SonyUserforum

SonyUserforum (https://www.sonyuserforum.de/forum/index.php)
-   Über den Tellerrand geschaut (https://www.sonyuserforum.de/forum/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Canon kündigt an: EOS R3 (https://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=198376)

minolta2175 18.04.2021 11:22

Zitat:

Zitat von Xeropaga81 (Beitrag 2197096)
.... wenn wir mal bedenken wie extrem nah die R5 an der A1 ist - in 1-2 Sachen ist ja die R5 bereits besser als die A1, und dies zu 60% des Preises!!:top:

:top::top::top:
Zitat:

Zitat von Xeropaga81 (Beitrag 2197096)
Würde ich heute nochmals neu anfangen und wüsste was ich jetzt weiss, ich denke ich würde auch bei Canon einsteigen und nicht nochmals bei Sony. :top:

Der Erfolg ist mit den Geduldigen (Buch Matthäus, Kapitel 19, Vers 30).
Panasonic u. Olympus haben vorgelegt, danch Sony und auch Canon hat es so wie mit Minolta und dem AF gemacht, der Kund u. auch der Hersteller sollten kein Geld verbrennen.
Die A77II wird kaum angeboten, die A7...zuhauf.

Dirk Segl 18.04.2021 11:23

Zitat:

Zitat von wus (Beitrag 2197315)
Der Akku in den neueren Sonys ist doch neu.
.

Wann kamen die heraus, und wie hat sich die Kapazität in den Jahren entwickelt ?
Da müsste doch inzwischen einiges mehr drin sein.

Aber egal, es geht hier ja um die R3 und deren zu erwartendem Energieverbrauch.

Giovanni 18.04.2021 11:36

Zitat:

Zitat von Dirk Segl (Beitrag 2197311)
Wenn ich mit Nikon oder Canon Fotografen unterwegs bin schreit da keiner.

Eins ist doch klar: Egal, welches Gehäuseformat ein Kamerahersteller für ein neues Modell wählt, es gibt immer welche, die genau dieses Modell in einem anderen Gehäuse haben wollen. Jetzt bedient Canon eben mal die "eine richtige Sportkamera für richtige Männer braucht einen eingebauten Vertikalgriff" Fraktion.

Ich bewundere die Resilienz von Sony, mit der sie sich gegen das Genöle aus dieser Ecke sträuben und weiterhin Gehäuse grundsätzlich so groß wie nötig, aber so klein wie möglich bauen. Bis auf den Megaflop A3000 haben sie bisher keine Gehäuse gebaut, die aus unnötigen Hohlräumen bestanden.

minolta2175 18.04.2021 12:34

Zitat:

Zitat von Giovanni (Beitrag 2197327)
Bis auf den Megaflop A3000 haben sie bisher keine Gehäuse gebaut, die aus unnötigen Hohlräumen bestanden.

Jeder kauft sowieso die Kamera von der er glaubt es ist die BESTE für ihn, die danach oft schnell wieder bei EBAY auftauchen.
Aber das Gahäuse der A3000 ist kein Megaflop, ein Megaflop ist was Sony da verbaut hat.
Auf der photokina habe ich danach gesucht welche Kamera liegt gut in der Hand, bei Sony war es nur die A3000, A77II und die A99II, keine der DSLM-Kameras.

matti62 18.04.2021 13:19

@Dirk: die a7rii aber auch die a7riv ist mir irgendwie zu klein obwohl ich schmale Hände habe. Eine größere Kamera würde mir gefallen.

Die r5 kann ich irgendwie besser halten. ist auch nicht viel größer, aber besser geformt?

Porty 18.04.2021 14:04

Zitat:

Zitat von Dirk Segl (Beitrag 2197318)
Wann kamen die heraus, und wie hat sich die Kapazität in den Jahren entwickelt ?
Da müsste doch inzwischen einiges mehr drin sein.


Ich fürchte, du überschätzt die Möglichkeiten. Dazu kommt, dass man zwar noch Luft bei der Energiemenge je Gewicht, aber weniger bei der Energiemenge je Volumen hat. Und das verfügbare Volumen ist halt das Problem. Die neuesten Akkuentwicklungen zielen auf eine Erhöhung der Zellspannung.....


Aber was ist das Problem, wenn man einmal am Tag den Akku wechseln muss?
Ist ja zum Glück nicht mehr wie zu Analogzeiten, wo nach 36 Bildern der Film voll war.....;)

twolf 18.04.2021 17:28

Zitat:

Zitat von Giovanni (Beitrag 2197327)
Ich bewundere die Resilienz von Sony, mit der sie sich gegen das Genöle aus dieser Ecke sträuben und weiterhin Gehäuse grundsätzlich so groß wie nötig, aber so klein wie möglich bauen. Bis auf den Megaflop A3000 haben sie bisher keine Gehäuse gebaut, die aus unnötigen Hohlräumen bestanden.

Hohlräume?
Habe ich weder bei den Einser von Canon, Noch bei den Einstelligen von Nikon Gefunden.
Aber einen sehr Großen Akku, denn Habe ich gefunden, Und Sehr gute Bedienbarkeit beim Wechsel ins Hochformat.

MaTiHH 18.04.2021 17:35

Natürlich ist so die Bedienbarkeit im Hochformat besser. Aber warum soll ich gezwungen sein, diese Lösung ständig mit mir rumschleppen, wenn ich sie nur selten benötige.

In der Turnhalle habe ich immer den Griff dran. Da auch nix und bis der abbricht ist eher die Kamera zertrümmert. Und sonst muss ich ihn zum Glück nie mitschleppen.

twolf 18.04.2021 20:24

Zitat:

Zitat von MaTiHH (Beitrag 2197415)
Natürlich ist so die Bedienbarkeit im Hochformat besser. Aber warum soll ich gezwungen sein, diese Lösung ständig mit mir rumschleppen, wenn ich sie nur selten benötige.

In der Turnhalle habe ich immer den Griff dran. Da auch nix und bis der abbricht ist eher die Kamera zertrümmert. Und sonst muss ich ihn zum Glück nie mitschleppen.

Das ist der Unterschied zwischen Hobby und Berufsfotograf.der will nicht zwischen den Aufträgen Akkutauschen.
Und du musst ja nicht, aber andere können! Was stört, wenn Sony eine Variante mit oder ohne anbietet.
Du hast bei Nikon und Canon die Wahl, bei sony nicht.:crazy:

Ellersiek 18.04.2021 20:36

Zitat:

Zitat von twolf (Beitrag 2197451)
Das ist der Unterschied zwischen Hobby und Berufsfotograf.der will nicht zwischen den Aufträgen Akkutauschen....

Muss er ja auch nicht. Auch nicht mit Sonygehäusen und Batteriegriff. No difference.

Zitat:

Zitat von twolf (Beitrag 2197451)
...Und du musst ja nicht, aber andere können! Was stört, wenn Sony eine Variante mit oder ohne anbietet.
Du hast bei Nikon und Canon die Wahl, bei sony nicht.:crazy:

Falsch. Bei Sony habe ich die Wahl: Ich kann den Batteriegriff dranschrauben oder nicht. bei Nikon Z9 und Canon R3 habe ich nicht die Wahl: Er ist immer dran.

Lieben Gruß
Ralf


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:44 Uhr.