SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Die Glaskugel (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=104)
-   -   heute gibts ja ne neue Cam (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=198472)

usch 06.05.2021 18:35

Ok ... also nachdem sie es gerade als neue Errungenschaft angepriesen haben, daß der Verschluss beim Objektivwechsel zu geht, machen sie jetzt eine Kamera ganz ohne Verschluss? :D

aidualk 06.05.2021 18:37

Das spart die kontroverse Diskussion über diesen Unsinn ... und ist nur konsequent. Das letzte Stück Mechanik ist dann auch noch weg, wie 2006 schon angekündigt. :crazy:

Ernst-Dieter aus Apelern 06.05.2021 19:06

Wird wohl ein Rumor bleiben, wie Dieser hier vom Februar 2020
https://www.sonyalpharumors.com/poss...-aps-c-sensor/

usch 06.05.2021 19:07

Ich könnte mir allerdings vorstellen, daß sie stattdessen eine simple elektrisch betätigte Klappe einbauen. Die muss dann ja nicht schnell genug für 30fps sein, nur stabil als mechanischer Schutz und lichtdicht für die Darkframes.

MaTiHH 06.05.2021 20:16

Ich dachte, das heißt dann Kameradeckel?

DiKo 06.05.2021 20:19

Oder Objektivdeckel.
Und die Erstellung der regelmäßigen Darkframes wird an die Benutzer ausgesourct. :mrgreen::mrgreen:

Gruß, Dirk

wus 07.05.2021 13:41

Zitat:

Zitat von MaTiHH (Beitrag 2200484)
Ich dachte, das heißt dann Kameradeckel?

Genau. Um zu vermeiden, dass beim Objektivwechsel Staub auf den Sensor gelangt muss man also nach Abnehmen des Objektivs ganz schnell den Kameradeckel drauf stöpseln und darf den erst dann wieder abnehmen, wenn das andere Objektiv ganz schnell angesetzt werden kann. :mrgreen:

aidualk 07.05.2021 17:11

Zitat:

Zitat von DiKo (Beitrag 2200485)
Und die Erstellung der regelmäßigen Darkframes wird an die Benutzer ausgesourct. :mrgreen::mrgreen:

Ab der A7SIII kann man das schon manuell machen (zum Pixel-Mapping): click
Aber ohne darkframe Möglichkeit würde mir, das ein oder andere mal zumindest, doch etwas fehlen.

DiKo 07.05.2021 17:22

Wenn ich mich recht entsinne, konnte man das Erstellen eines neuen Darkframes schon seit längerer Zeit manuell erzwingen, indem man einfach das Datum vorstellt.
Um wieviel vorstellen, habe ich aber vergessen.

Gruß, Dirk

usch 07.05.2021 19:35

Das sind aber nicht die Darkframes direkt im Anschluss an jede Aufnahme, die man für die Langzeit-Rauschunterdrückung braucht.

Cat1234 08.05.2021 10:51

Zitat:

Zitat von perser (Beitrag 2200147)
Harald, ich kenne mich bei Nikon nicht so aus, aber wie zwei Vorposter schon angemerkt haben, bietet Nikon mit der Z50 doch ein recht fortgeschrittenes APS-C-Modell mit hoher Bildqualität, intelligentem Augen-AF, guter Serienbildrate und praktisch lautlosem Betrieb.

Sorry, ich habe das wahrscheinlich nicht präzise genug formuliert.

Dass es gute APS-C Kameras von allerlei Marken gibt, stelle ich nicht in Frage. Leider sind das aber Allrounder für das überschaubare Budget. Man kann zwar durchaus mit ihnen Tiere fotografieren (mache ich selbst auch)... aber es ist offen gestanden nicht das Wahre.

Ich hätte gern eine APS-C Kamera, die kompromisslos auf die Tierfotografie spezialisiert ist, so wie es anno dazumal die Nikon D500 war. Ich denke da an Dinge wie: Wenig Rolling Shutter, 20-30fps, grosser Pufferspeicher, Pro Capture Features, Gehäuse der a9, AF der a9 usw. (Von mir aus dürfte sowas sogar teurer als die a7iii sein, denn ich würde so ein Produkt als Spezialmodell betrachten, dass ausserhalb der markeninternen Konkurrenz läuft).
Sowas wird es wohl erstmal nicht geben. Ich finde es schade, aber verstehe die Hersteller. Es ist leider ein Mini-Markt, der aus wirtschaftlicher Sicht nicht sonderlich interessant für sie ist.

perser 10.05.2021 19:55

Vorhin bei Andrea Pizzini:

https://www.sonyalpharumors.com/rumo...improved-ibis/

Sollte sich das bewahrheiten, werde ich sie mir wirklich sehr genau anschauen... Klingt für mich richtig gut.

aidualk 10.05.2021 20:23

Da frage ich mich gerade. Wenn bei dieser Kamera so ziemlich alles gleich zur A7C sein wird, incl. dem Preis. Warum soll ich mir dann eine APS Kamera kaufen, wenn ich zum gleichen Preis die gleiche Kamera mit KB Sensor bekomme?

embe 10.05.2021 21:01

Naja, ein paar der vermuteten Verbesserungen können es schon interessant machen, insbesondere wenn man bislang bei APS-C ist, und dann ohne Wechsel auf (teurere/schwerere/größere) KB-Objektive auskommt, und dabei noch die vollen 24 (oder sogar 30/36?) MPixel nutzen kann.
Beim Wechsel auf die A7c ohne den APS-C Objektivpark zu ersetzen oder zu ergänzen bleiben dann ja jeweils 'nur' 10 MPixel im APS-C-Modus.

improved low-light performance
reduced rolling shutter
Vielleicht mal ein aktueller und schnell auszulesender BSI-Sensor für APS-C, mit schnellen Prozessoren und aktuellem AF?

Für Sport/Action bei schlechtem Licht (wie in der Halle) wäre das schon ein Anreiz - wenn man nicht auf eine A9/A1 wechseln kann oder will.

Und das 'fehlende' vordere Einstellrad vermisst man von der A6XXX-Linie kommend dann eh nicht. :D

usch 10.05.2021 21:07

Aber dieser Behelfssucher ... :flop:

Mit einem APS-C-Sensor sollte da doch wenigstens wieder genug Platz für den normalen 6000er-Sucher sein.

embe 10.05.2021 21:51

Entspricht der Sucher der A7c nicht dem der A6500?
Haben gleichlautende technische Daten?
1,0 cm großer elektronischer Sucher (0,39", Farbe)
2.359.296 Bildpunkte

Schlechter als die A6500 (mit der komme ich ja ganz gut zurecht, so suchermässig)?
Die A6000 hatte doch auch einen in der gleichen Größe, nur geringer aufgelöst (1,4 Mio Bildpunkte) als meine Nex6 vorher und die A6500 dann nachher.

perser 10.05.2021 22:10

Zitat:

Zitat von aidualk (Beitrag 2200895)
Da frage ich mich gerade. Wenn bei dieser Kamera so ziemlich alles gleich zur A7C sein wird, incl. dem Preis. Warum soll ich mir dann eine APS Kamera kaufen, wenn ich zum gleichen Preis die gleiche Kamera mit KB Sensor bekomme?

Ich könnte ja antworten, aber Du fragst ja nicht mich sondern Dich... ;)

Aber Michael hat schon den richtigen Riecher. Falls die Gerüchte stimmen, ist sie in manchem der a7C überlegen: IBIS, neuer Sensor, mehr als die 24 MP der a7C, reduzierter Rolling Shutter, höhere Lichtempfindlichkeit usw.

Außerdem steht nur da, dass der Formfaktor dem der a7C entspricht. Und kürzlich war ja auch schon von einem Nachfolger der a6600 die Rede, also sollte es keinen Rückschritt in Sachen Sucher oder auch Bedienungselemente geben.

usch 10.05.2021 22:12

Zitat:

Zitat von embe (Beitrag 2200912)
Entspricht der Sucher der A7c nicht dem der A6500?.

Nein. Das OLED-Panel ist wohl das gleiche, aber die Optik davor hat nur 75% der Vergrößerung. Im Prinzip ist das der Sucher aus der RX100-Serie, nur nicht ausfahrbar.

embe 10.05.2021 22:45

Ah, ok.
Bzw. nicht ok.

Da muss ich wohl herausfinden, ob der lokale Sony-Händler ein Ansichtsexemplar da hat und mal durchschauen. :D

Porty 10.05.2021 22:54

Zitat:

Zitat von perser (Beitrag 2200914)

Aber Michael hat schon den richtigen Riecher. Falls die Gerüchte stimmen, ist sie in manchem der a7C überlegen: IBIS, neuer Sensor, mehr als die 24 MP der a7C, reduzierter Rolling Shutter, höhere Lichtempfindlichkeit usw.

Das mag alles sein, nur an die höhere Lichtempfindlichkeit glaube ich nicht.
Damit wird in der Halle die Luft dünn.
Beim Preis? ich hab da so meine Befürchtungen......

embe 11.05.2021 07:36

Vermutlich wirst Du in beiden Punkten recht behalten. :cry:

Naja, was hat eigentlich bei den KB-Sensoren die Umstellung von FSI auf BSI (das war von der A7m2 zur A7Rm2, oder?) an 'ISO-Mehr-Leistung' gebracht?
Eine EV?
Wäre das im APS-C-Bereich dann auch in etwa zu erwarten?

DiKo 11.05.2021 07:53

Eigentlich schon.

Wenn du die a7R IV (26MP@APSC) nimmst und gegen die a6500 vergleichst, sollte da schon noch ein Zugewinn übrigbleiben.

Zumindest was das SNR angeht, bei der Dynamik gilt das nur für die oberen ISO-Stufen und nähert sich dann an, wobei die a7R IV immer besser bleibt.

Gruß, Dirk

Ernst-Dieter aus Apelern 11.05.2021 08:26

Eine A7c im Aps-C Format? der gleiche kleine Sucher und auch der Preis soll ähnlich sein
https://www.sonyalpharumors.com/rumo...improved-ibis/

ddd 11.05.2021 09:39

Zitat:

Zitat von embe (Beitrag 2200936)
Naja, was hat eigentlich bei den KB-Sensoren die Umstellung von FSI auf BSI (das war von der A7m2 zur A7Rm2, oder?) an 'ISO-Mehr-Leistung' gebracht?

bei den "großen" Sensoren bringt der BSI bei der Lichtempfindlichkeit nicht so viel, dank gapless-Mikrolinsen war das vorher schon gut um Griff. Ganz anders bei den Winz-Sensoren in Smartphones und auch die 1"-Sensoren profitieren noch deutlich davon.

Bei FSI liegt die lichtempfindliche Schicht "tief" im Gesamtaufbau, bei BSI relativ "flach". Das erlaubt mehr Freiheiten beim Einfallswinkel und erlaubt größere Öffnungswinkel. FSI macht bei ca. f/1.7 "dicht", d.h. größere Öffnungen bringen teilweise nicht mehr das, was rechnerisch zu erwarten wäre. Und das "corner smear" wird deutlich(!) besser bei BSI, was auch wieder Freiheiten bei der Objektivkonstruktion schafft.

Der Rest ist Kostenrechnung ...

-thomas

aidualk 11.05.2021 12:39

Ich bin mir noch immer nicht sicher, ob nicht die BSI Architektur für die 'vielen bunten Smarties' verantwortlich ist, die dann mit der 'spatial filtering' (star-eater / firmware update) getilgt wurden?
Eine A7R (erste Generation) hat hier überhaupt keine Probleme, ganz ohne 'spatial filtering'.


Bild in der Galerie

aidualk 11.05.2021 12:49

Zitat:

Zitat von embe (Beitrag 2200936)
Naja, was hat eigentlich bei den KB-Sensoren die Umstellung von FSI auf BSI (das war von der A7m2 zur A7Rm2, oder?) an 'ISO-Mehr-Leistung' gebracht?

nix

Zitat:

Zitat von embe (Beitrag 2200936)
Wäre das im APS-C-Bereich dann auch in etwa zu erwarten?

ja :cool: :mrgreen:

Porty 11.05.2021 13:15

Zitat:

Zitat von embe (Beitrag 2200936)
Naja, was hat eigentlich bei den KB-Sensoren die Umstellung von FSI auf BSI (das war von der A7m2 zur A7Rm2, oder?) an 'ISO-Mehr-Leistung' gebracht?
Eine EV?

Zwischen der A7i und der A9 liegen gefühlt 1 bis 1,5 Blendenstufen Was davon auf BSI, Stacked Sensor oder bessere Software geht? keine Ahnung.....:zuck:


Aber die vermutete Kamera würde ja in Konkurrenz zur A7iii bzw A7c stehen. Die sind vom Rauschen mit der A9 auf einem Level. die A7riv mit zu APSC vergleichbarer Pixeldichte ist deutlich schlechter, wie die A9, geschätzt eine Blendenstufe.

embe 11.05.2021 14:43

Möglicherweise wird dann die höhere Empfindlichkeit des Sensors durch die ebenfalls höhere Auflösung 'neutralisiert'.

Mal abwarten, was diesbezüglich tatsächlich unter dem Strich herauskommt, wenn die Kamera denn auf dem Markt sein wird. :)

Ernst-Dieter aus Apelern 11.05.2021 18:43

Es wird eine Kamera der Evolution werden!

skewcrap 13.05.2021 16:59

Zitat:

Zitat von DiKo (Beitrag 2200939)
Eigentlich schon.

Wenn du die a7R IV (26MP@APSC) nimmst und gegen die a6500 vergleichst, sollte da schon noch ein Zugewinn übrigbleiben.

Zumindest was das SNR angeht, bei der Dynamik gilt das nur für die oberen ISO-Stufen und nähert sich dann an, wobei die a7R IV immer besser bleibt.

Gruß, Dirk

Also ich habe diesen Vergleich gemacht (auf Pixelebene!) und als Folge die A7RIV wieder verkauft. Die Vorteile sind für mich nicht praxis relevant und rechtfertigen nicht den 3x höheren Preis.

Ernst-Dieter aus Apelern 13.05.2021 17:19

https://www.sonyalpharumors.com/rumo...amera-tidbits/
Also neuer Sensor!

Porty 13.05.2021 17:44

Wunschkonzert.....


  • higher resolution over current APS-C line
  • improved low-light performance
  • price similar to a7c
Das sind 3 Punkte, die sich gegeneinander ausschließen, gerade bei 33 MPix :lol:

Ernst-Dieter aus Apelern 13.05.2021 18:12

Abwarten! Nicht das Fell des Bären zerlegen bevor er erlegt wurde!

Cat1234 13.05.2021 19:01

Zitat:

Zitat von skewcrap (Beitrag 2201372)
Die Vorteile sind für mich nicht praxis relevant und rechtfertigen nicht den 3x höheren Preis.

Dito. Ich habe nie verstanden, warum so viele Tierfotografen auf die a7Riv geflogen sind - respektive, welches Feature deren Meinung nach den krassen Aufpreis gerechtfertigt haben soll.
Jetzt bin ich umso mehr auf die kommende APS-C gespannt. Vielleicht gibt das ja doch (endlich) die lang ersehnte "Mini-a9".

Dirk Segl 14.05.2021 03:59

Zitat:

Zitat von Cat1234 (Beitrag 2201391)
------Ich habe nie verstanden, warum so viele Tierfotografen auf die a7Riv geflogen sind - -----.

- Blitzschnelle AF und toll konfigurierbarer AF für alle Situationen
- Toller Sensor mit genialen High ISO-Fähigkeiten (Grenze momentan 8000) für Schlechtwetteraufnahmen.
- Ein Akku reicht für einen Tag
-Tastenbelegung und Menü für schnelles umschalten Flug. Ansitz, Lautlos, mech. Verschluß
- Sehr gut aufgelöster Sucher
- Platz für viel Datenvolumen 2xUHSII
- Robust und Wasserdicht
- fast fehlerfreie Belichtungssteuerung
- beste Bildqualität momentan im Sony Sortiment

Meine absolute Nr.1 bei Sony für die Tierfotografie. :top:

Wobei es ja jetzt die a7R4A gibt (besseres Display).
Also doch nur die Nr.2 :crazy:

Schlumpf1965 14.05.2021 07:07

Zitat:

Zitat von Cat1234 (Beitrag 2201391)
... Ich habe nie verstanden, warum so viele Tierfotografen auf die a7Riv geflogen sind - respektive, welches Feature deren Meinung nach den krassen Aufpreis gerechtfertigt haben soll....

Ganz einfach, da muss ich mir nur die Fotos von vielen Usern, stellvertretend möchte ich nur DirkB, ingokober nennen, anschauen, dann weiß ich das. Oder von einigen ehem. Usern der Kamera wie Eric D, Felix, etc. die mittlerweile umgestiegen sind auf die a1 und vielen mehr. Und Dirk hat ja die Gründe für ihn im Vorpost schon genannt. Weil ich erinnere mich bei ihm allzu gerne an seine Zeit mit der A57 oder Ingo mit der A77x, qualitativ war das auch schon großes Kino.

skewcrap 14.05.2021 07:56

@ Schlumpf1965

Ich verneine nicht, dass die A7RIV eine tolle Kamera ist. Ich bin aber absolut sicher, dass viele dieser Fotos auch mit einer 3x günstigeren A6600 gelungen wären! Du siehst dem fertigen Bild in den meisten Fällen nicht an, ob es mit einer A7RIV oder A6600 aufgenommen wurde!

Robert Auer 14.05.2021 08:31

@skewcrap: Die A6600 ist sicher eine ganz tolle Kamera. Auch kommt es darauf an, wer hinter der Kamera steht. Trotzdem würde ich eine A7RIV niemals, auch nicht gegen drei A6600, tauschen. Dirk hat mir mit seiner Aufzählung aus dem Herzen gesprochen. Individuelle Vorlieben kommen hinzu.
Wo ist denn das Problem? Es gibt doch für jeden Geschmack das passende Angebot!

Schlumpf1965 14.05.2021 08:34

Das stimmt schon, möchte ich ja nicht bestreiten. Alles gut ;) Gib Dirk wieder eine A57 in die Hand und mir eine a1 und seine Resultate werden besser sein.
Aber Dirk listet ja auch die Argumente auf, weshalb er sich für die Kamera entschieden hat, das hängt dann halt eben oft auch davon ab, was man gerne an technischen Möglichkeiten haben möchte und was nicht. Und wenn man dann bereit ist den 'Aufpreis', nein 'Mehrpreis' bezahlen möchte ist das ja völlig o. K.
Man bekommt bei solchen Diskussionen leider oft den Eindruck, dass es auch ein wenig Neid/Mißgunst ist, wobei ich ausdrücklich sagen möchte, dass mir das jetzt im Zusammenhang der letzten Beiträge hier nicht so aufgefallen ist. Ich halte das so, wenn sich jemand eine a1 oder was anderes teures kaufen möchte, weil M/W/D auf die technischen Möglichkeiten steht, dann soll er es doch tun. Ist doch gut für Sony (in diesem Fall). Und ich gönne das jedem von Herzen, der es kann und es tut. Ist doch wie überall, wer teure Autos fahren und es sich leisten möchte soll es tun.

Schlumpf1965 14.05.2021 08:35

Zitat:

Zitat von Robert Auer (Beitrag 2201433)
... Es gibt doch für jeden Geschmack das passende Angebot!

Kurz hätte ich mich auch so ausdrücken können :D


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:48 Uhr.