SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Bildercafé (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=37)
-   -   (Für alle) Wildwechsel Europa (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=190369)

perser 17.03.2019 15:21

(Für alle) Wildwechsel Europa
 
Zitat:

Zitat von HWG 62 (Beitrag 2051629)
Die wenigen Naturfotografen in diesem Forum zeigen ihre Machwerke meistens im Bildercafe. Leider gibt es hier keine Rubrik Naturfotografie. Dort könnte man die Naturbilder bündeln und auch die Bilder der User, die nur sporadisch hier mal ein Natur (wildlife) Bild zeigen, würden nicht mehr so schnell in die Untiefen der Galerie verschwinden.

Ich beginne mal diesen neuen Thread mit einem Zitat aus einem anderen. Denn was Hans-Werner schreibt, sehe ich auch so. Vier, fünf Naturfotografen hier im Forum haben ja inzwischen ihr persönliches Portal eröffnet, was auch gut so ist, da man daraus einiges lernen kann. Aber zum einen sind diese Threads quasi exklusiv für die jeweiligen TO’s, zum anderen ist auch nicht jeder so agil und erfolgreich in Feld und Flur zugange, dass er seine gelegentliche Ausbeute in ein eigenständiges Thema packen will – so wie auch ich.

Drum eröffne ich hier mal einen Wildlife-Thread für Europas Tierwelt, der ausdrücklich für jedermann offen ist. Ich hoffe, dass er gut angenommen wird und so auch manch einem Mut macht, etwas Eigenes einzustellen – vom Reh hinterm Garten oder einem Mäusebussard im Straßenbaum bis zu irgendwelchen Exoten zwischen Nordmeer, Müritz, Maschsee und Mittelmeer.

Ein klein wenig exotisch beginne ich auch gleich: Es sind wilde Wisente in Nordostpolen, unmittelbar an der Grenze zu Belarus, die hier im und rund um den Nationalpark Białowieża zu Hause sind. Rund 450 der europäischen Vettern des Bisons leben hier.



Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

An dieser Stelle noch einmal einen ganz großen Dank an Herbert (@herby1961) aus Niederösterreich, der mit dieser polnischen Region – sie nennt sich Podlachien – sehr vertraut ist und mir deshalb vorher einige hervorragende Tipps gegeben hatte, wo man mit hoher Wahrscheinlichkeit Wisente sichten kann.

eric d. 17.03.2019 15:41

Feine Motive, stark
sie sehen aber -technisch- etwas stark gecropt aus Beziehungsweise oder ist das high iso mit Rauschminderung aktiv gewesen ??



Die Idee finde ich ja auch super einen eigenen Thread zu machen..
nur mein Gedanke dazu: mit dem Titel Wildwechsel Europa kommt man nicht unbedingt auf einen "Sammelthread", Beziehungsweise. darauf dass es gmeinsam gemeint ist.

wie wäre es eben genau DAS WORT "Sammelthread" davor zu setzen ???

:lol:

perser 17.03.2019 16:25

Hi, Eric, was den Titel betrifft, da ist was dran – werde ich ändern...:)

Und ja,die Fotos sind natürlich gecroppt. Zudem sind sie mit ISO 3200, teils 6400 aufgenommen, außerdem mit APS-C. War nötig angesichts der Lichtverhältnisse am frühen Abend im März. Aber dichter kommt man an die Burschen in freier Wildbahn nicht heran, es ist halt kein Wildgehege. Sie sehen dich beizeiten und werden dann auch schon mal nervös. Und bei gut einer halben Tonne Lebendgewicht... :)

Hier mal noch eins:


Bild in der Galerie

Kamera war die A6500 und das Objektiv das FE 100-400 GM.

Jumbolino67 17.03.2019 16:31

Der Threadtitel "Wildwechsel Europa" beschränkt diesen Sammelthread auf Säugetiere? Oder sind andere Tierklassen auch erwünscht?

Das Wort Sammelthread würde ich auch in den Threadtitel packen :D.

aidualk 17.03.2019 16:31

Wildwechsel. :lol: :top:

Das ist uns auf einer Tour im Herbst in Nord-Norwegen wörtlich passiert.
Das riesigste Rentier, das ich bisher überhaupt gesehen habe, ist ganz gemütlich über die Straße geschlurft (aus dem Auto fotografiert).


Bild in der Galerie

perser 17.03.2019 16:37

@Jumbolino67: Nein, nicht nur Säugetiere, sondern querbeet durch die Fauna: vom Hirschkäfer bis zum Pottwal vor den Azoren, vom Rotmilan bis zur Sumpfschildkröte, von der Kreuzotter bis zur Kegelrobbe auf Helgoland oder einem Kormoran am Fischteich.

@aidualk: Das Glück hätte ich auch gern einmal...:D

Den Titel habe ich geändert, ich hoffe, jetzt ist klarer, dass dieser Thread offen für jedermann ist. Oder nicht?

Jumbolino67 17.03.2019 16:43

Zitat:

Zitat von perser (Beitrag 2054322)
Den Titel habe ich geändert, ich hoffe, jetzt ist klarer, dass dieser Thread offen für jedermann ist. Oder nicht?

Doch, danke, ich finde das ist jetzt klar.

y740 17.03.2019 17:59

Da hab ich doch gleich mal einen Rehbock beim Wildwechsel. Bild ist von heute Nachmittag.


Bild in der Galerie

Gruß Jens.

nickname 18.03.2019 00:57

Hallo Harald,
eine schöne Idee!
Da will ich auch mal. Im Dänemark-Urlaub hat mich ein junger Hase ein paar Portraits machen lassen:


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

perser 18.03.2019 07:24

Zitat:

Zitat von y740 (Beitrag 2054337)

Jens, gute Schärfe bei 600/900 mm und vollem Galopp! War das freihändig?

Zitat:

Zitat von nickname (Beitrag 2054389)

Respekt, Nele, nur 50 mm! Wie bist Du denn so dicht herangekommen? Hast Du ihn ein wenig hypnotisiert? :) Schönes Hasenportrait! Es ostert halt langsam...

eric d. 18.03.2019 09:27

da steuere ich auch doch gerne etwas bei:
hier ein Fuchs am Wasser


Dornwald46 18.03.2019 13:17


Bild in der Galerie

Luftkampf


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

Schmalzmann 18.03.2019 15:52

Hallo
Das finde ich auch eine sehr gute Idee. Ich Und ich Denke mal jetzt wird der eine oder andere, der mit sich gehadert hat , auch sein Bild einstellen.
Es ist ja doch erstaunlich, wieviele Tierfotografen es jetzt hier schon gibt.
Wen ich Überlege, vor 10 Jahren waren es Maximal 4 gewesen.
Aber das haben wir auch Sigmar und Tamron zu verdanken.

Ich werde aber weiter hin meinen Thriad nutzen. Das soll jetzt nicht abwertendes sein, aber sonst rutschen meine Bilder aus meinen Thtriad einfach nach unten weg.

Ich schaue mir aber auf alle Fälle gern Eure schönen Bilder an, und gebe gern den einen oder anderen Rat dazu.

Eins stelle ich mal hier ein.
Als Schmalzmann


Bild in der Galerie

Natürlich wie es sich für mich gehört.;););)

y740 18.03.2019 16:17

Zitat:

Zitat von perser (Beitrag 2054402)
War das freihändig?

Ich mache 99% meiner Bilder freihändig. Ein Stativ bei Wildlive macht ja nur Sinn, wenn man ansitzen tut. Ich bin eher der Typ der auf die Pirsch geht. :) Nur bei Makro und Landschaftsbildern benutze ich manchmal das Stativ.

Gruß Jens

nickname 18.03.2019 17:05

Zitat:

Zitat von perser (Beitrag 2054402)
Respekt, Nele, nur 50 mm! Wie bist Du denn so dicht herangekommen? Hast Du ihn ein wenig hypnotisiert? :) Schönes Hasenportrait! Es ostert halt langsam...

Der Junghase saß auf einer "Klee-Insel" neben einem Feld. Ich habe mich etwa eine halbe Stunde lang, Schritt für Schritt, langsam herangeschlichen. Davon habe ich ca. 30 Aufnahmen. Zum Schluss stand ich fast neben ihm. Das Kerlchen hat ab und zu mal zu mir hergeschaut, fand mich ok, weil alles sehr ruhig ablief, und fraß weiter.
Das war ein unvergessliches Erlebnis. Alleine deshalb zeige ich die Bilder gerne hier.

y740 18.03.2019 17:17

Im Frühjahr ist an der Donau auch einiges los. Zwei Bilder von Anfang März.

Gänsesäger

Bild in der Galerie

Graugans

Bild in der Galerie

Gruß Jens

thomaswdorf 18.03.2019 19:22

@perser, die Wisente sind schon sehr eindrucksvolle Tiere, schön dass es auch in Deutschland wieder welche in freier Wildbahn gibt. https://www.wisent-welt.de/

Viele Grüße, Thomas

HWG 62 18.03.2019 21:10

Es ist schön das sich in Haralds Wildlife-Thread schon ein paar Naturfotografen eingefunden haben. :top:

Hier mal ein bescheidener Beitrag von mir aus meinem schwimmenden Tarnversteck. Leider noch nichts Aktuelles. Aber aufgerüstet und einsatzbereit ist es schon. :D

Landgang...


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

HWG 62 18.03.2019 21:25

Zitat:

Zitat von y740 (Beitrag 2054491)
Im Frühjahr ist an der Donau auch einiges los.

Graugans

Bild in der Galerie

Hallo Jens,
dein Gänsesäger ist ein begehrtes Motiv, schade das der Hintergrund so unruhig ist. Ich hätte wahrscheinlich das Bild so beschnitten das man das Ufer nicht sieht. Die Graugans gefällt mir richtig gut, gerne mehr davon. :top:

herby1961 19.03.2019 06:36

Dann will ich mich auch mit ein paar Wisent und Vögelbilder aus Narewka und Umgebung anschließen:

Silberreiher im Landeanflug


Bild in der Galerie

Wisent an der Futterstelle nähe Lesna


Bild in der Galerie

Und ja wie Harald schon sagte wenn sie einem entdeckt haben steht man unter Beobachtung.


Bild in der Galerie

Details wenn es jemand interessiert dieses Gebiet zu besuchen gerne über PN.

Mehr unter http://www.herbertgrabmayer.eu/index...rewka-18-03-19. Auch ein verregneter Morgen ergibt gute Motive.

perser 19.03.2019 08:55

Ich freue mich, hier offenbar eine Art Marktlücke schließen helfen zu können. Die erste Resonanz überrascht mich sehr, offensichtlich gibt es doch mehr an Natur- und Tierfotografie interessierte User hier, als es auf den ersten Blick schien. Selbst manch einer mit Rang und Namen in der anspruchsvolleren Wildlife-Szene hat ja bereits etwas eingestellt. Danke!

@Andreas: Klasse, dass Du hier mal vorbeischaust und auch schon etwas zeigst. Die Idee, fortan doppelgleisig zu fahren, Dich also auch mit kritisch-konstruktiven Anmerkungen hier immer mal sehen zu lassen, gefällt sicher nicht nur mir gut.

@Hans-Werner: Mit Deinem schwimmenden Tarnversteck beeindruckst Du mich schon eine Weile. Ich kenne kaum jemand, der solch ein Gefährt besitzt, zumal erfolgreich einzusetzen versteht. Sitzt Du da eigentlich hinten drauf oder schiebst Du es in dicken Wathosen vor Dir her?

@Thomas: Die Wisent-Story im Rothaargebirge verfolge ich von Anfang an mit viel Interesse, indes auch das juristische Theater drum herum, auf das ja auch Dein Link verweist. Und das scheint ja leider noch nicht wirklich ausgestanden.

@Herbert: Besonders freut mich, dass Du nun auch etwas von Deinen Wisenten und Vögeln um Narewka präsentierst. Da ich dort ja nun auch war, kann ich mir auch – anders als bei den meisten anderen hier eingestellten Bildern – sehr gut die gesamte Location und die konkreten Bedingungen vor Ort vorstellen. Hoffentlich kommt noch mehr davon. Beste Grüße an die Narewka! :)


Gleich auch noch etwas von mir. Die Bilder entstanden in der Uckermark, konkret am Rande des NP Unteres Odertal. Meine Frau hat dort eine Schwester, zu der sie immer mal zum Malen fährt – und kürzlich war ich mal wieder mit…

Graugänse


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Kraniche


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Singschwäne


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

y740 19.03.2019 16:40

Zitat:

Zitat von HWG 62 (Beitrag 2054529)
Hallo Jens,
dein Gänsesäger ist ein begehrtes Motiv, schade das der Hintergrund so unruhig ist. Ich hätte wahrscheinlich das Bild so beschnitten das man das Ufer nicht sieht. Die Graugans gefällt mir richtig gut, gerne mehr davon. :top:

Danke Hans-Werner, ich hatte auch erst überlegt das Ufer abzuschneiden aber dann hätte ich noch mehr croppen müssen und dafür ist das Bild nicht gut genug. Gänsesäger sieht man hier auch nicht so oft, deshalb bin ich auch um jedes Bild froh :)

Gruß Jens.

Schmalzmann 19.03.2019 17:18

Hallo Harald
Du Wilderst also in fremde Reviere.:D:D:D:D

Ich bin ja schon fast zuhause im NP Unteres Odertal, auf Deutscher wie auf Polnischer Seite.
Aber wie ich sehe, Kraniche auf Deutscher Seite und Adler und Co. auf Polnischer Seite.

Deutsche Seite


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

Polnische Seite


Bild in der Galerie


Ich bin total über dei Resonanz hier begeistert.

Macht alle weiter so schöne Bilder.:D:D:top::top:

y740 19.03.2019 17:24

Zitat:

Zitat von Schmalzmann (Beitrag 2054632)

Der Dachs ist Cool. Ich hab hier auch einen Dachsbau in der Nähe aber da kommt der Dachs erst in der Nacht raus. Hatte mir extra dafür mal eine Wildkamera besorgt.

… mach mal Du auch weiter so.


Gruß Jens

y740 19.03.2019 17:30

Heute hab ich eine Pfeifente. Ein Wintergast hier an der Donau.


Bild in der Galerie

Gruß Jens

Schmalzmann 19.03.2019 17:49

Hallo Jens
Dachse kommen nicht Nachts heraus, sondern in den Dämerungsstunden.
Mit der Dachsfotografie muss man sich beschäftigen.
Zeit des Aufkommens ist das wichtigste.
Das wichtigste ist die Jahreszeit. Es gibt nur 3 Monate, wo man
Dachse gut vor die Kamera bekommt.
Und Bitte nicht mit einer Wildkamera. Das sind meist keine schönen Bilder.

y740 19.03.2019 18:05

Ich hatte die Wildkamera ja nur aufgestellt um herauszufinden wann sich der Dachs mal zeigt. Alle Bilder die die Kamera gemacht hatte waren aber nach Mitternacht entstanden. Allerdings ist mir der Dachs auch schon am späten Nachmittag über den Weg gelaufen.

Mal sehen was sich da mal ergibt. Kommt Zeit kommt Rat.

Gruß Jens.

Dornwald46 19.03.2019 18:07

Ein stolzer Bursche am Rhein:


Bild in der Galerie
Zwiegespräch in den Rheinauen

Bild in der Galerie

Dirk Segl 19.03.2019 18:50

Zitat:

Zitat von perser (Beitrag 2054308)
------
Drum eröffne ich hier mal einen Wildlife-Thread für Europas Tierwelt, der ausdrücklich für jedermann offen ist. ------.

Schöne Idee ! :top:

Danke

HWG 62 19.03.2019 21:49

@Harald: Mit Deinem schwimmenden Tarnversteck beeindruckst Du mich schon eine Weile. Ich kenne kaum jemand, der solch ein Gefährt besitzt, zumal erfolgreich einzusetzen versteht. Sitzt Du da eigentlich hinten drauf oder schiebst Du es in dicken Wathosen vor Dir her?

Mein Arbeitsgerät



Ich befinde mich im Inneren des Tarnverstecks, trage eine körperbetonte Neoprenwathose :D und dirigiere das Schwimmversteck mit den angebrachten Griffen langsam zum Ziel. Das Zeltverdeck ist ein Orginal von der Firma Mr. Jan Gear. Das konnte man dort einzeln erwerben. Da der dazu gehörige Schwimmkörper mit Luft befüllt wird, habe ich mir nach den Maßen des Zeltes einen Stabileren aus Styrodur mit Glasfaserummantellung gebaut. Er trägt mich und die Cam auch noch wenn ich mal keinen Grund mehr unter den Stiefeln habe. Für diesen Fall trage ich sicherheitshalber auch immer Beinschlaufen, die ich mittels Karabiner am Schwimmkörper fixiere. In diese kann ich mich auch mal ganz entspannt hineinsetzen.

Aus dem Tarnversteck:

männliche Rohrweihe



Haubentaucher


Jumbolino67 19.03.2019 22:08

Großer Kampf
 
Von mir mal als Einstand ein Kormoran, der mit einer Großkopfmeeräsche kämpft.


Bild in der Galerie

Aber alle Gegenwehr hat der Meeräsche nichts genutzt, nach drei Minuten war sie verschluckt. Naturschutzgebiet Diaccia Botrona, Toskana.

perser 20.03.2019 12:16

Zitat:

Zitat von Jumbolino67 (Beitrag 2054662)
Von mir mal als Einstand ein Kormoran, der mit einer Großkopfmeeräsche kämpft.


Bild in der Galerie

Wow, das ist ja ein Spitzenfoto, beeindruckend! Glückwunsch dazu! Man müsste halt mal wieder nach Italien fahren.:)


Zitat:

Zitat von Schmalzmann (Beitrag 2054632)
Hallo Harald
Du Wilderst also in fremde Reviere.:D:D:D:D

Ich bin ja schon fast zuhause im NP Unteres Odertal, auf Deutscher wie auf Polnischer Seite.
Aber wie ich sehe, Kraniche auf Deutscher Seite und Adler und Co. auf Polnischer Seite.

Hallo Andreas,
Du hast ja immer mal angedeutet, dass Dein Revier in Polen liegt, da bot sich natürlich auch das Untere Odertal an. Aber auf polnischer Seite habe ich noch nicht „gewildert“, kenne dort nicht so die Zugänge zur Oder, bin eher im deutschen Poldergebiet oder in den Feldern der Endmoräne zwischen Schönberg und Criewen unterwegs. Aber auch nur vier-, fünfmal im Jahr. Natürlich sieht man von hier zuweilen auch „Deine“ polnischen Seeadler am Himmel kreisen. Und wie mir ein deutscher Ornithologe erzählte, holen sie sich auch gern mal am hiesigen Ufer eine Graugans oder einen Kormoran.

Na, mal sehen, vielleicht trifft man sich ja mal vor Ort…


Hier mal noch etwas von dort:


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

Schmalzmann 20.03.2019 15:22

Hallo Harald
Na vielleicht treffen wir uns mal.
Was hast Du mit den letzten 3 Bildern gemacht?????
Sind die so stark gecropt?
Die sehen dadurch total matschig aus und unscharf aus.
Dan lieber nicht so sehr Cropen.;)

Dornwald46 21.03.2019 10:26

Nachwuchs:

Bild in der Galerie

perser 21.03.2019 17:45

Zitat:

Zitat von HWG 62 (Beitrag 2054660)
Mein Arbeitsgerät



Ich befinde mich im Inneren des Tarnverstecks, trage eine körperbetonte Neoprenwathose :D und dirigiere das Schwimmversteck mit den angebrachten Griffen langsam zum Ziel. Das Zeltverdeck ist ein Orginal von der Firma Mr. Jan Gear. Das konnte man dort einzeln erwerben. Da der dazu gehörige Schwimmkörper mit Luft befüllt wird, habe ich mir nach den Maßen des Zeltes einen Stabileren aus Styrodur mit Glasfaserummantellung gebaut. Er trägt mich und die Cam auch noch wenn ich mal keinen Grund mehr unter den Stiefeln habe. Für diesen Fall trage ich sicherheitshalber auch immer Beinschlaufen, die ich mittels Karabiner am Schwimmkörper fixiere. In diese kann ich mich auch mal ganz entspannt hineinsetzen.

Hans-Werner, Du bist schon technisch ziemlich fit, oder? Ich kriegte das sicher nicht gebacken :(

Braucht es eigentlich viel Geschick, auf den Schwimmkörper zu klettern, zumal vom langsam tiefer werdenden Wasser aus? Ich meine, geht es dann womöglich vorn leicht hoch, wenn Du Dich hinten drauf schwingst?:)


Zitat:

Zitat von Schmalzmann (Beitrag 2054733)
... Dan lieber nicht so sehr Cropen.;)

Das stimmt, Andreas, habe eindeutig zu viel dran drum herum weggeschnippelt... :( Danke für den Tipp.


Zitat:

Zitat von Dornwald46 (Beitrag 2054800)
Nachwuchs:

Bild in der Galerie

Hermann, ich denke, jetzt werden sicher einige Hardcore-Artenschützer zumindest arg die Stirm runzeln: Denn Nilgänse in unseren Breiten sind für sie ein einziger Störenfried...

Dornwald46 21.03.2019 17:52

Zitat:

Zitat von perser (Beitrag 2054870)
Hermann, ich denke, jetzt werden sicher einige Hardcore-Artenschützer zumindest arg die Stirm runzeln: Denn Nilgänse in unseren Breiten sind für sie ein einziger Störenfried...

Die sehen das Foto nicht, da sie gerade auf der Strasse gegen das Fahrverbot
demonstrieren:lol:

Bei diesem Schwimmversteck wäre vielleicht eine weiße Fahne mitzuführen, ratsam.
Sieht ja aus wie eine Haubitze:lol::lol:

mekbat 21.03.2019 19:02

Zitat:

Zitat von perser (Beitrag 2054308)
...
Drum eröffne ich hier mal einen Wildlife-Thread für Europas Tierwelt, ...

Vielen Dank für diesen Start :top:

Wildwechsel ...
Wild bin ich gewechselt, aber nur vom eigenen in des Nachbars Garten um
etwas näher an das Vogelhäuschen und das angrenzende Gebüsch zu gelangen.


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

10Heike10 21.03.2019 19:38

Tolles Thema und schon jetzt so viele schöne Bilder :top:
auch wenn ich nichts beisteuern kann :cry:


Freue mich dennoch schon auf die nächsten ...

osage66 21.03.2019 19:53

Dann werden wir den Thread ein wenig füttern!:top:

Rehgeiß in den frühen Morgenstunden!


Bild in der Galerie

Ziesel


Bild in der Galerie

HWG 62 21.03.2019 21:13

Hey, hier geht ja ordentlich die Post ab, Klasse! :top:

@ Harald: Braucht es eigentlich viel Geschick, auf den Schwimmkörper zu klettern, zumal vom langsam tiefer werdenden Wasser aus? Ich meine, geht es dann womöglich vorn leicht hoch, wenn Du Dich hinten drauf schwingst?

Ich laufe mit dem Versteck im Flachwasser, Wassertiefe maximal 1,20m sonst läuft mir Wasser oben in die Hose. Raufsetzen geht nicht, reinsetzen (in die Beinschlaufen) schon. Dann kommt das Floß vorne aber ein wenig hoch.

Auch von mir etwas Futter...

Graugans aus dem Schwimmversteck


Bild in der Galerie

Sumpfmeise oder Weidenmeise?


Bild in der Galerie

Grünspecht "Rotzlümmel"


Bild in der Galerie

Nilgänse sind wohl nicht besonders beliebt, gerade wohl auch weil sie rigoros ihr einmal besetztes Revier verteidigen. Auf jeden Fall sind sie neugierig.

Hier war ich der Eindringling , und der wurde argwöhnich beäugt. Beide Bilder sind nicht gecroppt.


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:26 Uhr.