SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Über den Tellerrand geschaut (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Canon kündigt an: EOS R3 (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=198376)

jrunge 14.04.2021 08:03

Canon kündigt an: EOS R3
 
Etwas Neues von Canon: EOS R3 mit neuem AF und 30 Bilder/s.

Klinke 14.04.2021 08:08

Na ja ... das haben sie bei Nikon abgeschaut ... die haben auch die Entwicklung
angekündigt ... :cool:

Außerdem haben wir das hier schon ...

https://www.sonyuserforum.de/forum/s...d.php?t=198374

Porty 14.04.2021 08:28

"Mit ihrem integriertem Batteriegriff macht die EOS R3 bereits auf den ersten Blick klar: diese Kamera richtet sich an ambitionierte und Profi-Fotografen.":lol::lol::lol:
Für einige wohl das Killerfeature.
Endlich wieder eine Kamera für den Fitness- orientierten Fotografen.
Aber es ist ja erst mal die Ankündigung einer Entwicklung, also noch fast alles offen.........

ayreon 14.04.2021 08:34

Läuft es wie bei der R5, 6 Monate vor Markteinführung werden die Features häppchenweise kredenzt.
Letztlich finde ich es immer ein bisschen schwach so agieren zu müssen.
Kurz bevor die A1 kam hat Sony die Tür einen Spalt geöffnet und dann war sie da.
Sony geht ja auch nicht her und präsentiert die Entwicklung der A7RV, sondern wenn es soweit ist wird sie präsentiert.

Ich finde die Spekulation warum sie R3 und nicht R1 heisst lustig. Dass neben dem Profimodell noch ein Oberprofimodell dann als R1 kommen könnte.

Bei einem bin ich mir aber sicher, sowohl Z9 als auch R3 werden die A1 preislich toppen dass dann die 7300 nicht mehr so teuer erscheinen werden. Das einzige ist halt der Display der A1 als Haar in der Suppe

peter2tria 14.04.2021 08:35

Warum braucht die :a:1 keinen eingebauten BG - weil Sony das auch ohne kann :D

eric d. 14.04.2021 09:37

Die hauen das raus , um Kunden eben NICHT zur Konkurrenz ( ZB Sony) zu verlieren..

seht doch,
wir machen ja schon..

auch 2 neue superteles mit rf sind ja angekünfigt.. schon mit specs und preisen.. (vermutlich nur die version III mit eben anderem Bajonett., aber egal die sind ja schon top)


Die Canon heisst R3 wegen dem Feature Augengesteuerter AF. :roll:
Was wirklich toll wäre in der Vorstellung.

Die Frage stellt sich für mich in wie vielen AF Modi das dann wirklich funktioniert.

Vor ü20 jahren gab es da ja schon in den analogen eos5 und eos 3 und eos 50e.. aber mit MAXIMAL 5 af feldern

Zitat:

Zitat von Ellersiek (Beitrag 2196566)
Wirklich wieder Eye-Control-AF? Da bin ich mal gespannt, wie sie dass weiterentwickelt haben und warum das überhaupt notwendig sein sollte, bei all der KI und weil dies ja ein Body für die Profis sein soll.

Warum Canon und Nikon den Weg des Vertikal-Griff-eingebaut-Weg gehen, ist mir auch nicht ganz klar. In Zeiten, in denen Kameragehäuse nicht nur zum Fotografieren eingesetzt werden, ist so ein großes Gehäuse doch nicht förderlich.

eye af kann schon cool sein.. markteingmässig auf jedfen fall. :twisted:

den griff finde ich gut..

ich finde eher sonys gehäuse zu unergonomisch, ganz schlimm die aps-c dinger. mit grossen Objektiven geht das gar nicht. :crazy:

Robert Auer 14.04.2021 09:53

Zitat:

Zitat von ayreon (Beitrag 2196570)
.......
Bei einem bin ich mir aber sicher, sowohl Z9 als auch R3 werden die A1 preislich toppen dass dann die 7300 nicht mehr so teuer erscheinen werden. Das einzige ist halt der Display der A1 als Haar in der Suppe

Obwohl ich selbst zwar kein höher auflösendes Display brauche, aber wenn ich so viel Geld für eine Kamera investiere, wäre das auch für mich eine Selbstverständlichkeit das beste von Allem zu bekommen. Da kommt sicher bald eine A1M2 Variante, damit ich mir dann vielleicht auch noch eine gebrauchte A1M1 leisten kann.

wutzel 14.04.2021 09:55

Zitat:

Zitat von peter2tria (Beitrag 2196572)
Warum braucht die :a:1 keinen eingebauten BG - weil Sony das auch ohne kann :D

Klasse :top: Man sollte aber schon auch Bedenken das jedes Anbauteil wie ein Batteriegriff im rauen Betrieb auch eine potentielle Schwachstelle sein kann. Man muss es ja nicht mögen und kaufen schon garnicht, bin mal auf den Akku gespannt den die Kamera nutzt.

Pittisoft 14.04.2021 10:05

Vor dem Besuch im Vatikan vor zwei Jahren hat mir die Reiseleiterin zu verstehen gegeben das meine A9 zu groß sei und es eventuell Probleme am Eingang geben könnte.
Da habe ich kurze Hand den Batteriegriff abgeschraubt und plötzlich war die Größe der Kamera kein Thema mehr.:lol:
Und wenn ich mal was handlich kleines brauche mache ich es genauso.

wus 14.04.2021 10:26

Zitat:

Zitat von ayreon (Beitrag 2196570)
Ich finde die Spekulation warum sie R3 und nicht R1 heisst lustig. Dass neben dem Profimodell noch ein Oberprofimodell dann als R1 kommen könnte.

Nur eins??? Da gibt es doch auch noch die 2? :crazy:

Zitat:

Zitat von ayreon (Beitrag 2196570)
Bei einem bin ich mir aber sicher, sowohl Z9 als auch R3 werden die A1 preislich toppen

Da wäre ich mir nicht so sicher. Bei einer R1 würde ich das auch annehmen, aber eine R3 muss doch sicher ein gutes Stück tiefer eingepreist werden - ob das dann noch teuerer sein kann als eine A1???

Zitat:

Zitat von ayreon (Beitrag 2196570)
Das einzige ist halt der Display der A1 als Haar in der Suppe

Wieso, hat Canon schon was näheres zum Display geschrieben? Oder worauf spielst Du an?

Zitat:

Zitat von Ellersiek (Beitrag 2196566)
Wirklich wieder Eye-Control-AF? Da bin ich mal gespannt, wie sie dass weiterentwickelt haben

Da bin ich auch schon sehr gespannt.

Zitat:

Zitat von Ellersiek (Beitrag 2196566)
Warum Canon und Nikon den Weg des Vertikal-Griff-eingebaut-Weg gehen, ist mir auch nicht ganz klar.

Vielleicht einfach weil sich dieses Konzept bei Profi-Sportkameras seit vielen Jahren bewährt hat? Und weil es einfach ergonomischer ist?

Bestätigung dafür haben wir ja sogar schon hier im Forum...
Zitat:

Zitat von eric d. (Beitrag 2196577)
den griff finde ich gut..

ich finde eher sonys gehäuse zu unergonomisch, ganz schlimm die aps-c dinger. mit grossen Objektiven geht das gar nicht. :crazy:

Interessant wird allerdings ob es Canon gelingt, trotz der ergonomisch günstigen Größe und (vermutlich) sehr leistungstarken Akkus das Gewicht zu senken.

Dirk Segl 14.04.2021 10:53

War doch klar, daß Canon schnell auf die Alpha 1 reagiert.

Sieht aus wie ein Handschmeichler.

Bin auf den Preis gespannt.

Alpha 1 + Handgriff + Zusatzakku kommt auf ca. 7720.- Euro.

Und das bessere Display nicht vergessen. :lol::lol::lol:

Und schnell weg. :top:

Porty 14.04.2021 10:55

Zitat:

Zitat von wus (Beitrag 2196595)

Vielleicht einfach weil sich dieses Konzept bei Profi-Sportkameras seit vielen Jahren bewährt hat? Und weil es einfach ergonomischer ist?

Interessant wird allerdings ob es Canon gelingt, trotz der ergonomisch günstigen Größe und (vermutlich) sehr leistungstarken Akkus das Gewicht zu senken.

Sportfotos im Hochformat sieht man jetzt aber nicht wirklich so oft......
Aber vieleicht brauchen sie den großen Griff für die eingebaute Wassekühlung......:roll:;)
Bisher waren diese Kameras, egal ob Canon oder Nikon schwer wie ein Ziegelstein.

Dat Ei 14.04.2021 11:03

Moin, moin,

Zitat:

Zitat von Dirk Segl (Beitrag 2196602)
War doch klar, daß Canon schnell auf die Alpha 1 reagiert.

klar. Der Canon Krisenstab hat gleich einen Tag nach Bekanntgabe der Sony A1 getagt und erste handgefertigte Skizzen angefertigt, was man nun als technische Antwort darauf erwidern soll.

Die R3 wird ihren Weg gehen und ihre Klientel ansprechen und finden. Bereits die R5 zeigt in ersten Vergleichen Vorteile gegenüber der A1, so z.B. beim AF. Warum sollte man sich da um eine R3 einen großen Kopf machen?


Dat Ei

Ellersiek 14.04.2021 11:28

Zitat:

Zitat von wus (Beitrag 2196595)
...Vielleicht einfach weil sich dieses Konzept bei Profi-Sportkameras seit vielen Jahren bewährt hat? Und weil es einfach ergonomischer ist?...

Die ich mit einem angeschrauben Vertikalgriff auch erreichen kann*.
Mich wundert halt, dass man bewusst auf eine flexible Lösung verzichtet.
ABer das Marketing wird schon wissen, wass es da tut.

Wieso ist dieser Thred eigentlich im Über-den-Tellerrand und nicht in der Glaskugel?

Lieben Gruß
Ralf

* Das ist ja auch immer ein wenig subjektiv. Mich stört der geringe Abstand zwischen dem normalen Griff und Objektiv nicht so sehr, sehe hier allerdings, dass das für manche durchaus problematischer sein kann.

Dat Ei 14.04.2021 11:30

Zitat:

Zitat von Ellersiek (Beitrag 2196614)
Wieso ist dieser Thred eigentlich im Über-den-Tellerrand und nicht in der Glaskugel?

Vielleicht weil es eine offizielle Ankündigung von Canon ist?


Dat Ei

minolta2175 14.04.2021 12:46

Zitat:

Zitat von Dat Ei (Beitrag 2196608)
Bereits die R5 zeigt in ersten Vergleichen Vorteile gegenüber der A1, so z.B. beim AF. Warum sollte man sich da um eine R3 einen großen Kopf machen?Dat Ei

Siehe FotoMagazin 5/21 eine SUPER A1, nur bei der BQ sind es + 4% für die Canon.

HikerandBiker 14.04.2021 13:29

Man muss jetzt nicht bei jeder positiven Bemerkung über eine Canon Kamera sofort in den Verteidigungsmodus springen.
Wir alle wissen, dass die A1 eine sehr gute Kamera ist.

steve.hatton 14.04.2021 13:37

Canon und Nikon sollen nur schön weiterentwickeln, damit Sony nicht einschläft - ich frag mich blos manchmal was da jetzt noch kommen soll?

Wenn die einzigen echten Kritikpunkte an der A1 das sekudäre Display ( also das hintere nicht der EVF) und der nicht integrierte Vertical-Grip sind, hat Sony bisher alles richtig gemacht.

HikerandBiker 14.04.2021 13:56

Zitat:

Zitat von steve.hatton (Beitrag 2196632)
Canon und Nikon sollen nur schön weiterentwickeln, damit Sony nicht einschläft - ich frag mich blos manchmal was da jetzt noch kommen soll?

Wenn die einzigen echten Kritikpunkte an der A1 das sekudäre Display ( also das hintere nicht der EVF) und der nicht integrierte Vertical-Grip sind, hat Sony bisher alles richtig gemacht.

Sony hat nicht nur bisher alles richtig gemacht sondern auch die Richtung vorgegeben.
Das was da an der A1 bemeckert wird ist völlig unerheblich für die Ergebnisse der Kamera.
Das was Nikon und Canon da jetzt raushauen ist nicht von schlechten Eltern und sollte aber auch für Sony, Nikon und Canon einen Hinweis bedeuten dass es nicht mit schneller und höher und weiter getan ist denn die Zielgruppe für diese Sparte ist recht überschaubar.

peter2tria 14.04.2021 14:04

Zitat:

Zitat von Ellersiek (Beitrag 2196614)
Die ich mit einem angeschrauben Vertikalgriff auch erreichen kann*.
Mich wundert halt, dass man bewusst auf eine flexible Lösung verzichtet.
ABer das Marketing wird schon wissen, wass es da tut.

.....

Das erinnert mich an die Zeit als der EVF noch ganz bäh waren, weil den weder Canon noch Nikon in ihren höherwertigen Kameras drin hatte - oder spiellos in bei VF überhaupt.
Die Zeit richtet sowas ;)

Dat Ei 14.04.2021 14:07

Moin, moin,

Zitat:

Zitat von steve.hatton (Beitrag 2196632)
Wenn die einzigen echten Kritikpunkte an der A1 das sekudäre Display ( also das hintere nicht der EVF) und der nicht integrierte Vertical-Grip sind, hat Sony bisher alles richtig gemacht.

das sehen nicht alle so. Die Ausschussrate des Eye-AF ist z.B. Tony Northrup im Vgl. zur R5 zu hoch. Da nutzen auch die 30 fps nichts.


Dat Ei

peter2tria 14.04.2021 14:21

Wer ist Tony ?

Lightspeed 14.04.2021 14:25

Als langjähriger Nutzer und Besitzer einer 1Ds III und Ex-Nutzer/Besitzer zweier weiterer 1D-Varianten bin ich hellwach. Das integrierte Konzept sagt mir sehr zu. Ich hatte noch keine entsprechende Nikon in der Hand, denke aber auch, da sah es ähnlich ergonomisch aus.
Wer eine 1D mal in der Hand hatte, weiß um den handschmeichlerischen Effekt. Knöpfe, Taster und Auslöser sind da, wo die Finger hin wollen, nicht wo sie hingezwungen werden. Schön, dass das von Canon so weiterverfolgt wird.

Mein Rücken? Hält. Die örtliche Vertretung ihrer Krankenkasse berät sie gerne über Vorsorgemaßnahmen.

Wenn sich das in der R-Linie so fortsetzt, kristallisiert sich für mich immer mehr raus, welches System in Zukunft bei mir gehen wird.

jrunge 14.04.2021 14:26

Zitat:

Zitat von Ellersiek (Beitrag 2196614)
...Wieso ist dieser Thred eigentlich im Über-den-Tellerrand und nicht in der Glaskugel?

Lieben Gruß
Ralf

...

Weil mir per E-Mail von einem deutschen Fotohändler in Westerkappeln die Canon R3 offiziell angekündigt wurde. Ich hielt dies nicht für Canonrumors und deshalb der Tellerrand. ;)
Übrigens finde ich Canons Idee gar nicht so falsch, die Kamera vor dem Erscheinen schon mal "rechtzeitig" anzukündigen. Frei nach dem Motto: Liebe Canonuser, ihr müsst doch gar nicht zu Sony wechseln. :lol:

MaTiHH 14.04.2021 14:55

Naja, Sony läuft vorweg, die anderen hinterher.

Bin sehr gespannt, welche Auflösung die Kamera haben wird. Ziemlich sicher deutlich unter 50MP... Wenn es auf Augenhöhe a1 wäre, hätten sie es sicher mit angekündigt.

Dat Ei 14.04.2021 15:17

Zitat:

Zitat von peter2tria (Beitrag 2196642)
Wer ist Tony ?

Ein Freund und Besitzer der Sony A1 mit ein wenig Branchenkenntnis, der aber im direkten Vgl. zur R5 gesehen hat, dass 30 fps wenig bringen, wenn der Fokus nicht schnell genug ist, oder akurat genug arbeitet. Und ganz nebenbei betreibt er noch einen kleinen YT-Kanal mit ~1,5 Mio. Abonnenten. Er traut sich auch mal über seinen Tellerrand hinauszuschauen.

Und wer bist Du?


Dat Ei

Porty 14.04.2021 16:04

Zitat:

Zitat von Dat Ei (Beitrag 2196641)
Moin, moin,
das sehen nicht alle so. Die Ausschussrate des Eye-AF ist z.B. Tony Northrup im Vgl. zur R5 zu hoch. Da nutzen auch die 30 fps nichts.
Dat Ei

Komisch, ich hab schon bei der A9 praktisch keinen Ausschuß, und die A1 sollte es ja nochmals besser können. Kann da sein, das jemand bewusst was falsch macht?

Porty 14.04.2021 16:12

Zitat:

Zitat von Lightspeed (Beitrag 2196643)
Wer eine 1D mal in der Hand hatte, weiß um den handschmeichlerischen Effekt. Knöpfe, Taster und Auslöser sind da, wo die Finger hin wollen, nicht wo sie hingezwungen werden. Schön, dass das von Canon so weiterverfolgt wird.

Mein Rücken? Hält. Die örtliche Vertretung ihrer Krankenkasse berät sie gerne über Vorsorgemaßnahmen.

Du bist mit Canon groß geworden, andere nicht. und nicht jeder mag dieses Seifenstückdesign.

Apropos Rücken, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sich das ganz schnell ändern kann, manchmal von jetzt auf gleich......:roll:

Dat Ei 14.04.2021 16:15

Zitat:

Zitat von Porty (Beitrag 2196657)
Komisch, ich hab schon bei der A9 praktisch keinen Ausschuß, und die A1 sollte es ja nochmals besser können. Kann da sein, das jemand bewusst was falsch macht?

Du kannst Dir den Vergleich gerne anschauen. Ist vielleicht besser, als nur zu spekulieren.


Dat Ei

steve.hatton 14.04.2021 16:25

Ja der Tony von Youtube ist ja berüchtigt für seine Fachkenntnis.....

Schau mal bei Mark Galer rein, der erscheint mir persönlich deutlich seriöser.

Porty 14.04.2021 16:35

Zitat:

Zitat von Dat Ei (Beitrag 2196660)
Du kannst Dir den Vergleich gerne anschauen. Ist vielleicht besser, als nur zu spekulieren.
Dat Ei

Dann ganz ohne Spekulation: Selbst bei einer A9 funktioniert nach meinen Ansprüchen der Augen- AF vorzüglich, auch bei sehr wenig Licht.
Da ist für eine Canon R5 nicht mehr viel Luft nach oben.
Bezahlten Influenzern stehe ich extrem skeptisch gegenüber....:flop:

steve.hatton 14.04.2021 16:43

Wenn die Anzahl der Follower als Qualitätskriterium herhalten, sollte man die Kardashians die Kameras testen lassen :-)

Lightspeed 14.04.2021 16:59

Zitat:

Zitat von Porty (Beitrag 2196658)
Du bist mit Canon groß geworden, andere nicht. und nicht jeder mag dieses Seifenstückdesign.

Apropos Rücken, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sich das ganz schnell ändern kann, manchmal von jetzt auf gleich......:roll:

Mit dem letzten hast Du recht ... da war ich vllt etwas frech in der Aussage. Ich weiß selber, wie sich das anfühlt, mit einer Combo aus Body/Handgriff und 70-200-Objektiv vier Stunden Veranstaltung mit Podium, Rednern und Atmosphäre durchzuhalten (mal mit der Canon, mal mit der A99). Das Gewicht, dass ich dann jedesmal hochreiße, zerrt an allem und abends spürst Du jeden Knochen.

Wollte damit nur ausdrücken, dass ich halt auch was für den Rücken tuen kann, ihn durch Standtechnik und vorbeugendes Training/Verhalten vorbereite/trainiere. Aber ich habe Pressefotografen gesehen, die sich regelmäßig "Rücken" geholt haben, das stimmt schon.

Ich bin groß geworden mit Minolta, musste nur beruflich bei Canon rein und war beim ersten Kontakt mit einer 1D haptisch wirklich so begeistert, wie danach nie wieder bei einem Kamerabody. Von daher rührt meine Freude darüber, dass Canon hier wieder ansetzt. Übrigens nach eigenen Worten, mit dem: "... integrierten Griff, ... – jedoch bei einer reduzierten Gesamtgröße der Kamera und einem deutlich geringeren Gewicht im Vergleich zur EOS-1D Serie.. Bei mir würde das gut ankommen. Auch was den Rücken angeht.

steve.hatton 14.04.2021 17:05

Sorry Fehlpost.

wus 14.04.2021 17:06

Zitat:

Zitat von Porty (Beitrag 2196604)
Aber vieleicht brauchen sie den großen Griff für die eingebaute Wassekühlung......:roll:;)

Kühlung wird sicher mit ein Grund sein für die Größe - mehr Oberfläche erlaubt eben auch mehr Wärme abzuführen. Wenn man sich dadurch einen nervigen Lüfter sparen kann, wie sie mehr video-zentrierte Kameras neuerdings haben ...

Zitat:

Zitat von Porty (Beitrag 2196604)
Bisher waren diese Kameras, egal ob Canon oder Nikon schwer wie ein Ziegelstein.

Richtig, darum habe ich das Thema auch angeschnitten. Gewicht war auch so ziemlich das einzige was mich an meiner Dynax 9 mit BG gestört hat. Naja, manchmal hat die pure Größe mit BG auch gestört.

Also ich hoffe auch dass die R3 wenistens leichter wird als bisherige Topp-Sportkameras mit "integriertem" HF-Griff. Wenn das Foto, das die R3 zeigen soll, realistisch ist, dann wird sie wohl nicht, oder jedenfalls nicht deutlich, kileiner werden.

ingoKober 14.04.2021 17:20

Zitat:

Zitat von wus (Beitrag 2196681)
Kühlung wird sicher mit ein Grund sein für die Größe - mehr Oberfläche erlaubt eben auch mehr Wärme abzuführen. Wenn man sich dadurch einen nervigen Lüfter sparen kann, wie sie mehr video-zentrierte Kameras neuerdings haben .

Es zählt für die Kühlung aber nicht die Gesamtoberfläche, sondern das Oberfläche Volumen Verhältnis. Und das wird durch den eingebauten Hochformatgriff ungünstiger.
Also ein Nachteil, kein Vorteil.

Viele Grüße

Ingo

felix181 14.04.2021 17:26

Zitat:

Zitat von Dat Ei (Beitrag 2196660)
Du kannst Dir den Vergleich gerne anschauen. Ist vielleicht besser, als nur zu spekulieren.


Dat Ei

Kannst Du vielleicht posten wo dieser Vergleich stattfindet - ich kenn nämlich nur seine Einschätzung zum Bird-Eye-AF und da merkt man halt, dass das nicht sein Spezialgebiet ist (was er fairerweise auch dazu sagt)...
Ein Link würde mich aber interessieren, da ich die Möglichkeit habe meine A1 mit der R5 eines Freundes zu vergleichen. Bisher haben wir das nur für Vögel gemacht...

Dat Ei 14.04.2021 17:32

Zitat:

Zitat von steve.hatton (Beitrag 2196675)
Wenn die Anzahl der Follower als Qualitätskriterium herhalten, sollte man die Kardashians die Kameras testen lassen :-)

Genau, Meinungen von Fanboys in einem kleinen, deutschen Forum, das vom Hersteller gesponsert wird, sind viel höher einzustufen... ;-)

Tony besitzt übrigens die A1, nicht die R5.


Dat Ei

matti62 14.04.2021 17:58

das hatte ich ja im A1 Thread erwähnt, dass Canon mit einer r3 oder r1 keine "ich kann Alles" rausbringen wird, sondern sich speziell auf Gruppen fokussiert.

Ich verstehe die Diskussion net, Sony ist besser wie Canon oder anders herum. a) die Kameras alleine machen es nicht aus, sondern das System und b) da gehört immer noch der Anwender dahinter dazu :crazy::crazy:

wus 14.04.2021 17:59

Zitat:

Zitat von ingoKober (Beitrag 2196687)
Es zählt für die Kühlung aber nicht die Gesamtoberfläche, sondern das Oberfläche Volumen Verhältnis.

Zunächst mal - bei ansonsten gleichen Verhältnissen zählt einfach die absolute Größe der Oberfläche. Bei gleichen Verhältnissen von Breite, Höhe und Tiefe wird zwar das Verhältnis von Oberfläche zu Volumen mit zunehmender Größe schlechter, trotzdem steigt aber auch die Oberfläche - wenn auch nicht im gleichen Maß - und kann mehr Wärme abführen.

Aber natürlich zählen da eine Menge weiterer Faktoren mit rein, allen voran das interne thermische Design der Kamera, die Wärmeabfuhr von Sensor, Prozessor(en), Speicher und Speicherkarten. Nach allem was ich gelesen habe hat Canon da bei der R5 ziemlich übel geschlampt, wogegen Sony bei der α7sIII diesbezüglich wohl einen recht guten Job gemacht hat. Wie das bei der α1 aussieht weiß ich noch nicht, nehme aber an dass sie gewiss nicht schlechter ist als die sIII.

Aber auch Canon ist lernfähig und wird die bei der R5 gemachten Fehler bei der R3 bestimmt nicht wiederholen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:58 Uhr.