Sony Advertising
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Foto-Monatsthema » Monatsthema Oktober 2018: “Mein anderes Hobby”
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2018, 08:16   #91
Tafelspitz

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 26.11.2004
Ort: Region Basel (CH)
Beiträge: 2.819
Ja leck mich am Barsch, der Joachim erfreut uns mit einer riesigen Homestory - komplett von der akribischen Planung bis hin zum verdienten Gipfelbier
Das illustriert wirklich sehr schön, wie bei euch (und vermutlich so oder ähnlich generell) ein schöner Wandertag abläuft. Ich sage ja immer "gut geplant ist halb gearbeitet", und das Gleiche gilt absolut auch für Wanderungen und Ferien im Allgemeinen, wenn man unliebsame Überraschungen vermeiden möchte.
__________________
Liebe Grüsse,
Dominik
∞ ∞ Infinite Landscapes ∞ ∞
We live in a society exquisitely dependent on science and technology, in which hardly anyone knows anything about science and technology. - Carl Sagan
Tafelspitz ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 31.10.2018, 18:38   #92
Dat Ei
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 17.862
Moin, moin,

zu guter Letzt wollen wir ein wenig von unserem jüngsten Hobby zeigen, dem Holzwerken. Es ist jetzt ca. 3 1/2 Jahre her, dass wir uns vollkommen unbeleckt und nur mit spärlichstem Werkzeug ausgerüstet in das Abenteuer stürzten.

Das erste Photo zeigt unseren ersten Arbeitsplatz im Keller, an dem alles begann - ein alter, krummer Küchentisch aus den 50ern und darauf ein Bohrständer für unsere Handbohrmaschine.



Die Anfangsinvestitionen umfassten eine Tauchsäge, eine Oberfräse, eine Flachdübelfräse sowie ein Absauggerät. Damit gerüstet machten wir uns auf unseren autodidaktischen Weg, der ein wenig an Baron Münchhausen erinnerte, welcher sich am eigenen Schopf samt Pferd aus einem Schlammloch zog. Unser großes Ziel war es, eine Werkbank zu schreinern, deren Herstellung in einem Magazin vorgestellt worden war. Der Plan sah eine Untertischfräse sowie eine Doppelspindelvorderzange (Ich liebe das Wort!) vor. Mit dem naiven Mut blutiger Anfänger begannen wir unser Projekt, das in dem Magazin als eines für Fortgeschrittene klassifiziert war.

Zunächst entstanden kleine Hilfsmittel, wie zum Beispiel ein Bohrtisch für den Bohrständer.



Nach kleineren und größeren Katastrophen und Rückschlägen, die wir mit reichlich Lehrgeld zahlten, kamen wir noch vor der Fertigstellung der Werkbank auf die fatale Idee, ein CD-Regal für den Vater zu werkeln. Das hat zwar richtig Spaß gemacht, verzögerte aber unser Projekt Werkbank ungemein. Aber das CD-Regal ist recht chic und sehr praktisch geworden. Bei nur 60cm Breite passen gut 600 CDs in das Regal.



Mit dem Fortschritt der Arbeiten wuchsen nicht nur unsere Fertigkeiten, sondern auch die Bestände an Werkzeugen und das überproportional. Und so sahen wir uns abermals vor der Fertigstellung der Werkbank in dem Zwang, eine kleines Projekt einschieben zu müssen. Dieses Mal war es ein Werkzeugschrank, den wir in den Weihnachtsferien 2016/2017 in Angriff nahmen. Bis auf die Oberflächenbehandlung haben wir ihn in der Tat in den Ferien hinbekommen. Wir bemerkten, dass wir uns auf einer Lernkurve befanden und einiges schon deutlich geschmeidiger von der Hand ging.



Im September 2017 war es dann soweit, dass wir das Grundgerüst unserer Werkbank fertigstellten. Im Herbst folgte dann noch der Bau der Unterschränke mit Schubladen und Türen. Man glaubt gar nicht, wie komplex Türen und Schubladen sind. Das merkt man erst, wenn man sie mal selbst bauen muss.



Die Fertigstellung der Werkbank war dann auch ein gewisser Meilenstein, ab dem viele Arbeiten viel einfacher wurden. Nun fanden wir auch Zeit, mal eher dekorative Holzarbeiten anzugehen. Gerade Hella hat viel Spaß am Dekupiersägen gefunden.








(nur das Wandboard)



Mitte des Jahres stand dann der größte Umbruch in der Werkstatt an. Wir haben unsere Tischkreissäge gegen eine Formatkreissäge ausgetauscht, weil uns die Tischkreissäge mit ihren weichen Anschlägen nahezu in den Wahnsinn getrieben hat.



Unser aktuelles Projekt ist ein kleines, maßgeschneidertes Schubladenschränkchen für den Ständer der Dekupiersäge. Hier bestanden die größten Herausforderungen in den vielen, nicht rechtwinkligen Schnitten und Verbindungen.



Unsere nächsten Pläne gehen in Richtung Verarbeitung von Vollholz, also weg vom Plattenmaterial, mit dem wir begonnen haben. Das wird sicherlich auch wieder ganz spannend und lehrreich.

Wir erfreuen uns immer wieder an dem schönen Hobby, weil es so ein toller Ausgleich zu den abstrakten Tätigkeiten in unseren Berufen ist. Und wer einmal erlebt hat, wie aus einem sperrigen, struppigen Stück Holz nach viel Arbeit auf dem letzten Meter ein wahrer Handschmeichler wird, wird uns ein wenig verstehen.


Dat Ei
__________________


"Wennde met dr Hääd löufs, häsde immer e Aaschloch vürm Jeseech." (Zitat Gerd Köster)
"Wer mit Euch ist, ist nicht ganz bei sich."
Dat Ei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2018, 07:48   #93
Tafelspitz

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 26.11.2004
Ort: Region Basel (CH)
Beiträge: 2.819
Schon zu Beginn des Monats hatte ich die Hoffnung, dass uns Frank mit ein paar Einblicken in seine Holzwerkstatt erfreuen würde.
Und die Hoffnung hatte ich schon fast aufgegeben. Aber nun, ganz kurz vor Ende des Monats, bringst du noch diese grossartige Hammer-Reportage *freu*

Ich werfe mich angesichts eurer Wekstatt und eures Talentes ehrfürchtig in den Staub. Echt hammerhaft, was ihr da seit relativ kurzer Zeit an Nutz- und Kunstwerken produziert
Und ganz ehrlich - ich dacht ja immer, ich hätte in meiner kleinen Bastelecke Ordnung. Aber gegen eure Werkstatt ist ein Operationssaal ja der reinste Schweinestall

Besonders angetan bin ich von eurem Werkzeugschrank. Magst du diese hübschen "Köfferchen" etwas näher vorstellen, die ihr da so schön und zahlreich untergebracht habt?


Zum Abschluss dieses Monatsthemas (das natürlich wie üblich weiterhin offen bleibt) möchte ich mich ganz herzlich bei euch bedanken. Allen, die uns mit Fotos und Berichten ihres Hobbys Einblicke in ein doch recht persönliches Thema gegeben haben - etwas, das verständlichrweise nicht Jedermann und Jedefrau an dieser Stelle tun möchte.
Und bei allen anderen bedanke ich mich fürs Mitlesen und Kommentieren. Es hat Spass gemacht!
__________________
Liebe Grüsse,
Dominik
∞ ∞ Infinite Landscapes ∞ ∞
We live in a society exquisitely dependent on science and technology, in which hardly anyone knows anything about science and technology. - Carl Sagan
Tafelspitz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2018, 08:12   #94
kiwi05
 
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Alf / Mosel
Beiträge: 6.661
Auch ich bin zutiefst beeindruckt von Franks Engagement, Fortschritt und Ergebnis seines Hobbies. Da ist es schon fast schade, daß die Wohnnungseinrichtung, besonders die Küche sicher schon vorhanden ist.....
Dir Dominik ein großes Dankeschön für die Einblicke in die Hobbies einiger Forenten, die dein Monatsthema erlaubt hat.
Und natürlich für die intensive und unterhaltsame Moderation
__________________
Kritik und Kommentare an meinen Bildern sind immer willkommen.
Euer Feedback hilft mir, mich fotografisch weiter zu entwickeln.

Grüße aus Alf an der Mosel
Peter
kiwi05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2018, 19:39   #95
Harry Hirsch
 
 
Registriert seit: 24.08.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.555
Ich schließe mich Peters Worten an. Auch von mir ein: Danke!
__________________
Grüße Joachim
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dreieckige Räder haben gegenüber viereckigen den Vorteil, pro Umdrehung einmal weniger zu holpern.
Harry Hirsch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 04.11.2018, 18:13   #96
Dat Ei
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 17.862
Moin Dominik, moin Peter,

zurück von unserem Schweiz-Trip anlässlich eines 50. Geburtstags kann ich nun auch von einer gescheiten Tastatur aus antworten. Erst einmal vielen Dank für Eure lobenden Worte, aber wir wissen, dass wir noch Anfänger sind und noch einiges zu lernen haben.

In dem Werkzeugschrank sind Tauchsäge, Fräsen, Schleifgeräte, Akkuschrauber und Bohrmaschine, aber auch Verbrauchsmaterialien verstaut. Vor dem Bau des Schranks war es gemäß Murphys Gesetz meist so, dass sich das Werkzeug, dass man benötigte, im untersten Systainer befand. Ich teile zwar nicht die Meinung, dass unsere Werkstatt ein Operationssaal ist, aber wir sehen zu, dass allein wegen der Arbeitssicherheit eine gewisse Ordnung und Sauberkeit gegeben ist. Und toi, toi, toi, wir hatten bis dato nur einen kleinen, glimpflichen Unfall in der Werkstatt, der zum Glück nicht mit einer Maschine stattfand und nur einen kleinen Cut an der Kopfhaut zur Folge hatte, der im KH nur mit Sprühpflaster behandelt werden musste.

Die Muschelschale, die ich im letzten Posting gezeigt habe, war ein Geschenk für das Schweizer Geburtstagskind. Nachdem wir es übergeben haben, konnten wir es auch mal in der angedachten Form und Ausstattung aufbauen und photographieren. Die Freude der Beschenkten war eine tolle Belohnung!








Wir können nur jeden ermutigen, sich diesem schönen Hobby zu nähern. Wer näheres von uns zum Thema wissen mag, darf uns gerne ansprechen.


Dat Ei
__________________


"Wennde met dr Hääd löufs, häsde immer e Aaschloch vürm Jeseech." (Zitat Gerd Köster)
"Wer mit Euch ist, ist nicht ganz bei sich."

Geändert von Dat Ei (04.11.2018 um 18:26 Uhr)
Dat Ei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 09:37   #97
Arco
 
 
Registriert seit: 26.10.2012
Ort: Ennepe-Ruhr-Kreis
Beiträge: 33
Eins meiner anderen Hobbys lässt sich ganz gut mit dem Fotografieren verbinden und hat mit Radreisen und Wandern zu tun. Ich höre aber auch gerne Musik, am liebsten zum Beispiel Jazz, Blues, Rock, Reggae und Klassik.

Die Alpenüberquerung von West nach Ost.


Bild in der Galerie

Auf dem Camino Frances.


Bild in der Galerie
__________________
Viele Grüße
José María

https://500px.com/josempg
Arco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 10:15   #98
Harry Hirsch
 
 
Registriert seit: 24.08.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.555
Zitat:
Zitat von Arco Beitrag anzeigen
Die Alpenüberquerung von West nach Ost.
Äh, wie, jetzt? Von wo nach wohin?
__________________
Grüße Joachim
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dreieckige Räder haben gegenüber viereckigen den Vorteil, pro Umdrehung einmal weniger zu holpern.
Harry Hirsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 10:42   #99
Tafelspitz

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 26.11.2004
Ort: Region Basel (CH)
Beiträge: 2.819
Zitat:
Zitat von Arco Beitrag anzeigen
Eins meiner anderen Hobbys lässt sich ganz gut mit dem Fotografieren verbinden und hat mit Radreisen und Wandern zu tun.
Oh, schön, dass hier noch jemand etwas zeigt!

Zitat:
Zitat von Arco Beitrag anzeigen
Ja, bei solchem Wetter macht Wandern und Radfahren natürlich Spass! Die Anstrengung ist dir dabei gar nicht anzusehen
__________________
Liebe Grüsse,
Dominik
∞ ∞ Infinite Landscapes ∞ ∞
We live in a society exquisitely dependent on science and technology, in which hardly anyone knows anything about science and technology. - Carl Sagan
Tafelspitz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 13:51   #100
Arco
 
 
Registriert seit: 26.10.2012
Ort: Ennepe-Ruhr-Kreis
Beiträge: 33
Zitat:
Zitat von Harry Hirsch Beitrag anzeigen
Äh, wie, jetzt? Von wo nach wohin?
Hallo Joachim,
Gestartet bin ich in Nizza. Es ging durch die Alpenländern Frankreich, Schweiz, Italien, Slowenien, Österreich und Deutschland. Insgesamt 37 Pässe. In Rosenheim angekommen bin ich anstatt mit dem Zug mit dem Fahrrad nach Hause gefahren. Ein Monat und 8 Tagen war ich unterwegs.

01. Col de Nice (421 m)
02. Col de Braus (1002 m)
03. Col St. Jean (642 m)
04. Col de Turini (1607 m)
05. Col Saint Martin (1500 m)
06. Col de Restefond (2670 m)
07. Col de La Bonette (2715 m)
08. Cime de La Bonette (2802 m)
09. Col de Montgenèvre (1854 m)
10. Col du Mont Cenis (2085 m)
11. Col de la Madeleine (1746 m)
12. Col de L'Iseran (2770 m)
13. Col du Pt. St. Bernard (2188 m)
14. Col Du Grand Saint-Bernard (2469 m)
15. Furkapass (2436 m)
16. Oberalpenpass (2044 m)
17. Pass Lenzerheide/Lai (1549 m)
18. Albulapass (2312 m)
19. Passo del Bernina (2330 m)
20. Forcola de Livigno (2315 m)
21. Passo Eira (2208 m)
22. Passo Foscagno (2291 m)
23. Stilfserjoch (2758 m)
24. Passo di Costalunga (1752 m)
25. Passo Pordi (2239 m)
26. Passo Falzarego (2105 m)
27. Passo Tre Croci (1809 m)
28. Col S. Angelo (1756 m)
29. Kartischer Sattel (1530 m)
30. Wurzenpass (1073 m)
31. Vrsic (1611 m)
32. Loiblpass (1087 m)
33. Turracher Höhe (1788 m)
34. Radstädter Tauern (1739 m)
35. Dientner Sattel (1370 m)
36. Filzensattel (1290 m)
37. Pass Strub (677 m)

2814 km und 60162 Höhenmeter sind bei dieser Tour zusammen gekommen.
__________________
Viele Grüße
José María

https://500px.com/josempg
Arco ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Foto-Monatsthema » Monatsthema Oktober 2018: “Mein anderes Hobby”

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:59 Uhr.