SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Blitzgeräte und Beleuchtung (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=26)
-   -   Adapter 5400xi/hs -> 7D - User mit Lötkolben gesucht ;-) (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=31506)

Darkstar2000 10.01.2013 20:15

Hi,
ich bin seit Sylvester stolzer Besitzer einer Sony SLT-A65 und wollte natürlich auch gleich meinen vor Jahren schon umgebauten 5400HS ausprobieren. An der Kamera selber löst der Blitz so gut wie garnicht aus und kabellos blitzen geht zwar, aber dass ist mir dann doch etwas umständlich. Tut sich da was bei der Entwicklung oder sollte ich vielleicht doch lieber gleich einen Sony bzw. Sony kompatiblen Blitz kaufen?

Gruß Darkstar.

WB-Joe 11.01.2013 16:18

Der TO war das letzte Mal im Januar 2012 online, ich bezweifle daß sich hier noch was tut.;)

Revox 03.12.2013 13:06

Ich habe hier auch noch zwei umgebaute Minolta Blitze, die in der Zukunft mit einer A850 wohlmöglich nicht mehr zu verwenden sind.

In der letzten Stunde habe ich nochmal den ganzen Beitrag durchgelesen:

Bei der A700 können nur noch HSS Blitze funktionieren:

Zitat:

Newer Sony Alpha cameras (A700, A200, A350 etc.) are supported on the 5400HS. The main difference is the kind of preflash used in the new version. As this version has HSS support, the preflash is no longer a single flash which needs accurate timing but an HSS burst of flashes. As HSS is needed for that, there is no chance this verison will ever work on 5400xi, 3500xi or 5200i flashes, they do not have the capability for HSS flash bursts.
hier entnommen:
http://voitzsch.net/index.php/en/fla...lash-converter

Bei den neueren Kameras hat sich etwas am Timing oder am Protokoll geändert.
Dies müsste man jedoch eigentlich beheben können?

Ich habe aktuell zugang zu einem sehr gut ausgestatteten Labor (traumhafter Logic Analyzer den niemand versteht, schönes Agilent 9000er Scope etc.)

bearchi 12.02.2014 18:10

hallo,
auch wenn der letzte Beitrag schon etwas her ist - ich hoffe dass doch noch der eine oder andere hier mitliest.
Ich möchte jetzt auch einen 5400HS umbauen. Mit Elektronik habe ich genug Erfahrung, allerdings nicht mit ATtinys bzw deren Programmierung. Ich hoffe dass mir da jemand weiterhelfen kann.
Ich habe mir die flashconv-hss.tar.gz heruntergeladen. warum besteht die aus so vielen Dateien ? zum Programmieren brauche ich nur die eeprom.hex ? oder die rom.hex ??
Was wäre die günstigste Möglichkeit zu Programmieren (ich habe PC mit USB/ser und par-Schnittstelle Win7/64bit - notfalls auch noch einen mit WIN XP). Reicht ein einfacher Parallelport-Programmer (bestehend nur aus ein paar Widerständen und den Buchsen) - irgendwo hatte ich glube ich gelesen dass das evt. nicht funktioniert ? Welche Software dazu ?
ich weiss, viele Anfängerfragen - aber vielleicht hat trotzdem jemand ein paar Tipps dazu ?

JantleMan 13.02.2014 11:29

Hallo,

Zitat:

Zitat von bearchi (Beitrag 1548037)
Ich habe mir die flashconv-hss.tar.gz heruntergeladen. warum besteht die aus so vielen Dateien ? zum Programmieren brauche ich nur die eeprom.hex ? oder die rom.hex ??

Wenn du nur den Tiny programmieren möchtest, brauchst du nur die Datei "rom.hex".
In "eeprom.hex" steht lediglich noch der channel für wireless... den holt sich der Adapter aber sowieso beim ersten Kontakt zur Kamera selber.
Die ".h .asm .def"-Dateien brauchst du, falls du das Programm selber übersetzen möchtest. An der A350 sollte das Programm aber eh ohne Änderung funktionieren (vermutlich/hoffentlich).

Zitat:

Zitat von bearchi (Beitrag 1548037)
Was wäre die günstigste Möglichkeit zu Programmieren (ich habe PC mit USB/ser und par-Schnittstelle Win7/64bit - notfalls auch noch einen mit WIN XP). Reicht ein einfacher Parallelport-Programmer (bestehend nur aus ein paar Widerständen und den Buchsen) - irgendwo hatte ich glube ich gelesen dass das evt. nicht funktioniert ? Welche Software dazu ?

Allgemeine Links und Hinweise zu Hard- und Software findest du >hier<.
Nur zum brennen des Tiny würde ich AVRDUDE empfehlen, in dem Link findest du auch Hiweise für Parallelport-Programmer.
Wenn du allerdings so einen Programmer nicht sowieso schon rumliegen hast, sondern erst bestellen/basteln müsstest, wäre wahrscheinlich ein einfacher USB-Programmer günstiger/problemloser. >Hier< gibts eine riesige Auswahl. Die günstigste Variante wäre da wohl der "AVR-ISP-Stick"-Bausatz.

Und mach dich mit den AVR Fuses, insbesondere der Bedeutung der RSTDISBL-Fuse vertraut. :D

Viel Erfolg und Spaß!

bearchi 14.02.2014 13:53

danke für die schnelle Antwort !
so ganz schlau werde ich daraus leider immer noch nicht.

Zitat:

Zitat von JantleMan (Beitrag 1548397)
Wenn du nur den Tiny programmieren möchtest, brauchst du nur die Datei "rom.hex".

was denn sonst ausser "nur" den Tiny ?

Zitat:

Zitat von JantleMan (Beitrag 1548397)
In "eeprom.hex" steht lediglich noch der channel für wireless... den holt sich der Adapter aber sowieso beim ersten Kontakt zur Kamera selber.

wofür ist denn dann die eeprom.hex überhaupt wenn sich der Adapter das selber holt ?

Zitat:

Zitat von JantleMan (Beitrag 1548397)
Allgemeine Links und Hinweise zu Hard- und Software findest du >hier<.
Nur zum brennen des Tiny würde ich AVRDUDE empfehlen, in dem Link findest du auch Hiweise für Parallelport-Programmer.
Wenn du allerdings so einen Programmer nicht sowieso schon rumliegen hast, sondern erst bestellen/basteln müsstest, wäre wahrscheinlich ein einfacher USB-Programmer günstiger/problemloser.

danke für die Links, die Seiten von mikrocontroller.net kannte ich schon, sowie auch viele andere - habe ja schon länger versucht im Netz Informationen zum Tiny programmieren zu bekommen. Leider ist das alles sehr unübersichtlich bzw es gibt eine so riesige Vielfalt. Ich suche halt eine eindeutige Aussage welche Hardware funktioniert unter Win 7 64 bit mit welcher Schnittstelle und wird von welcher Software unterstützt - oder wenn es da nichts gibt, welche unter Win XP.

Zitat:

Zitat von JantleMan (Beitrag 1548397)
Die günstigste Variante wäre da wohl der "AVR-ISP-Stick"-Bausatz.

ob der mit dem empfohlenen AVRDUDE funktioniert habe ich nicht gefunden. Mir wäre es auch am liebsten wenn ich auf einfache Art einen Programmer aus meinen Bauteilbeständen bauen könnte ohne etwas zu bestellen. Dann verbieten sich natürlich u.a. auch Lösungen die selber einen Microcontroller einsetzen der auch erst wieder programmiert werden müsste. Deshalb meine Frage zu einer einfachen Lösung

Zitat:

Zitat von JantleMan (Beitrag 1548397)
Und mach dich mit den AVR Fuses, insbesondere der Bedeutung der RSTDISBL-Fuse vertraut. :D

ja von dem Problem dass man bei irrtümlich gesetzter RSTDISBL den Tiny nicht mehr programmieren kann und diese dann nur mit einem HVProgrammer zurücksetzen kann hatte ich auch schon mehrfach gelesen.
Muss denn die RSTDISBL-Fuse gesetzt werden in diesem Fall ? Welche Fuses müssen hier überhaupt gesetzt werden? Klappt das mit jedem Programmierer oder hängt das nur von der Software ab ?

Glasklar 05.03.2014 20:35

Zitat:

Zitat von Darkstar2000 (Beitrag 1402807)
Hi,
ich bin seit Sylvester stolzer Besitzer einer Sony SLT-A65 und wollte natürlich auch gleich meinen vor Jahren schon umgebauten 5400HS ausprobieren. An der Kamera selber löst der Blitz so gut wie garnicht aus und kabellos blitzen geht zwar, aber dass ist mir dann doch etwas umständlich. Tut sich da was bei der Entwicklung oder sollte ich vielleicht doch lieber gleich einen Sony bzw. Sony kompatiblen Blitz kaufen?

Gruß Darkstar.

Hi, an meiner A77 funktioniert der 5400HS nur mit voller Leistung. Setze ich die Leistung des Blitzes herab (TTL-M), wird nach dem Andrücken des Auslösers der Blitz auf den normalen TTL-Betrieb zurückgesetzt. Mir würde die manuelle Leistungseinstellung ausreichen. Gibt es eine Lösung hierfür?

Gruß Glasklar

Diabolo 08.03.2014 14:27

Hallo.

Ich habe in der vergangenen Zeit auch mal versucht, meinen 5400HS umzubauen. Jedoch habe ich auch einige Probleme.

Eigentlich läuft mein Blitz soweit. Er feuert im TTL-Modus nicht mehr mit voller Kraft und auch der HSS-Modus wird von der Kamera erkannt. Leider scheint es jedoch Probleme zu geben, da die Bilder nicht richtig belichtet sind.
Die drahtlose Zündung habe ich bis jetzt noch nicht getestet, da ich dann keine Möglichkeit mehr habe, den Chip nochmal wieder umzuprogrammieren.

Gibt es in München zufällig jemanden (der hoffentlich auch mitliest) der einen umgebauten 5400HS an einer Sony (erfolgreich) betreibt? Und vielleicht sogar selbstgebaut hat?
Und/Oder gibt es jemanden, der bereit wäre, meinen Blitz zu testen, um Fehler von meiner Kamera auszuschließen? Habe meine Kamera nämlich noch nie mit einem TTL-fähigen Blitz betrieben.

Würde mich freuen, wenn sich jemand meldet.

Viele Grüße

The Norb 03.02.2016 18:23

Ich habe gerade in unserer Kamerakiste mit den Blitzgeräten noch einen 5400 HS entdeckt,
und kann den gern für weitere Forschungszwecke zur Verfügung stellen :D

Thorsten S. 07.07.2016 13:45

5400HS Umbau
 
Nachdem ich einen 5400HS übrig habe würde ich den gerne fit für eine Alpha700 machen. Habe hier einen Thread gefunden die auf eine Homepage von Sebastian Voitzsch verweist und dort auf den Schaltplan einer kleinen Platine.
Eventuell kann mir jemand von Ihnen weiterhelfen ?

Der abgebildete Schaltplan (http://www.voitzsch.net/images/flashconv_s.png) auf der Seite sieht im Gegensatz zum Eagle Schaltplan keinen Widerstand für PIN3 (PB4 > Signal FD) vor. Im Thread erwähnt der Autor allerdings mehrfach widersprüchlich dass R3 entfernt werden müsse mit dem Hinweis dass dieser an PB2 gehe und später allerdings dass R2 entfernt gehört. Allesamt paßt das wiederum nicht zum Bild der bestückten PCB (http://www.voitzsch.net/images/vorbereitung.jpg) hier fehlt R1 und der geht an Pin 1 (WL) des ATtiny.

Ist Jemand im Besitz einer "funktionsfähigen" Version und kann mir verraten welcher Widerstand in Physis tatsächlich auf der Platine nicht bestückt worden ist ?

Many thanks !

Thorsten


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:32 Uhr.