SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Bilderrahmen (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=15)
-   -   Kleiner Segler (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=198542)

Dana 02.05.2021 20:36

Kleiner Segler
 
Obwohl vor kurzem ein Segler gezeigt worden ist, komme ich dem Wunsch nach, das Bild im Bilderrahmen für eine genauere Betrachtung einzustellen.

Ich mag es auch. =)


Bild in der Galerie

Ich weiß, ich hätte auch ne LZB draus machen können...aber ich hatte kein Stativ dabei, weil wir da spazieren waren...

CB450 03.05.2021 20:35

Ich mag den kleinen Segler, auch wenn er hier im Bilderrahmen einsam und alleine dahingleitet.
Die Bildaufteilung ist gefällig und der kleine Protagonist gut platziert. Ebenso gefällt mir die dunkle und reduzierte Farbgebung.
Wenn es mein Bild wäre, würde ich den kleinen Landstreifen links entfernen und den Horizont durchziehen.
Ein Element weniger unterstreicht den minimalistischen Ansatz.

Kurt Weinmeister 03.05.2021 20:49

Ja, da schreibt der Peter meine Gedanken zum Horizont nieder.
Das Bild hat eine angenehme Kühle und ich denke, der Segler ist außerhalb der Forenbegrenzung auch ausreichend scharf.

Dana 03.05.2021 20:59

Oh, es kam doch was. :lol:

Danke euch beiden!

Ja, der Horizont...
Ich verstehe, was ihr meint, allerdings habt ihr dann eine ganz andere Wahrnehmung zu dem Bild (bzw produziert sie dann) als ich sie habe.

Für mich fährt das Bötchen "heim". Es ist nicht allein auf weiter Flur, nicht mitten auf großer Fahrt, sondern die, die auf dem Segler sind, freuen sich schon auf zu Hause. Daher war mir die Landzunge wichtig.

Sie wegzunehmen, ist ja kein Probleml, technisch gesehen. Aber ich setze den Kleinen damit "aus". Mitten in die große weite Meerwelt.
Mal sehen, ob mein Herz das mitmacht. :lol:

cf1024 03.05.2021 21:19

Zitat:

Zitat von CB450 (Beitrag 2199876)
Ich mag den kleinen Segler, ... Die Bildaufteilung ...ist gefällig und der kleine Protagonist gut platziert.

:top:

Zitat:

Zitat von Kurt Weinmeister (Beitrag 2199880)
...Das Bild hat eine angenehme Kühle ...

:top:

Bei genauer Betrachtung würde ich dem Segler doch noch ein wenig Schärfe geben. Zudem hadere ich mit dem Vordergrund. Mir sind da noch zu viel Wellen drin, und mit der momentanen Unschärfe des Seglers geht er mir etwas unter. Den Wellenreichen Vordergrund würde ich mit einer leichten Bewegungsunschärfe und einem dezent eingesetzten gaußschem Weichzeichner die Dominanz nehmen.

Dana 03.05.2021 22:02

Ah, das versuche ich mal. :)
Danke!

Gerhard55 03.05.2021 23:23

Interessante Diskussion, erinnert mich an das Bild von Leo „slowhand“ vor ein paar Monaten, und die doch sehr kontroverse Diskussion darüber. Das Bild ist damals in der Ausstellung gelandet, und Danas Bild hat für mich die gleiche Ausstrahlung und eine vergleichbare Bildaussage wie Leos Bild (siehe auch mein Kommentar dazu).

Für mich spiegelt dieses Bild (wie auch Leos) die Westliche Ostsee und Mecklenburger Bucht (Lübecker Bucht) genau so wieder, wie ich sie kennen und lieben gelernt habe: die Einsamkeit, die unendliche Ruhe, abgesehen vom Geräusch der Wellen und des Windes. Die Küstenlinien am Horizont gehören da einfach dazu, sie sind das Charakteristikum dieser Gegend. Hier und in der angrenzenden dänischen Südsee kann man ganz allein für sich sein, man hat fast unendlich viel Wasser um sich, und irgendwo am Horizont sieht man trotzdem eine Küste oder zumindest einen feinen Küstenstrich (oder einen anderen Segler in weiter Entfernung).

Die Aussage im ersten Satz des vorherigen Absatzes gilt meiner Meinung nach übrigens für alle Bilder, die Dana uns in ihrem Reisebericht vorgestellt hat. Sie hat uns mit ihren Bildern in Ausschnitten eine außergewöhnliche Region in einer außergewöhnlichen Wettersituation vorgestellt. Gratuliere :top: !

vejo 04.05.2021 07:40

Finde dieses Bild fast noch schöner, weil authentischer, als das verträumte Meisterwerk von slowhand.

Die See ist rauer, das Boot hat eine klare Richtung, ein Ziel, eine Aufgabe (Brötchen).

Aber auch hier öffnet sich über dem am Horizont dahingleitenden Segler der Himmel, und es scheint, ein Wellenschlag würde ausreichen, ihn die Wasserhaftung verlieren und gemächlich zwischen den Wolkenwalzen entschwinden zu lassen.

Die Familie daheim an Land, im Haus am Wäldchen wartet vergebens: keine Brötchen zum Frühstück.

slowhand 04.05.2021 11:39

Zitat:

Zitat von cf1024 (Beitrag 2199887)
Bei genauer Betrachtung würde ich dem Segler doch noch ein wenig Schärfe geben. Zudem hadere ich mit dem Vordergrund. Mir sind da noch zu viel Wellen drin, und mit der momentanen Unschärfe des Seglers geht er mir etwas unter. Den Wellenreichen Vordergrund würde ich mit einer leichten Bewegungsunschärfe und einem dezent eingesetzten gaußschem Weichzeichner die Dominanz nehmen.

Ich kann mich Klaus hier nur anschließen, mit ist der Vordergrund ebenfalls etwas zu dominant.

Mit gefällt das Bild ansonsten sehr gut, die Landzunge würde ich belassen - die Gründe wurden ebenfalls schon genannt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:02 Uhr.