SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Blitzgeräte und Beleuchtung (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=26)
-   -   Adapter 5400xi/hs -> 7D - User mit Lötkolben gesucht ;-) (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=31506)

Sebastian W. 19.10.2006 15:24

Zitat:

Zitat von sebi
Wie hast Du das denn getestet? Grundsätzlich ist bei der 7D/5D/Alpha bei jeder Art von Blitzerei ein Vorblitz nötig.

Zitat:

Zitat von sebi
Der Unterschied bei ADI besteht darin, daß in die Bestimmung der richtigen Leuchtdauer auch die Entfernungsinformationen einbezogen werden. Gerade bei ADI ist also immer ein Vorblitz nötig, auch bei analogen Kameras.

Ich habe den ADI-Modus getestet indem ich ein graues zentrales Hauptmotiv fest aufgestellt habe, dessen Helligkeit ich im Photoshop leicht messen kann. Hinter das Hauptmotiv stellte ich weiße Pappe, graue Pappe, Lee-Reflexfolie mit Alu-Beschichtung oder nichts, so daß der Vorblitz unreflektiert in den Nachthimmel schoss. Ich habe automatisch und manuell fokussiert, so daß der Kamera kein AF-Feld bekannt war das sie bei einer TTL-Messung hätte bevorzugen können. Das Hauptmotiv war immer gleich belichtet. Daher nehme ich an, daß der Vorblitz zwischen der Nahstellgrenze und ausreichend weit vor unendlich keine Auswirkung hat und überflüssig sein könnte. Da ich meist in diesem Entfernungsbereich blitze, wäre ein vorblitzloser ADI-Modus ein Segen. Bei ADI, einem D-fähigen Objektiv und in üblichem Entfernungsbereich beeinflussen die Reflexionseigenschaften des Motives die Blitzbelichtung wie im oberen Beispiel nicht, es wird ausschließlich nach Leitzahl geblitzt. Bei mindestens einer jüngeren Analogkamera von Minolta war ADI-Blitzen ohne Vorblitz möglich.

Der Versuchsaufbau ähnelte grob dem Beispiel V in diesem Posting und ist lediglich etwas auf die Spitze getrieben.

mike63 19.10.2006 16:11

Hallo sebi,

ich gratuliere Dir zu Deinem Erfolg. :top: :top: :top:

Verfolgst Du die Idee eines Bausatzes mit entsprechend programmiertem EPROM weiter, wenn Du wieder etwas Luft hast?

Ich weiss sonst nicht wie ich bei meinen "Programmierkünsten" und ohne die entsprechende Ausrüstung meinen 5400 HS umbauen soll. :oops: :oops:

Viele Grüsse

Mike

Hademar2 19.10.2006 16:47

Zitat:

Zitat von mike63
Hallo sebi,

ich gratuliere Dir zu Deinem Erfolg. :top: :top: :top:

Verfolgst Du die Idee eines Bausatzes mit entsprechend programmiertem EPROM weiter, wenn Du wieder etwas Luft hast?

Ich weiss sonst nicht wie ich bei meinen "Programmierkünsten" und ohne die entsprechende Ausrüstung meinen 5400 HS umbauen soll. :oops: :oops:

Viele Grüsse

Mike

So wird es vielen ergehen, mir natürlich auch! Bin mal gespannt, wie das hier alles weiter geht.

Könnte ja auch sein, dass jemand anders diese Bastelarbeiten übernimmt!

Snooper 19.10.2006 17:26

Hey Sebi,

hab' ich es richtig verstanden, dass ich deine Schaltung hier, in das Blitzgerät einbauen, die Leitungen anzapfen und anschliessend mit der Firmware beschreiben kann, da der Attiny durch die Batterien mit genügend Strom versorgt wird? Ist das ISP??*ganzdämlichfrag* :oops:


Viele Grüße,
Dan

sebi 19.10.2006 18:25

Hallo,

die Idee mit dem vorprogrammierten Chip ist noch nicht gestorben, aber dazu gibt es frühestens was Neues, wenn a) die Tests von Peter positiv ausfallen und b) die restlichen 3 Blitze, die hier liegen, umgebaut und ebenfalls für gut befunden wurden. Dann werde ich wohl mal eine Leiterplatte machen lassen und ein paar Sets bestücken.

@Snooper:
Grundsätzlich funktioniert das Programmieren auch im eingebauten Zustand, allerdings werden einige der Leitungen vom Blitz zu sehr belastet. Das bedeutet, daß man erst den Chip an den Parallelport-Adapter anschließen und programmieren muß und ihn dann in die Kamera einsetzt. Dafür ist dann das Kontaktieren einfacher - wer hat schon einen Minolta-Blitzschuh lose rumfliegen?! ;-)

Sebi

Snooper 19.10.2006 18:31

@sebi
hehe, danke Dir :)

Gruß,
Dan

sebi 19.10.2006 20:01

Hallo allerseits,

Hier (flashconv-0.6.tar.gz) gibt´s die letzte Version der Software zum Download. Allerdings habe ich diese mit dem 5400XI nicht erfolgreich getestet - es gibt zu viele Fehlbelichtungen. Irgendwo liegt da der Hase im Pfeffer. Für Umbauten des 5400XI sollte also die Version flashconv-0.4.tar.gz verwendet werden.

Ich muß mal sehen, wann ich dazu komme, das zu vereinheitlichen. Derzeit sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht - so verschieden scheinen mir die Versionen gar nicht... :shock: Nach ein paar Tagen Pause (mein 5400er kommt natürlich mit :? ) geht das bestimmt besser.

Sebi

edroony 19.10.2006 22:16

Hallo Sebi,
wünsche Dir eine erholsame Zeit, hasst Du Dir absolut verdient ;) RESPEKT für die geleistete Grundlagenforschung und dann noch in den Feldversuch umgesetzt WAHNSINN. :top: :top: :top:
Falls es mal eine KIT Version mit "fertiger" Platine gibt *lechtz* würde ich sie gerne in einem 5400XI einsetzten!!!

Viele Grüße
Andreas
(EdRoony)

PS: Mal eine dumme Frage am Rande, würde der "gepimpte" Blitz auch noch an einer Analogen Dynax 8000i oder 7 funktionieren???

sebi 20.10.2006 23:41

`N abend zusammen,

Es gibt Neuigkeiten. Peter hat heute seinen Blitz zurückerhalten und erste Tests gemacht. Die Ergebnisse sind gemischt - es funktioniert grundsätzlich auch mit einer anderen 7D, allerdings nicht immer :roll: Die Software hat ganz offensichtlich noch ein paar Bugs. Dafür sind die Ergebnisse - so es funktioniert - wohl sehr ordentlich. Aber ich will Peters Erfahrungsbericht nicht vorgreifen ;-)

Einige der Bugs sollten bereits behoben sein - ich habe mich heute drangesetzt und ein bißchen an der Vereinheitlichung der Software gebastelt. Dafür mußte ich die Software erstmal wieder zur Zusammenarbeit mit dem XI überreden - ich spiele ein bißchen Ping-Pong. Und ich habe mich selbst zum Testkaninchen gemacht - am Wochenende steht eine kleine Feier an, dort werde ich mit der großen Schwarzen und einem umgebauten 5400XI antreten.

@edrooony: Er sollte auch an einer analogen funktionieren. Getestet habe ich´s bisher nur "trocken" - mit einer 7xi ohne Film... ;-) Die Schaltung ist so konzipiert, daß sie die Kommunikation zwischen Blitz und Kamera mitliest und nur eingreift, wenn´s notwendig ist. Das ist zum einen das Auslösen des Vorblitzes und zum Zweiten die Einstellung der Blitzdauer, nachdem sie eine gültige Zeit erhalten hat. Da bei analogen Kameras beides nicht vorkommt, sollte sich die Schaltung neutral verhalten und die Kommunikation nicht stören. Aber wie gesagt - ich habe nur die 7xi drangehängt, der Blitz hat ausgelöst und nach der Aufnahme blinkte "OK" am Blitz und an der Kamera....


So long,
Sebi

PS: flashconv-0.7 - diesmal mit dem HS [s:859289b471]gar nicht[/s:859289b471] nur kurz getestet - hat funktioniert... :oops:

neo2006 20.10.2006 23:57

Wohl dann, dass bald ein wahres Blitzgewitter herein bricht. :shock: :P ;)

Äh.. nein nicht über Dich Sebi (ich will es zumindest nicht hoffen :shock: ), doch wohl in absehbarer Zeit bei uns mit unseren Umgebauten Blitzen :top:

Gruß Roland


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:11 Uhr.