Sony Advertising
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Über den Tellerrand geschaut » Nikon - das Ende einer Kameramarke...
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt Gestern, 23:55   #371
matti62
 
 
Registriert seit: 24.10.2012
Ort: D
Beiträge: 4.409
warum sollten sie, der DSLR Stamm ist noch ein Anderer als der A-Mount Stamm. Warum sollen sie der 6D MK II oder der 5D MK4 das Wasser abgraben. Das Zeug wird gekauft und die R dient als erster Einstieg, wie damals die a7. Und wie man sah, kaum kam eine Neue nach kurzer Zeit hat man die Alte verscherbelt und die Neue geholt. Canon kennt seine Käufer, die immer das Neueste haben wollen (unabhängig vom Nutzen). Warum soll es bei Canon nicht genauso laufen?

Apropo um zu Nikon zurück zu kehren: Fällt Euch bei dem Video etwas auf? https://youtu.be/yYFqGyY_pnU
matti62 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt Heute, 06:55   #372
Smurf
 
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 229
Zitat:
Zitat von matti62 Beitrag anzeigen
Warum sollen sie der 6D MK II oder der 5D MK4 das Wasser abgraben.
Das Gebrabbel hoeren wir schon seit Jahren. Erst verkündeten die Gläubigen das wenn Canon und Nikon erst in den Markt einsteigen, wuerden sie den Markt mit überlegener Technik aufrollen... weil angeblich ja viel mehr Expertise bei ihnen vorliegen würde.
Mit einem Fingerschnippen wuerden sie ueber Nacht in den Markt einsteigen wenn es sich
denn lohnen wuerde.
Dann kam lange nix. Nun sind die Kameras raus und eher halbgar und ne Generation hinterher. Und nun kommt die naechste Dolchstosslegende... man baut die Kameras absichtlich schlechter weil sie ihrer Klapperspiegel Div nicht das Wasser abgraben wollen...
Die Klapperspiegel wurden jüngst verkaufszahlenmäßig überholt. Da muesste man schon geistig minderbemittelt sein einen kleineren schrumpfenden Markt als sein Hauptziel zu definieren und in dem nun größeren und margentraechtigeren Markt absichtlich schlechtere Kameras anzubieten.

Und es wird nicht besser... wenn sie ihre Entwicklungsabteilung splitten und weiter
fuer beide Bajonette entwickeln wird der Abstand zu Sony immer größer die alles
in Emount werfen. Letztendlich wird das alte Bajonett bei Nikon und Canon genauso verschwinden müssen sonst sind sie geliefert. Mag sein das sie es noch 3-4 Jahre mitschleifen bis der Umsatz zu klein ist. Irgendwann ist absehbar aber mit den Altkunden Schluss, da laeuft nur noch alles auf Sparflamme.Hat Nikon ja mit dem Nikon1 System schon vorgemacht. Kundenorientierung reicht nur nur soweit wie es Geld bringt.
Smurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 09:28   #373
steve.hatton
 
 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Neusäß (BY)
Beiträge: 9.755
Zitat:
Zitat von Smurf Beitrag anzeigen
...
Dann kam lange nix. Nun sind die Kameras raus und eher halbgar und ne Generation hinterher. ...
Wäre ja auch schlimm wenn Sony nach all den Jahren Entwicklung gar keinen Vorsprung hätte.
__________________
Gruß aus Bayern

Steve
steve.hatton ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 09:45   #374
Ernst-Dieter aus Apelern
 
 
Registriert seit: 10.02.2005
Ort: 31552 Apelern
Beiträge: 10.882
Nikon und Canon haben den Trend verpennt und betreiben nun puren Aktionismus in Bezug auf Spiegellos.
__________________

A-Mount muß bleiben
ERnst-Dieter
Ernst-Dieter aus Apelern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 10:09   #375
steve.hatton
 
 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Neusäß (BY)
Beiträge: 9.755
Na, na, na, Aktionismus wäre, wenn Sie irgendwas brächten was in keiner Weise der Qualität der Konkurrenz entspricht - die abgelieferten Produkte sind schon deutlich über einer A7 angesiedelt.

Für den ersten Schuss wohl doch recht ordentlich !
__________________
Gruß aus Bayern

Steve
steve.hatton ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt Heute, 10:46   #376
Giovanni
 
 
Registriert seit: 20.10.2006
Beiträge: 3.465
Zitat:
Zitat von Smurf Beitrag anzeigen
Und nun kommt die naechste Dolchstosslegende... man baut die Kameras absichtlich schlechter weil sie ihrer Klapperspiegel Div nicht das Wasser abgraben wollen...
Die Klapperspiegel wurden jüngst verkaufszahlenmäßig überholt. Da muesste man schon geistig minderbemittelt sein einen kleineren schrumpfenden Markt als sein Hauptziel zu definieren und in dem nun größeren und margentraechtigeren Markt absichtlich schlechtere Kameras anzubieten.

Und es wird nicht besser... wenn sie ihre Entwicklungsabteilung splitten und weiter
fuer beide Bajonette entwickeln wird der Abstand zu Sony immer größer die alles
in Emount werfen. Letztendlich wird das alte Bajonett bei Nikon und Canon genauso verschwinden müssen sonst sind sie geliefert. Mag sein das sie es noch 3-4 Jahre mitschleifen bis der Umsatz zu klein ist.
Da offenbart sich ein echter Spiegel-Hasser.

Aber gemach, auch wenn manche hier am liebsten EVF zwangsweise einführen würden: So schnell werden DSLRs nicht vom Markt verschwinden. Der Grund, warum der DSLR Markt schrumpft ist nicht, dass man damit schlechter fotografieren könnte - sondern, dass der Markt für Kamerasysteme völlig gesättigt ist. DSLMs verkaufen sich in erster Linie an Leute, die gerne Geld ausgeben, um:

a. etwas Neues auszuprobieren
b. ihre Kollegen zu beeindrucken
c. ihr "gear acquisition syndrome" zu befriedigen, obwohl sie schon alles haben

Der tatsächliche Mehrnutzen einer DSLM gegenüber einer DSLR lässt sich dagegen in zwei Stichworten nennen:
- Video
- Größe

Wer da keinen Leidensdruck hat und trotzdem eine kauft, tut das in der Regel wegen (a.), (b.) oder (c.).

Nicht vergessen: Sony Anwender sind die Einzigen, denen man vorher schon den optischen Sucher weggenommen hatte. Von einer SLT auf eine DSLM zu wechseln ist viel naheliegender, weil die Folie keinen Nutzen bringt, aber sich beim Sucher nichts ändert. Deshalb habe ich SLT schon ganz am Anfang als es eingeführt wurde als "Übergangstechnologie" bezeichnet. Beim Wechsel von einer echten DSLR ist es dagegen ein Paradigmenwechsel beim Sucher, den nicht jeder willkommen heißt. Als Sony von DSLR zu SLT umgestellt hat, sind aus diesem Grund viele zu anderen Herstellern gewechselt. Die Nikon und Canon DSLM Verkaufszahlen werden wieder fallen, wenn die Karawane der Gearheads (siehe a., b. und c.) durchgezogen ist. Mittelfristig werden die DSLR Systeme gleichberechtigt weiterbestehen. Und zwar wesentlich länger als die Sony SLT Foliengehäuse, weil DSLR im Gegensatz zu diesen einen optischen Sucher hat.

Geändert von Giovanni (Heute um 10:49 Uhr)
Giovanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 11:15   #377
Ellersiek
 
 
Registriert seit: 07.12.2006
Ort: Hiddenhausen
Beiträge: 4.466
Zitat:
Zitat von Giovanni Beitrag anzeigen
...Da offenbart sich ein echter Spiegel-Hasser....
Ich werde nicht verstehen, warum man immer so auf Konfrontation gehen muss.

Zitat:
Zitat von Giovanni Beitrag anzeigen
...b. ihre Kollegen zu beeindrucken
c. ihr "gear acquisition syndrome" zu befriedigen, obwohl sie schon alles haben
Diese beiden Punkten treffen allerdings auf die DSLR-Käufer genauso zu.

Zitat:
Zitat von Giovanni Beitrag anzeigen
...Mittelfristig werden die DSLR Systeme gleichberechtigt weiterbestehen...
Ja, aber nicht, weil man sie braucht, sondern weil das Kaufverhalten sich nicht so schnell umstellt. Deshalb wird es noch eine gewisse Zeit eine Nachfrage nach DSLR geben. War beim Übergang von Film auf Digital auch nicht anders. Aber einen echten Bedarf für DSLR gibt es nicht mehr wirklich. Die Bereiche, in denen DSLR BESSER sind, sind nur noch für einen sehr kleinen Teil der Anwender wichtig (in meinen Augen wahrscheinlich nur bei der AF-Geschwindigkeit für Sportfotografen). Dafür haben die DSLM mittlerweile ein paar interessante Vorteile.

Aber lass uns diesen Glaubenskrieg nicht wieder anfangen. Jeder soll das nutzen, was er möchte - das Leben kann doch so einfach sein.

Gruß
Ralf
__________________
"Wer immer die Wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes Gedächtnis leisten" (Theodor Heuss)
"Erinnerungen, die noch nicht stattgefunden haben, sind umgehend nachzuholen" (Matthias Brodowy)
Ellersiek ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 11:53   #378
guenter_w
 
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: Talheim
Beiträge: 3.077
Sobald DSLM AF-mäßig bei der Geschwindigkeit gleichzieht und die Sucherauflösung auch noch dem letzten Meckerer zusagt, wird DSLR Vergangenheit sein.

Sony ist da entwicklungsmäßig schon verdammt weit vorne, aber auch Canon und Nikon werden das lernen - und dann überflüssige Bajonette haben.

Ob Nikon trotz Ausnutzung der Möglichkeiten der Optik der Geschäftszahlen, was ja legal und üblich ist, noch weiter bestehen wird, erfahren wir in der Zukunft. Kennt noch jemand aktuelle Kodak- und Agfa-Kameras?

Mit den vorhandenen DSLR kann seltsamerweise dann noch immer sehr erfolgreich fotografiert werden...
__________________
"Ansonsten ist das Bild für meine Begriffe recht optimal!"
guenter_w ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Über den Tellerrand geschaut » Nikon - das Ende einer Kameramarke...

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:00 Uhr.