SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Über den Tellerrand geschaut (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Canon kündigt an: EOS R3 (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=198376)

eric d. 15.09.2021 09:00

Diie R3 hat für die Telenutzung ein gutes Gehäuse gebaut, eine sehr gute Konnektivität *.
Wer es kleiner mag, nutzt wohl selten Teles. Der Griff drin, ist gut für die Haptik .
Es ist viel mehr aus einem Guss, einen BG spürt man nach langer intensiver Nutzung am Ende des Tages immer ein wenig als Anhängsel (mag subjektiv sein).

Wer den Body nicht mag, R5/R6 werden ja nicht schlechter dadurch.

(*welche ja sony erst durch umbau der sonst technisch fast gleichen A9 zur A9 II ansatzweise hinbekommen hat).

Sie zielt eindeutig auf die Profireportage und sportnutzung ab, das war bei den 1ern auch so.. die dann bis auf die Auflösung auch sehr gut für wildlife nutzbar sind.

Die wird ihre Käufer finden, insb. im Canon Lager und eben vor allem auch pot. Abwanderer hindern. Gerade auch im Studio Blitzbereich mit dem Multishoe bietet sie einen Mehrwert bei Canon; R5 und R3 nun sind ein gutes Argument, zu bleiben.

Auf den Augengesteuerten Fokus bin ich auch gespannt, wie gut der AF zur A9 oder A1 ist, wird sich sicher zeigen, wenn sie komplett auf dem Markt ist.

Canon hart nun auch gelernt:

Die R3 kann neben 30 und 1 bild auch 15 und 3b/s einstellen UND sogar Ton zum E-Shutter ! :roll:

Können R5/R6 bis heute nicht. :crazy:

felix181 15.09.2021 09:14

Zitat:

Zitat von eric d. (Beitrag 2215211)
Wer es kleiner mag, nutzt wohl selten Teles. Der Griff drin, ist gut für die Haptik .
Es ist viel mehr aus einem Guss, einen BG spürt man nach langer intensiver Nutzung am Ende des Tages immer ein wenig als Anhängsel (mag subjektiv sein).

Bei mir ist genau das Gegenteil der Fall - ich liebe die kleine A1 und finde es vorteilhaft, dass sie klein ist und gegebenfalls durch einen Batteriegriff vergrössert werden kann. Ich möchte das nämlich keinesfalls, da ich mich schon seit Jharen an kleine Kameras gewöhnt habe. Bei der R3 habe ich aber gar nicht die Wahl - da kann ich nur mit einem viel zu grossen Gehäuse leben...

Porty 15.09.2021 09:34

Zitat:

Zitat von eric d. (Beitrag 2215211)
Wer es kleiner mag, nutzt wohl selten Teles.

Das 100/400 ist quasi mein Immer Drauf und viele Fotos mache ich auch mit dem 200/600. Und trotzdem verspüre ich keinerlei Drang zu einen größeren Gehäuse. Ich hab nicht mal einen Batteriegriff.
Aber im Gegensatz dazu gibt die A1 mit einen kompakten Objektiv wie die kleinen Festbrennweiten oder sogar das 28/60 eine wunderbar unauffällige Kombi ab, der niemand ihre Fähigkeiten ansieht. Im urbanen Umfeld ein riesiger Vorteil. Mit einen "Profi"- Gehäuse fällst du immer auf.....



Zitat:

Zitat von eric d. (Beitrag 2215211)
Wer den Body nicht mag, R5/R6 werden ja nicht schlechter dadurch.


Das Problem von R5/R6 ist der für bewegte Motive unbrauchbare lautlose Verschluss, dank rolling shutter.

peter2tria 15.09.2021 09:44

Die R3 spricht in vielen Dingen die 1Dx User an.
Gehäuseform, gleicher Akku, Layout der Knöpfe, simulierten OVF und da gibt es sicherlich mehr.

Ich denke, es gibt garnicht 'Den Sportfotograph'. Wenn das Bild sehr schnell in die Redaktion und auf die Webpage muss, dann sind 24Mpx sicherlich von Vorteil. Aber es gibt auch andere Anwendungsfälle in der Sportfotographie wo, ich mehr Auflösung wünschen und man Zeit zur Nacharbeit hat.

mrrondi 15.09.2021 09:51

Zitat:

Zitat von Porty (Beitrag 2215214)
Das 100/400 ist quasi mein Immer Drauf und viele Fotos mache ich auch mit dem 200/600. Und trotzdem verspüre ich keinerlei Drang zu einen größeren Gehäuse. Ich hab nicht mal einen Batteriegriff.
Aber im Gegensatz dazu gibt die A1 mit einen kompakten Objektiv wie die kleinen Festbrennweiten oder sogar das 28/60 eine wunderbar unauffällige Kombi ab, der niemand ihre Fähigkeiten ansieht. Im urbanen Umfeld ein riesiger Vorteil. Mit einen "Profi"- Gehäuse fällst du immer auf.....






Das Problem von R5/R6 ist der für bewegte Motive unbrauchbare lautlose Verschluss, dank rolling shutter.


Denke er meint eher 300/400/500/600 Festbrennweite - die grossen Dinger - nicht das kleine Zeugs. Aber gerade bei denen greift man zum Einbeinstativ. Das geht es quasi nur im den zweiten Auslöser als mehr ums halten.

guenter_w 15.09.2021 09:55

Zitat:

Zitat von peter2tria (Beitrag 2215215)
Sportfotograph

OT , aber in einem Fotoforum nicht unwichtig: Entweder "Fotograf" oder "Photograph" - soviel Rechtschreibung sollte sein!

Auch wenn man sich schon an die Schreibweise "Standart" für "Standard" fast gewöhnt hat - dem Ex-Deutschlehrer tut so was weh!

Lightspeed 15.09.2021 09:57

Zitat:

Zitat von felix181 (Beitrag 2215213)
Bei mir ist genau das Gegenteil der Fall - ich liebe die kleine A1 und finde es vorteilhaft, dass sie klein ist und gegebenfalls durch einen Batteriegriff vergrössert werden kann. Ich möchte das nämlich keinesfalls, da ich mich schon seit Jharen an kleine Kameras gewöhnt habe. Bei der R3 habe ich aber gar nicht die Wahl - da kann ich nur mit einem viel zu grossen Gehäuse leben...

So verschieden sind die Geschmäcker ... ich finde das Gehäuse ist super. Aber ich bin auch schon länger Nutzer verschiedener 1Ds. Meine A7RII bleibt immer dann im Schrank, wenn ich ein gutes Gefühl für die Kamera in der Hand haben will. Sony ist für mich inzwischen: Spitzentechnik in einem gleichbleibend langweiligem und für mich schlecht zu handhabendem Gehäuse.

Canon verbindet das neue mit dem bewährten. Wunderbar. Das kann dann in einem Jahr der beste Grund sein, Sony endgültig zu verlassen.

felix181 15.09.2021 10:05

Zitat:

Zitat von guenter_w (Beitrag 2215218)
dem Ex-Deutschlkehrer tut so was weh!

Das ist wiederum ein Beruf den ich gar nicht kenne ;)

mrrondi 15.09.2021 10:06

Zitat:

Zitat von Lightspeed (Beitrag 2215219)
So verschieden sind die Geschmäcker ... ich finde das Gehäuse ist super. Aber ich bin auch schon länger Nutzer verschiedener 1Ds. Meine A7RII bleibt immer dann im Schrank, wenn ich ein gutes Gefühl für die Kamera in der Hand haben will. Sony ist für mich inzwischen: Spitzentechnik in einem gleichbleibend langweiligem und für mich schlecht zu handhabendem Gehäuse.

Canon verbindet das neue mit dem bewährten. Wunderbar. Das kann dann in einem Jahr der beste Grund sein, Sony endgültig zu verlassen.

Wart erst mal ab wie die alten Optiken an der R3 "performen" :-)

Und Handhabung ist was zum erlernen - der eine kann Blind SONY der anderen CANON und der dritte FUJI.
Alles eine Sache des Willens etwas zu erlernen.

Wer hofft das alle Kameras gleich zu bedienen sind ist an dem Punkt verloren.

Lightspeed 15.09.2021 10:25

Zitat:

Zitat von mrrondi (Beitrag 2215221)
Wart erst mal ab wie die alten Optiken an der R3 "performen" :-)

Und Handhabung ist was zum erlernen - der eine kann Blind SONY der anderen CANON und der dritte FUJI.
Alles eine Sache des Willens etwas zu erlernen.

Wer hofft das alle Kameras gleich zu bedienen sind ist an dem Punkt verloren.

Das 85 1.2 und das alte 50 1.2 haben das an einer R6 schon prima getan. Canon macht es mit den Adaptern von Anfang an richtig. Ob natürlich Eye AF an den Teilen noch geht ... nun ja, man wird sehen. Aber der Punkt ist zu beachten, das stimmt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:01 Uhr.