SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Blitzgeräte und Beleuchtung (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=26)
-   -   Adapter 5400xi/hs -> 7D - User mit Lötkolben gesucht ;-) (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=31506)

sebi 25.09.2006 19:50

@Michael: Die Anweisungen stehen oben im Posting!


Was die Erfolgsaussichten angeht, bin ich sehr optimistisch. Ich konnte aus dem Protokoll bereits Zoomeinstellung, Blende und Iso-Empfindlichkeit decodieren, die Steuerung der Blitzlänge des 5400xi funktioniert ebenfalls. Der Mikrocontroller kann bereits einen Vorblitz erzeugen. Es fehlt also tatsächlich nur noch die Belichtungsinformation.

Die Hardware ist sehr simpel - derzeit ein ATmega8, zwei Widerstände und ein Kondensator, das war´s. Betriebsspannung gibt´s im Blitz, eine Pegelanpassung ist dank TTL-Pegel des Interface nicht nötig. Am Ende soll das Ganze in den ATtiny13 - dann fällt sogar die externe Reset-Beschaltung (Widerstand und Kondensator) weg. Der Rest wird per Software erledigt.

Sebi

PS: Ein geliehener Blitz hilft natürlich ebenfalls!

Saludo 25.09.2006 20:05

Sorry, hab Dein zweites Posting übersehen :oops:

Klingt etwas kompliziert :roll:

Werde mich da mal reinlesen :?

PeterHadTrapp 25.09.2006 22:14

Hi Sebi

ich drück Dir ...und uns allen... die Daumen, dass Du das hinbekommst. Meine Unterstützung kann aufgrund zwei linker Händen nur in form von Hard-Leih-ware erfolgen.

Gruß
PETER

sebi 25.09.2006 22:22

Hallo zusammen,

für alle Mutigen noch ein paar Anmerkungen zu DigiTrace.

Unter WinXP muß das Programm über den PortTalk-Treiber "allowio" gestartet werden. Allowio bekommt man hier. Die .exe allowio.exe in´s Digitrac-Verzeichnis kopieren und wie folgt aufrufen:

allowio digitrac /a

Die kompletten Einstellungen im Settings-Dialog lauten:

trigger channel: 2, pre-trigger delay: 10, samplesize: 32768, sample period: 0, input port: 378

Die Checkbox Win2000 ist je nach Betriebssystem gesetzt.

Eine komplette Auslösung bekommt man damit nicht aufgezeichnet, für die Kennung reicht es aber, wenn man den Auslöser der 7D andrückt (=AF) und hält und dabei den Button "Sample" in Digitrac betätigt. Drückt man dann ein paarmal auf "Zoom -", sollte man zwei Abschnitte mit jeweils 11 Blöcken erkennen - eine Kennung und ein Kamera-Datensatz.

Tobi. 26.09.2006 09:10

Zitat:

Zitat von PeterHadTrapp
ich drück Dir ...und uns allen... die Daumen, dass Du das hinbekommst. Meine Unterstützung kann aufgrund zwei linker Händen nur in form von Hard-Leih-ware erfolgen.

Eh' hier jetzt zwanzig Blitze zerlegt oder rumgeschickt werden: Ich habe eine Kabel aus OC- und OS-1100, mit dem man den Blitzschuh um einen knappen Meter verlängern kann. Das werde ich wohl nehmen, um die Daten abzugreifen - und von mir aus kann ich das auch anderen Blitzbesitzern ausborgen, um eine möglichst große Messbasis zu erhalten. Es lässt sich dann einfach ohne Gerätemodifikationen zwischen Kamera und Blitz hängen.

Tobi

sebi 26.09.2006 10:19

Zitat:

Zitat von Wishmaster
Eh' hier jetzt zwanzig Blitze zerlegt oder rumgeschickt werden: Ich habe eine Kabel aus OC- und OS-1100, mit dem man den Blitzschuh um einen knappen Meter verlängern kann. Das werde ich wohl nehmen, um die Daten abzugreifen - und von mir aus kann ich das auch anderen Blitzbesitzern ausborgen, um eine möglichst große Messbasis zu erhalten. Es lässt sich dann einfach ohne Gerätemodifikationen zwischen Kamera und Blitz hängen.

Tobi

Das sind natürlich die besten Voraussetzungen. Eine breite Meßbasis braucht´s wohl nicht - zwar kann es sein, daß der Blitz auch eine Seriennummer mitschickt, aber die ist für die Belichtungsmessung uninteressant.

Peter hat sich freundlicherweise bereit erklärt, mir einen 5600er für ein paar Tage zu leihen. Sobald ich den bzw. die ersten Daten habe, geht´s sofort weiter - meine 7D ist schon ganz ungeduldig ;-)

Allen Helfern schon mal vielen Dank! Ich werde Euch natürlich über die Fortschritte auf dem Laufenden halten. Sobald Ergebnisse vorliegen, gibt´s auch eine Webseite mit Details, Schaltplan und Quellcodes und Binaries zum Nachbauen.

Sebi

PS: Logfiles bitte an sebi@justmail.de schicken!

matthiaspaul 26.09.2006 10:29

Klasse Thema! :-)

Dan hat uns (im Nachbarforum) dankenswerterweise auf Euren Thread aufmerksam gemacht, deshalb möchte ich Euch auch noch auf verschiedene Threads bei uns und auf Dyxum aufmerksam machen - vielleicht hilft's weiter, alle Feinheiten des Protokolls zu dekodieren:

http://www.minolta-forum.de/forum/in...howtopic=15025 (Dans Thread)

Ressourcen:

http://www.minolta-forum.de/forum/in...ndpost&p=74577 (Blitzkontakte, Kabelbelegung und klassisches TTL-OTF-Protokoll)
http://www.minolta-forum.de/forum/in...ndpost&p=50472 (Minolta AF TTL-OTF Blitzprotokoll)
http://www.minolta-forum.de/forum/in...dpost&p=122551 (Blendenreihe bei Minolta - als Ergänzung zum vorherigen Posting)
http://www.minolta-forum.de/forum/in...howtopic=14472 (Diverses zu HSS, Vorblitzen und Wireless)

Michael Hohner und Ralph Wagner haben sich das Wireless Protokoll vorgenommen, das u.U. auch beim Verständnis weiterhilft:

http://www.mhohner.de/minolta/flashcomp_diagrams.php
http://www.minolta-forum.de/forum/in...howtopic=13018

http://www.dyxum.com/dforum/forum_posts.asp?TID=6039 (Wireless Flash - und ein paar Details zur Blitzkalibrierung, die ich voll bestätigen kann, da das so auch im Service Manual beschrieben wird)
http://www.dyxum.com/dforum/forum_posts.asp?TID=6094 (verwandtes Projekt: Unterdrückung des Vorblitzes)
http://www.dyxum.com/dforum/forum_posts.asp?TID=6371 (Objektivprotokoll, Lens-IDs, aber auch ein bißchen über das Blitzprotokoll)

Viele Grüße,

Matthias

sebi 27.09.2006 10:57

Hallo zusammen,

Peters Blitz ist angekommen und mußte auch schon die ersten Messungen über sich ergehen lassen. Eine gültige Kennung habe ich jetzt, mein Mikrocontroller meldet sich jetzt als HSS-fähiger Blitz an der Kamera ;-)

Derzeit bereitet mir die Übertragung der Blitzdauer Kopfzerbrechen - aber ich bin am Ball!

Vorerst muß also niemand mehr mit Meßstrippen, geöffnetem Blitz/SCA und Parallelports hantieren.

Für die Mittüftler:
Das letzte Datenpaket, was vor dem Auslösen an den Blitz übertragen wird, muß IMHO die Blitzlänge enthalten, eine Steuerung über externe Signale nach dem Abfeuern erfolgt nicht mehr. Die folgenden Datensätze wurden alle mit gleichen Belichtungseinstellungen, aber unterschiedlicher Belichtungskorrektur ermittelt (-0,5; +/-0; +0,5):

04,58,9C,FF,75,BE,02,01,F7,AF,03
04,18,9C,FF,75,BE,02,01,F7,EF,03
04,68,9C,FF,75,BE,02,01,F7,9F,03

Der zweite Wert in der Reihe ist die ISO-Empfindlichkeit mit Korrekturinformationen. Interessant sind die vorletzten beiden Werte. Wann die Kamera 0xFF und wann 0xF7 sendet, habe ich noch nicht raus - es scheint zufällig zu sein. Der vorletzte Wert sieht stark nach Blitzdauer aus - nur leider ist der +/-0-Wert nicht zwischen 0xAF und 0x9F, wie ich es bei einer solchen Reihe erwartet hätte...

Sebi

Tobi. 27.09.2006 11:00

Zitat:

Zitat von sebi
Das letzte Datenpaket, was vor dem Auslösen an den Blitz übertragen wird, muß IMHO die Blitzlänge enthalten, eine Steuerung über externe Signale nach dem Abfeuern erfolgt nicht mehr.

Im manuellen Modus, an der Dynax eingestellt, wird dem Blitz ja klar gesagt, wie lange geblitzt werden soll - lässt sich darüber vielleicht mehr herausfinden?

Tobi

sebi 27.09.2006 11:09

Zitat:

Zitat von Wishmaster
Zitat:

Zitat von sebi
Das letzte Datenpaket, was vor dem Auslösen an den Blitz übertragen wird, muß IMHO die Blitzlänge enthalten, eine Steuerung über externe Signale nach dem Abfeuern erfolgt nicht mehr.

Im manuellen Modus, an der Dynax eingestellt, wird dem Blitz ja klar gesagt, wie lange geblitzt werden soll - lässt sich darüber vielleicht mehr herausfinden?

Tobi

Das dachte ich auch, aber an der Kamera eingestellte Blitzleistung gilt nur für den internen Blitz. Deswegen wird die Leistungsstufe auch nur angezeigt, wenn der interne Blitz ausgeklappt ist.

Sebi


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:49 Uhr.