Sony Advertising
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Über den Tellerrand geschaut » Analoge Kameras
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2019, 22:35   #1
ericflash
 
 
Registriert seit: 18.04.2012
Ort: A-4981 Reichersberg
Beiträge: 4.263
Analoge Kameras

Ist zwar nicht wirklich über den Tellerrand geschaut aber ich finde nicht wirklich einen passenden Platz für die Frage.
Ich möchte analog fotografieren und bin mir nicht sicher welche Kamera es werden soll. Aktuell tendiere ich zu Minolta x300 oder x700. Habt ihr eventuell noch andere Kameras die da passen würde. Natürlich gäbe es auch die üblichen verdächtigen mit A-Mount aber die alten Kameras gefallen mir einfach besser.
__________________
Home: www.johannes-schuller.at
ericflash ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 14.03.2019, 22:46   #2
amateur
 
 
Registriert seit: 01.10.2005
Ort: Region Hannover
Beiträge: 6.777
Hi,

wenn Du sie bekommst, dann eine X500, die X700 ist aber auch klasse. Noch besser finde ich die XD 7, weil die Haptik noch schöner ist Bei letzterer sollte man darauf achten, dass der Sucher sauber ist.

Dazu einfach ein 50mm 1.7 und ein 28mm 2.8. Beide vergleichsweise erschwinglich und sehr schön.

Stephan
__________________
Für mehr Kategorischen Imperativ dieser Tage!
amateur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2019, 23:07   #3
Giovanni
 
 
Registriert seit: 20.10.2006
Beiträge: 3.705
Zitat:
Zitat von amateur Beitrag anzeigen
Noch besser finde ich die XD 7
Das kann ich auch nur unterstreichen. Die XD-7 und XD-5 haben außerdem einen butterweich ablaufenden gedämpften Metalllamellen-Verschluss. Diese Kameras sind mechanisch wesentlich aufwändiger und hochwertiger gebaut als die offenbar aus der billigeren XG-Serie entwickelten X-500, X-700 und andere.

Minolta XE- und XD-Gehäuse finden sich mit anderer Elektronik und anderem Bajonett nebst weiteren Verfeinerungen auch bei Leica als R-Modelle wieder. Ich gehe davon aus, dass bei der Entwicklung zwischen Minolta und Leica eng kooperiert wurde.

Bei den Objektiven möchte ich noch das wunderbare 75-200 f4.5 bzw. das spätere 70-210 f4, aus dem das A-Mount "Ofenrohr" entstand, und die jeweiligen Leica Pendants hervorheben.

Wie bei allen manuellen Spiegelreflexkameras müssen die Lichtdichtungen sicherlich ersetzt werden, falls das nicht bereits gemacht wurde.

Ich persönlich mag auch die Nikon FE-2 und FM3a sehr, aber deren Gehäuse ist nicht so abriebfest wie das der Minolta XD-Reihe und der Verschlussschlag ist wesentlich härter.

Auch andere Hersteller haben sehr schöne Kameras gebaut: Pentax, Olympus, auch die teilweise bei uns als/von Porst vermarkteten Fuji, evtl. von Canon die AE-1 (die A-1 mit ihren digitalen Ziffernanzeigen konnte ich persönlich nicht leiden, war mir zu wenig "analog" in der Handhabung).

Geändert von Giovanni (14.03.2019 um 23:12 Uhr) Grund: Brennweitenbereich des Ofenrohr-Vorgängers korrigiert (70-210, nicht 70-200)
Giovanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 00:25   #4
fallobst
 
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.530
Das Verschlussgeräusch einer XD-7 ist edel, das ist sozusagen die Krönung, wenn man schon mal zum alten analogen Fotografieren zurück möchte.
Die X-700 klingt da deutlich härter, metallischer.
Wichtig, egal welches Modell es wird, ist die Frage, wann der Verschluss das letzte Mal justiert wurde, das sollte man bei Kameras von 40 und mehr Jahren beachten.
Ich vermisse die konkrete Erwartung oder Motivation für das Ausprobieren.
Spezielle Filme? Manuelles Fokussieren? Alles selbst einstellen, als Höchstmass der Entschleunigung? Altglas ausprobieren geht ja besser mittels Adaptieren an Nex und Alpha7. Das Konkretisieren führt dann auch leichter zur Empfehlung oder Entscheidung wohin die Reise geht.
fallobst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 06:37   #5
miatzlinga
 
 
Registriert seit: 18.04.2006
Ort: Hausleiten
Beiträge: 431
Würde auch die XD-7 vorschlagen, obwohl die X-700 die zumindest teilweise bessere Kamera ist, TTL-Blitzmessung und P-Automatik (wer das braucht) bietet die XD-7 nicht. Auch genial - wenn auch von mir selten gebraucht - ist die Möglichkeit zur Nutzung des Batteriehandgriffs MD-1 der im Vergleich zum Winder D für die XD-7 einfach nur ein Traum ist.

Trotz allem liegt mir die XD-7 mehr, allein schon der Klang des Verschlusses lassen mich eher zu ihr als zur X700 greifen. Wohl auch, weil ich mit den alten Kameras nie blitze und auch Programmautomatik nicht brauche.

Wenn du die Möglichkeit hast, eine schwarze XD-7 zu finden nimm die - ich finde, sie schaut nochmal edler aus
__________________
Grüße,
Thomas
miatzlinga ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 15.03.2019, 07:50   #6
ericflash

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 18.04.2012
Ort: A-4981 Reichersberg
Beiträge: 4.263
Hallo,

das sind schon mal super Tipps. Ich such jetzt mal nach einer gut erhaltenen Minolta. Wie sieht es eigentlich mit Olympus, Nikon, Canon, Pentax etc. aus? Gibt es da auch noch etwas brauchbares. Das Ziel ist Analog in S/W zu fotografieren. Hauptsächlich Portrait.
__________________
Home: www.johannes-schuller.at
ericflash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 08:03   #7
cf1024
 
 
Registriert seit: 19.02.2006
Ort: Kassel
Beiträge: 3.120
Ich habe damals, Ende der 70´er, sehr gerne mit der XD7 und dem RMC Tokina 135 1:2.8 fotografiert.

https://www.ebay.de/i/303094391183?chn=ps

Digitalisiert mit der Alpha99.


Bild in der Galerie

Noch ein Bsp.:


Bild in der Galerie
__________________
Gruß Klaus

Geändert von cf1024 (15.03.2019 um 08:10 Uhr)
cf1024 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 08:10   #8
ericflash

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 18.04.2012
Ort: A-4981 Reichersberg
Beiträge: 4.263
Danke für den Tipp Klaus, das Foto ist auch der Hammer
__________________
Home: www.johannes-schuller.at
ericflash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 08:13   #9
mrrondi
 
 
Registriert seit: 23.09.2008
Ort: München
Beiträge: 7.417
Damals hätte man wohl in solch einen Forum stundenlang über die Filme und die Entwicklung gesprochen :-)

Danke für die Bilder. Das holt einen wieder zurück auf den Boden.
In meine Schulzeit und meine Nachmittage im Fotolabor der Schule.
mrrondi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 08:20   #10
cf1024
 
 
Registriert seit: 19.02.2006
Ort: Kassel
Beiträge: 3.120
Durchaus!
Filmwahl, Entwickler, dessen Temperatur und Verdünnung, Entwicklungszeit...usw.

Steht alles noch im Schrank...

Bild in der Galerie
__________________
Gruß Klaus

Geändert von cf1024 (15.03.2019 um 08:22 Uhr)
cf1024 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Über den Tellerrand geschaut » Analoge Kameras

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:25 Uhr.