SonyUserforum
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Die Glaskugel » Flucht ins Vollformat
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2018, 17:13   #51
About Schmidt
 
 
Registriert seit: 13.10.2007
Beiträge: 21.767
Zitat:
Zitat von MaTiHH Beitrag anzeigen
Schön, dass das noch jemand so sieht. Wenn ich mir die Ergebnisse heutiger leistungsfähiger Kombinationen aus HW und SW betrachte dann verstehe ich die Nostalgie bzgl. der "guten alten Objektive" wirklich nicht. Die haben natürlich für bestimmte "Stileigenschaften" ihre Berechtigung, wenn es aber um die wirkliche Leistung im Sinne von Schärfe, BOKEH, CA, LoCA, Vignettierung,... geht dann ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Na, ja Unterschiede wie Tag und Nacht halte ich für recht übertrieben. Wenn ich mein wirklich gutes 60mm mit dem betagten 90mm Tamron vergleiche, sehe ich da nicht wirklich gravierende Unterschiede.
Mich beschleicht mehr und mehr der Eindruck, dass man manchmal unbedingt etwas sehen will, weil man hat ja schließlich die modernste Kamera und das Beste, was der Objektivmarkt her gibt. Wenn ich dann Sätze lese wie
Zitat:
nicht was ein Objektiv an einer 'antiquierten' Kamera leistet
dann denke ich, vielleicht bin ich einfach auf dem falschen Dampfer. Einige meiner besten Fotos habe ich mit einer A700 und dem schlichten und einfachen Tamron 17-50 gemacht. Oder muss ich die nun alle von der Festplatte löschen? Ich halte so eine Beurteilung für weit, sogar sehr weit überzogen. Mir geht das mit der Affinität was technische Neuerungen betrifft, mittlerweile einfach zu weit! Nichts gegen Fortschritt, aber dass man plötzlich nur noch mit der neuesten Kamera, den besten Objektiven und dem größten Monitor die besten Bilder machen kann, das will einfach nicht in mein Kopf.

Gruß Wolfgang
__________________
Zwischen Wahnsinn und Verstand, ist oft nur ne dünne Wand Daniel Düsentrieb
Flickr
About Schmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 12.10.2018, 17:33   #52
Klinke
 
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Hannover
Beiträge: 784
Bei einigen Objektiven / Bildfehlern sind die Fortschritte dramatisch. Bei anderen nicht.

Weiterhin interpretierst du Dinge hinein, die weder gesagt noch gemeint waren.
__________________
Gruß Michael

... wer Festbrennweiten benutzt ist nur zu faul zum Zoomen ...

Geändert von Klinke (12.10.2018 um 17:36 Uhr)
Klinke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 18:25   #53
CP995
 
 
Registriert seit: 21.10.2004
Beiträge: 2.585
Zitat:
Zitat von MaTiHH Beitrag anzeigen
... Die haben natürlich für bestimmte "Stileigenschaften" ihre Berechtigung, wenn es aber um die wirkliche Leistung im Sinne von Schärfe, BOKEH, CA, LoCA, Vignettierung,... geht dann ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht.
100% d'accord für beide Punkte!

Aber es gibt auch Ausnahmen von der These, wie z.B. das legendäre Bokina 2,5/90, was auch heute am modernen Sensor noch eine Toplinse ist!
Da gibt es noch ein paar mehr, aber das wird hier dann OT
CP995 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 18:28   #54
CP995
 
 
Registriert seit: 21.10.2004
Beiträge: 2.585
Zitat:
Zitat von About Schmidt Beitrag anzeigen
...
dann denke ich, vielleicht bin ich einfach auf dem falschen Dampfer. Einige meiner besten Fotos habe ich mit einer A700 und dem schlichten und einfachen Tamron 17-50 gemacht...
Das war nicht das Thema, denn "das beste Bild was man gemacht hat", hat gar nichts mit der Kameraausrüstung und deren Alter zu tun.
CP995 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 18:30   #55
Robert Auer
 
 
Registriert seit: 17.11.2012
Ort: Schwerin
Beiträge: 3.111
Zitat:
Zitat von MaTiHH Beitrag anzeigen
Schön, dass das noch jemand so sieht. Wenn ich mir die Ergebnisse heutiger leistungsfähiger Kombinationen aus HW und SW betrachte dann verstehe ich die Nostalgie bzgl. der "guten alten Objektive" wirklich nicht. Die haben natürlich für bestimmte "Stileigenschaften" ihre Berechtigung, wenn es aber um die wirkliche Leistung im Sinne von Schärfe, BOKEH, CA, LoCA, Vignettierung,... geht dann ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Ich sehe die Verbesserung im Endprodukt Bild nicht so deutlich bzw dramatisch, erst recht nicht mit den heutigen Bildpräsentationen auf elektronischen Geräten. Ich stelle meine MAFs (35/2, 100/2 und 200/2,8) gerne für einen Vergleich mit den besten Pendants zur Verfügung, allerdings nicht nur für Messcharts sondern auch für die Bildbeurteilung über Ausdrucke im Ausstellungsformat. Die wirklichen Unterschiede sehe ich nach wie vor hinter der Kamera.
__________________
robert uer

Grüße aus Schwerin, der romantischen Sieben-Seen-Stadt in Ostsee-Nähe
(=> nur ~30km zur German Riviera )
Robert Auer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 12.10.2018, 18:51   #56
Klinke
 
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Hannover
Beiträge: 784
Zitat:
Zitat von Robert Auer Beitrag anzeigen
Ich sehe die Verbesserung im Endprodukt Bild nicht so deutlich bzw dramatisch, erst recht nicht mit den heutigen Bildpräsentationen auf elektronischen Geräten. Ich stelle meine MAFs (35/2, 100/2 und 200/2,8) gerne für einen Vergleich mit den besten Pendants zur Verfügung, allerdings nicht nur für Messcharts sondern auch für die Bildbeurteilung über Ausdrucke im Ausstellungsformat. Die wirklichen Unterschiede sehe ich nach wie vor hinter der Kamera.
Gerade auf elektronischen Geräten (100% Ansicht) kann man die Unterschiede sehen. Ob sie relevant und / oder wirklich notwendig sind ist doch eine ganz andere Frage. Der eine mag es brauchen / begrüßen, (Sterne, Nacht, etc.) der andere braucht es nicht.
Darum ging es aber nicht.

Verstehe. Ein Test, der von vorne herein Unterschiede / Fortschritte unsichtbar halten soll. Sehr sinnvoll ...

Die wirklichen Unterschiede SIND hinter der Kamera. Der Fotograf macht das Bild, zur rechten Zeit am rechten Ort.
Nur darum ging es eben nicht!
__________________
Gruß Michael

... wer Festbrennweiten benutzt ist nur zu faul zum Zoomen ...
Klinke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 19:20   #57
Robert Auer
 
 
Registriert seit: 17.11.2012
Ort: Schwerin
Beiträge: 3.111
@Klinke: Es geht um die Frage, ob es sich um eine in der Verwendung von Bildern relevante Verbesserungen im deutlichen bzw dramatischen Umfang handelt. Nicht ob ein Pixelpeeper einen Unterschied findet. Insofern ist dein Blick nicht meiner. Ich bin Lichtbildner aus Leidenschaft.
__________________
robert uer

Grüße aus Schwerin, der romantischen Sieben-Seen-Stadt in Ostsee-Nähe
(=> nur ~30km zur German Riviera )
Robert Auer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 19:45   #58
Klinke
 
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Hannover
Beiträge: 784
Nein, darum ging es nicht.

Es ging darum, dass heute, im Zusammenspiel von Hard- UND Software bessere Objektivkorrekturen möglich sind.
Unabhängigkeit ob man das braucht oder offensichtlich in der allgemeinen Fotografie sieht.
__________________
Gruß Michael

... wer Festbrennweiten benutzt ist nur zu faul zum Zoomen ...
Klinke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 19:50   #59
ddd
Moderator
 
 
Registriert seit: 15.01.2004
Ort: D-31311 Uetze
Beiträge: 3.530
moin,
Zitat:
Zitat von About Schmidt Beitrag anzeigen
... mein wirklich gutes 60mm mit dem betagten 90mm Tamron vergleiche ...
bei leichten Teleobjektiven moderater Öffnung (60-135mm, max. f/2.8) wird man wenig Unterschiede finden, und speziell die ca. 100mm Makroobjektive waren schon lange gut korrigiert.

Sichtbar (auch bei nicht so großen Ausdrucken) sind Verbesserungen in den Extrembereichen (hochlichtstark, extrem kurze oder lange Brennweite), bei der Störlichtempfindlichkeit und beim Kontrast und sehr auffällig bei Zoom-Objektiven. Sekundär werden bei speziellen Motiven auch z.B. weniger Koma und andere oft nicht so wichtige Nebenfähigkeiten sichtbar.

Es gibt einige 'Klassiker', die aktuellem Glas kaum nachstehen, und es gibt Aufnahmesituationen, wo die Verbesserungen moderner Rechnungen kaum auffallen oder praktisch unsichtbar sind.

Ich möchte die Möglichkeiten, die heute zur Verfügung stehen, nicht missen, auch wenn ich sie oft nicht brauche

-thomas
__________________
gruesze, thomas -das Leben ist zu kurz, um sich über kostengünstige, mittelmäßige Objektive zu ärgern- ... ich moderiere nicht, ich bin hier nur der Hausmeister.
So kannst du das Sonyuserforum und unsere Arbeit unterstützen
ddd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 20:20   #60
dey
 
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Ilvese boi Mannem
Beiträge: 13.599
Zitat:
Zitat von Robert Auer Beitrag anzeigen
@Klinke: Es geht um die Frage, ob es sich um eine in der Verwendung von Bildern relevante Verbesserungen im deutlichen bzw dramatischen Umfang handelt. Nicht ob ein Pixelpeeper einen Unterschied findet. Insofern ist dein Blick nicht meiner. Ich bin Lichtbildner aus Leidenschaft.
Ein klares Jein.
Hängt wie meist von Lichtmenge und Komplexität der Aufgabe ab.
Ich habe ein 2485 aussortiert und ein 100200/4.5 wieder gekauft. Meine moderneren Objektive bringen aber zuverlässigere Ergebnisse und je schwieriger desto deutlicher.
Und das wird mit den modernsten e-mounts einfach noch klarer ausfallen.
__________________

Oo....
dey ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Die Glaskugel » Flucht ins Vollformat

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:54 Uhr.