Geissler Service
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony A-Mount Kameras » erkennt Minolta 35-70 (kleines Ofenrohr) nicht mehr.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2018, 09:19   #1
rosenheimer
 
 
Registriert seit: 22.06.2013
Beiträge: 285
Alpha SLT 37 erkennt Minolta 35-70 (kleines Ofenrohr) nicht mehr.

Hallo ...
nach langer Zeit melde ich mich mal wieder. Lange Zeit gab es keine Probleme. Aber jetzt
Ich hatte vor 2 Tagen mein gutes altes "kleine Ofenrohr" auf meiner 37 um damit LZB's zu machen. 30Sekunden, 40 Sekunden...alles ohne Probleme.
Gestern war ich tagsüber unterwegs. Und - es traten extreme Probleme auf. Nach zwei oder 3 "normalen" Fotos übernahm das Objektiv auf die Blendeneinstellungen nicht mehr. Die bleibt auf. Ich denke mal so bei Blende 4.5 oder 5.6 wird sie "hängen" geblieben sein. Weiß jemand von den "alten Hasen" einen Rat oder muss ich das gute alte Stück "in die Tonne kloppen" ? Das wäre echt Sche...

Geändert von rosenheimer (08.11.2018 um 13:26 Uhr)
rosenheimer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 08.11.2018, 10:10   #2
BadRabbit
 
 
Registriert seit: 02.05.2018
Ort: Fridolfing
Beiträge: 56
versuchs mal mit Kontakte reinigen am Objektiv und Kamera.
Wattestäbchen und bits (bits bitte) Isopropylalkohol z.b. damit fein über die Goldkontakte putzen. kann sein das die nicht sauber überträgt wenn die verschmutzt sind. Auch wenn die fürs Auge sauber aussehen - hatte ich auch schonmal.
__________________
Ich fotografiere nicht, ich mach klick klick
BadRabbit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 11:19   #3
KLoeblein
 
 
Registriert seit: 26.07.2013
Ort: Eggenstein-Leopoldshafen
Beiträge: 14
Blende funktioniert nicht mehr

möglicherweise ist die (ich nenne sie jetzt einfach mal so) "Blendenrückholfeder defekt, hatte ich schon mal bei einem MinAF- Objektiv.
KLoeblein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 11:56   #4
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 13.882
Wovon reden wir denn jetzt überhaupt? "Objektiv wird nicht erkannt" oder "Blende hängt"? Das Eingangsposting widerspricht sich da leider.
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 12:01   #5
Windbreaker
 
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Vörstetten
Beiträge: 2.495
Wenn die Blende hängt, spricht viel dafür, dass die Blendeamellen verölt sind. Kommt bei diesem Objektiv häufig vor. Da der Preis für einanderes35-70 sehrü erschau ar ist, lohnt sich eine Reparatur wohl nicht.
__________________
Stammtisch Südbaden >>> Kommt bald!
Windbreaker ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 08.11.2018, 12:17   #6
Man
 
 
Registriert seit: 28.03.2004
Ort: D-53913 Swisttal
Beiträge: 1.721
Blende beim A-Mount ist mechanisch.
Der Blendenhebel am Objektiv wird von der Kamera mechanisch verschoben.
In entlastetem Zustand (Objektiv alleine ohne montiertem Rückdeckel) schließt die Blende automatisch auf den kleinsten Durchmesser.
Denkbar (aber anscheinend selten, ich habe noch über keinen solchen Fall gelesen) ist eine defekte Feder - dann würde der Objektivhebel in jeder beliebigen Position stehen bleiben und es wäre kaum Widerstand beim Bewegen des Hebels spürbar.
Häufiger kommt eine Verharzung des Öls bei älteren Objektiven vor. Der Blendenhebel läßt sich dann nur schwer bis gar nicht bewegen und der Federmechanismus schafft es nicht mehr die Blende schnell zu schließen.
Beim Fotografieren mach sich das bemerkbar, wenn kleine Belenden (große Blendenzahlen) eingestellt sind:
1) die Kamera öffnet die Blende vollständig um dem AF möglichst viel Licht zu geben (bei DSLRs mit optischem Sucher auch deshalb, damit man ein möglichst helles Sucherbild hat - für SLTs und DSLMs ist das wegen des elektronischen Suchers nicht mehr erforderlich).
2) Beim Auslösen schließt die Kamera die Blende auf den gewünschten Wert. Die Kamera nimmt also Druck vom Blendenhebel des Objektivs weg, damit das Objektiv selbst die Blende auf die gewünschte Position schließt. Ist die Blende (und/oder Blendenmechanik im Objektiv) z. B. wegen verharztem Öl nicht mehr leichtgängig, kann das Objektiv die Blende nicht mehr oder nicht mehr schnell genug schließen = das Bild wird überbelichet, da die Blende in der Nähe der größtmöglichen Öffnung (beim 35-70 ist das F/4,0) stehen bleibt.
Bei einer gebrochenen Feder wäre der Effekt ähnich, da auch dann das Objektiv von sich aus nicht mehr in der Lage wäre, die Blende auf den gewünschten Wert zu schließen.

Nimmt man das Objektiv von der Kamera ab und bewegt den Blendenhebel vorsichtig (!) z. B. mit einer Bleistiftspitze, funktioniert das bei einer verharzten Blende gar nicht oder nur schwergängig. Bei einer gebrochenen Feder wäre kein Widerstand spürbar. Öffnet man die Blende (über den Blendenhebel) ganz (wie die Kamera das vor der Aufnahme machen würde) und läßt den Blendenhebel los, bewegt sich die Blende bei einer gebrochenen Feder nicht mehr, bei einer verhartzten Blende schließt sich die Blende nicht mehr oder nur sehr zögerlich.
Wie sich der Blendenhebel im Normalfall bewegen lassen müsste, kannst du mit jedem beliebigen (funktionstüchtigen) A-Mount-Objektiv ausprobieren.

Das Objektiv müsste auseinandergenommen und vom verhartzten Öl befreit werden bzw. der Federmechanismus müsste ersetzt werden (ob es dafür überhaupt noch Ersatzteile gibt?) - ich traue mir das nicht zu.
Neben einer Reparatur sollte man auch über einen "Neukauf" (das Objektiv gibt es natürlich nur noch gebraucht) nachdenken, da es für um die 50 EUR in gutem Zustand zu bekommen ist.
Mit dem "neuen" Objektiv kann dir natürlich wieder dasselbe passierern - da wäre die (vermutlich teurere) Reparatur im Vorteil, da dann das neue Öl wieder 30 Jahre Zeit bis zum Verharzen hätte. Andererseits kann es beim Zusammenbauen des Objektivs nach Reinigung zur Verschlechterung der optischen Eigenschaften (Dezentrierung) kommen - die Toleranzen beim Objektivbau sind sehr klein. Bei der Reparatur über einen (teuren) Profi sehe ich da kein Problem - beim Selbermachen schon.

Wenn es mir passieren würde, würde ich das Objektiv über einen "Neukauf" ersetzen.

vlG

Manfred
__________________
Das Leben ist hart, ungerecht.......und endet mit dem Tode.
Ich persönlich bevorzuge das Leben (trotzdem).
Man ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 13:24   #7
rosenheimer

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 22.06.2013
Beiträge: 285
Vielen Dank für die sehr schnellen und teilweise sehr ausführlichen Antworten.
Tjo, dann werd ich mir ein neues Ofenrohr besorgen müssen.

Besonderer Dank an " Man " ..... wieder was dazu gelernt, hab mich damit noch gar nicht auseinander gesetzt. Schlussendlich weiß ich jetzt was los ist. Verharzt ...
rosenheimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 14:11   #8
KLoeblein
 
 
Registriert seit: 26.07.2013
Ort: Eggenstein-Leopoldshafen
Beiträge: 14
"Denkbar (aber anscheinend selten, ich habe noch über keinen solchen Fall gelesen) ist eine defekte Feder - dann würde der Objektivhebel in jeder beliebigen Position stehen bleiben und es wäre kaum Widerstand beim Bewegen des Hebels spürbar."

genau das ist bei meinen Objektiv aber passiert.
KLoeblein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 19:09   #9
Sigi100
 
 
Registriert seit: 15.02.2008
Beiträge: 188
Im Verkaufsbereich wird eine solche Optik gerade angeboten....

Vielleicht lässt sich das Problem damit schnell lösen.
Sigi100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 23:56   #10
rosenheimer

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 22.06.2013
Beiträge: 285
Danke für den Tipp ... Hab mir schon vorgestern eine beim großen E gehölt.... komplett mit analoger Kamera für 17 Euro .....
Die meisten, die das Teil haben wollen, suchen nur nach dem Objektiv. ... Ne alte Kamera will keiner. Weshalb es dann das "Zubehör" (zB 35-70 f4) fürn "Appel und n Ei" gibt
__________________
-> 500px <-
rosenheimer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony A-Mount Kameras » erkennt Minolta 35-70 (kleines Ofenrohr) nicht mehr.

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:40 Uhr.