SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Über den Tellerrand geschaut (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Canon kündigt an: EOS R3 (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=198376)

davidmathar 19.04.2021 09:51

Ich kann beide Ansichten nachvollziehen. Ich hatte vor einiger Zeit, testweise auch mal eine D5 für zwei Monate. Die Haptik ist schon exzellent, das kann man nicht anders sagen. Da passt alles. Damit bin ich auch mal zwei Stunden in strömendem Regen durch eine Weidelandschaft gewandert, ohne mir Sorgen wegen der Kamera zu machen.

Andererseits ist das Teil auch wirklich riesig. Da Gewicht verteilt sich dabei aber sehr gut in der Hand, so dass ich das gar nicht als störend empfand. Die Größe allerdings schon. Als Kamera, die immer dabei ist, ist das wirklich (für mich zumindest) einfach zu groß. Ich habe immer überlegt ob ich sie mitnehmen möchte oder nicht.

Ich finde daher die Lösung, den Griff anzuschrauben auch deutlich praxistauglicher. Allerdings gefällt mir das bei der IVer (oder 9IIer) Generation nicht mehr wirklich gut. Es gibt einen kleinen Spalt zwischen Kamera und Griff, wenn dieser fest angeschraubt ist und beim Anschrauben hat man gefühlt zwischen lose und fest sehr wenig Spielraum (Schraubraum), das gibt mir zumindest immer ein wenig Bedenken, dass sich das schnell mal ungewollt lösen könnte.

Fazit: Wenn der Griff so angeschraubt werden kann, dass es sich wie aus einem Guss anfühlt (das war bei dem IIIer Griff wesentlich besser meiner Meinung nach), dann ist das eine sehr flexible Lösung für die großen und kleinen Tüten :top:

-Pu 19.04.2021 10:06

Wie so oft im Leben sind die Geschmäcker verschieden.
Für mich ist eine Kamera mit integriertem Griff siehe 1Dx usw. optimal.
Großer Akku, mit jedem Modell hat sich der Akku verbessert, ist auf,- und abwärtskompatibel.
Das Gehäuse bietet ein gutes Gegengewicht für die großen Telelinsen.
Alle tasten sind da wo sie hin gehören, keine kompromisse wegen Gehäuserand/Nahtstelle zum Handgriff.
Großes Display und trotzdem genug gut erreichbare große knöpfe rundrum.
Kein Dreck zwischen Kamera und angeschraubtem Griff.
Keine Gefahr zum eindringen von Feuchtigkeit. an der Nahtstelle.

Giovanni 19.04.2021 11:22

Zitat:

Zitat von -Pu (Beitrag 2197519)
Dreck zwischen Kamera und angeschraubtem Griff.

Wenn das zum Problem wird, befindet sich in der Regel ein noch größeres Problem hinter der Kamera. Und der Dreck auch noch an empfindlicheren Stellen der Ausrüstung.

-Pu 19.04.2021 12:08

Zitat:

Zitat von Giovanni (Beitrag 2197532)
Wenn das zum Problem wird, befindet sich in der Regel ein noch größeres Problem hinter der Kamera. Und der Dreck auch noch an empfindlicheren Stellen der Ausrüstung.

Es kann zum Problem werden.
Rallye Autos, Motocross usw. staubt mitunter doch etwas. Nach einem Tag findet man den Staub in allen Ecken und Ritzen.
Gepaart mit Schweiß ist es schon gut, dass die Kameras Staub und Feuchtigkeitsgeschützt sind.
Meine APSC Bodys muss ich regelmäßig vom Handgriff befreien um den Staub/extrem feiner Sand dazwischen zu entfernen. Sonst beginnt das irgendwann zu knirschen.
Der Akkuschacht ist durch den Handgriff natürlich nicht mehr abgedichtet.

Genauso sehe ich das mit den Ausklapp Blitz. Völlig überflüssig. Stellt nur risko dar.
Für mich muss eine Profi Kamera ein Monoblock gehäuse haben. Ohne viel Mechanik.
:top:
Daher gehöre ich zu der Fraktion. Bigger is better. Nicht weils wichtiger aussieht, sondern weil es für meine Anwendung vorteile bringt. Ich hatte noch keine E-Mount oder auch APSC Kamera in der Hand, die ergonomisch an eine 1Dx ran kam.

MaTiHH 19.04.2021 12:39

Zitat:

Zitat von twolf (Beitrag 2197495)
... durch den Kakao gezogen.

Wer sich lächerlich macht, darf sich über das Lachen der anderen doppelt freuen.

Dirk Segl 19.04.2021 13:27

Zitat:

Zitat von -Pu (Beitrag 2197546)
------
Der Akkuschacht ist durch den Handgriff natürlich nicht mehr abgedichtet.
--------

Grade im Winter oder kalten Temperaturen dringt hier schnell Feuchtigkeit ein, wenn ein Wechselklima vorherrscht.

Feuchtigkeit in der Kamera möchte ich nicht haben.

Sind die Batteriegriffe von Sony hier nicht abgedichtet ? :shock:

peter2tria 19.04.2021 13:43

Er sprach von APS-C Body von Sony.
Dafür gibt es keinen BG - zumindest nicht von Sony, denn die Bodies sind dafür garnicht vorgesehen.

Dirk Segl 19.04.2021 14:20

Zitat:

Zitat von peter2tria (Beitrag 2197564)
Er sprach von APS-C Body von Sony.
Dafür gibt es keinen BG - zumindest nicht von Sony, denn die Bodies sind dafür garnicht vorgesehen.

A77 ?

HikerandBiker 19.04.2021 14:26

Man kann nach dem ganzen Gedöns hier feststellen:

Die Spitzenkameras von Canon und Nikon sind unflexibel weil sie bereits einen Batteriegriff verbaut haben. Die Spitzenkameras von Sony sind sehr flexibel weil es den Usern überlassen bleibt ob sie einen dranschrauben oder nicht.

Darüber hat sich jetzt die geballte Fachwelt dieses Forums ausgelassen weil das ein elementares Problem zu sein scheint. Leute euch geht es doch nicht mehr wirklich ums Fotografieren. Da spürt man gefühlte (nicht wirkliche ) Unterschiede im Autofokus nur um eine Sony Kamera vor einer Canon R5 zu rechtfertigen. Dabei spielen diese, wenn sie den überhaupt vorhanden sind, Unterschiede in der Praxis keinerlei Rolle.
Wenn ihr unbedingt jedes noch so kleinste Argument gerne zerpflücken wollt oder es euch Spaß macht einen anderen mit lächerlichen Sprüchen fertig zu machen dann nur zu.

MaTiHH 19.04.2021 15:02

Zitat:

Zitat von Dirk Segl (Beitrag 2197563)

Sind die Batteriegriffe von Sony hier nicht abgedichtet ? :shock:

Doch, natürlich.

matti62 19.04.2021 18:18

...und selbst, das Zeug hält das aus.

Ich gehe mit Peter schon mit. Die Diskussion um die Marken ist schon seltsam. Canon hat sicherlich sich Gedanken gemacht, warum ein integrierter Batteriegriff sinnvoll ist und wahrscheinlich auch in den Markt reingehört.

Letztendlich geht es doch um das Ergebnis. Und da kann man mit unterschiedlichen Kameras zum gleichen Ergebnis kommen.

Wurde es eine a7riii(b) mit 50mpx geben, einem AF der a9, 4k, Focus stacking etc. dann würde ich das Sony Equipment weiternutzen. Wenn es da nichts geben wird, wird mir Sony den Wechsel leicht machen ohne dass ich damit sagen werde, Sony ist eine schlechte Marke. Nein, man kann damit gute Bilder erzeugen.

Giovanni 19.04.2021 19:33

Zitat:

Zitat von matti62 (Beitrag 2197598)
eine a7riii(b) mit 50mpx geben, einem AF der a9, 4k, Focus stacking etc.

Focus Stacking weiß ich jetzt nicht (das macht man bei vielen Motiven sowieso besser manuell), aber abgesehen davon heißt die von dir beschriebene Kamera A1.

Viel Spaß mit Canon übrigens.

mrrondi 19.04.2021 19:40

CANON hat sich Gedanken gemacht ?
Na wenn der BODY schön gross ist macht es sich einfach viele Dinge zu verbauen und die Hitze besser in den Griff zu bekommen.
Und das Marketing begründet es mit der Zielgruppe:
Dem CANON 1DX Kunden.

Thats it.

So kommt man schnell um die Diskussion warum man es nicht kleine gebaut hat.

Neukunden gewinnst damit keine - obwohl vielleicht ein NIKON D6 Kunden werden sich das Ding schon anschauen.

Aber ehrlich - nur MÄNNER finden so ein TEIL gut - das hat CANON nicht auf dem Schirm.

steve.hatton 19.04.2021 19:40

Wenn Sony Focus-Stacking anbieten würde, käme wahrscheinlich Herr Northrup und würde in seiner US-Papp-Hütte auch hier keine scharfen Ergebnisse hinbekommen...sorry für OT.

Abr ich denke das kommt noch per FW-Upgrade.

Zitat:

Zitat von mrrondi (Beitrag 2197610)
CANON hat sich Gedanken gemacht ?....

Thats it.

...
Aber ehrlich - nur MÄNNER finden so ein TEIL gut - das hat CANON nicht auf dem Schirm.

Nun ich vermute mal Sony hatte bei der ersten A7 die Zierlichkeit als Unique-Selling-Point im Visier und dies konsequnt weiterentwickelt.

Aber ich denke die Größendiskussion (brick vs. toy) ist so müßig wie die Diskussion EVF-OVF ....des einen Freud ist des anderen Leid.

Lightspeed 19.04.2021 19:48

Zitat:

Zitat von mrrondi (Beitrag 2197610)
...

Aber ehrlich - nur MÄNNER finden so ein TEIL gut - das hat CANON nicht auf dem Schirm.

Ich hab meine 1Ds III von einer Frau gekauft, die auf eine 5D IV mit BG umstieg. Und den WFT-E2 dafür von einer anderen, die eine DX gekauft hat.

MaTiHH 19.04.2021 20:10

Die Tatsache, dass Canon so sehr betont, dass der Sensor selbst entwickelt und gebaut ist, wette ich Nachweis, dass es der Sensor der z9 nicht ist.

mrrondi 19.04.2021 20:29

Zitat:

Zitat von Lightspeed (Beitrag 2197612)
Ich hab meine 1Ds III von einer Frau gekauft, die auf eine 5D IV mit BG umstieg. Und den WFT-E2 dafür von einer anderen, die eine DX gekauft hat.

Wann war das ?
Vorm Krieg ?

Gib einer Frau eine A9 und Sie wird Sie dir nie wieder zurückgeben.
Gib daher auf keinen Fall ein A1

Eine R3 kannst bekommst sicher wieder zurück - mit dem Kommentar : SORRY - Fotografieren ist für mich kein Schwa.....vergleich.

Diesen MONSTERMÜLL brauchen nur "die Superprofis" - also die ihr Equipment auch genau so behandeln - wie Müll.

Lightspeed 19.04.2021 20:38

Zitat:

Zitat von mrrondi (Beitrag 2197622)
Wann war das ?
Vorm Krieg ?

Gib einer Frau eine A9 und Sie wird Sie dir nie wieder zurückgeben.
Gib daher auf keinen Fall ein A1

Eine R3 kannst bekommst sicher wieder zurück - mit dem Kommentar : SORRY - Fotografieren ist für mich kein Schwa.....vergleich.

Diesen MONSTERMÜLL brauchen nur "die Superprofis" - also die ihr Equipment auch genau so behandeln - wie Müll.

Mitte und Ende 2020.
Geh mal wieder in ein analoges Fotolabor - hab ich letzte Woche wieder aufgebaut. Man wird sehr ausgeglichen.

kppo 19.04.2021 20:44

Zitat:

Zitat von Dirk Segl (Beitrag 2197563)
Grade im Winter oder kalten Temperaturen dringt hier schnell Feuchtigkeit ein, wenn ein Wechselklima vorherrscht.

Feuchtigkeit in der Kamera möchte ich nicht haben.

Sind die Batteriegriffe von Sony hier nicht abgedichtet ? :shock:

Der VG-C4EM hat 1 Dichtung für den obersten Rand des Batterrie-Schachts ...
Wie gut die abdichten kann ... keine Ahnung :zuck:
Egal wie stark ich die Befestigungsschraube anziehe, man kann immer leicht zwischen dem Boden der A7RIV und dem VG-C4EM durch sehen :evil: und da hat man dann auch bei feuchtem Wetter den von "-Pu" zu recht erwähnten Siff drin ...

Aber unsere Forumsquartettler, die nie raus gehen, geschweige denn mal mit der Kamera in Bodennähe oder ins Gras kommen wissen natürlich alles besser ...

Hauptsache andere Marken bashen :evil:

davidmathar 19.04.2021 21:16

Zitat:

Zitat von kppo (Beitrag 2197626)
Egal wie stark ich die Befestigungsschraube anziehe, man kann immer leicht zwischen dem Boden der A7RIV und dem VG-C4EM durch sehen :evil:

Genau das stört mich auch am 4er Griff. Das war bei den Generationen vorher noch nicht so.

steve.hatton 19.04.2021 21:35

Zitat:

Zitat von kppo (Beitrag 2197626)
Der VG-C4EM hat 1 Dichtung für den obersten Rand des Batterrie-Schachts ...
Wie gut die abdichten kann ... keine Ahnung :zuck:...

Sicher nicht so dicht wie ein Einheitsbody - das sollte klar sein.

Nur für die 90%(?) der User die keinen Batteriegriff nutzen, ist eine Lösung mit sep. VG sinnvoller.

jrunge 19.04.2021 23:21

Zitat:

Zitat von mrrondi (Beitrag 2197610)
CANON hat sich Gedanken gemacht ?
Na wenn der BODY schön gross ist macht es sich einfach viele Dinge zu verbauen und die Hitze besser in den Griff zu bekommen.
Und das Marketing begründet es mit der Zielgruppe:
Dem CANON 1DX Kunden.

Thats it.

So kommt man schnell um die Diskussion warum man es nicht kleine gebaut hat.

Neukunden gewinnst damit keine - obwohl vielleicht ein NIKON D6 Kunden werden sich das Ding schon anschauen.

Aber ehrlich - nur MÄNNER finden so ein TEIL gut - das hat CANON nicht auf dem Schirm.

Endlich mal wieder so ein richtig informativer Beitrag (wie gewonht vom Autor) im SUF. :mad:
Ich geh' jetzt schlafen. ;)

wus 20.04.2021 00:33

Zitat:

Zitat von steve.hatton (Beitrag 2197611)
Wenn Sony Focus-Stacking anbieten würde
...
Abr ich denke das kommt noch per FW-Upgrade.

Bei der α1??? Das glaube ich nicht. Weil
Zitat:

Zitat von Giovanni (Beitrag 2197609)
das macht man bei vielen Motiven sowieso besser manuell


minolta2175 20.04.2021 00:36

Zitat:

Zitat von kppo (Beitrag 2197626)
Der VG-C4EM hat 1 Dichtung für den obersten Rand des Batterrie-Schachts ...
Wie gut die abdichten kann ... keine Ahnung :zuck:
Egal wie stark ich die Befestigungsschraube anziehe, man kann immer leicht zwischen dem Boden der A7RIV und dem VG-C4EM durch sehen :evil: und da hat man dann auch bei feuchtem Wetter den von "-Pu" zu recht erwähnten Siff drin ... :evil:

Bei der A7II ist auf der Anschtaubfläche keine Dichtung, aber auch kein Lichtspalt.
Der Batterrie-Schachts hat keine umlaufende Dichtung.
Es ist ja auch keine Pentax die nach dem Einsatz mit dem Gartenschlauch abgespritzt werden kann.

Dirk Segl 20.04.2021 04:18

Zitat:

Zitat von kppo (Beitrag 2197626)
Der VG-C4EM hat 1 Dichtung für den obersten Rand des Batterrie-Schachts ...
Wie gut die abdichten kann ... keine Ahnung :zuck:
Egal wie stark ich die Befestigungsschraube anziehe, man kann immer leicht zwischen dem Boden der A7RIV und dem VG-C4EM durch sehen :evil: und da hat man dann auch bei feuchtem Wetter den von "-Pu" zu recht erwähnten Siff drin ...

Aber unsere Forumsquartettler, die nie raus gehen, geschweige denn mal mit der Kamera in Bodennähe oder ins Gras kommen wissen natürlich alles besser ...

Hauptsache andere Marken bashen :evil:


Danke für die Info.
Dann laß ich ihn weg und spar mir das Geld.
Mit L-Winkel ist das Handling ja OK und ein Akku hält ja meist für einen Tag.

Bin jetzt aber weiterhin auf die Info's zur R3 gespannt, auch wenn ich nicht wechseln werde.

wutzel 20.04.2021 06:37

Zitat:

Zitat von HikerandBiker (Beitrag 2197574)
Man kann nach dem ganzen Gedöns hier feststellen:

Die Spitzenkameras von Canon und Nikon sind unflexibel weil sie bereits einen Batteriegriff verbaut haben. Die Spitzenkameras von Sony sind sehr flexibel weil es den Usern überlassen bleibt ob sie einen dranschrauben oder nicht.

Darüber hat sich jetzt die geballte Fachwelt dieses Forums ausgelassen weil das ein elementares Problem zu sein scheint. Leute euch geht es doch nicht mehr wirklich ums Fotografieren. Da spürt man gefühlte (nicht wirkliche ) Unterschiede im Autofokus nur um eine Sony Kamera vor einer Canon R5 zu rechtfertigen. Dabei spielen diese, wenn sie den überhaupt vorhanden sind, Unterschiede in der Praxis keinerlei Rolle.
Wenn ihr unbedingt jedes noch so kleinste Argument gerne zerpflücken wollt oder es euch Spaß macht einen anderen mit lächerlichen Sprüchen fertig zu machen dann nur zu.

Merkt man auch das dein Beitrag kein Feedback erhält , der im Übrigen top ist und ich es so auch sehe :top: Heute besteht Fotografie gefühlt aus 30bilder/sek durchballern und schauen welches das schärfste Auge hat oder den tollsten Dynamikumfang :lol:

Porty 20.04.2021 07:21

Leute, was geht hier ab?
Da kündigt Canon die Entwicklung! einer Kamera an, von der man nicht viel mehr weiß, dass sie voraussichtlich einen integrierten Hochformatgriff hat und vermutlich sauteuer werden wird, und schon schon schlagen sich hier einige verbal die Köpfe ein.......

Gibt es momentan nichts zu fotografieren?

Dat Ei 20.04.2021 07:34

Zitat:

Zitat von Porty (Beitrag 2197659)
Da kündigt Canon die [B]Entwicklung![B] einer Kamera an, von der man nicht viel mehr weiß, dass sie voraussiichtich einen integrierten Hochformatgriff hat...

Das ist gesichert.

Zitat:

Zitat von Porty (Beitrag 2197659)
...und vermutlich sauteuer werden wird,...

Das ist zum einen erstmal spekulativ und zum anderen nicht nur absolut, sondern auch relativ zur Kameraklasse zu beurteilen.

Das ist das, was Canon bis dato zu der R3 sagt.

Zitat:

Zitat von Porty (Beitrag 2197659)
...und schon schon schlagen sich hier einige verbal die Köpfe ein.......

Wenig überraschend.


Dat Ei

mrrondi 20.04.2021 08:05

Zitat:

Zitat von jrunge (Beitrag 2197641)
Endlich mal wieder so ein richtig informativer Beitrag (wie gewonht vom Autor) im SUF. :mad:
Ich geh' jetzt schlafen. ;)

Was willst dich den gross Informieren und gross Diskutieren über ein Produkt was es noch gar ned auf dem Markt gibt ?

Übrigens Danke für die Blumen - hoffe du hast gut geschlafen :-)

ayreon 20.04.2021 08:07

Canon wie Nikon konzipieren die neuen Modelle eben wirklich vor allem für Sportfotografen. Canon hat den Vorteil dass sie die R5 haben die für die Amateure ja schon recht leistungsstark ist. Wenn es wäre könnte Canon doch immer noch eine R3 mit kleinem Body bringen. Sony hat sich halt für eine neue Zielgruppe entschieden und wohl realisiert dass sie bei den klassischen Sportfotografen halt eh einen schweren Stand haben dürften

Ja, aktuell ist es wirklich problematisch, der Corona Lockdown, das schlechte Wetter und die Landschaft ist halt doch noch postwinterlich als wirklich grün, da ist es eher suboptimal mit dem Fotografieren:cry:

Porty 20.04.2021 08:29

Zitat:

Zitat von Dat Ei (Beitrag 2197661)
Das ist zum einen erstmal spekulativ und zum anderen nicht nur absolut, sondern auch relativ zur Kameraklasse zu beurteilen.

Das ist das, was Canon bis dato zu der R3 sagt.

Dat Ei


Ich hab mir eben das Marketingkonstrukt von Canon angetan.
Auf den Hochformatgriff haben sie sich in der Tat schon festgelegt, alles Andere ist das übliche Marketing- Geschreibsel. Das einzige, was man daraus ablesen kann, diese Kamera ist als Nachfolger zur Einser positioniert und ich würde mich seeehhhr wundern, wenn die Neue günstiger werden würde. Schon gar nicht bei all den Marketing- Superlativen.... :crazy::D

davidmathar 20.04.2021 08:37

Ich nehme an, dass Canon die R3 als Konkurrenz zur Sony a9 (II) positionieren wird. 24(oder 30) Mpx, 30 FPS, großer Body für die Sportfotografen, die das an der a9 bisher vermisst haben. Die R1 wird dann die A1 ins Visier nehmen 30 FPS, >= 50Mpx, großer Body. So oder so ist es doch für uns alle ein Glück, dass nun richtig Fahrt in die Sache kommt (auch wenn die Preise mittlerweile zapfig sind). Nikon legt auch mit der Z9 langsam nach,.. Sony bekommt Druck von den alten Rivalen.

felix181 20.04.2021 09:05

Zitat:

Zitat von davidmathar (Beitrag 2197673)
So oder so ist es doch für uns alle ein Glück, dass nun richtig Fahrt in die Sache kommt ..... Sony bekommt Druck von den alten Rivalen.

Das unterschreibe ich voll und ganz - uns als Konsumenten kann gar nichts besseres passieren. Eigentlich müsste man an Canon ein Dankesschreiben absetzen :top:

Dirk Segl 20.04.2021 11:35

Canon positioniert die R3 ja direkt für den harten Einsatz im Freien.
Das fehlt Sony noch.
Sony sollte mal etwas Werbung für die Wetterbeständigkeit machen.

felix181 20.04.2021 11:41

Zitat:

Zitat von Dirk Segl (Beitrag 2197725)
Sony sollte mal etwas Werbung für die Wetterbeständigkeit machen.

Am Sonntag kam ich auch ohne entsprechender Werbung in den strömenden Regen - war kein Problem :lol:

Porty 20.04.2021 12:33

Zitat:

Zitat von felix181 (Beitrag 2197728)
Am Sonntag kam ich auch ohne entsprechender Werbung in den strömenden Regen - war kein Problem :lol:

Kann ich nur bestätigen, selbst meine betagte A9 hat einen Tag in einen kleinen Kutter vor der Ostküste Englands bei ordentlich Wind, Segang und Spritzwasser einschließlich Objektiv- und Batteriewechsel problemlos überstanden wie davor die A77ll 3 Stunden auf dem Speedboot vor Madeira......

p.s. Habe gerade noch mal die offizielle Spezifikation der Canon 1DX mklll durchgesehen, da steht auch nur wörtlich "Staub- und Spritzwasserschutz: ja"
Belastbarares wie IP- Klassen gibt Canon auch nicht an.......

wus 20.04.2021 15:10

Zitat:

Zitat von davidmathar (Beitrag 2197673)
Ich nehme an, dass Canon die R3 als Konkurrenz zur Sony a9 (II) positionieren wird. 24(oder 30) Mpx, 30 FPS, großer Body für die Sportfotografen

Gespannt bin ich auch auf den Sucher. Die α1 hat da ja ganz ordentlich vorgelegt, wenn auch (ganz Sony-typisch) mit einigen Einschränkungen.

Ich träume ja noch immer gelegentlich von den wirklich großen Sportsuchern einiger Sport-SLRn der 90er...

steve.hatton 20.04.2021 15:30

Zitat:

Zitat von Porty (Beitrag 2197740)
Kann ich nur bestätigen, selbst meine betagte A9 hat einen Tag in einen kleinen Kutter vor der Ostküste Englands bei ordentlich Wind, Segang und Spritzwasser einschließlich Objektiv- und Batteriewechsel problemlos überstanden wie davor die A77ll 3 Stunden auf dem Speedboot vor Madeira......

p.s. Habe gerade noch mal die offizielle Spezifikation der Canon 1DX mklll durchgesehen, da steht auch nur wörtlich "Staub- und Spritzwasserschutz: ja"
Belastbarares wie IP- Klassen gibt Canon auch nicht an.......

BTW - der Initiator der "Kuttertour" hatte seine große Canon (Modell 1D?) bei einer der vorherigen Touren auch ein wenig zu tief an der Bordwand runtergehalten um weitwinkele Aufnahmen knapp über der Wasserlinie zu erstellen. Eine Welle das Teil dann oderntlich "getauft" - nur die schnelle Reparaturdie er als Canon Endorser genießen konnte (komplett zerlegt getrocknet) - und zwar am gleichen oder nächsten Tag hat dazu geführt, dass die so spritzwasser-geschütze Kamera danach weiter verwendbar war.

Meine A7III hat den Trip auch klaglos überstanden - zwischendurch mal trockenreiben mit einem Camping-Handtuch und fertig.
https://www.campingwagner.de/product...-XL--gelb.html

kiwi05 20.04.2021 15:37

Zitat:

Zitat von steve.hatton (Beitrag 2197767)
......hat verhindert, dass die so spritzwasser-geschütze Kamera danach wider brauchbar war....

Verhindert oder dazu geführt?

felix181 20.04.2021 16:21

Pffff - ich denke Du erahnst es ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:26 Uhr.