SonyUserforum
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » A-Mount Objektive (SLR/SLT) » α68: AF-Test Backfokus
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2017, 17:53   #1
buxbaum
 
 
Registriert seit: 03.01.2017
Beiträge: 21
Alpha SLT 68 AF-Test Backfokus

Guten Tag,

ich habe gerade den AF meiner Objektive getestet. Dazu habe ich das AF-Testchart von traumflieger heruntergeladen, aufgebaut und auf dem Tisch platziert.
Anschließend habe ich meine Sony A68 auf mein Stativ (rollei compact traveller no.1) gestellt, die Kamera so ausgerichtet, dass die auf Höhe des Vogels ausgerichtet ist, den Bildstabilisator ausgestellt, die Iso auf 100 gestellt, die Blende so weit wie möglich geöffnet und ein paar Testfotos gemacht, dazwischen habe ich auf einen Gegenstand, der vor dem Testchart ist, fokussiert.

Dabei ist mir aufgefallen, dass die Ergebnisse teilweise stark abweichen.
zB Bei meinem Sony SAL50f18 hatte ich mehrere Fotos, bei denen ich einen starken Backfokus entdeckte.
siehe:


Bei anderen wie beim SAL35f18 hatten die Bilder teilweiße einen Backfokus.
siehe:

und teilweiße sitzt der AF richtig.


Sal1680z: Sieht auch nach Backfokus aus, oder?



Sigma17-50, hier sieht es auch nach starkem Backfokus aus:


Tamron 90mm: sieht mMn recht gut aus


Tamron 70-300USD: sieht mMn recht gut aus


Ist das dann ein Problem des Versuchsaufbaus mit einem recht leichten Stativ, oder sollte ich da die Objektive auf die Kamera justieren lassen?
Alle Objektive sind noch in der Garantiezeit, auch die Sony A68 ist noch in der Garantiezeit.

Außerdem habe ich noch ein Minolta 100-200mmf 4,5 getestet, da hatte ich komischerweise bei 100mm einen recht starken Backfokus und bei 200mm einen leichten Frontfokus.
Minolta 100-200mm bei 100mm


Minolta 100-200mm bei 200mm


Hat jemand von euch eine Erklärung dafür?

Hier ist ein Link zu den Bildern:

https://www.dropbox.com/sh/qx001ays4...slfn9Hz6a?dl=0

Vielen Dank schon einmal im Voraus!
buxbaum ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 17.05.2017, 18:34   #2
peter2tria
 
 
Registriert seit: 30.03.2015
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 981
Ich würde alles justieren lassen.
__________________
So long
Peter
peter2tria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 18:38   #3
fritzenm
 
 
Registriert seit: 03.11.2014
Beiträge: 797
Ich kann mich zwar irren, aber die A68 hat doch MFA, so dass du selbst die entsprechenden Korrekturen vornehmen kannst.

Ob du dafür jedoch Testcharts nimmst, bzw. deine Objektive auf "Testdistanz" einstellst, oder eher auf "realistische" Motive und Motiventfernungen, ist dann eine andere Frage.
fritzenm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 18:59   #4
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 4.616
Zitat:
Zitat von buxbaum Beitrag anzeigen
Außerdem habe ich noch ein Minolta 100-200mmf 4,5 getestet, da hatte ich komischerweise bei 100mm einen recht starken Backfokus und bei 200mm einen leichten Frontfokus.
...
Hat jemand von euch eine Erklärung dafür?
Das ist gerade bei älteren Objektiven nicht wirklch ungewöhnlich.

Wenn du dir mal verdeutlichst, was in so einem alten und vergleichsweise "billigen" Objektiv an mechnaischer Verstellung passiert, wunderst du dich viel eher noch, wie die das hinkriegen dass 7 Linsengruppen in Abhägigkeit voneinender "fast richtig"verstellt werden...
__________________
Gruss aus Berlin, Volker

Der Fotografierer macht das Bild, nicht die Kamera.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 19:59   #5
baerle
 
 
Registriert seit: 24.01.2010
Ort: Rheinfelden (D)
Beiträge: 1.080
Alpha 700

Zwei Drei Kritikpunkte:

1. die Werbung beim Öffnen der Bilder nervt gewaltig. Nach dem ersten Bild habe ich aufgegeben. Bitte im Forum hochladen.
2. Den Testaufbau halte ich für ungeeignet. Testchart ist bei den kurzen Brennweiten zu weit weg / zu klein. 1 Fokuspunkt deckt geschätzt den halben Testchart ab - wo da der AF hinfällt dürfte ziemlich Zufall sein. Bedenke: die AF-Punkte sind größer als die Felder im Sucher.
3. die Kontrastkante Oberkante bzw. Linke Kante Testchart dürfte in den meisten Fällen das vom AF gewählte Ziel sein - den unscheinbaren Vogel findet der AF so nicht.

mfg

Manuel
__________________
Stammtisch Südbaden >>> Nächster Stammtischtreff: 7. Oktober 10 Uhr. Fototour Schmetterlingshaus im Elsass

Geändert von baerle (17.05.2017 um 20:02 Uhr)
baerle ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 17.05.2017, 21:53   #6
buxbaum

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 03.01.2017
Beiträge: 21
Danke für die vielen Antworten.

@peter2tria: Ich würde nur ungern so lange auf meine Kamera verzichten...Aber wenn es unvermeidbar ist, muss ich das dann wohl machen...

@fritzenm: Das stimmt, aber die Ergebnisse waren leider nicht wirklich eindeutig, daher befürchte ich nicht, dass ich damit viel verbessere. Aber ein Versuch ist es wert, rückgängig kann ich es ja immer wieder machen.

Würdest du also zB bei einem 50mm Objektiv ein Portrait aufnehmen und die Augen scharfstellen und dann schauen, in wie weit der AF da sitzt?

@screwdriver: Haha Das klingt logisch. Mir ist natürlich klar, dass die Objektive eine gewisse Abweichung haben, aber dass es so krass ist, hätte ich nicht gedacht, zumal es sich ja "nur" um einen 2x Zoom handelt.

@baerle: Zur Werbung: Ich sehe zwar nichts, aber mich würde Werbung auch nerven. Leider habe ich den Upload über die Galerie nicht hinbekommen, da war der "upload-Knopf" leider ausgegraut, sonst hätte ich das so gemacht.

Zu dem 2. Punkt: Die Befürchtung hatte ich auch schon. Wäre es daher am sinnvollsten so nah wie möglich ranzugehen, um den AF-Punkt so klein wie möglich zu haben?

Zum 3. Punkt: Kann sein, aber die Kamera zeigt das grüne Quadrat um den Vogel an und es wird nur der mittlere Fokuspunkt angewählt. Aber das Ergebnis spricht für deine Aussage.

Falls Ihr eine bessere Idee für den Test des AF habt, ich bin für jede Anregung dankbar.
In der Zwischenzeit versuche ich mal den ähnlichen Versuchsaufbau bei den unterschiedlichen Einsatzzwecken der Objektive, vielleicht kommen da ähnliche Ergebnisse raus.

Mfg
Thomas
buxbaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 22:05   #7
Steve83AT
 
 
Registriert seit: 10.01.2014
Ort: Linz
Beiträge: 490
Erstmal zu deiner Frage: ja, das kann vorkommen und ist vollkommen "normal", das man Objektive hat, wo es passt bzw. manche einen Back- andere einen Backfocus haben können. Das heißt, es müssen nicht überall die selben Messwerte raus kommen. Es gibt einfach überall Fertigungstoleranzen, die sich entsprechend auswirken.

Wenn du noch Garantie hast, dann ab zum Fachmann. Die vermessen alles unter kontrollierten Bedingungen. Entsprechend genau ist alles eingestellt. Außerdem können die ja auch eine Grundjustierung der Kamera durchführen. Und ja es lohnt sich.
Fa. Schuhmann ist da 1A.
Steve83AT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 22:44   #8
XG1
 
 
Registriert seit: 06.04.2008
Beiträge: 1.309
Zitat:
Zitat von Steve83AT Beitrag anzeigen
Wenn du noch Garantie hast, dann ab zum Fachmann. Die vermessen alles unter kontrollierten Bedingungen. Entsprechend genau ist alles eingestellt. Außerdem können die ja auch eine Grundjustierung der Kamera durchführen. Und ja es lohnt sich.
Fa. Schuhmann ist da 1A.
Und das wäre günstiger als so etwas hier:
https://www.augenblicke-eingefangen....oducts_id=3910
XG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 22:56   #9
Steve83AT
 
 
Registriert seit: 10.01.2014
Ort: Linz
Beiträge: 490
Zitat:
Zitat von XG1 Beitrag anzeigen
Und das wäre günstiger als so etwas hier:
https://www.augenblicke-eingefangen....oducts_id=3910
Günstiger als was?
Das erschließt sich mir aus deinem Post nicht. Ist das Teil im Link günstiger als der Fachmann? Ist der Fachmann günstiger als das Teil?
Steve83AT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 23:39   #10
fritzenm
 
 
Registriert seit: 03.11.2014
Beiträge: 797
Zitat:
Zitat von buxbaum Beitrag anzeigen
@fritzenm: Das stimmt, aber die Ergebnisse waren leider nicht wirklich eindeutig, daher befürchte ich nicht, dass ich damit viel verbessere. Aber ein Versuch ist es wert, rückgängig kann ich es ja immer wieder machen...
Ich habe es bisher immer mit Iteration gemacht und bin damit gut zurecht gekommen. D.h. je eine Aufnahme mit +10, 0 und -10 und sehen, in welcher Richtung es zu Verbesserung/Verschlechterung kommt. Wenn es z.B. bei +10 besser ist als bei 0, dann gehts auf +20. Besser oder schlechter als +10? Schlechter, dann +15 und nächster Vergleich. Und so in kleiner werdenden Schritten weiter. Wenn alles >+10 schlechter wird, dann gehts mit +5 weiter, usw. das mache ich, bis ich keinen Unterschied mehr feststellen kann und habe insgesamt die Erfahrung gemacht, dass es auf den letzten Einzelschritt nicht mehr ankommt. Und bei Zooms justiere ich auf längste Brennweite und checke am kurzen Ende gegen. Falls notwendig, verwende ich einen gemittelten Wert, wobei ich der langen Brennweite mit ihrer geringeren Tiefenschärfe i.d.R. mehr Gewicht gebe.

Bei diesen Test ist mir ein flaches, zur Kamera paralleles und ausreichend kontrast-/detailreiches Target lieber, als ein schräg aufgestelltes. Ob FF/BF muss ich ja nicht ad hoc sehen, sondern ich teste es ja durch die Iteration aus. Wichtiger scheint mir, dass der AF konsistent auf das Target fokussiert.

Übrigens ist es ratsam, sich die gefundenen Werte zu notieren, da sie bei einem evtl Reset oder FW-Update verloren gehen können.
fritzenm ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » A-Mount Objektive (SLR/SLT) » α68: AF-Test Backfokus

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.