Blick ins Kamerabuch
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Vor der Aufnahme » Bewerbungsfoto bzw. Portraitfoto als "Digitalo"
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2019, 20:23   #1
Web_Engel
 
 
Registriert seit: 12.06.2005
Ort: Kanton Solothurn
Beiträge: 572
Bewerbungsfoto bzw. Portraitfoto als "Digitalo"

Hallo,

bin über die folgenden Portraits gestolpert:
https://www.welt.de/sponsored/verimi...icherheit.html

Weiß jemand, wie man die macht?

Ich denke, das ist eine fertige Bitmap für den Hintergrund, die irgendein Grafiker mal erstellt hat. Kennt jemand Quellen für solche Dateien, wo man sie sich für lau oder einen überschaubaren Betrag herunterladen kann?

Und dann muss natürlich das eigene Portrait rein. Ich fürchte, das läuft auf Freistellung des eigenen Portraits hinaus (habe ich noch nie gemacht). Dann mit dem Hintergrund kombinieren, also vermutlich mit Ebenen. Und dann werden anscheinend Elemente des Portraits mit dem Hintergrund gemischt und verpixelt.

Ich habe Lightroom und Fixfoto und XNView, aber leider kein Photoshop.

Das Portrait ist einerseits natürlich etwas kindisch-verspielt und kitschig, wirkt aber andererseits "modern" bzw. "auf der Höhe der Zeit", und wenn man als alter IT-Sack eine neue Stelle will, ist so ein Bild vermutlich besser als eines mit einem 70-er türkisen Hintergrund.

Grüße
martin
__________________
Ich 'abe gar keine Signatur
Web_Engel ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 11.02.2019, 21:16   #2
WildeFantasien
 
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 953
Zitat:
Zitat von Web_Engel Beitrag anzeigen
Weiß jemand, wie man die macht?
Das sollte nicht schwierig sein, aber dazu brauchst du Photoshop, oder ein anderes Bildbearbeitungsprogramm, das mit Ebenen arbeitet.

Du brauchst einen Hintergrund, einen Vordergrund mit Transparenz und eine Maske durch die das Bild mit der freigestellten Person sichtbar wird. Die freigestellte Person befindet sich also in einem „Sandwich“. Anschließend brauchst du nur die Ebene mit der freigestellten Person durch eine andere ersetzen, und musst eventuell noch die Maske etwas anpassen, damit das Gesicht möglichst frei ist, und fertig ist das Bild.

Zitat:
Zitat von Web_Engel Beitrag anzeigen
Ich denke, das ist eine fertige Bitmap für den Hintergrund, die irgendein Grafiker mal erstellt hat. Kennt jemand Quellen für solche Dateien, wo man sie sich für lau oder einen überschaubaren Betrag herunterladen kann?
Jemand der das in Photoshop hinbekommt, macht sich den Vordergrund bzw. den Hintergrund einfach aus vorhandenen Bildern selbst.

Zitat:
Zitat von Web_Engel Beitrag anzeigen
Das Portrait ist einerseits natürlich etwas kindisch-verspielt und kitschig, wirkt aber andererseits "modern" bzw. "auf der Höhe der Zeit", und wenn man als alter IT-Sack eine neue Stelle will, ist so ein Bild vermutlich besser als eines mit einem 70-er türkisen Hintergrund.
Ich finde diese Art von Bild als vollkommen unpassend, um es als Bewerbungsbild zu verwenden. Es geht immerhin um einen Job, der für ein Unternehmen nichts anderes darstellt als eine Investition. Da zählt Seriösität, es sei denn man will sich als Clown bewerben.
__________________
Gruß
Stephan
WildeFantasien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 21:59   #3
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 4.349
Zitat:
Zitat von Web_Engel Beitrag anzeigen
Das Portrait ist einerseits natürlich etwas kindisch-verspielt und kitschig, wirkt aber andererseits "modern" bzw. "auf der Höhe der Zeit", und wenn man als alter IT-Sack eine neue Stelle will, ist so ein Bild vermutlich besser als eines mit einem 70-er türkisen Hintergrund.
Das wirkt auf mich lächerlich als Bewerbungsfoto. Und ja ein Hintergrund in türkis auch. Mach einfach ein Bild mit einem weissen Hintergrund.
nex69 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 23:08   #4
meshua
 
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Ocean Ave, San Francisco, CA 94112
Beiträge: 5.436
Zitat:
Zitat von Web_Engel Beitrag anzeigen
(...)
Das Portrait ist einerseits natürlich etwas kindisch-verspielt und kitschig, wirkt aber andererseits "modern" bzw. "auf der Höhe der Zeit", und wenn man als alter IT-Sack eine neue Stelle will, ist so ein Bild vermutlich besser als eines mit einem 70-er türkisen Hintergrund.
Es wirkt mit seiner Effekthascherei eben - wie von dir richtig erkannt - kindisch-verspielt. Das auf einem Bewerbungsbogen garantiert dir den K.O. in der 0. Runde.

Schau' dir einfach mal aktuelle Portraits von CEOs oder in der Medienbranche an - die finden sich i.d.R. auf deren Website. Auf Nummer sicher geht man mit einem neutral-grauen Hintergrund. Ich mag hingegen gern etwas "Kontext", also Porträts in der Arbeitsumgebung (Hintergrund).

Beispiele: https://plus.google.com/u/0/+Torsten...ts/6ZB5XnzT84C

Grüße, meshua
__________________
Aktuelle Serie: Eun Kyung - A Late Summer Afternoon || San Francisco | Frankfurt | Hongkong: Google+ * IG * FB
meshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 07:28   #5
DonFredo
Moderator
 
 
Registriert seit: 28.11.2003
Ort: Frankfurt (Oder) als Ex-Berliner
Beiträge: 15.468
Moin,

das Thema gehört nicht in die Fotowerkstatt. Daher einen *schubbs* in den Bereich "Vor der Aufnahme".
__________________
LG
Manfred

...der nun über 9 Jahre mit einer knipst... Current Status:

So kannst du das Sonyuserforum und unsere Arbeit unterstützen
......Moderationsmodus in Orange
DonFredo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 14.02.2019, 01:05   #6
The Norb
 
 
Registriert seit: 16.10.2015
Ort: 88210 Beverly Hills
Beiträge: 936
Zitat:
Zitat von WildeFantasien Beitrag anzeigen



Jemand der das in Photoshop hinbekommt, macht sich den Vordergrund bzw. den Hintergrund einfach aus vorhandenen Bildern selbst.
Ja genau - einfach mal mit der Kamera durch die Stadt laufen,
und ein paar "Hintergrundfotos" selbst machen - ist doch kein
Problem !

Notfalls schau dir einfach ein paar Schaufenster an, da gibt es
oft witzige Dekorationen. Wenn du mit manuellem Focus etwas
Unschärfe ins Foto hineindrehst, hast du ratz-fatz Top-Motive
für eigene Bildhintergründe.

Und wenn du kein Photoshop zu Hand hast - auch kein Problem:

GIMP ist als Bildbarbeitungsprogramm nach wie vor kostenlos

https://www.gimp.org

Läuft auf Linux, Mac und sogar Windows
The Norb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 01:18   #7
The Norb
 
 
Registriert seit: 16.10.2015
Ort: 88210 Beverly Hills
Beiträge: 936
Und hier ist auch noch so ein Online Gimmik-Tool
zum "freistellen"

- kostet zumindest nichts, und kannst du ja mal
ausprobieren wenn du sowas noch nie gemacht hast

https://fstoppers.com/news/new-websi...hnXA0g2XArUPeA
The Norb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 01:39   #8
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 14.118
Zitat:
Zitat von DonFredo Beitrag anzeigen
*schubbs* in den Bereich "Vor der Aufnahme".
Macht man Photoshop nicht eigentlich nach der Aufnahme?
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 01:48   #9
The Norb
 
 
Registriert seit: 16.10.2015
Ort: 88210 Beverly Hills
Beiträge: 936
Zitat:
Zitat von usch Beitrag anzeigen
Macht man Photoshop nicht eigentlich nach der Aufnahme?
Na Photoshop hat er ja (noch) nicht !
- duckundwech -
The Norb ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Vor der Aufnahme » Bewerbungsfoto bzw. Portraitfoto als "Digitalo"

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:29 Uhr.