Sony Advertising
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Fotostories und -reportagen » Chile & Argentinien - Reisebericht
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2013, 15:00   #1
Superwideangle
 
 
Registriert seit: 20.10.2009
Beiträge: 445
Chile & Argentinien - Reisebericht

Liebe Forumsgemeinde!

Nach den vielen interessanten Reiseberichten, die ich hier im Forum gelesen habe, möchte ich gerne selbst über eine unserer Reisen berichten.
Ende letzten Jahres haben wir unseren Urlaub in einer noch nicht so bekannten und alltäglichen Region verbracht; hier nun mein Bericht über:

CHILE & ARGENTINIEN

Ich werde versuchen mich auf die Highlights zu beschränken; ebenso gestehe ich, dass mich die Städte nicht so sehr ansprechen und mir die Natur einfach lieber ist. Die Städtebilder kommen daher etwas zu kurz, sind teilweise unbearbeitet, teils mit der Kompaktknipse gemacht und sollen einfach nur ein paar Eindrücke vermitteln, was neben der grandiosen Natur noch geboten war auf unserer Reise.
Na -, und momentan mache ich gerne Panoramen (per Software gestitcht); ich hab ein paar eingebaut und hoffe sie gefallen euch.

Südamerika steht ja nicht so im Vordergrund bei der Reiseplanung vieler und vielleicht kann ich etwas Interesse wecken für dieses tolle Reiseziel!
Und um es vorweg zu nehmen: Neben USA-Südwest war diese Reise das Beste, was wir bisher sehen und erleben konnten…
Bevor es losgeht, sei kurz erklärt, dass wir uns erstmalig zu einer geführten Reise mit vororganisiertem Ablauf und Tourenführung entschlossen haben. Bisher waren wir in Länder gereist, wo wir mindestens brauchbare Sprachkenntnisse haben und auf eigene Faust loszogen. Angesichts unserer erbärmlichen Spanisch- Kenntnisse haben wir uns für die Südamerika- Reise nun anders entschieden. Die mitgenommene Kameraausrüstung habe ich sehr schlank gehalten, neben der A900 mit dem SAL 2875 kam nur das SAL20 und das SAL70300G mit in den Rucksack, 2 Filter & Kleinzeug, fertig. Ach ja, das Feisol 3441 mit p0 flog noch im Koffer mit…

Jetzt aber los:
Unsere 1. Station dieser 16-tägigen Rundreise:
Santiago de Chile
Nach dem elendig langen Flug (insgesamt ca. 16 Stunden) ab Deutschland, war 1 Tag Zwischenstopp in Santiago ganz angenehm. Neben einer halbtägigen Stadtführung hatten wir noch Zeit, selbst die Gegend etwas zu erkunden. In bester Erinnerung ist uns eine Vinothek geblieben, wo es aus Probiergläsern traumhafte chilenische Weine gab…dazu noch ein paar kleine Happen zu essen…genial!

Hier ein paar Schnappschüsse aus Santiago:


und hier nach dem Weingenuss noch ein Panorama; man´siehts´direkt...

-> Bild in der Galerie

Nach einer „kurzen“ zweiten Nacht im Hotel ging es dann um 5 Uhr früh los zum Flughafen, wo unser Flug nach Calama startete (wegen der bekannten Minen genannt „die Kupferstadt“): Von dort aus ging es per PKW zur
2. Station: San Pedro de Atacama.
Dieses Dorf liegt in einer kleinen Oase auf ca. 2500 m Höhe nahe dem bekanntesten Teil der Atacama, dem Salar de Atacama mit dem Flamingo-Reservat (Reserva National Los Flamencos).
Als wir dort am Nachmittag kurz vor dem Ort auf einer Anhöhe halten, verschlägt es uns fast die Sprache: Über 200 km Fernsicht, am Horizont die Anden- Kette mit mehreren 6000m hohen, teils aktiven Vulkanen, welche die Grenze zu Bolivien markieren,- und das riesige Salzbecken…
(Bildbeweis? Abwarten, an fast die gleiche Stelle sind wir am gleichen Tag dann zum Sonnenuntergang zurückgekehrt…)
Nach dem Einchecken im Hotel blieb uns vor der Abend-Exkursion etwas Zeit den Ort zu erkunden. Wie wir vorher gelesen hatten, ist San Pedro sehr touristisch geworden, Zahlreiche Häuser beherbergen inzwischen einen Laden oder ein Restaurant, die Leute leben vom Tourismus; Hotel-Bausünden oder gar Hochhäuser gibt es aber keine; der ursprüngliche Charakter bleibt so einigermaßen erhalten; einzelne Adobe-Häuser kann man im Ort noch sehen. Ebenso ist die kleine Kirche mit der Kakteenholzdecke sehenswert.
Mit dem Abend begann unser Ausflugsprogramm während des 3-tägigen Aufenthalts in San Pedro: Als da wären:
- Fahrt in das Valle de la Luna (Mondtal)
- Wanderung durch das Valle de la Muerte (Tal des Todes)
- und zum Sonnenuntergang: Fahrt und Ausblick von der Cordillera de la Sal hinunter ins Talbecken
Nächster Tag:
- Fahrt und kurze Wanderung am Salar de Atacama (Flamingos)
- Fahrt zur prähistorischen Ausgrabung „Tulor“ (1000 B.C.) und anschließend Museumsbesuch in San Pedro
Nächster Tag:
- Fahrt während des Sonnenaufgangs zum El Tatio Geysirbecken (3500m hoch)
kurzer Abstecher ins Grenzgebiet nach Bolivien,
- auf der Rückfahrt Abstecher zur Guatin-Schlucht (Kakteen, Gräser)
Und überall: zahlreiche Tiere

Einfahrt ins Valle de la Luna: es begann gleich spektakulär:

-> Bild in der Galerie
weiter dann durch den kleinen Park des Valle de la Luna:


und rüber auf eine Wanderung durchs nahe Valle de la Muerte ( keine Sorge es wurde keiner umgebracht)


und zum schon angekündigten Sonnenuntergang am Rande der Cordillera de la Sal mit einem fantastischen Ausblick:


Für den ersten Tag in der Atacama war das schon überwältigend!
Und die beiden folgenden Tage sollten nicht minder gut werden...

nächster Tag: Ausflug zum Salar de Atacama, zur archäologischen Ausgrabung Aldea de Tulor (eine Siedlung etwa aus dem Jahre 1000 B.C., wo bereits Bewässerung und Ackerbau betrieben wurde), und dem Museum in San Pedro...;


Am dritten Tag hieß es früh aufstehen; der Sonnenaufgang ist Teil der spektakulären Fahrt zur Geysir- Hochebene am Vulkan El Tatio,
...unterwegs der Sonnenaufgang mit der Vulkankette (Grenze zu Bolivien):

-> Bild in der Galerie
Dann Ankunft auf dem 3000m hoch gelegenen Plateau am Fuße des El Tatio;
auch wenn sich diese etwa 1 x 2 km große Ebene nicht mit dem Yellowstone messen kann, immerhin gibt es über 80 heiße Quellen, die am frühen Morgen durch die kalten Temperaturen ihr bestes geben: ganz viel Dampf! Sehr schön sind auch die farbigen Bakterien im Warmwasser- Abfluß:

Zaungäste waren auch da:

und nach Verschwinden der meisten Besucher am Vormittag kamen auch die scheuen Vicunas zum Vorschein:

Auf der Rückfahrt machten wir einen Abstecher in die Guatin- Schlucht; dort wachsen zahlreiche Kakteen sowie Cola de Zorro- Gras:
...mein kleiner grüner Kaktus

Als Ergänzung kopiere ich meinen Beitrag zum „Kalender-Thread“ vom Dezember `12 hier rein. Das zeigt nochmals die Highlights der Atacama- Wüste um San Pedro:

Kalender 2013

Unser Fazit für San Pedro de Atacama: sehr beeindruckend.

Demnächst folgt die 3. Station unserer Reise: Das Seengebiet um Puerto Montt.
bis bald!

viele Grüße
Helmut

Geändert von Superwideangle (27.04.2013 um 20:01 Uhr)
Superwideangle ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 27.04.2013, 15:11   #2
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 6.015
Ganz tolle Bilder! Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht! 1992 bin ich in der Weihnachtszeit durch die Gegend gereist und ich glaube, da muss ich auch mal wieder hin. Erstmal hole ich jetzt meine alten Dias aus dem Schrank.
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 18:20   #3
Dana
 
 
Registriert seit: 21.08.2008
Ort: Hessen
Beiträge: 30.025
Wunderbar!

Ohja, Natur liegt dir eindeutig besser als die Stadt, aber ich finde das nicht schlimm, dafür muss man sich auch nicht entschuldigen. Es ist halt einfach so. NOCH.

Die Lichtstimmungen, die Panoramen...das alles macht SEHR viel Lust auf mehr! Ich freue mich, dass ihr 16 Tage dort wart und bin gespannt, was da noch so kommt.
__________________
Liebe Grüße! .................................................. ..............................Blowing out someone else's candle doesn't make yours shine any brighter.
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 19:35   #4
HoSt
 
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Idstein
Beiträge: 1.376
Oh ja... da bin ich auch sehr gespannt auf die weiteren Teile.

Wunderbare Eindrücke die du uns da zeigst!
__________________
Grüße aus dem Taunus
Holger

HoSt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 20:02   #5
Superwideangle

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 20.10.2009
Beiträge: 445
Zitat:
Zitat von HoSt Beitrag anzeigen
Oh ja... da bin ich auch sehr gespannt auf die weiteren Teile.

Wunderbare Eindrücke die du uns da zeigst!
...hab gerade "angebaut";
bis bald!
Helmut
Superwideangle ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 27.04.2013, 20:37   #6
BeHo
 
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Woinem
Beiträge: 27.507
Beeindruckene Landschaften und ebenso beeindruckene Aufnahmen.

Vielen Dank fürs Teilhabenlassen.
__________________
.___.
(O,o)
/)__) Meine SUF-Bilder / Island-Bilder
-"-"-██P.S.: Wissenschaft ist keine Meinung.
BeHo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 20:53   #7
daeumling
 
 
Registriert seit: 11.08.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 116
Super Bilder, die sofort Lust auf eine Reise dahin machen!
Ich freue mich auch auf eine Fortsetzung!
Chile steht bei mir ganz oben auf der Wunschliste "Reiseziele", aber ich glaube, da muss ich noch ein bisschen sparen.
LG
daeumling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 20:59   #8
Karsten in Altona
 
 
Registriert seit: 02.08.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.706
In der Stadt hättest Du Deinem Namen alle Ehre machen sollen. Das gezeigte find ich zu telig. Die anderen Bilder sind super, einige bombe!
__________________
w
fc

Karsten in Altona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 21:39   #9
kilosierra
 
 
Registriert seit: 11.11.2012
Ort: Frankreich
Beiträge: 3.117
Danke fürs Zeigen.
Wundervolle Bilder.
__________________
Ich freue mich immer über Kritik an meinen Bildern. Wenn Euch etwas nicht gefällt, kann ich davon lernen und Lob tut der Seele gut.
meine Seite
kilosierra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 21:47   #10
Eura
 
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Weserbergland
Beiträge: 659
Zitat:
Zitat von kilosierra Beitrag anzeigen
Danke fürs Zeigen.
Wundervolle Bilder.
dto.

Wirklich beeindruckende Landschaftsaufnahmen!
__________________
Liebe Grüße
Michael

Die Freude an einer guten Qualität währt viel länger als die kurze Erinnerung an einen billigen Einkauf.
Eura ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Fotostories und -reportagen » Chile & Argentinien - Reisebericht

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:11 Uhr.