Geissler Service
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » A-Mount Objektive (SLR/SLT) » Objektivwahl Polarlicht-Fotografie
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2017, 09:59   #1
holgi67
 
 
Registriert seit: 27.01.2017
Beiträge: 2
SLT 77 M2 Objektivwahl Polarlicht-Fotografie

Liebe Forengemeinde,

ich bin zwar kein Anfänger, aber relativ unerfahren und möchte Euch gerne mal nach einem geeigneten Objektiv für die Polarlicht-Fotografie fragen.

Ich nutze eine Sony Alpha 77 II mit einem Tamron 16-300. Für meine Ansprüche ist das die perfekte Kombination.
Nun habe ich viel recherchiert und habe erfahren, dass ich für die Polarlicht-Fotografie ein lichtstarkes Objektiv (mind. F2.8) verwenden sollte.

Bei meinen Recherchen bin ich auf das Tamron 17-50 F2.8 und das Tokina 11-16 F2.8 gestoßen.

Zu welchem Objektiv würdet Ihr mir raten? Ich habe auch von dem Walimex Pro 14mm gelesen, bin mir aber nicht sicher, ob ich auf einen Zoom verzichten sollte.

Wie gesagt, ich bin eher unerfahren und wäre Euch für Eure Einschätzungen sehr dankbar.

Viele Grüße
Holger
holgi67 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 27.01.2017, 10:16   #2
fhaferkamp
Moderator
 
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Bissendorf, Landkreis Osnabrück
Beiträge: 3.466
* schubs in den Objektivbereich, hier bekommst Du bestimmt Antworten *

__________________
Gruß Frank

„In der Informatik geht es genau so wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope.“
(Edsger W. Dijkstra)
fhaferkamp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 11:01   #3
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 13.168
Polarlichtaufnahmen sind eigentlich Landschaftsaufnahmen, die Nachts stattfinden. Dabei versucht man den Spagat zwischen großen Blenden (weil wenig Licht) und kurzen Verschlusszeiten (Reduzierung von Bewegungsunschärfe) hin zu bekommen. Von daher ist eine möglichst gleichmäßige Leistung über das gesamte Bildfeld bei großen Blenden gefragt. Deshalb nutze ich dafür nur (gute) Festbrennweiten, die in der Hinsicht den Zooms überlegen sind.
Auch sollte man das Objektiv vor der Reise auf Koma testen. Viele, ansonsten gut bewertete Objektive, haben da Schwächen. Wenn man das erst dort merkt ist das ärgerlich.

P.S.: Willkommen im Forum

Geändert von aidualk (27.01.2017 um 11:13 Uhr)
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 11:02   #4
Windbreaker
 
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Vörstetten
Beiträge: 1.683
Wenn das Budget es hergibt, dann bist du mit dem Sony 16-50 2,8 SSM sicher gut bedient. Ich kenne das Tamron nicht selbst, es soll aber gegenüber dem Sony nicht so gut sein., Die A77II funktioniert mit dem Sony perfekt, das kann ich Dir auf jeden Fall sagen.
Die Brennweite müsste für die Polarlichtfotografie auf jeden Fall passen.
__________________
Stammtisch Südbaden >>> Nächster Stammtischtreff: 25. November zu einer Fototour. Wann und Wohin wird nachgeliefert
Windbreaker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 11:04   #5
kilosierra
 
 
Registriert seit: 11.11.2012
Ort: Frankreich
Beiträge: 3.024
Hallo Holger

Ich habe leider auch keine Polarlichterfahrung, aber ich habe das Tokina und bin sehr zufrieden damit.
Ich denke eine sehr kurze Brennweite kann bei grossflächigem Polarlicht von Vorteil sein und qualitativ habe ich bei diesem Objektiv nichts zu meckern.
In meiner Galerie findest du Milchstrassenfotos, die ich damit gemacht habe, das kommt der Anwendung für Polarlicht schon recht nahe. Allerdings würde ich bei Polarlicht eher die ISO etwas höher setzen und etwas kürzere Zeiten bevorzugen, denn da kann schon ordentlich Bewegung drin sein.

Ich wünsche dir viel Erfolg und freue mich schon auf deine Polarlichtbilder.

LG Kerstin
__________________
Ich freue mich immer über Kritik an meinen Bildern. Wenn Euch etwas nicht gefällt, kann ich davon lernen und Lob tut der Seele gut.
meine Seite
kilosierra ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 27.01.2017, 11:39   #6
matteo
 
 
Registriert seit: 10.10.2013
Ort: Solothurn
Beiträge: 1.022
Schau dir mal die Polarlichtbilder auf Flickr an...
Ich schätze mal 90% davon sind mit Brennweiten 10-15mm (bzw. 15-22 bei KB)

Wenn es zudem lichtstark und Zoom sein soll käme meines Wissens nach nur das Tokina 11-16 in Frage...
Die Meinung dazu geht stark auseinander: Klick

Sigma 10mm 2.8 wär vielleicht noch ne Alternative..Oder das Walimex 12mm 2.8 was zumindest bei den Spiegellosen schon beinahe der Astro/Polarlicht-Klassiker ist...
__________________
myflickr

Geändert von matteo (27.01.2017 um 11:42 Uhr)
matteo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 12:31   #7
fhaferkamp
Moderator
 
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Bissendorf, Landkreis Osnabrück
Beiträge: 3.466
Wir haben hier auch Leute wie Matthias (Reisefoto), die im Bereich Polarlichtfotografie Erfahrungen haben. Beispielsweise in diesem Reisebericht hat er viele Bilder seiner Reise eingestellt, da sind allerdings gerade bei den Polarlichtfotos oft kaum Exif-Daten vorhanden, weil manuelle Objektive z. B. von Walimex/Samyang verwendet wurden.

Weitere Polarlicht-Threads von ihm:
http://www.sonyuserforum.de/forum/sh...d.php?t=130381
http://www.sonyuserforum.de/forum/sh...d.php?t=144550
http://www.sonyuserforum.de/forum/sh...d.php?t=157247
__________________
Gruß Frank

„In der Informatik geht es genau so wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope.“
(Edsger W. Dijkstra)
fhaferkamp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 12:44   #8
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 13.168
Zitat:
Zitat von fhaferkamp Beitrag anzeigen
Wir haben hier auch Leute wie Matthias (Reisefoto), die im Bereich Polarlichtfotografie Erfahrungen haben.
... sind allerdings gerade bei den Polarlichtfotos oft kaum Exif-Daten vorhanden,
Matthias und ich nutzen ausschliesslich VF Kameras für die Polarlichter. Da würden die Objektiv-Exifs für die Frage der TO, der eine A77 nutzt, nicht so viel helfen.

Meist kamen bei Matthias die Samyangs 14mm/2.8 und 24mm/1.4 zum Einsatz.
Bei mir das Samyang 14mm/2.8, das Loxia 21mm/2.8 und Batis 25mm/2.0.

Ich denke für A-Mount APS wäre das Samyang 16mm/2.0 oder das Samyang 10mm/2.8 eine Empfehlung, wobei ich beide nicht aus eigener Erfahrung kenne.
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 14:44   #9
fhaferkamp
Moderator
 
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Bissendorf, Landkreis Osnabrück
Beiträge: 3.466
Zitat:
Zitat von aidualk Beitrag anzeigen
Matthias und ich nutzen ausschliesslich VF Kameras für die Polarlichter. Da würden die Objektiv-Exifs für die Frage der TO, der eine A77 nutzt, nicht so viel helfen.
Da hast Du natürlich Recht, dann müsste man halt noch umrechnen, welche Brennweiten bei APS-C einen ähnlichen Bildwinkel abbilden. Es geht ja erst einmal darum, welche Brennweiten überhaupt in Frage kommen, aber Du hast ihm ja inzwischen schon einen Tipp gegeben.
__________________
Gruß Frank

„In der Informatik geht es genau so wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope.“
(Edsger W. Dijkstra)
fhaferkamp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 13:48   #10
holgi67

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.01.2017
Beiträge: 2
SLT 77 M2

Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure Erfahrungen bzw. Tipps.
Da ich ein Zoom-Objektiv haben möchte, werde ich mich wohl für das Tokina 11-16 entscheiden.

Ich habe noch ein bisschen Zeit bis zu meiner Reise, werde Euch aber die Ergebnisse zeigen und meine Erfahrungen mitteilen.

Viele Grüße
Holger
holgi67 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » A-Mount Objektive (SLR/SLT) » Objektivwahl Polarlicht-Fotografie

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:34 Uhr.