SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Über den Tellerrand geschaut (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Canon kündigt an: EOS R3 (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=198376)

Robert Auer 15.09.2021 21:58

Zitat:

Zitat von minolta2175 (Beitrag 2215287)
Ja .....Canon seinen "Klopper" R3 H=143mm und 822g
Sony A7II mit dem BG H=146mm und 834g

Aber jeder wie er möchte... klein und unhandlich ... oder den Klopper.

Ja bezüglich der Maße und Gewichte genau erklärt und danke dafür, denn dieser Vergleich zeigt anschaulich, dass man auch Sony-Kameras zu Kloppern aufrüsten kann. Aber es halt nicht muss! :cool:

Woll woll, jeder wie er möchte! Da sind wir uns einig! :top: :top: :top:

Ich habe übrigens inzwischen kein Problem mehr mit kleinen Gehäusen, wenn sie einen ordentlichen Griffwulst haben und ich mit meinen Schlosserhänden die Kamera gut greifen kann. Mag sein, dass auch mein kurzer Ausflug zur Olymus OM-D E-M1 hierzu beigetragen hat. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier:oops:

ayreon 16.09.2021 09:20

Also ich bin bei meiner A7rIII sehr froh über den L-Winkel unten dran.

Wenn die R3 mehr Auflösung hätte, würde ich sie mit einem FE Mount (und entsprechendem Budget) durchaus mal in Augenschein nehmen, zumindest als dann einen von zwei Bodies:)

duffy2512 16.09.2021 10:44

Zitat:

Zitat von ayreon (Beitrag 2215345)
Also ich bin bei meiner A7rIII sehr froh über den L-Winkel unten dran.

Habe ich auch und das passt sehr gut, weil man eh sehr oft mit dem Stativ unterwegs ist und hier die Montierung braucht.

Zu den restlichen Diskussionen / Wortmeldungen kann ich nur sagen, daß ich es schade finde, dass nur die Größe der Kamera das Hauptthema ist.
Ich finde ein paar Dinge sehr interessant, wie z.B über 1000 AF Punkte, Augengesteuerter AF, Motorsport AF , Klappdisplay und Touchscreen.

Weniger toll finde ich die "schwache" Ausflösung des Canon Sensors. Mich reizt die R3 eigentlich nicht, aber es läßt hoffen, daß Sony sich nicht auf den Lorbeeren ausruht und bald etwas bringt, worauf ich bei der A1 eigentlich schon gehofft hatte.

Volle Touchbedienung, Klappscreen ähnlich oder besser wie bei der R3 und jetzt eventuell auch noch die AF Features der R3 wie ich sie vorher schon aufgezählt habe.
Dann würde ich auch wenn es schmerzt in das gesparte greifen und eine A1 II kaufen.
Bin mit meiner A7R3 auch recht happy obwohl es ein paar Punkte gab und gibt die ich mir bei diesem Model gewünscht hätte.

Ernst-Dieter aus Apelern 16.09.2021 11:08

Paul, die Sony AIV kommt doch bald raus.Eventuell mit 33 Megapixeln.

mrrondi 16.09.2021 11:13

Erst mal abwarten bis die Performance Tests kommen.
Wie Rolling Shutter beim e-Verschluss.
Und wieviele Auslösungen die Kamera wirklich mit AF im e-Verschluss schafft.

Den gemessen werden die 30 pro sek. ja ohne AF ;-)

Letztendlich ist bei SONY viel Luft nach oben offen bei einer A9III
wenn Sie es schon schaffen 30 Bilder je 50MP pro Sekunde auszulesen.

duffy2512 16.09.2021 12:54

Zitat:

Zitat von Ernst-Dieter aus Apelern (Beitrag 2215353)
Paul, die Sony AIV kommt doch bald raus.Eventuell mit 33 Megapixeln.

Ja mal schauen, aber ich würde dies eher als Zweitkamera sehen, da ich hier ja Abstriche hinsichtlich der Cropmöglichkeiten machen müsste und auch beim APS Modus werde ich hier nicht die Mindesanforderung von 24Mp bekommen, das stört mich jetzt schon bei der A7R3 (18Mp im APS-C Modus), da ich hier keinen Unterschied sehe wenn ich dies nutze oder danach croppe.
Bitte nicht jetzt auf die A7R4 verweisen. Danke!

Wir sollten aber eher wieder zurück zu eigentlichen Thema die R3 kommen.
Die ist sicher eine tolle Kamera, aber wie gesagt, wäre für mich trotz allem ein Rückstieg mit enormen Kosten.
Ist sicher etwas für Canon Profis, die der Marke treu bleiben wollen.
Auch wird man damit nicht viel falsch machen, wenn man sich dafür entscheidet.
Bilder werden auch brauchbar sein und wie immer wird das Ergebnis hauptsächlich von der Schwachstelle hinter der Kamera beeinflusst/geprägt sein.:D

wus 18.09.2021 20:02

Zitat:

Zitat von MemoryRaider (Beitrag 2215295)
Es ist schon erstaunlich und ermüdend, dass bei jeder Kamera, die die Sony-Konkurrenz MIT integriertem Vertikal-Griff vorstellt, von den selben 5 Leuten die immer gleiche "Diskussion" geführt wird.

Sony=demütig, ehrlich, geiler und besser, weil man kann sie auch kleiner machen.
Canon/Nikon: doof, weil Klopper, SUV, nur für Poser, die angeben wollen.

(...)

Bei der Vorstellung der Z9 wird das Programm dann natürlich wieder abgespult werden. Es darf wohl einfach kein Konzept abseits der a9/1 geben, alle anderen sind doof.

Ein wahres Wort! Und das sage ich, obwohl ich Kameras ohne BG bevorzuge!

minolta2175 18.09.2021 22:39

Zitat:

Zitat von wus (Beitrag 2215601)
Ein wahres Wort! Und das sage ich, obwohl ich Kameras ohne BG bevorzuge!

Ich bevorzuge auch nicht einen VG an der a7.. aber zu kurz ist zu kurz und so etwas ist auch nicht bauchbar.

Bild in der Galerie

MaTiHH 20.09.2021 08:45

Zitat:

Zitat von MemoryRaider (Beitrag 2215295)
Es ist schon erstaunlich und ermüdend, dass bei jeder Kamera, die die Sony-Konkurrenz MIT integriertem Vertikal-Griff vorstellt, von den selben 5 Leuten die immer gleiche "Diskussion" geführt wird.

Sony=demütig, ehrlich, geiler und besser, weil man kann sie auch kleiner machen.
Canon/Nikon: doof, weil Klopper, SUV, nur für Poser, die angeben wollen.

Anstatt einfach mal zu akzeptieren, dass es Fotografen gibt, die einfach gerne einen integrierten Griff mögen. Ich nutze meine D500 nie ohne, hätte es lieber wenn der Batterie-Griff gleich fest verbaut wäre. Ist mehr wie aus einem Guss und nein, ich brauche die Option "die Kamera kleiner und leichter machen" nie; wirklich nie.

Bei der Vorstellung der Z9 wird das Programm dann natürlich wieder abgespult werden. Es darf wohl einfach kein Konzept abseits der a9/1 geben, alle anderen sind doof.

Was können denn wir dafür, wenn die Canon und Nikon es nicht hinbekommen?

Wer so ein Trum in der heutigen Zeit als moderne Spitzenkamera herstellt, der hat die Welt schlicht falsch verstanden.

Andronicus 20.09.2021 09:21

Zitat:

Zitat von MemoryRaider (Beitrag 2215295)
...
Sony=demütig, ehrlich, geiler und besser, weil man kann sie auch kleiner machen.
...

Die sind aber auch echt viel geiler! :lol:

Ich glaube nicht, dass man mit anderen Kameras soooo tolle Bilder machen kann. ;)

Ecce 20.09.2021 09:52

Ich freu mich über jede gute Kamera, die Sony Konkurrenz macht.
Umso eher kommt Sony mit Innovationen und Verbesserungen auf den Markt.

mrrondi 20.09.2021 10:06

Beeindruckend, der AF

https://www.youtube.com/watch?v=mxOJoqtSWB8

Ernst-Dieter aus Apelern 20.09.2021 10:31

Bei all diesen technischen Finessen und Verbesserungen ,wo ist noch Luft nach oben?
Wird immer schwerer für alle Hersteller.

duffy2512 20.09.2021 12:10

da fällt mir noch so einiges ein.
1.) Augengesteuerter AF ist nur ein Anfang. In Zukunft wird man nur mehr daran denken müssen wo der Fokus sitzen muß und die Kamera reagiert darauf. Wenn ich mich recht entsinne macht Mercedes das bereits bei einer ihrer Studien.
Eventuell auch Menuepunkte per Gedanken abrufen und einstellen.

2.) Vielleicht auch wieder in die Richtung Multifokus im VF gehen um im Post Processing zu entscheiden wo der Fokus liegen soll

3.) Rauschen der Sensoren auch bei hohen Pixeldichten weiter verbessern

4.) Realtime Pixelshift in der Kamera und nicht per Postprozessing

5.) wieder Apps Integrationen zulassen

6.) standardisierte Schnittstellen für Addons um hier auch auf das Potential des Marktes bzw anderer Herstellen zugreifen zu können.

7.) Selbst wechselbare Sensorfilter ( z.B für Astoanwendungen) ohne die Kamera so umbauen lassen zu müssen, daß diese dann für den einen Einstatzbereich gebunden ist.

Robert Auer 20.09.2021 12:57

@duffy2512: :top: Da ist so einiges dabei, das mir auch gefallen könnte.

Porty 20.09.2021 13:36

Zitat:

Zitat von duffy2512 (Beitrag 2215739)
da fällt mir noch so einiges ein.
1.) Augengesteuerter AF ist nur ein Anfang. In Zukunft wird man nur mehr daran denken müssen wo der Fokus sitzen muß und die Kamera reagiert darauf. Wenn ich mich recht entsinne macht Mercedes das bereits bei einer ihrer Studien.
Eventuell auch Menuepunkte per Gedanken abrufen und einstellen.

Ich hatte mich mal mit einen Eurofighter- Piloten unterhalten, dort gibt es ein ähnliches System zur Zielzuweisung. Auf einen Nenner gebracht: Sehr schnell, aber erfordert permanentes Training und ein hohes Maß an Disziplin.
Zur Gedankensteuerung: Du solltest nicht so viele SiFi Filme anschauen :roll::lol:

Zitat:

Zitat von duffy2512 (Beitrag 2215739)
2.) Vielleicht auch wieder in die Richtung Multifokus im VF gehen um im Post Processing zu entscheiden wo der Fokus liegen soll

Also Fokus- -Stacking mit all den Problemen bei bewegten Objekten?
Die Lyttro- Lichtfeldkameras waren ja ein Rohrkrepierer par Excellence.

Zitat:

Zitat von duffy2512 (Beitrag 2215739)
3.) Rauschen der Sensoren auch bei hohen Pixeldichten weiter verbessern

Da würde ich mir wenig Hoffnungen machen, die Quantenwirkungsgrade sind m.W. bereits bei über 90%, da ist nicht mehr viel Luft nach oben. Wenn was möglich ist, das im Postprozessing, d.h. die Aufnahmen werden schön gerechnet, müssen aber nicht unbeding der Wahrheit entsprechen

Zitat:

Zitat von duffy2512 (Beitrag 2215739)
4.) Realtime Pixelshift in der Kamera und nicht per Postprozessing

Wozu?
Ist eine Funktion, die ich weder bei der A7rlv noch bei der A1 je genutzt hab.
Das es Olympus eingeführt hat, ist der schlechten Auflösung der MFT- Sensoren geschuldet.
Ist eh nur für absolut unbewegte Motive brauchbar.

Zitat:

Zitat von duffy2512 (Beitrag 2215739)
5.) wieder Apps Integrationen zulassen

Besser nicht. Die Kameras sind abgeschlossene und zuverlässige Softwaregebilde. Wenn da Andere drin rumpfuschen, kann es eigentlich nur schlechter werden

Zitat:

Zitat von duffy2512 (Beitrag 2215739)
6.) standardisierte Schnittstellen für Addons um hier auch auf das Potential des Marktes bzw anderer Herstellen zugreifen zu können.

Siehe Punkt 5

Zitat:

Zitat von duffy2512 (Beitrag 2215739)
7.) Selbst wechselbare Sensorfilter ( z.B für Astoanwendungen) ohne die Kamera so umbauen lassen zu müssen, daß diese dann für den einen Einsatzbereich gebunden ist.


Für den, der es braucht, möglicherweise eine vernünftige Option.
Inwieweit das allerdings auf die Abbildungsqualität und den Bildstabilisator negative Auswirkungen hat, kann ich nicht beurteilen. Immerhin ist das Filterpaket Bestandteil der Objektivrechnung.

duffy2512 20.09.2021 14:32

Hi Porty!

Du hast dir viel Zeit genommen um jeden Vorschlag mit "negativen" Punkten zu widerlegen bzw dagegen zu argumentieren, das ist leider das Problem auch in vielen Firmen.

Es wird nicht einfach darüber gesprochen ob es eine gute Idee ist oder nicht sondern viel mehr Zeit darüber vergeudet zu sagen warum es nicht funktionieren würde.
(Bezüglich Sensordichte: das Gleiche hat man auch über Festplatten gesagt, dass bei 1 TB bald die Grenze der Physik erreicht ist und wo stehen wir heute ???)

Ich hab auch nicht behauptet, daß es einfach ist sondern nur ein paar Themen angesprochen die Luft nach oben haben.

Ich denke für diese Diskussion sollten wir aber in einen neuen Thread führen, um wieder auf das Thema der R3 zu kommen.

Robert Auer 20.09.2021 17:11

Mir fällt gerade ein: Alle haben gesagt das geht nicht und dann kam einer der davon nichts mitbekommen hatte und der hat es einfach gemacht. :roll:

-Pu 20.09.2021 17:16

Für mich ist es wichtig dass der Augen Autofokus im Motorsport mindestens genau so gut funktioniert wie bei der 1er Serie :lol:


Bild in der Galerie

ayreon 20.09.2021 17:40

Schaut Euch die Fotofunktion der Smartphones mit den Winzsensoren an. Wenn die Kamerahersteller hier mal ansetzen würden gäbe es schon noch Potential.....

Porty 20.09.2021 17:54

Zitat:

Zitat von -Pu (Beitrag 2215767)

Ist es jetzt bei Motorradrennen Pflicht, dass ein Auge auf den Helm gemalt wird? ;)

wutzel 20.09.2021 18:00

Zitat:

Zitat von -Pu (Beitrag 2215767)
Für mich ist es wichtig dass der Augen Autofokus im Motorsport mindestens genau so gut funktioniert wie bei der 1er Serie :lol:


Bild in der Galerie

Was ich bisher gesehen habe sieht schon vielversprechend aus, sie ist und bleibt keine Kamera für jedermann. Ich persönlich würde sie wohl kaufen wenn ich die Kohle hätte bzw solche Preise bereit wäre zu zahlen.

Dirk Segl 21.09.2021 05:01

Zitat:

Zitat von Ernst-Dieter aus Apelern (Beitrag 2215731)
Bei all diesen technischen Finessen und Verbesserungen ,wo ist noch Luft nach oben?
-------.

- Hochauflösendere Displays mit sehr guter Erkennbarkeit bei Sonne für bodennahe Aufnahmen (Klappdisplays faltbar um eventuell eine größere Fläche zu erhalten- eventuell als Schnellwechselzubehör).
- Belichtungssteuerung verbessern und besser mit dem AF verknüpfen (Prozessorleistung gefragt)
- Sprachsteuerung um abgespeicherte Menüs blitzschnell aufrufen zu können.

Schlumpf1965 21.09.2021 06:15

Da wird noch so vieles kommen die nächsten Jahre @ Ernst-Dieter, das können wir uns heute gar nicht vorstellen. Wie früher als die ersten Computer kamen, usw.
Einige Beispiele hat Dirk ja schon genannt.

perser 21.09.2021 06:36

Zitat:

Zitat von Dirk Segl (Beitrag 2215797)
- Hochauflösendere Displays mit sehr guter Erkennbarkeit bei Sonne für bodennahe Aufnahmen (Klappdisplays faltbar um eventuell eine größere Fläche zu erhalten- eventuell als Schnellwechselzubehör).
- Belichtungssteuerung verbessern und besser mit dem AF verknüpfen (Prozessorleistung gefragt)
- Sprachsteuerung um abgespeicherte Menüs blitzschnell aufrufen zu können.

Klingt spannend!!

Löst man dann auch irgendwann per Sprachbefehl aus - oder muss man dazu weiter das Auslöseknöpfchen drücken? ;)

Schura 21.09.2021 07:08

Auslösen nur noch per Sprachbefehl indem man "Klick" sagt
Bei 30 B/s muss man dann halt sehr schnell "klick-klick-klick" sagen
Mit einem Update würde dann auch ein langgezogenes "kliiiiiiiiiiiiiick" gehen

ingoKober 21.09.2021 07:15

Ich warte noch auf die Gedankensteuerung.
Gerade beim AF könnte das viel hilfreicher sein, als Augentracking
...und soo unrealistisch ist es nicht einmal.
Also warte ich ;)

Viele Grüße

Ingo

perser 21.09.2021 07:23

Zitat:

Zitat von ingoKober (Beitrag 2215810)
Ich warte noch auf die Gedankensteuerung.

Das taugt aber sicher nur für Leute mit klar strukturierten Gedankengängen. ;) Will sagen, wer gedanklich immer mal hektisch im Dreieck springt, verwirrt nur alles umso mehr... :)

Ernst-Dieter aus Apelern 21.09.2021 07:36

Auto Fokusstacking und Live View bei Langzeitbelichtungen würden mich interessieren und
eine optimierte Sensorreinigung.

Schlumpf1965 21.09.2021 08:05

Erinnerungsfunktion wäre gut, so eine wo ein Boxhandschuh rauskommt und mir eine ballert. Neulich habe ich nach langem mal wieder mit dem 15mm Voigtländer SW Heliar geknipst und vergaß den Fokusring. Zuhause wunderte ich mich, dass die Bilder unscharf sind, weil ich das von der Linse gar nicht gewohnt war :mrgreen:

-Pu 21.09.2021 08:13

Was ich mir tatsächlich wünschen würde wäre ein druckempfindlicher Auslöser.
Berühren = AF ON
Leichtes drücken = Single Shot
Stärker drücken = Serienbilder
Durchdrücken = ACTION ! 1000 FPS modus.

Gerade im Motorsport ist man immer hin und her gerissen. Dauernd mit HIGH Serieneinstellung gibt es unzählig viele gleiche Fotos. Zu viel Datenmüll.
Wenns dann aber drauf ankommt und man hat nur die LOW einstellung drin. Dann hat man leider nur <10fps

MaTiHH 21.09.2021 08:33

Zitat:

Zitat von Dirk Segl (Beitrag 2215797)
- ... (Prozessorleistung gefragt) ...

Ich denke, das liegt des Pudels Kern. Diese Leistung ist, was ich an der a1 so schätze - und an der parallel betriebenen, vom Sensor her klar überlegenen Fuji GFX100s vermisse.
Zitat:

Zitat von ingoKober (Beitrag 2215810)
Ich warte noch auf die Gedankensteuerung.
...

Naja: Wenn dann nach der Portraitsession mit dem hübschen jungen Modell die Ehefrau sieht, wo der Fokus sitzt... ;):crazy:

wus 21.09.2021 12:55

Zitat:

Zitat von MaTiHH (Beitrag 2215715)
Was können denn wir dafür, wenn die Canon und Nikon es nicht hinbekommen?

Wer so ein Trum in der heutigen Zeit als moderne Spitzenkamera herstellt, der hat die Welt schlicht falsch verstanden.

War das jetzt Absicht, dass Du MemoryRaider's Erkenntnis gleich nochmal so deftig bestätigst? Oder hast Du nur einen Smilie vergessen?

wus 21.09.2021 13:15

Zitat:

Zitat von -Pu (Beitrag 2215817)
Was ich mir tatsächlich wünschen würde wäre ein druckempfindlicher Auslöser.
Berühren = AF ON
Leichtes drücken = Single Shot
Stärker drücken = Serienbilder

Bis hierhin gab's das auch schon mal, meine ich. Weiß nur nicht mehr bei welcher Kamera.

Dass so ein Auslöser bei einer Kamera die speziell für Action optimiert ist fehlt zeigt m.E. schon, dass die R3 gezielt auf recht konservative Kundschaft zielt. Vielleicht auch auf Verleiher, deren Kunden ohne langes Kennenlernen der neuen Kamera mit deren Bedienkonzept klar kommen müssen.

Die weiteren Vorschläge für zukünftige Verbesserungen oder Features zeigen einerseits, dass der Industrie die Ideen gewiss nicht so schnell ausgehen werden.

Andererseits zeigt das Fehlen einiger anderswo längst erhältlicher, für den ein oder anderen Fotografen durchaus sinnvoller und wünschenswerter Funktionen oder Features in den Sony Kameras - und eben sogar im allerteuersten Topp-Modell - zeigt m.E. dass Sony es einfach nicht nötig hat. :flop:

turboengine 21.09.2021 13:58

Zitat:

Zitat von MemoryRaider (Beitrag 2215295)
alle anderen sind doof.

+1
Wann immer eine „erstzunehmende“ neue Kamera eines Marktbegleiters herauskommt werden immer dieselben Statements in traditionell verteilten Rollen abgegeben. Das hat schon fast etwas rituelles.

Mit etwas AI könnte man die entsprechenden Threads wohl schon vorab erzeugen. Wenn die Nikon Z9 herauskommt gibt es dieselbe Operette nochmal obwohl kein einziger der Beteiligten die Kamera in der Hand hatte.

Aber auch bei der Industrie: seit Menschengedenken sehen wir dieselben Bilder von Hochspringern am höchsten Punkt ihres Sprungs oder Ballerinen beim Grand jeté, immer mit dem Versprechen, dass solche Bilder dem Käufer mit den nun möglichen 5, 6, 9, 15 oder neuerdings 30 B/s nun auch vergönnt sind. Schon bei meiner seligen Minolta 7000i wurde das verzapft.

Fällt Euch denn wirklich gar nichts mehr anderes ein, als immer dieselbe Leier zu dudeln?

Bis bald :lol:

duffy2512 21.09.2021 14:44

Du hast recht Klaus, es zeigt aber das es immer wieder funktioniert. Egal von welcher Seite es man sieht. :D

ddd 22.09.2021 22:56

Zitat:

Zitat von MaTiHH (Beitrag 2215818)
Wenn dann nach der Portraitsession mit dem hübschen jungen Modell die Ehefrau sieht, wo der Fokus sitzt... ;):crazy:

meinst Du, dass sie das nicht auch jetzt schon sieht ;)

-thomas

Reisefoto 24.09.2021 20:00

Dpreview hat einen Erfahrungsbericht über den augengesteuerten AF geschrieben:
https://www.dpreview.com/articles/69...ports-shooting

Das klingt schon sehr interessant. Der AF dürfte das Feld sein, auf dem wir in den nächsten Jahren noch einiges an Inoovation sehen werden (auch wenn der augengesteuerte AF ja nicht grundsätzlich neu ist). Erkennung des Motivs und automatische Anpassung des AF Modus an selbiges bieten noch einiges an Potenzial für eine noch bessere Trefferquote.

Für den Hobbyfotografen wird es dann vielleicht langweilig, wenn plötzlich jedes Bild ein Treffer ist. Schon bei der A7rIV muss ich meist beängstigend wenig Bilder löschen, die nichts geworden sind.

minolta2175 25.09.2021 22:05

Zitat:

Zitat von Reisefoto (Beitrag 2216140)
Dpreview hat einen Erfahrungsbericht über den augengesteuerten AF geschrieben:
https://www.dpreview.com/articles/69...ports-shooting .

Schon der erste Satz kann nur ein Druckfehler sein.

Wie erwartet ist die Canon EOS R3 vollgepackt mit der neuesten und besten Kameratechnologie, die wir je gesehen haben. :eek:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:16 Uhr.