PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KODAK EASYSHARE P880 – Wer kennt diese Kamera?


wh216
14.01.2007, 10:36
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer neuen „Unterwegs-Knipse“, hauptsächlich für Natur- und Landschaftsfotografie, die meine Dimage Z5 ablösen soll. Bei der Z5 fehlt mir der Weitwinkel und die Bildqualität finde ich ist auch nicht sehr berauschend.

Mein momentaner Favorit ist die KODAK EASYSHARE P880.
Was mir an ihr gefällt: Weitwinkel, viele manuelle Einstellmöglichkeiten wie an einer SLR, (elektronischer) Sucher, günstiger Preis.
Was ich vermisse: Bildstabilisation
Was ich befürchte: Kompaktkamera mit 8 MegaPixel -> Bildrauschen???

Kennt jemand diese Kamera? Wie ist die Bildqualität, Bildrauschen, Handhabung, …

Oder gibt es Alternativen mit ähnlichen Eigenschaften?

Viele Grüße

Wolfgang

korfri
14.01.2007, 11:09
Die Kodak kenne ich nicht, habe aber glaube ich einen positiven Bericht darüber gelesen (Afghanistan-Einsatz)

Alternativen:

Fujifilm S9600 ohne Bildstabilisator (http://www.digitalkamera.de/kameras/Fujifilm/FinePix_S9600.asp)

Panasonic Lumix FZ-50 mit Bildstabilisator (http://www.digitalkamera.de/kameras/Panasonic/Lumix_DMC-FZ50.asp)

bastian
14.01.2007, 11:39
Wenn ich mir die Kamera bei dpreview.com anschaue... das könnte ja wirklich mal der langersehnte Nachfolger der versterbenden DMAGE Ax-Serie werden.

Gut, sie hat kein AS, aber eine recht lichtstarke Linse (2.8 durchgängig) und noch brauchbare ISO 400.

:top:

Ich werde trotzdem ins DSLR-Lager wechseln.

Gruß,
Sebastian

A2Freak
14.01.2007, 13:06
Bei der Z5 fehlt mir der Weitwinkel und die Bildqualität finde ich ist auch nicht sehr berauschend.

Meine Freundin hatte die Z5, ich fand die Bildqulität schon berauschend... .

ManniC
14.01.2007, 13:07
Meine Freundin hatte die Z5, ich fand die Bildqulität schon berauschend... .

Ab welchem ISO-Wert????? ;)

*duckundwech*

wh216
14.01.2007, 13:33
eine recht lichtstarke Linse (2.8 durchgängig)
Schön wärs, leider nur f/2,8 bis f/4,1 (24 mm bis 140 mm, bei Kleinbild)

Meine Freundin hatte die Z5, ich fand die Bildqulität schon berauschend...

Im Vergleich zur Z1 finde ich war die Z5 in Sachen Bildqualität eher ein Rückschritt. Bereits jenseits von ISO 100 zeigt sich gigantisches Bildrauschen. Auch sonst haben mir die Aufnahmen an meiner alten Z1 besser gefallen als an der Z5.

Gruß Wolfgang

Huckleberry Hound
14.01.2007, 13:34
Hallo Wolfgang

ich hatte die P880 schon einige Male in der Hand und fand das sie suboptimal in meiner Hand lag. Der Griff ist zu schmal, auch der Abstand zum Objektiv.
Man liest immer wieder, das sie recht lahm sei (was sich allerdings nach neuer Firmware gebessert haben soll), insbesondere in Telestellung. Auch sei der AF mitunter insbes. bei Low Light nicht treffsicher. Der Serienbildmodus gehöre auch zu der langsamen Sorte. Im MF ist keine Entfernungsanzeige implementiert, eine gerade bei Landschafts- und Architekturaufnahmen sinnvolle Gitterlinien Einblendung ist nicht vorhanden. Bildrauschen ab ISO 200, darüber heftige Rauschunterdrückung. Andererseits ist der derzeitige Preis nicht schlecht.
Hier mal der Link zu einem deutschsprachigem Test -->http://www.digitalkamera.de/kameras/Kodak/P880.asp.

Alternative wäre die Nikon Coolpix 8400 mit gleichem Weitwinkel, aber weniger Tele (24-85mm KB), allerdings wohl nur noch gebraucht zu bekommen.
Oder die Sony R1.

Gruß
Dieter

Huckleberry Hound
14.01.2007, 15:23
Sorry, das ist jetzt der richtige Link --> http://www.digitalkamera.de/Tools/print-content.asp?CID=3113.

Dieter

Eichelhäher
14.01.2007, 16:31
Wenn du kein RAW brauchst und mit den Nur-Oma-Modis leben kannst, hat Kodak da noch den "kleinen Bruder" V705 mit 23mm Festbrennweite UND 39-117mm Linse im Angebot.
Finde diese Kamera klasse, nur leider ohne manuelle Möglichkeiten bezüglich Blende und Belichtungszeit. Dafür bis ISO 200 recht ansehnliche Bilder, selbst ISO 400 ist mit einem zugedrückten Auge noch ansehnlich(wenn auch etwas "weichgezeichnet" durch Entrauschung).
Hat aber leider auch keinen IS...

Ebenso ansehen würde ich mir mal die Fujifilm S6500fd.
http://www.dpreview.com/reviews/fujifilms6000fd/
(heißt in den USA 6000)

Die Sony R1 ist natürlich der Überflieger schlechthin, wenn man mit ihren Einschränkungen leben kann.

ChWimmer
15.01.2007, 10:59
Ich habe die P880 zu Weihnachten bekommen.
Sicherlich ist die Geschwindigkeit und die Gehäusequalität nicht die beste. Aber im Außeneinsatz bin ich total begeistert von ihr (24mm Weitwinkel ist schon klasse)!

Heftige Rauschunterdrückung kann ich ihr nicht bescheinigen, eher das Gegenteil. Aber für Innenaufnahmen ist sie natürlich nicht gemacht (vor allem der Antishake geht da ab). Aber wie gesagt - für Bilder im Freien ein klasse Teil! Ich habe sie mir als kleine, leichtere Zusatzkamera für die D7D gekauft (sie ist eben noch eine Idee kleiner als die Ax-Kameras).

Besonders hervorzuheben ist natürlich auch die Möglichkeit, RAW Bilder zu erstellen (dann wird die Kamera aber wirklich langsam). Für das ein oder andere Bild aber dennoch praktisch.
Achja, natürlich verzeichnet die Kamera bei 24mm etwas. Aber da es ein PTLense Profil gibt, ist das kein Problem. Also für den momentanen Preis finde ich die P880 wirklich toll (sie hat immerhin mal über 500 Euro gekostet).


Christian

Opti
15.01.2007, 23:25
Habe die Nikon 8400.
Sicherlich nicht sehr schnell und für Sport weniger geeignet. Allerdings scharf abbildend. Im Bereich Weitwinkel waren mit ihr detailreichere A4-Vergrößerungen zu machen, als mit der D70 und Sigma12-24mm ein Jahr zuvor. :top:
Habe sie im Sommer noch neu bekommen.

snapshotmö
16.01.2007, 10:53
Besonders hervorzuheben ist natürlich auch die Möglichkeit, RAW Bilder zu erstellen (dann wird die Kamera aber wirklich langsam).

Das finde ich an der Kodak auch ganz angenehm. Meine Freundin benutzt dieses Modell seit einem halben Jahr und ist da ziemlich zufrieden mit. Die Möglichkeit des WW ist eigentlich klasse gelöst. Bilder sehen auch nicht schlechter aus als die einer A200 mit ACW.

Der AF sitzt erstaunlich gut, auch bei wenig Licht. Teilweise wird die AF-Geschwindigkeit sehr bemängelt, liegt aber daran, dass die Besitzer/Tester keine neue Firmware drauf haben. Die Kamera wird wohl immer mit 1.0 ausgeliefert.

wh216
16.01.2007, 18:09
Ebenso ansehen würde ich mir mal die Fujifilm S6500fd.

Schaut auch ganz gut aus. Das macht die Entscheidung ziemlich schwer.

Vorteile:
Mit 28-300 mm Brennweite wesentlich mehr Tele als die Kodak.
Standardakkus verwendbar.
Nachteile:
Leider schon (fast) so groß wei eine SLR (für unterwegs schlecht) - liegt aber wahrscheinlich besser in der Hand als die Kodak.
Kein externer Blitz-Anschluss (für eine Unterwegs-Knipse eher unwichtig).
xD-Kartenslot (ich hasse Exoten), allerdings ist eine 256 MB Karte im Lieferumfang.

Was mich bei Fuji etwas vorsichtig macht, ist die Tatsache, dass die FinePix S9500 bei Stiftung Warentest in der Bildqualität ziemich schlecht abgeschnitten hat (Führte sogar zur Abwertung!). Hoffentlich hat Fuji dazugelernt.

snapshotmö
18.01.2007, 11:47
Leider schon (fast) so groß wei eine SLR (für unterwegs schlecht) - liegt aber wahrscheinlich besser in der Hand als die Kodak.


Ja, das sind fast Welten. Die Fuji liegt wirklich gut. Die Kodak ist eher ein wenig pfriemelig.

Eichelhäher
18.01.2007, 19:58
Scheiß auf Stiftung Warentest. Die sollen Staubsauger testen und keine Kameras. Ich würde eher die AutoBILD als Handykaufberatung nehmen, als die Stiftung Warentest für Kameras.

Wenn was gegen Fuji spricht, dann die ollen xD-Karten...aber demnächst wird Fuji auch auf SD umsteigen. Einige Modelle bieten schon beide Slots.
Von mir aus kann xD sterben. Lahm und teuer.

wh216
07.05.2007, 20:28
Nach langem Hin und Herüberlegen habe ich mich jetzt für die P880 entschieden.
Der erste Eindruck:
Sie liegt wirklich nicht gut in der Hand. Während sich meine alte Z5 regelrecht an der Hand "festsaugt" muss man bei der Kodak seine Finger irgendwie zwischen Haltegriff und Objektiv reinzwängen. Wahrscheinlich hatte Kodak in der Entwicklungsphase gerade keine menschliche Hand als Muster.
Nächstes Hindernis: Handbuch nur in Russisch. Also erst mal von der CD eine deutsche Version ausdrucken.

Die ersten Fotos:
Die Bildqualität ist wirklich super.
Bis ISO 100 kaum Rauschen. Ab ISO 200 wirds etwas unschön, aber immer noch besser als an der Z5. Im Weitwinkel hat man starke Verzeichnungen. Da ich die Kamera hauptsächlich für Landschaftsaufnahmen nutze fällt das meist nicht auf.

Die Geschwindigkeit ist nicht sehr berauschend, ich hatte es mir allerdings schlimmer vorgestellt. Nur wenn man in RAW fotografiert, muss man einige Sekunden warten bis das Bild gespeichert ist. JPG+RAW gleichzeitig geht leider nicht.
Schade ist auch dass man den Super-Makro Modus nur als Programmautomatik verwenden kann.

Alles in allem kann man sagen: Für den Preis eine gute Kamera. Mann muss ein paar Abstriche machen (Geschwindigkeit, kein Stabi) aber sie macht gute Fotos, und darauf kommt es doch schließlich an.
Und wo kriegt man für für unter 300€ eine Kamera mit
- manuellem Zoom von richtigem Weitwinkel bis Tele :top:
- viele Einstellmöglichkeiten leicht über Tasten erreichbar :top:
- RAW-Format :top:
- Anschluss für externen Blitz :top:


Viele Grüße

Wolfgang