SonyUserforum
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Foto-Monatsthema » Monatsthema Mai 2018: Wege durch den Alltag - Wege zur Arbeit
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.2018, 22:42   #1
suze
 
 
Registriert seit: 29.01.2013
Ort: Frankfurt
Beiträge: 513
Monatsthema Mai 2018: Wege durch den Alltag - Wege zur Arbeit

Wir verbringen nicht nur viele Stunden am Tag mit Arbeit, sondern müssen uns in der Regel auch noch irgendwie an unsere Arbeitsorte begeben – und häufig ist auch dies mit viel Zeit und Energie verbunden. Ob im Auto beim Ampelrückstau, ob Ihr zu Fuß, mit der U-Bahn oder mit dem Fahrrad unterwegs seid und dabei mal einen Stopp einlegt…ich möchte Euch einladen, einmal bewusst die Augen zu öffnen und die Bilder und Gedanken mit uns zu teilen, die Euch auf Euren Wegen durch den Alltag begegnen und begleiten. Banales und Hässliches, Lustiges und Schönes, Graues und Buntes…es ist Lebenszeit.

Alle Gattungen sind möglich: die frühmorgendliche Blumenwiese für die Landschafter unter uns, Selfies und Portraits, Street, Architektur, Tieraufnahmen am Wegesrand – erlaubt und erwünscht ist alles, was Eure Alltagswege für uns erfahrbar macht.

Ihr arbeitet nicht, nicht mehr oder zu Hause? Das Thema lässt sich auf sämtliche Alltagswege anwenden: der Gang zum Supermarkt oder zum Lieblingsbäcker (mit einem Portrait der netten Bäckereiverkäuferin?), der Gassigang mit dem Hund, Nachbars Vorgartenidylle, über die Ihr Euch schon seit Jahren im Vorübergehen amüsiert. Der Weg ins Fitnessstudio mit der fürchterlichen Bausünde unterwegs, zum Spielplatz mit den Kindern….Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bei Wegen durch den Alltag hat man nicht unbedingt die komplette Ausrüstung dabei. Handy, Kompaktknipse….habt keine Scheu, auch technisch nicht perfekte Aufnahmen zu zeigen. Wir sind hier nicht im "Bilderrahmen" - hier darf auch mal eine Stromleitung durchs Bild ragen. Deutschland ist nun mal nicht nur mit romantischen Landschaften gesegnet, sondern auch mit zersiedelten Räumen und hässlichen Bahnhöfen.

Idealerweise stellt Ihr vielleicht nicht nur ein einzelnes Bild ein, sondern kleine Serien, die diese Wege durch den Alltag für uns besser erfahrbar machen. Und natürlich wäre es schön, wenn Ihr ein paar Zeilen dazu schreiben würdet. Es geht mir auch nicht um dokumentarische „Echtzeit“ der Entstehung. Ihr könnt also durchaus mal am Wochenende mit der Kamera Wege abfahren oder ablaufen, wenn Ihr unter der Woche dafür keine Zeit habt. Ebenfalls ausdrücklich erlaubt sind auch die Wege zu früheren (Arbeits-) Orten – daran knüpft man schließlich bestimmte Erinnerungen.

Ich freue mich auf Eure Wege und auf Eure Geschichten dazu!
__________________
Viele Grüße,
Susanne
suze ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 01.05.2018, 05:57   #2
Harry Hirsch
 
 
Registriert seit: 24.08.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.551
Nach 10 Jahren Langstreckenpendeln (110 km einfache Entfernung) habe ich seit letztem Jahr das Glück meinen AP mit dem Fahrrad erreichen zu können.
Dazu noch auf einer sehr schönen Strecke (durch den Stuttgarter Schlossgarten). Mitten durch die Stadt und trotzdem durch's Grüne.


Bild in der Galerie
__________________
Grüße Joachim
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dreieckige Räder haben gegenüber viereckigen den Vorteil, pro Umdrehung einmal weniger zu holpern.
Harry Hirsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 09:30   #3
suze

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 29.01.2013
Ort: Frankfurt
Beiträge: 513
Hallo Joachim,

das sieht wirklich nach einer sehr schönen Radstrecke aus, die Du hast!

Es hebt einfach die Laune, an einem sonnigen Tag so in den Tag starten zu können. Zumal, wenn man Langstreckenpendeln erlebt hat...
__________________
Viele Grüße,
Susanne
suze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 09:33   #4
Traumtraegerin
 
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.139
Mein Weg zur Arbeit führt mich direkt hier vorbei bzw. hin:


Bild in der Galerie

Zugegeben, es ist nicht alltäglich, dass das Licht dort eine so schöne Stimmung erzeugt. Aber es macht schon mehr Spaß, den Arbeits-Tag so zu beginnen. Dafür bleibe ich auch schon mal gern mitten auf der Straße stehen und erzeuge Fragezeichen in den Gesichtern der Kollegen, die an mir vorbei hasten, um sich möglichst schnell im System einzuloggen.
__________________
Gruß aus Hamburg von Sabine

Rettet die Wälder, esst mehr Biber!
Traumtraegerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 09:44   #5
suze

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 29.01.2013
Ort: Frankfurt
Beiträge: 513
Wow! Da wäre ich auch stehen geblieben....Gehört das zur Speicherstadt?
__________________
Viele Grüße,
Susanne
suze ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 01.05.2018, 09:46   #6
suze

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 29.01.2013
Ort: Frankfurt
Beiträge: 513
2014 und 2015 habe ich in Eschborn vor den Toren Frankfurts gearbeitet. Sofern es das Wetter irgendwie zuließ, bin ich am liebsten mit dem Fahrrad gefahren, knapp 11km einfach. Mit dem ÖPNV wäre es teuer und umständlich, mit dem Auto stauanfällig – aber ich besitze ohnehin keines.

Mein Weg führte zunächst vorbei am iranischen Generalkonsulat. Es gibt sich mit seiner durchscheinenden Hülle vermeintlich transparent – aber eigentlich sieht man durch diese milchglasähnliche Verglasung…nichts. Null. Nada. Von drinnen nach außen allerdings vermutlich auch nicht - für die Mitarbeiter stelle ich mir das wenig spaßig vor.


Bild in der Galerie

Kurz darauf geht es unter der S-Bahn Trasse durch meine Lieblingsunterführung. Hinter der fantasievollen Graffiti-Bemalung stehen ganz offensichtlich sowohl ein durchgängiges Konzept als auch ein fähiger Sprayer oder eine Sprayerin. Bereits die Abfahrt für die Radfahrer macht Spaß....aber schaut selbst.



Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

Direkt auf der anderen Seite der S-Bahn Trasse befindet sich ein beliebtes Frankfurter Ausflugsziel an schönen Tagen, das „Ginnheimer Wäldchen“. Ich hatte mir immer mal wieder überlegt, ob wir mit den Kollegen nach Feierabend dort etwas trinken gehen könnten. Nie habe ich es in die Tat umgesetzt...


Bild in der Galerie

Ich wünsche Euch einen gemütlichen und hoffentlich arbeitsfreien Tag der Arbeit!
__________________
Viele Grüße,
Susanne
suze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 09:58   #7
suze

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 29.01.2013
Ort: Frankfurt
Beiträge: 513
Einige hundert Meter später kommt man an das Flüsschen Nidda, an dem entlang es sehr angenehm etwa zwei Kilometer weiter geht. In den Nachmittags- und Abendstunden sind viele Jogger und Radler unterwegs, morgens geht es noch ruhiger zu.


Bild in der Galerie


Manchen Bewohnern des Ufers scheint die Nähe zu den Menschen so lang wie breit zu sein…auch Nilgänse gab es in diesen beiden Jahren scharenweise; offensichtlich hat man in der Zwischenzeit etwas gegen sie unternommen, denn bei meiner Fotorunde waren keine mehr zu sehen.


Bild in der Galerie


Der Weg führt auch an einem kleinen Wehr vorbei. Als ehemalige Wildwasserpaddlerin gab es fast nichts, wovor ich mehr Angst hatte: einmal im Rücklauf gekentert, kommt man kaum mehr aus der "Waschmaschine" raus...als ich die Bälle dort endlos treiben sah, puh....


Bild in der Galerie
__________________
Viele Grüße,
Susanne
suze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 10:19   #8
suze

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 29.01.2013
Ort: Frankfurt
Beiträge: 513
Schließlich folgen dann zwischen Frankfurt und Eschborn einige Kilometer über freies Feld. Ich musste immer ein wenig schmunzeln, wenn ich kurz vor den Stadttoren der Großstadt an einem Misthaufen vorbeifuhr...


Bild in der Galerie


Die Skyline Frankfurts im Hintergrund, während im Vordergrund wenig romantische Landwirtschaft betrieben wird.


Bild in der Galerie


So richtig romantisch wirkt der Weg durch die Felder jedoch selten. Man muss den Blick schon in Richtung Taunus schweifen lassen, um so etwas wie ländliche Idylle annäherungsweise festzuhalten (aber ups...da sind keine Schwefeldämpfe aufgestiegen...irgendwas in der Bearbeitung beim Einziehen eines Graufilters schief gegangen, ich schaue noch mal...)


Bild in der Galerie
__________________
Viele Grüße,
Susanne
suze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 10:23   #9
dey
 
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Ilvese boi Mannem
Beiträge: 13.474
In 19y ca. 3.000 mal vorbei gependelt.

Bild in der Galerie

Und zur Messezeit ca. jeweils eine Woche hier lang.

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Mal wieder eine richtig coole Monatsidee.
__________________

Oo....
dey ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 11:01   #10
Traumtraegerin
 
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.139
Zitat:
Zitat von suze Beitrag anzeigen
Wow! Da wäre ich auch stehen geblieben....Gehört das zur Speicherstadt?
Nein, das ist die Drehbahn in der Nähe der Staatsoper. Eigentlich eine recht schmucklose Straße, aber im richtigen Licht doch wieder einladend.
__________________
Gruß aus Hamburg von Sabine

Rettet die Wälder, esst mehr Biber!
Traumtraegerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Foto-Monatsthema » Monatsthema Mai 2018: Wege durch den Alltag - Wege zur Arbeit

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:20 Uhr.