komi müssen.
Zum neujustieren.
Sebi, unser 0 und 1-Zähler.

Gruß Matthias

jbr 12.10.2006 15:41

Hallo sebi,

da ich sowohl einen Lötkolben :) als auch einen 5400hs besitze würde ich mich sehr freuen wenn du die aktuelle Programmversion online stellen könntest. Der angegebene Download-link enthält ja doch eine vergleichsweise sehr frühe Version.


Herzlichen Dank
Jürgen

sebi 12.10.2006 20:02

Hallo Jürgen,

hier der Link: flashconv-0.4.tar.gz

Allerdings stimmen die Zeiten noch nicht, daher hatte ich die Version noch nicht hochgeladen. Außerdem blitzt der 5400XI damit immer mit derselben Zeit. Eventuell kann man das durch zeitliches Verschieben der Blitzankündigung beheben, aber dazu bin ich noch nicht gekommen.

Zur Software eine Anmerkung: die komplette Firmware incl. Wireless benutzt alle IO-Pins des ATtiny13, dazu muß die RSTDISBL-Fuse gesetzt werden. Ohne Reset läßt sich der Tiny aber nur noch im STK-500 im high-voltage-Modus programmieren. Daher empfehle ich dringend jedem, der kein STK-500 hat, in der Datei const.h die Zeile

#define WIRELESS

abzuändern in

//#define WIRELESS

und damit die Wireless-Unterstützung erstmal abzuschalten. Dann kann mit "make flash" der ATtiny über einen Parallelportadapter programmiert werden, dabei werden auch die Fuses richtig gesetzt (CKDIV deaktiviert, 9,6 MHz takt, RSTDISBL bleibt aber ungesetzt). So kann man die drahtgebundene Variante austesten und Veränderungen vornehmen. Mit "make finalfuses" wird das Programm übersetzt, ins Flash geschrieben UND die RSTDISBL-Fuse gesetzt - das sollte man also tunlichst erst mit einer fertigen Version machen!

Grüße,
Sebi

jbr 12.10.2006 21:20

Hallo Sebi,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Dann werde ich morgen mal zu Segor fahren und mir nen kleinen ATtiny13 besorgen.

Danke für den Hinweis wegen der resetFuse ein STK eval-board hab ich nämlich nicht.
Dafür derzeit ein Board mit dem grossen Bruder(ATM128) in der Mache.

Dann kann ich dieses Wochenende ja schon mal alles bei mir blitzen lassen :)


Gruss
Jürgen

sebi 12.10.2006 21:44

Zitat:

Zitat von jbr
Hallo Sebi,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Dann werde ich morgen mal zu Segor fahren und mir nen kleinen ATtiny13 besorgen.

Ich habe zum Testen eine 8-Pin-DIL-Fassung über Drähte angeschlossen und lasse diese vorn an der roten Abdeckung (ist nur reingeclipst) raushängen, im eingebauten Zustand kann ich den ATtiny nicht beschreiben. Der Elko kann entfallen, der 100nF-Kondensator reicht aus. Da ich endgültig eine SOIC8-Version verwenden will, habe ich so einen auf eine Leerfassung gelötet und kann ihn schnell austauschen. Die DIP8-Version sollte sich aber auch im Blitz unterbringen lassen - vor allem ohne Elko.
http://www.d7userforum.de/phpBB2/4im...stportrait.jpg


Noch ein Tipp: die 5V-Leitung zum Wireless-Empfänger ist NICHT kurzschlussfest, beim Kurzschluß zerschießt es sofort einen SMD-Transistor auf der Wandler-Platine (waagerecht im Blitz, mit dem Trafo für die Hochspannungserzeugung).

ACHTUNG!!!!
Der Blitzkondensator hat 1.500uF/350V, das ist lebensgefährlich! Die drei Steckverbinder, die am Blitzfuß enden, führen keine gefährlichen Spannungen, Hochspannung liegt an der zweipoligen roten hinter der dreipoligen blauen (zum wireless-Empfänger) sowie an der zweipoligen weißen auf der Plaine mit dem Trafo (roter und blauer Draht, diese gehen direkt zum Blitzelko!).

Zum Umbau muß man lediglich den Blitzfuß abnehmen und die drei Steckverbinder abziehen, sämtliche Lötarbeiten finden im Blitzfuß statt.

Sebi

Jens N. 12.10.2006 22:00

Ich finde es wirklich beeindruckend, daß jemand hier aus dem Forum etwas geschafft hat, was Sigma, Soligor und anderen Fremdherstellern nicht gelungen ist. Respekt!

Heute habe ich an einem alten Blitz rumgefrickelt, der eine Art Wackelkontakt am Ein/Ausschalter hat und dabei ordentlich einen gefunkt gekriegt :lol: Ich verstehe auch in diesem Thread größtenteils nur "Bahnhof", was meine Bewunderung nur noch steigert.

Gordonshumway71 13.10.2006 10:08

Zitat:

Zitat von Jens N.
Ich finde es wirklich beeindruckend, daß jemand hier aus dem Forum etwas geschafft hat, was Sigma, Soligor und anderen Fremdherstellern nicht gelungen ist. Respekt!

Ich verstehe auch in diesem Thread größtenteils nur "Bahnhof", was meine Bewunderung nur noch steigert.

Mir geht es genau so. Ich bewundere euch alle, die verstehen, was der Andere schreibt.

Ich verstehe auch nur Bahnhof, da ich aber auch Interesse an einem 5400 HS an der D7D hätte, melde ich mich mal an.

Danke für die geleistete, wahnsinnig tolle, Arbeit.

Grüße

Frank

Jörg_AC 13.10.2006 15:11

Kann mich was das Lob angeht nur anschließen.
Ich habe zwar nicht unbedingt zwei linke Hände aber ich werde mich wohl was einarbeiten dürfen und das ist im Moment bei mir wohl eher ein Zeitproblem. Aber andere Frage.... Ich habe ja einen 5200i und auch noch einen 3200i. Bei der Anpassung des 5400XI ist ja das eine oder andere aufgefallen ... vielleicht gibts ja durch Analyse des Protokolls 5200i oder 3200i noch mehr Wertvollen Input und am Ende passt dann eine Software für alle Blitze. Wenn also Interesse besteht stelle ich meine Blitze zur Verfügung oder ich muss halt irgendwann selbst mir das nötige Wissen erarbeiten den 5200i umzubauen und ggf. Anpassungen an der Software vorzunehmen.

Gruß

Jörg

sebi 13.10.2006 16:15

Hallo Jörg,

Wenn ich die Software auf den 5400ern komplett angepaßt habe, komme ich darauf zurück, natürlich wäre es ideal, wenn die Software alle Minolta-Blitze unterstützt bzw. über Schalter beim Compilieren angepaßt werden könnte.

Derzeit raubt mir jedoch noch der 5400HS den letzten Nerv - ein Schritt vor, zwei zurück... Irgendwann habe ich ihn klein ;-)

Sebi

Jörg_AC 13.10.2006 18:59

Hallo Sebi,
wenn wir mit Zusenden von Nervenfutter (Zuckerhaltig) oder anderem helfen können sag bescheid ;-)

Gruß
Jörg

sebi 14.10.2006 00:53

Zitat:

Zitat von Jörg_AC
Hallo Sebi,
wenn wir mit Zusenden von Nervenfutter (Zuckerhaltig) oder anderem helfen können sag bescheid ;-)

Gruß
Jörg

Danke, allein der Zuspruch war ausreichend ;-)

Es gibt eine neue Version des Programms, diesmal mit fast kompletter Unterstützung für den 5400HS. Fast komplett heißt, daß die Bilder im normalen Modus durchweg passabel belichtet werden, der letzte Feinschliff fehlt aber noch. Die Drahtlosunterstützung ist wieder aktiviert, löst allerdings immer mit 1/1-Leistung aus, da steckt noch irgendwo ein Fehlerchen drin. Aber ich will mir ja noch was für morgen aufheben...

flashconv-0.5.tar.gz

Gute Nacht,
Sebi

Hansevogel 14.10.2006 00:59

Moin Sebi,

habt ihr in 48145 einen besonderen Stoff im Trinkwasser? ;)

Gute Nacht und Gruß: Joachim

sebi 14.10.2006 01:17

Zitat:

Zitat von Hansevogel
Moin Sebi,

habt ihr in 48145 einen besonderen Stoff im Trinkwasser? ;)

Gute Nacht und Gruß: Joachim

Nicht, daß ich wüßte...

Aber vor dem Schlafengehen mußte ich doch noch ganz fix den zweiten 5400HS testen. Ergebnis: wie schon bei den xis belichten beide HS-Blitze mit identischer Einstellung gleich. Es scheint tatsächlich zu klappen, die Software nur für eine Blitzserie zu optimieren.

So, nu´ ist aber wirklich Bettzeit!

Sebi

Saludo 16.10.2006 21:18

Hey Sebi,

lass Dich von den Bits nicht unterkriegen, Du schaffst das :top:

Grüße
Michael

moorjunge 16.10.2006 21:23

Salut.

Also erstmal ein Lob. An alle und besonders an sebi.
Ein super Projekt.
Vorallem wenn man noch den schnellen Fortschritt beachtet.

Ich möchte auch mal intersse an nem Bausatz für einen 5400HS bekunden.
Bei mir macht der Blitz, an meiner D7, nicht das was ich möchte.

Also viel Glück.

moorjunge

PeterHadTrapp 16.10.2006 21:30

Zitat:

Zitat von sebi
... belichten beide HS-Blitze mit identischer Einstellung gleich. Es scheint tatsächlich zu klappen, die Software nur für eine Blitzserie zu optimieren.

Na wenn das nicht der eindeutige Schritt über den break-even-point ist :!: :top:

Gruß
PETER

sebi 17.10.2006 10:32

Hallo zusammen,

der Support für den HS ist tatsächlich zum Haare raufen - aber keine Sorge, es sind noch welche da. Auf dem Blitzschuh tut er schon, was er soll - aber der wireless-Modus hakt noch einstweilen. Zwischendurch habe ich mir mal selbst kleine Fallen gestellt - ein nicht angeschlossenes Massekabel am Logikanalyzer brachte merkwürdige Ergebnisse, stundenlanges rumprobieren mit tiefen Sorgenfalten auf der Stirn, Selbstzweifeln etc. und schließlich ein "man, bin ich dämlich!" mit sich.

Ich bin noch immer frohen Mutes, die hier versammelten 3 Blitze (2x HS, 1x XI) bis zum Ende der Woche umgebaut und zur Post gebracht zu haben - bitte allerdings um Gnade, wenn doch noch ein Wochenende dazwischen kommt. Aber nach ca. 3 Wochen blitzerei bin ich bald "geblitzdingst"...

Bis denne,
Sebi

Saludo 17.10.2006 12:28

Mensch Sebi,

richtig schön wieder von Dir zu hören :D


Lass mit den 5400ern bloss keine Eile aufkommen, bei den meisten Digitalfotografen lagen die Dinger bis jetzt herum.


Ist schon bemerkenswert was Du hier leistet, ganze Generationen von Altblitzen warten auf neuen Einsatz :!:


Und mach Dir nicht zuviel Stress, schließlich braucht die Minoltagemeinde DICH als nächstes zur Lösung der D*D Seuche des Error 58 :cool:

*duckundweg*


Michael

sebi 18.10.2006 23:03

Heureka!
 
Guten Abend allerseits,

es sieht so aus, als wäre es tatsächlich geschafft! Vor mir steht Peters 5400HS mit dem fix und fertig eingebauten Adapter - und funktioniert!

Drahtlos funktioniert ebenfalls, und auch auf allen Kanälen. Lediglich der Testblitz wird nur auf Kanal 1 "beantwortet". Der Blitz ist vor allem im Drahtlos-Modus etwas wählerisch, was die Akkus angeht. Bei einigermaßen leeren Akkus und kurzen Auslöseabständen kommt es ab und an zu Vollauslösungen. Vermutlich ist dann die Stromversorgung, die ich angezapft habe, nicht mehr stabil genug und der Controller verrechnet sich. Eine Lösung dafür fällt mir allerdings nicht ein - allzuviel Platz für Stützmaßnahmen ist auch nicht (ob´s dann besser würde, ist eine andere Frage).

Natürlich interessiert mich jetzt brennend, wie umgebauter Blitz an einer anderen Kamera funktioniert. Peters Blitz wird also morgen zusammen mit dem 5600er die Heimreise antreten, nach seinem - hoffentlich erfolgreichen Test - werden die anderen Blitze umgebaut und gehen auf Reisen.

Snooper 18.10.2006 23:23

Gratulation, Sebi :top:

Ist einfach faszinierend, wie Du's hinbekommen hast.
Ich werde mich bei Gelegenheit auch mal an meine Blitze wagen.

Du bist für mich soeben( oder wenn nich schon längst geschehen) zu einen
Forenheld aufgestiegen ! :top: :) :top:

MfG,
Dan

neo2006 19.10.2006 00:27

Auch von meiner Seite die besten Wünsche, zolle allen Respekt den ich auf Lager habe und das ist nicht gerade wenig. :top: :top: :top: :top: :top:

Andere hätte sich vielleicht nur mit der Steuerung des Blitzes auf einer Kamera zufrieden gegeben, Du aber hast sogar die Drahtlose Steuerung mit eingefügt. :cool: :cool:

Hoffentlich kann Diene Familie vor lauter Blitzerei noch überhaupt noch etwas sehen außer diese "seltsamen Farbflecke" wenn man geblitzt wurde. :lol: :lol: :lol:

Wünsche Dir und allen anderen die noch unterwegs sind eine gute Nacht.
Roland

PeterHadTrapp 19.10.2006 05:49

Hus Sebi

Sehr genial. Ich bin schon ganz zappelig. *lach*

Ich habe am WE versprochen bei einer hiesigen Musikcombo in den Proben für deren Konzert vorbeizuschauen und ein wenig Studiofeeling einzufangen (Indirekt, mit wenig Leistung, auf den zweiten Vorhang, das ganze Spektrum, die Musikerinnen sind nicht so superanspruchsvoll bezüglich der Bilder - das macht also der 5400er - der ist eh der schönere Blitz ...

Gruß
PETER

sebi 19.10.2006 09:37

Zitat:

Zitat von PeterHadTrapp
Hus Sebi

Sehr genial. Ich bin schon ganz zappelig. *lach*

Ich habe am WE versprochen bei einer hiesigen Musikcombo in den Proben für deren Konzert vorbeizuschauen und ein wenig Studiofeeling einzufangen (Indirekt, mit wenig Leistung, auf den zweiten Vorhang, das ganze Spektrum, die Musikerinnen sind nicht so superanspruchsvoll bezüglich der Bilder - das macht also der 5400er - der ist eh der schönere Blitz ...

Gruß
PETER

:shock: Bitte?!

Nach solchen Ankündigungen mußte ich erstmal den 5400HS mit zittrigen Fingern auf die Kamera setzen und testen, ob´s auch heute morgen noch funktioniert....aber es tut! Sogar die Synchronisation auf den 2. Vorhang klappt - das hatte ich nie getestet. Puh... Aber ich würde Dich trotzdem dringend bitten, den 5600er mitzunehmen. Und ich leiste keinen Schadensersatz!

Grüße,
Sebi

PeterHadTrapp 19.10.2006 09:51

Ich vertraue. :top:

Ne, sebi ich bin kein Fan von blöder trockener Testerei, sowas hasse ich eigentlich. Aber ich kenne meine Ausrüstung und merke bei echten Feldversuchen sicher sofort was anders ist oder nicht so geht wie ich erwarte.

Freue mich drauf.

PETER

artie 19.10.2006 12:14

Tolle Sache
 
Hallo Sebi

Erstmal wollte ich dir gratulieren zum Umbauprojekt. In unseren Fotoverein in Herten habe ich dein Projekt erzählt. Ich muss dabei sagen, das im unseren Verein 3 Personen eine Minolta 7D besitzen und ich selber auch eine 7D habe.
Hiermit möchte ich die Grüsse aus dem Verein weitergeben. Und schon habe ich auch zwei Geräte für den Umbau hier liegen(5400 xi und hs).
Eine Bitte von mir, könntest du die aktuellen Files zum Download bereitstellen. Eine Sammelbestellung bei Reichelt wollte ich die Tage erledigen für die ATTiny 13.
Der Lötkolben steht auf der Werkbank und wartet schon :D

Grüsse von Artie

sebi 19.10.2006 14:05

Re: Tolle Sache
 
Hi artie,

danke für die Grüße - grüß´ mal zurück! Und nach Eurem Umbau warten wir alle hier auf die Ergebnisse des "Feldtests"!

Zitat:

Zitat von artie
Eine Bitte von mir, könntest du die aktuellen Files zum Download bereitstellen. Eine Sammelbestellung bei Reichelt wollte ich die Tage erledigen für die ATTiny 13.
Der Lötkolben steht auf der Werkbank und wartet schon :D

Klar, kommt im Laufe des Abends. Derzeit ist der XI mal wieder etwas hakelig, ich muß noch ein paar Optionen für die bedingte Compilierung einbauen. Dann muß beim Compilieren nur in der Datei const.h der entsprechende #define-Befehl gesetzt werden, um das richtige Firmwareimage zu backen.

Und daran denken: sofern kein STK-500 in der Nähe ist, immer erstmal ohne wireless testen (dann muß die RSTDISBL-Fuse nicht gesetzt werden, danach funktioniert kein ISP mehr!). Eine ausführliche Anleitung gibt´s auch irgendwann - es klappt nur nicht alles gleichzeitig... Ich habe die SMD-Variante des ATtiny genommen, die DIP8 sollte sich aber auch unterbringen lassen. Bei Fragen - immer her damit!

Grüße,
Sebi

sebi 19.10.2006 14:08

Zitat:

Zitat von PeterHadTrapp
Ich vertraue. :top:

Ne, sebi ich bin kein Fan von blöder trockener Testerei, sowas hasse ich eigentlich. Aber ich kenne meine Ausrüstung und merke bei echten Feldversuchen sicher sofort was anders ist oder nicht so geht wie ich erwarte.

Freue mich drauf.

PETER

Wie gesagt - ich bin auch schon sehr gespannt. Zumal mir für die Umsetzung erstmal nichts anderes als "trockene Testerei" - d.h. Reihen im A-Betrieb mit verschiedenen Blenden - übrig blieb, und das ist ja schon was anderes als stetig veränderliche Lichtsituationen. Ich hoffe nur, daß meine Idee nicht nur "im Labor" funktioniert.

Sebi

Sebastian W. 19.10.2006 14:30

Super Projekt. Ich bin schwer beeindruckt.

Weißt du, was der Vorblitz im ADI-Modus zu bedeuten hat? In meinen Test hatte er keinen Einfluss auf die Blitzbelichtung. Könnte man den Vorblitz unterdrücken und somit vorblitzloses ADI-Blitzen einführen?

Mit diesem Feature wären alte Minolta-Blitze den neuen sogar überlegen, da die Problematik des langsamen Vorblitzes wegfiele.

(Oh oh, ich sehe schon die eBay-Preise steigen...)

sebi 19.10.2006 14:59

Zitat:

Zitat von Sebastian W.
Weißt du, was der Vorblitz im ADI-Modus zu bedeuten hat? In meinen Test hatte er keinen Einfluss auf die Blitzbelichtung. Könnte man den Vorblitz unterdrücken und somit vorblitzloses ADI-Blitzen einführen?

Wie hast Du das denn getestet? Grundsätzlich ist bei der 7D/5D/Alpha bei jeder Art von Blitzerei ein Vorblitz nötig. Die digitalen Kameras messen die Belichtung mit den normalen Sensoren, diese sind nur aktiv (und überhaupt zugänglich!), wenn der Spiegel runtergeklappt ist. Daraus wird die nötige Blitzmenge ermittelt und dem Blitz mitgeteilt. Der Blitz leuchtet dann beim Erhalten des Auslöse-Signals für die festgelegte Zeit.

Der Unterschied bei ADI besteht darin, daß in die Bestimmung der richtigen Leuchtdauer auch die Entfernungsinformationen einbezogen werden. Gerade bei ADI ist also immer ein Vorblitz nötig, auch bei analogen Kameras. "Echtes" TTL aus Analogzeiten kennt nur eine Meßzelle im Spiegelkasten - da gibt´s keine Gewichtung, nur Spotmessung.

Die Metzautomatik macht es auch nicht wirklich anders, nur sitzt hier der Lichtsensor im Blitz selbst. Heißt: die Kamera sagt dem Blitz immer "1/1 Leistung", der Blitz mißt die Belichtung selbst und schaltet entsprechend ab.

Sebi

eichbaum08 19.10.2006 15:18

Hallo Sebi,

auch von mir Gratulation.
Wäre es möglich eine Anleitung für Dummys zu bekommen.
Mit dem Lötkolben kann ich noch umgehen, aber wie bekomme ich dein Programm auf den Eprom und wie muss ich Ihn einlöten?

gruß Frank


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:04 Uhr.