Geissler Service
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony RX-Serie » Sony RX10 III: Tonnenverzerrung
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2018, 14:00   #1
Tom D
 
 
Registriert seit: 27.04.2009
Ort: Freigericht
Beiträge: 4.506
Tonnenverzerrung

Hallo zusammen, nach dem Jahrestreffen wollte ich meine Bilder sichten und bearbeiten. Ich fotografiere nur RAW. Die RAW-Bilder sehen im Konverter (Lightzone und/oder FixFoto) in Ordnung aus. Sobald ich aber die Jpeg-Umwandlung starte, kommt eine Tonnenverzerrung in das Bild. Beide getesteten Konverter haben keine Objektivkorrektur.
Habe ich in den Kameraeinstellungen etwas übersehen?
__________________
Viele Grüße, Tom

Ein Foto zeigt nicht die Wahrheit. Es schlägt nur eine Möglichkeit vor._______
Tom D ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 24.05.2018, 16:35   #2
Superwideangle
 
 
Registriert seit: 20.10.2009
Beiträge: 463
nach meinem Verständnis kann man kein raw direkt anschauen, sondern nur ein eingebettetes "Vorschau"-jpg der Kamera.
Das eigentliche raw enthält nie eine Objektivkorrektur und diese kann nur im Konverter hinzugefügt und korrigiert werden, ...so denn der Konverter eine Objektivkorrektur besitzt.
Hoffe das hilf dir weiter,
__________________
viele Grüße
Helmut

Meine Reiseberichte: Chile & Argentinien ___Valley of Fire___Nepal
Superwideangle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 18:22   #3
Tom D

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.04.2009
Ort: Freigericht
Beiträge: 4.506
Das würde ja bedeuten, dass die jpg-Vorschau bereits korrigiert ist, aber die RAW-JPG-Konvertierung alles wieder zunichte macht.
__________________
Viele Grüße, Tom

Ein Foto zeigt nicht die Wahrheit. Es schlägt nur eine Möglichkeit vor._______
Tom D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 21:21   #4
der_knipser
 
 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: Ingelheim
Beiträge: 10.386
Genauso kenne ich das von der Nex6 in Verbindung mit dem 16-50 Kitobjektiv. Die JPGs werden kameraintern korrigiert, ohne dass ich das einstellen könnte.
In LR sehe ich dann aber das originale RAW mit Verzeichnungen, und dort kann ich sie dann korrigieren.

Was ich nicht verstehe: Wieso sollte ein RAW-Konverter das JPG-Vorschau-Bild anzeigen? Das wäre nur zum schnellen Durchblättern und sichten geeignet, aber doch nicht im Bearbeitungsmodus? Vielleicht eine Einstellungssache des Konverters?
__________________
Gruß aus Ingelheim am Rhein,
Gottlieb
der_knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 22:44   #5
Superwideangle
 
 
Registriert seit: 20.10.2009
Beiträge: 463
hier eine raw-Datei (A99) geöffnet in LR6 und IrfanViewer:

Bild in der Galerie
links: LR6 Bibliotheksmodul;
Mitte: LR6 Entwicklungsmodul
Rechts: IrfanViewer (identisch sieht es im Windows-Bildergucker aus)

Fazit: Nach dem Import zeigt LR immer das raw mit jpg-Entwicklung "auf Null" gesetzt.
Insofern ist meine Aussage "man kann kein raw anschauen" irreführend.

Die Bildbetrachter dagegen (Irfan + Win) zeigen die eingebettete jpg-Datei an mit Objektivkorrektur und der in der Kamera eingestellten jpg-Entwicklung.

Jetzt stellt sich nur die Frage, was die vom TO verwendeten Programme tun....
Leider kenne ich beide Prgramme nicht. Augenscheinlich verwenden diese die eingebettete jpg-Vorschau und verarbeiten das raw erst beim Konvertieren.
Möglicherweise kann es im Programm, wie Gottlieb sagt, eingestellt werden??
__________________
viele Grüße
Helmut

Meine Reiseberichte: Chile & Argentinien ___Valley of Fire___Nepal
Superwideangle ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 25.05.2018, 08:18   #6
Tom D

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.04.2009
Ort: Freigericht
Beiträge: 4.506
So, Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Das erste Bild ist das RAW-Bild:

Bild in der Galerie

Das zweite Bild zeigt den Bearbeitungsmodus von Lightzone und so sieht hinterher auch das JPG aus.

Bild in der Galerie

In Lightzone gibt es keine Einstellung, mit der ich das ändern könnte.

Die Software Imaging Edge, die man von der Sony HP runterladen kann, macht es korrekt, d.h., hier sieht das JPG genauso aus wie das RAW.
Muss ich wohl meinen Workflow umstellen.
__________________
Viele Grüße, Tom

Ein Foto zeigt nicht die Wahrheit. Es schlägt nur eine Möglichkeit vor._______
Tom D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 09:46   #7
Superwideangle
 
 
Registriert seit: 20.10.2009
Beiträge: 463
Zitat:
Zitat von Tom D Beitrag anzeigen
...und so sieht hinterher auch das JPG aus.
ärgerlich;
das Programm scheint die RX10 (raw) nicht zu unterstützten.
Mit deinen Canons funktioniert es dann, oder?
__________________
viele Grüße
Helmut

Meine Reiseberichte: Chile & Argentinien ___Valley of Fire___Nepal
Superwideangle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 10:20   #8
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 13.882
Zitat:
Zitat von Superwideangle Beitrag anzeigen
das Programm scheint die RX10 (raw) nicht zu unterstützten.
Da gibt es auch nichts zu unterstützen. So wie ich das anhand der Online-Dokumentation sehe, scheint LightZone generell keine Objektivkorrekturen zu können.
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 17:35   #9
der_knipser
 
 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: Ingelheim
Beiträge: 10.386
Zitat:
Zitat von Tom D Beitrag anzeigen
So, Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Das erste Bild ist das RAW-Bild:
....

Das zweite Bild zeigt den Bearbeitungsmodus von Lightzone und so sieht hinterher auch das JPG aus.
....
Das erste Bild KANN nicht das RAW sein, denn es enthält inhaltlich weniger Details als das zweite. In den Ecken fehlen bereits Inhalte, die im verzerrten Bild noch enthalten sind.
Das erste scheint mir daher das von der Kamera korrigierte JPG zu sein. Wenn Du es für das RAW hältst, zeigt Dein RAW-Konverter offensichtlich das Vorschau-JPG an, aber nicht das tatsächliche "unentwickelte" RAW.
__________________
Gruß aus Ingelheim am Rhein,
Gottlieb
der_knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 17:51   #10
frame
 
 
Registriert seit: 24.10.2007
Ort: Kehl und Frankfurt
Beiträge: 2.572
das ist heutzutage bei vielen Kameras so - die RAWs enthalten Informationen für die Korrektur der Objektivverzerrung.

Auf diese Art sehen die Objektive in den kameratests immer toll verzerrungsfrei aus weil die JPGs schon korrigiert sind.

Wenn der RAW-konverter das nicht unterstützt passiert was du siehst.

Lightroom hat es (für die meisten Kameras) drin.
__________________
Some say I don’t play well with others…
frame ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony RX-Serie » Sony RX10 III: Tonnenverzerrung

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:21 Uhr.