SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Die Glaskugel (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=104)
-   -   heute gibts ja ne neue Cam (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=198472)

lampenschirm 25.04.2021 23:33

heute gibts ja ne neue Cam
 
mal schauen was es wird

https://www.sonyalpharumors.com/teas...a-will-be-the/

aidualk 26.04.2021 04:49

Dir ist aber bewusst, dass das kein 'countdown' von Sony ist, und Sony keine neue Cam vorstellt, sondern eine neue Masche von unserem 'clickbaiter', ein neues rumor verbreiten zu wollen. Bisher hat er seine rumors einfach so verbreitet, jetzt macht er noch eine Ankündigung dafür. Es wird immer bescheuerter.

lampenschirm 26.04.2021 07:18

mist stimmt ja...es ist ja nur ne Vorankündigung eines Gerüchtes..........
war etwas spät gestern Abend.... :oops:

HaPeKa 26.04.2021 07:49

Und wer erste Infos über das Gerücht noch früher haben möchte, sollte Andrea gefälligst auf verschiedenen Plattformen folgen:
Zitat:

Ahead of the full rumor publishing on Monday 15:00 London time I will post some tidbits about the new camera on my social networks on Facebook, Instagram and Discord.
Zitat:

Zitat von aidualk (Beitrag 2198639)
Es wird immer bescheuerter.

Wie recht du hast ... :top:

steve.hatton 26.04.2021 08:22

Zitat:

Zitat von aidualk (Beitrag 2198639)
Dir ist aber bewusst, dass das kein 'countdown' von Sony ist, und Sony keine neue Cam vorstellt, sondern eine neue Masche von unserem 'clickbaiter', ein neues rumor verbreiten zu wollen. Bisher hat er seine rumors einfach so verbreitet, jetzt macht er noch eine Ankündigung dafür. Es wird immer bescheuerter.

Funktioniert doch:cool:

Ernst-Dieter aus Apelern 26.04.2021 17:40

https://www.sonyalpharumors.com/rumo...-model-in-may/
Alles neu macht der Mai!
2200 Euro für den Body schätze ich mal!

HaPeKa 26.04.2021 17:50

Sind € 2'200.- dein Wunsch oder deine Befürchtung? Was muss sie aus deiner Sicht denn können für diesen Preis?

aidualk 26.04.2021 18:53

Eine Miniatur A9 mit stacked Sensor, und ich würde mit tatsächlich überlegen, nochmal eine APS Kamera zu kaufen. ;)

HaPeKa 26.04.2021 19:11

Könnte mir gut vorstellen, dass Sony nach der α1 im APS-C Markt die Latte ebenfalls hochlegen wird. Von der kleinen α9 wurde ja schon lange gemunkelt und daher auch meine Frage an Ernst-Dieter. So eine Kamera mit einem neuen Stacked-Sensor dürfte nicht für € 2'200.- zu haben sein.

Das Preis-Würfeln macht keinen Sinn, solange die Spezifikationen nicht bekannt sind.
Vielleicht ist Sony nach einer zweiten grossen Überraschung im 2021 :D

Ernst-Dieter aus Apelern 26.04.2021 19:32

2200 Euro sind wohl ein seriöses Angebot, aber ich kann und werde es nicht bezahlen können! Ich freue mich für Jeden der mit der Kamera glücklich werden wird zu dem Preis.
Mehr ist nicht zu sagen von mir! Bisher eh nur Spekulatius! Zumindest der Sucher sollte besser werden!

perser 26.04.2021 20:19

Zitat:

Zitat von Ernst-Dieter aus Apelern (Beitrag 2198760)
https://www.sonyalpharumors.com/rumo...-model-in-may/
Alles neu macht der Mai!
2200 Euro für den Body schätze ich mal!

Danke, Ernst-Dieter, für die Info. Ich sehe sie auch erst einmal sehr positiv und wäre bereit, hierfür ein wenig Geld in die Hand zu nehmen, abhängig natürlich von den Spezifikationen. Aber nachdem es ja jetzt schon eine Art A9 III gibt, wäre es wirklich Zeit, einige Dinge aus dieser Reihe auch in ein gehobenes APS-C-Modell einzubauen, vor allem was das Fokustracking betrifft.

skewcrap 26.04.2021 20:45

Hm, also für diesen Preis muss der AF auf A9 Niveau sein, ansonsten überleg ich mir das gar nicht erst. Die A6600 ist immer noch eine super Kamera und nachdem ich die A7RIV hatte, erwarte ich beim Sensor keine grossen Verbesserungen! Da mich ein grösserer Body nicht interessiert, kann der AF das einzige Feature sein, dass die Kamera (signifikant) von der A6600 abheben wird!

usch 26.04.2021 23:22

Zitat:

Zitat von skewcrap (Beitrag 2198790)
Da mich ein grösserer Body nicht interessiert, kann der AF das einzige Feature sein, dass die Kamera (signifikant) von der A6600 abheben wird!

Da mich ein schnellerer AF nicht interessiert, wäre ein kleinerer Body das einzige Feature, das die Kamera für mich von der α6500 abheben würde. :mrgreen:

Ernst-Dieter aus Apelern 27.04.2021 04:35

Zitat:

Zitat von skewcrap (Beitrag 2198790)
Hm, also für diesen Preis muss der AF auf A9 Niveau sein, ansonsten überleg ich mir das gar nicht erst. Die A6600 ist immer noch eine super Kamera und nachdem ich die A7RIV hatte, erwarte ich beim Sensor keine grossen Verbesserungen! Da mich ein grösserer Body nicht interessiert, kann der AF das einzige Feature sein, dass die Kamera (signifikant) von der A6600 abheben wird!

30 MP Sensor?
https://www.mirrorlessrumors.com/son...-x-t-unlikely/

skewcrap 27.04.2021 05:18

Kleinerer Body als die A6500? Das wäre doch ziemlich unlogisch:crazy:

Wenn beim 30MP Sensor das Rauschverhalten auf Niveau des 24MP Sensors bleibt, dann gerne... Das bezweifle ich aber.

berlac 27.04.2021 07:05

Zitat:

Zitat von Ernst-Dieter aus Apelern (Beitrag 2198760)
https://www.sonyalpharumors.com/rumo...-model-in-may/
Alles neu macht der Mai!
2200 Euro für den Body schätze ich mal!

Ist es für Preisschätzungen nicht eigentlich noch etwas früh? Die einzige Info die ich da jetzt entnehmen konnte war :a:6600 Nachfolger mit vielleicht 30MP Sensor. Und das sollte dann 2200€ rechtfertigen?

berlac 27.04.2021 07:07

Zitat:

Zitat von usch (Beitrag 2198798)
Da mich ein schnellerer AF nicht interessiert, wäre ein kleinerer Body das einzige Feature, das die Kamera für mich von der α6500 abheben würde. :mrgreen:

So unterschiedlich können die Wünsche sein. Für mich wäre ein APS-C Modell im Gehäuse der :a:7 Reihe mal etwas, was sie von den anderen abheben würde.

Schlumpf1965 27.04.2021 07:24

Zitat:

Zitat von berlac (Beitrag 2198809)
Ist es für Preisschätzungen nicht eigentlich noch etwas früh? ...

Wo angeblich Ende Mai die Vorstellung von Sony erfolgen soll auf jeden Fall, das denke ich auch.
Ganz glauben will ich das Gerücht ja noch nicht, mal abwarten ob da demnächst was von Nokishita dazu kommt.

Aber wenn es wahr wird freue ich mich andererseits wirklich für die APS-C Anhänger.

Cat1234 27.04.2021 08:13

Zitat:

Zitat von skewcrap (Beitrag 2198790)
[...] kann der AF das einzige Feature sein, dass die Kamera (signifikant) von der A6600 abheben wird!

...mir käme da schon noch etwas Zweites in den Sinn...:crazy:



Bild in der Galerie

ben71 27.04.2021 08:26

Zitat:

Zitat von skewcrap (Beitrag 2198790)
Da mich ein grösserer Body nicht interessiert, kann der AF das einzige Feature sein, dass die Kamera (signifikant) von der A6600 abheben wird!

Wohl eher der Sensor. Der AF der A6600 ist doch recht gut und noch uptodate mit ActiveTracking usw. Der Bildsensor selbst, ist allerdings schon etwas "betagt". Der wurde bereits in der A6300 eingesetzt.

Von daher erwarte ich einen neuen Sensor, weiter optimierten AF, den neuen Prossessor BIONZ-XR und Dinge wie 4k/60p, 10Bit, h.265 usw.
Alles andere wäre bei einem HighEnd Modell nicht uptodate.

Wobei ... die A6600 wurde von Sony auch als das "Flagship" vorgestellt, was ich nicht als Flagship sehe.
Aber warten wir ab ....

Orbiter1 27.04.2021 08:53

Spielt denn der APS-C-Markt überhaupt noch eine wichtige Rolle im Gesamtmarkt? Ich seh den eher sanft dahinscheiden. Für das Geschäft von Sony wäre eine A7IV weitaus wichtiger als ein A6600-Nachfolger.

guenter_w 27.04.2021 09:35

Zitat:

Zitat von Orbiter1 (Beitrag 2198824)
Spielt denn der APS-C-Markt überhaupt noch eine wichtige Rolle im Gesamtmarkt? Ich seh den eher sanft dahinscheiden. Für das Geschäft von Sony wäre eine A7IV weitaus wichtiger als ein A6600-Nachfolger.

+1 :top:

Wie kannst du nur so unverhüllt die Realität verbreiten?

Meines Erachtens haben bei den Kameras nur zwei Sensorformate Überlebenschancen, nämlich KB und 1", das 4/3-Format wird bei den Videos noch etwas überleben, die Formate > KB als teure Nischenlösungen, die Kompaktformate werden zugunsten der smartphone-Sensoren sterben.

Schon allein wegen der Objektive werden sich die Sensorformate reduzieren, was man ja im Angebot der OEM-Fertiger beobachten kann.

Die A 7 III braucht ziemlich dringend einen Nachfolger, der normale Zyklus ist abgelaufen und die Neuvorstellunghen von Sony zeigen, wohin der Hase läuft.

Robert Auer 27.04.2021 09:41

Zitat:

Zitat von Orbiter1 (Beitrag 2198824)
Spielt denn der APS-C-Markt überhaupt noch eine wichtige Rolle im Gesamtmarkt? Ich seh den eher sanft dahinscheiden.

Ich denke, dass es da durchaus eine lohnende Nachfrage gibt. Das Potenzial von mft und Fuji eingeschlossen. Das bedingt allerdings auch kompakte Objektive.
Zitat:

Zitat von Orbiter1 (Beitrag 2198824)
Für das Geschäft von Sony wäre eine A7IV weitaus wichtiger als ein A6600-Nachfolger.

Ich persönlich würde aber für mich auch eine A7IV vorziehen.
Ergänzt: Vorbedingung, die hat kein seitlich ausschwenkendes Display! :oops:

minolta2175 27.04.2021 09:55

Einen Nachfolger für die A77II Käufer erwartet auch keiner.

Schlumpf1965 27.04.2021 10:23

Zitat:

Zitat von minolta2175 (Beitrag 2198832)
Einen Nachfolger für die A77II Käufer erwartet auch keiner.

Meinst du sie haben wirklich aufgeben?

Schlumpf1965 27.04.2021 10:26

Zitat:

Zitat von Orbiter1 (Beitrag 2198824)
... Für das Geschäft von Sony wäre eine A7IV weitaus wichtiger als ein A6600-Nachfolger.

Das ist auch schön zig mal durchgekaut. Da gibt und gab es relativ zuverlässige Gerüchte, dass die irgendwann spät in Q3 vorgestellt wird und da wird sich Sony dran halten. Und nein, ich suche das nicht alles raus. Ich glaube auch nicht, dass Sony aktuell mit ihrem Angebot in der Situation ist, sich von anderen vor sich hertreiben lassen zu müssen und da etwas früher präsentieren zu müssen. Sieht so aus als hätten die einen ziemlich klaren Plan.

minolta2175 27.04.2021 10:42

Zitat:

Zitat von Schlumpf1965 (Beitrag 2198836)
Meinst du sie haben wirklich aufgeben?

Nein.... aber sie ERWARTEN keinen A77II Nachfolger.... und einen AKTELLE A77II Nachfolger mit dem E.Bajonett würde über 2500€ kosten.

steve.hatton 27.04.2021 11:05

Zitat:

Zitat von Schlumpf1965 (Beitrag 2198836)
Meinst du sie haben wirklich aufgeben?

Die A-Mount Besitzer vielleicht nicht - Sony wohl schon, wobei aufgeben der falsche Terminus ist.

Eine A7IV mit APS-C Modus triple Eye-AF inkl Tracking - mein Sparschwein schreit schon Hilfe.

usch 27.04.2021 11:05

Zitat:

Zitat von skewcrap (Beitrag 2198803)
Kleinerer Body als die A6500? Das wäre doch ziemlich unlogisch:crazy:

Eigentlich nicht, gibt es ja sogar schon mit der α6400. Unlogisch wäre nur, den dann als Spitzenmodell zu positionieren, dann würden ja alle über den fehlenden Stabi heulen. ;)

Zitat:

Wenn beim 30MP Sensor das Rauschverhalten auf Niveau des 24MP Sensors bleibt, dann gerne... Das bezweifle ich aber.
Ich auch. Allerdings nicht wegen der paar Prozent mehr Auflösung, sondern weil zusätzliche AF-Punkte und Stacked-Bauweise ihren Tribut fordern würden, wenn die denn tatsächlich so kommen wie behauptet.

rudluc 27.04.2021 12:12

Nachem die A6600 eigentlich nur eine um eine Stabiisierung erweiterte A6400 war mit einem echt saftigen Aufpreis und nachdem andere Hersteller nun Druck machen, ist eigentlich klar, dass die A6600 nicht mehr als HighEnd-Modell für diesen Preis angenommen wird.
Ich setze auf USB-C, einen deutlich besseren Sucher und ein Einstellrad am Griff (obwohl ich es nach der A7-C kaum für wahrscheinlich halte), ein flexibleres Display-Gelenk, natürlich den besseren Sensor und vermute wieder mal eine dreiste Preisgestaltung für Early Adopters.

miatzlinga 27.04.2021 12:51

Zitat:

Zitat von rudluc (Beitrag 2198852)
Nachem die A6600 eigentlich nur eine um eine Stabiisierung erweiterte A6400 war mit einem echt saftigen Aufpreis und nachdem andere Hersteller nun Druck machen, ist eigentlich klar, dass die A6600 nicht mehr als HighEnd-Modell für diesen Preis angenommen wird.

Ein paar andere Kleinigkeiten unterscheiden sie schon von der A6400. Der (wesentlich) bessere Akku, mehr Custom-Tasten, der schon genannte Stabi und vor allem die Unterstützung des LA-EA5 für Stangen-AF-Objektive machen da schon was aus - vür ein High-End-Modell vielleicht nicht genug und für den damaligen UVP sicher auch sehr selbstbewusst bepreist, aber mittlerweile sind wir in Preisregionen angelangt die der Kamera sehr wohl entsprechen. Ein High-End-Modell (quasi eine Mini-A9) hätte wohl nicht 1600 sondern doppelt so viel gekostet.

rudluc 27.04.2021 13:10

Zitat:

Zitat von miatzlinga (Beitrag 2198856)
aber mittlerweile sind wir in Preisregionen angelangt die der Kamera sehr wohl entsprechen.

Sie ist aber immer noch 50% teurer als die A6400 und das ist immer noch unangemessen, finde ich. Der eine zusätzliche Custom-Button ist für mich nicht der Rede wert. Ein Einstellrad im Griff hätte ich in der Tat begrüßt und wertgeschätzt, Sony lässt es aber weg, wie auch in der A7-C und das sind Einsparungen, die ich einfach nicht verstehen kann.
Mal sehen, ob Sony diesmal ein APS-C Modell mit High-End Anspruch herausbringt, welches nicht schon wieder bereits beim Erscheinen für Kopfschütteln sorgt.
Ach ja, was die Preisgestaltung betrifft, gibt es ja noch die A7-Reihe und da sollte man tunlichst darunter bleiben!

usch 27.04.2021 13:33

Zitat:

Zitat von rudluc (Beitrag 2198862)
Ein Einstellrad im Griff hätte ich in der Tat begrüßt

Kein Platz in dem kleinen Griff, genau wie bei der α7C. Wenn sie statt des riesigen FZ100 den normalen Akku beibehalten hätten, wäre es vielleicht gegangen. Hätte ich auch besser gefunden. ;)

skewcrap 27.04.2021 18:24

Zitat:

Zitat von guenter_w (Beitrag 2198828)
+1 :top:

Wie kannst du nur so unverhüllt die Realität verbreiten?

Meines Erachtens haben bei den Kameras nur zwei Sensorformate Überlebenschancen, nämlich KB und 1", das 4/3-Format wird bei den Videos noch etwas überleben, die Formate > KB als teure Nischenlösungen, die Kompaktformate werden zugunsten der smartphone-Sensoren sterben.

Schon allein wegen der Objektive werden sich die Sensorformate reduzieren, was man ja im Angebot der OEM-Fertiger beobachten kann.

Die A 7 III braucht ziemlich dringend einen Nachfolger, der normale Zyklus ist abgelaufen und die Neuvorstellunghen von Sony zeigen, wohin der Hase läuft.

Ich glaube nicht an das 4/3 Format. Sehe da aktuell Null Vorteile gegenüber APS-C. Inbesondere ein Grössenvorteil muss es geben. Rauschverhalten wird immer schlechter sein und ein Preisvorteil gegenüber APS-C existiert ja nicht wirklich.

Zitat:

Zitat von usch (Beitrag 2198843)
Eigentlich nicht, gibt es ja sogar schon mit der α6400. Unlogisch wäre nur, den dann als Spitzenmodell zu positionieren, dann würden ja alle über den fehlenden Stabi heulen. ;)


Ich auch. Allerdings nicht wegen der paar Prozent mehr Auflösung, sondern weil zusätzliche AF-Punkte und Stacked-Bauweise ihren Tribut fordern würden, wenn die denn tatsächlich so kommen wie behauptet.

Das meine ich ja, eine Kamera mit A6400 Body kann eigentlich kein Nachfolger der A6600 sein. Ich habe die A6400 ja selber, aber für die grossen Linsen ist der grössere Body der A6500 (und A6600) schon ein Vorteil.

Beim Rauschverhalten der Sensoren ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Um das zu wissen muss man ja nur mal die A1 Bilder anschauen!

Zitat:

Zitat von miatzlinga (Beitrag 2198856)
Ein paar andere Kleinigkeiten unterscheiden sie schon von der A6400. Der (wesentlich) bessere Akku, mehr Custom-Tasten, der schon genannte Stabi und vor allem die Unterstützung des LA-EA5 für Stangen-AF-Objektive machen da schon was aus - vür ein High-End-Modell vielleicht nicht genug und für den damaligen UVP sicher auch sehr selbstbewusst bepreist, aber mittlerweile sind wir in Preisregionen angelangt die der Kamera sehr wohl entsprechen. Ein High-End-Modell (quasi eine Mini-A9) hätte wohl nicht 1600 sondern doppelt so viel gekostet.

3200 wäre zu viel gewesen, das wäre zum damaligen Zeitpunkt ja mehr gewesen als eine A7RIII?

Zitat:

Zitat von ben71 (Beitrag 2198819)
Wohl eher der Sensor. Der AF der A6600 ist doch recht gut und noch uptodate mit ActiveTracking usw. Der Bildsensor selbst, ist allerdings schon etwas "betagt". Der wurde bereits in der A6300 eingesetzt.

Von daher erwarte ich einen neuen Sensor, weiter optimierten AF, den neuen Prossessor BIONZ-XR und Dinge wie 4k/60p, 10Bit, h.265 usw.
Alles andere wäre bei einem HighEnd Modell nicht uptodate.

Wobei ... die A6600 wurde von Sony auch als das "Flagship" vorgestellt, was ich nicht als Flagship sehe.
Aber warten wir ab ....

Die Video Features sind ja ok, aber für mich kein Grund von der A6600 zu upgraden. Thema Sensor (wie bereits oben geschrieben): Schau dir Bilder der A1 an für knapp 8k€... Sony muss den AF der A9 bringen. Ansonsten kann in meinen Augen eine neue Kamera nicht oberhalb der A6600 positioniert werden.

rudluc 27.04.2021 19:05

Zitat:

Zitat von usch (Beitrag 2198867)
Kein Platz in dem kleinen Griff, genau wie bei der α7C. Wenn sie statt des riesigen FZ100 den normalen Akku beibehalten hätten, wäre es vielleicht gegangen. Hätte ich auch besser gefunden. ;)

Könnt ihr euch noch an die Dynax 7000i erinnern? Die hatte anstatt eines Rades, was natürlich nach hinten für den Rest der runden Scheibe viel Platz benötigt, einen Rechts-Links-Schieber, der die Werte durchsteppte. Ich vermisse bei den Kompaktmodellen etwas zum Einstellen in der Nähe des Auslöser-Zeigefingers. Warum baut man nicht als platzsparende Lösung so etwas ein?
Dieses Einstellrad oben auf der Kamera ist zu weit rechts für den Daumen und zu klein und für die Größe zu schwergängig. Und die Drehrad-Wippen-Scheibe (ich weiß nicht, wie sie genau heißt) auf der Rückseite der Kamera ist als Haupt-Einstellmöglichkeit auch nicht optimal, weil man viel zu leicht die Wippe betätigt, wenn man eigentlich nur drehen will.
Na ja, mir geht es halt so bei meiner A6400. Ich kann mich darauf einstellen, aber so etwas gehört eigentlich nicht in die Kamera-Oberklasse.
Meine A7III lag mir direkt perfekt in der Hand.

Cat1234 27.04.2021 19:56

Zitat:

Zitat von rudluc (Beitrag 2198862)
Ach ja, was die Preisgestaltung betrifft, gibt es ja noch die A7-Reihe und da sollte man tunlichst darunter bleiben!

Für eine kompromisslose “a9000” würde ich mehr als für eine a7iii / a7c bezahlen, weil ich es im Prinzip fair finde, wenn man für einen gestackten Sensor, einen topmodernen Prozessor und nahezu perfekte AF-Algorithmen etwas tiefer in die Tasche greifen muss.

...Genau deshalb "fürchte" ich, dass die Neue wohl auf ein solides aber unaufgeregtes Derivat der Fuji X-T4 hinauslaufen wird. Der Preisschock wäre ansonsten zu gross und der Aufschrei vieler Kunden zu laut.

wus 27.04.2021 21:21

Zitat:

Zitat von skewcrap (Beitrag 2198790)
Hm, also für diesen Preis muss der AF auf A9 Niveau sein, ansonsten überleg ich mir das gar nicht erst. Die A6600 ist immer noch eine super Kamera und nachdem ich die A7RIV hatte, erwarte ich beim Sensor keine grossen Verbesserungen! Da mich ein grösserer Body nicht interessiert, kann der AF das einzige Feature sein, dass die Kamera (signifikant) von der A6600 abheben wird!

Vielleicht nicht für Dich, aber Leute die auch filmen wollen hätten da schon noch ein paar Wünsche mehr!

Zitat:

Zitat von rudluc (Beitrag 2198904)
Dieses Einstellrad oben auf der Kamera ist zu weit rechts für den Daumen und zu klein und für die Größe zu schwergängig. Und die Drehrad-Wippen-Scheibe (ich weiß nicht, wie sie genau heißt) auf der Rückseite der Kamera ist als Haupt-Einstellmöglichkeit auch nicht optimal, weil man viel zu leicht die Wippe betätigt, wenn man eigentlich nur drehen will.
Na ja, mir geht es halt so bei meiner A6400. Ich kann mich darauf einstellen, aber so etwas gehört eigentlich nicht in die Kamera-Oberklasse.

Das ist der Preis für die übertriebene Kompaktbauweise.

kppo 27.04.2021 21:55

Zitat:

Zitat von usch (Beitrag 2198867)
Wenn sie statt des riesigen FZ100 den normalen Akku beibehalten hätten, wäre es vielleicht gegangen. Hätte ich auch besser gefunden. ;)

Ich glaube Du bist wirklich der einzige, der den NP-FW50 nachtrauert :shock:
Was ist denn an einem ständig leeren Akku (alle 3 Sony) normal? Ein Grund, warum die A6400 weg nusste :flop:

skewcrap 27.04.2021 22:20

Nein, ich gehöre auch dazu. Akkus hab ich genug, dank der A6600 hab ich nun noch eine 2. Sorte :roll: Letztlich kann ich aber mit beidem Leben, ist für mich kein wichtiges Entscheidungskriterium für einen Kauf (oder nicht Kauf).

usch 27.04.2021 23:45

Zitat:

Zitat von rudluc (Beitrag 2198904)
Könnt ihr euch noch an die Dynax 7000i erinnern?

Nein, aber ich hab eine Minolta 9000, da waren die elektronischen Drehräder auch noch nicht erfunden.

Zitat:

Die hatte anstatt eines Rades, was natürlich nach hinten für den Rest der runden Scheibe viel Platz benötigt, einen Rechts-Links-Schieber, der die Werte durchsteppte. … Warum baut man nicht als platzsparende Lösung so etwas ein?
Nee danke. Fürch-ter-lich ... 12× klicken, um von F1,4 auf F11 zu kommen. Bzw. jetzt 18×, weil die neuen Kameras ja Drittelstufen statt halben Stufen machen. :crazy:

Ich hätte gerne wieder wie bei der NEX-7 anstelle des PASM-Wahlrads ein zweites programmierbares Einstellrad. Die Modusauswahl könnten sie von mir aus dafür gerne ins Menü packen.

Zitat:

Zitat von kppo (Beitrag 2198917)
Was ist denn an einem ständig leeren Akku (alle 3 Sony) normal?

Was ist denn schlimm daran, einmal am Tag einen Akku zu wechseln? Früher musste man alle 36 Aufnahmen einen neuen Film einlegen. :roll:

Nicht normal finde ich die ständigen inkompatiblen Änderungen beim Zubehör. Wir haben im Alpha-System mittlerweile drei verschiedene Akkutypen, vier verschiedene USB-Anschlüsse, drei verschiedene Blitzschuhe, zwei verschiedene Anschlüsse für Kabelauslöser und zwei verschiedene drahtlose Auslöser (bzw. drei, wenn man die Handy-App mitzählt).

Wie auch immer, mit dem kleineren Akku hätte man halt vielleicht noch ein Einstellrad vorne in den Griff quetschen können. Das hätte ich auch sinnvoller gefunden als einen Akku, der Abends immer noch halb voll ist.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:29 Uhr.