Blick ins Kamerabuch
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Studiofotografie und Studiotechnik » Heim-Studio einrichten
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2016, 08:19   #1
Yonnix
 
 
Registriert seit: 26.07.2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 2.581
Heim-Studio einrichten

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an die erfahreneren Studiofotografen unter euch - wir haben seit kurzem das Erdgeschoss von einer traumhaften Bauunternehmer-Villa aus den 70ern als Wohnung gemietet. Dazu gehört neben der Wohnung auch der Keller. In diesem Keller konnte ich für läppische 50€ im Monat einen ca. 50m² großen Raum mieten, der voll bewohnbar ist, aber noch von mir renoviert werden muss. Deckenhöhe ist 2,50m. Das ist nicht perfekt, sollte aber für die meisten Motive noch irgendwie gehen.

Natürlich war mir sofort klar, dass ich mir dort meinen Fotoraum inkl. Arbeitsplatz und Heimstudio einrichte. Die 50€ im Monat dürften sich sehr schnell selbst im Freundeskreis wieder rausarbeiten lassen. Die Seiten würde ich auf ca. 6x8m schätzen, vielleicht ist die lange Seite noch etwas länger.

Ich habe mal versucht, den Raum zu skizzieren, inkl. einer Aufteilung, wie ich sie mir gerade überlegt habe:


Bild in der Galerie

Unten links die Tür, darüber eine lange Glastür/Front zum Schwimmbad, der dunkle Balken oben ist ein Fenster zum Garten (Souterrain).

Der Raum wurde mal als Gymnastikraum/Turnhalle genutzt.

Meine Fragen:

- Würdet ihr das ähnlich einrichten oder fällt euch noch was anderes ein?
- Ich habe meine gesamte Blitzausrüstung bisher auf mobiles Blitzen ausgelegt. Was würdet ihr mir für Studioblitze und Zubehör (Lichtformer, HG-System, etc.) empfehlen?

Würde mich sehr über Anregungen freuen.

Viele Grüße,
Jannik
__________________
Gruß aus der Autostadt, Jannik flickr - www.phillipreeve.net

Geändert von Yonnix (16.09.2016 um 08:35 Uhr)
Yonnix ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 16.09.2016, 08:54   #2
Redeyeyimages
 
 
Registriert seit: 13.12.2013
Ort: Niederrhein
Beiträge: 3.291
Hallo Jannik.
Toll das du wo einen Raum zu verfügung hast
Ich würde den Hintergrund an der rechten Wand machen um so noch Platz für die Blitze an den Seiten des Hintergrundes zu haben. Rechne da noch gut 1m + für ein.
Gerade mit der Tür die dann dort ist wo auch ein Blitz steht wenn er von rechts kommen soll.
Kommt aber auch auf deine verwendete Brennweite an und ob du ehr halb oder ganz Portraits machen möchtest

Machst du ein Hintergrundsystem an die Decke? Für das Gewicht wenn du 2,72m Hintergrundkartonrollen nutzt musst du das schon gut befestigen. 3er ist da schon praktisch um wo zB Schwarz und Weiß und ggf noch was anderes oder einen Stofffotohintergrund zu nutzen.

Falls du noch einen günstigen Studioblitz brachst hab einen Walimex VC 300ws Blitz zu verkaufen
__________________
LG Fabian

http://www.redeyeimages.blogspot.com
Redeyeyimages ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2016, 08:54   #3
ericflash
 
 
Registriert seit: 18.04.2012
Ort: A-4981 Reichersberg
Beiträge: 3.665
Schön das du so einen tollen Raum bekommen hast
Beim Studiozeugs nutzen wir die Jinbei DP III. Nicht zu teuer und super in der Bedienung.
__________________
Home: www.bilderfischer.at
Home: www.johannes-schuller.at
ericflash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2016, 09:09   #4
Yonnix

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 26.07.2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 2.581
Danke für eure Tipps

darauf, die kurze Seite zu nutzen, bin ich noch gar nicht gekommen. Ich dachte immer, Heim-Studios scheitern an der vorhandenen Raumlänge. Ich werde den Raum morgen noch einmal genau vermessen, dann sind wir wieder dort.

Denke, die Decken sind dort extrem tragfähig. Da sind zwei dicke Metallhaken an der Decke, an denen irgendwas schweres aufgehangen werden konnte. Die Wanddicke nach außen beträgt auch 40cm. Fabian, hast du ein Beispiel für das Hintergrundsystem?

Fabian, danke für dein Angebot Mein Arbeitskollege hat auch noch einen Satz VC300 abzugeben, da seine Frau die Studiofotografie wieder aufgibt. Eine Octabox und ein Striplight hätte er auch noch. Einen Jinbei BD-60 mit Wabeneinsatz habe ich selbst schon mit HD-II-600. Ist natürlich eine wichtige Frage, ob man auf Jinbei oder Walimex setzt. Eventuell zwei Blitze für den Anfang und wenn man wirklich einen dritten brauch, kommt der HD-II noch dazu.

Das Gute dort übrigens noch: Durch das Schwimmbad hat man einen Umkleide- und einen Badbereich direkt neben dem Raum. Das ist auch nicht selbstverständlich.
__________________
Gruß aus der Autostadt, Jannik flickr - www.phillipreeve.net

Geändert von Yonnix (16.09.2016 um 09:12 Uhr)
Yonnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2016, 09:15   #5
gpo
 
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 11.080
Zitat:
Zitat von Yonnix Beitrag anzeigen
Würde mich sehr über Anregungen freuen.

Viele Grüße,
Jannik
Moin

ja Anregungen wird es viele geben

ich dreh das mal um....

# 50 Piepen für so einen Raum, hören sich als "nicht viel" an....
um die Kosten(alle!) aber weg zu bekommen, bedeutet das min. 3-4x Shootings pro Monat

# die Deckenhöhe mit 2,50 ist schon viel besser, als manche Wohnzimmerstudios....
richtig nutzen ist das Geheimnis ...think small

# Hintergrund...das würde ich mir die wenigsten Gedanken machen...es gibt dafür nur eien Lösung>
2x Autopole...2x Singelclamps und 2x Expan Hooks....dazu Expan (Rollen)Halterung

warum....immer alles in der gleichen Richtung zu machen hört sich gut an...ist es aber nicht,
Amateure haben durchaus "viele Möglichkeiten" und dazu sollte man flexibel sind...

ganz hoch...bekommt man Rollen nur wenn sie direkt festgenagelt werden....
genau das aber geht sowieso nicht und bei Autopolen hat man die höchste Posituion
dazu den Effekt das man viel weiter an die Wand ran kann...also mit allen Arten von Stativen

und man kann jederzeit schnell von links nach hinten oder halbrechts umbauen

# wenn ich recht erinnere hast du ja auch Paraschirme....
ich würde damit erstmal checken was da geht...
Kaufen....kann man selten rückgängig machen
Mfg gpo
gpo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 16.09.2016, 09:16   #6
Redeyeyimages
 
 
Registriert seit: 13.12.2013
Ort: Niederrhein
Beiträge: 3.291
Hab bei 2,20m Deckenhöhe so eine 3er Halterung an der Decke.

Klick

Rollen bestell ich immer hier da sie günstiger sind und einen sehr günstigen Versandprwis habe und dazu auch sehr schnell liefern.

Klack

Ja hab einen weißen und silbernen Para mit 1,50.
Der Weiße ist für tolles weiches Licht
Der Silberne eher fürs knackigere. Schau mal in meinem Blog bei den Bildern zum Photobooth ist der Silberne im Einsatz und bei der Haarkreide der Weiße.
__________________
LG Fabian

http://www.redeyeimages.blogspot.com
Redeyeyimages ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2016, 09:57   #7
Yonnix

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 26.07.2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 2.581
Super, vielen Dank euch!!

Mein Equipment muss ich zum Glück nicht amortisieren. Wenn ich wirtschaftlich denken würde, wäre mein ganzes Sony- und Zeiss-Zeug auch höchst unvernünftig ausgewählt. Das sehe ich persönlich als mein Erwachsenen-Spielzeug an, dafür gehe ich jeden Tag arbeiten. Zum Glück bin ich ganz gut im kaufen und verkaufen - deshalb finde ich meist Abnehmer für Dinge, die ich nicht brauche. Die Frage ist natürlich, ob das mit der sperrigen Studio-Ausrüstung auch so ist.

Gerd, die Lösung mit den Autopolen ist absolut clever, das werde ich definitiv so machen. Gerade, weil ich bisher noch nie in dem Raum fotografiert habe. Gegebenenfalls könnte man den Raum so auch diagonal nutzen. Was ich dort alles mache, steht für mich auch nicht final fest. Wichtig sind Produktfotos für www.phillipreeve.net, dann noch Portraits (Oberkörper und Gesicht definitiv, Ganzkörper wahrscheinlich auch). Was ich auf jeden Fall noch machen möchte, sind Low-Key-Fotos. Dieses Thema reizt mich schon lange.

Fabian, danke für den Link zum Shop. Ich nehme an, bei Karton kann man den Hintergrund nur ein Mal verwenden, oder?

Mein großer Para ist leider beim Outdoor-Einsatz über den Jordan gegangen, Neuanschaffungen (von mir aus auch gern gebraucht) wären sicherlich sinnvoll.

Ich habe neben dem HD-II noch zwei Yongnuo 560-III und noch zwei Lamenstative Walimex WT-806.
__________________
Gruß aus der Autostadt, Jannik flickr - www.phillipreeve.net

Geändert von Yonnix (16.09.2016 um 10:01 Uhr)
Yonnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2016, 10:04   #8
Redeyeyimages
 
 
Registriert seit: 13.12.2013
Ort: Niederrhein
Beiträge: 3.291
Kommt auf die Verwendug an. Wenn du nicht ganzkörper fotografierst kommt da ja nichts dran nur wenn da das Model drauf rumläuft.
__________________
LG Fabian

http://www.redeyeimages.blogspot.com
Redeyeyimages ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2016, 11:03   #9
gpo
 
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 11.080
Zitat:
Zitat von Redeyeyimages Beitrag anzeigen
Hab bei 2,20m Deckenhöhe so eine 3er Halterung an der Decke.
Moin
übliche Amaterue brauchen keine 3fach Halterung

der Grund....
erstens hat man selten die ganze Woche über ein Termin nach dem anderem
zweitens neigen alle aufgehängten Systeme dazu>>> doch leich durchzuhängen
liegt an der Luftfeuchte und Thempearatur

drittens.....sollte man tunlich die Rollen nach dem Job abnehmen...
dafür sorgen das sie stramm aufgerollt sind und getapet werden....
dann zurück in den Lieferkarton und aufstellen...legen ohne Druck geht auch...

und so gemacht hält das Zeuigs länger wie 5 Jahre ohne Probleme
ich habe noch Farben die mehr wie 10 Jahre alt sind....sind wie neu

Autopole....
muss man auch nicht neu Kaufen.....
es wurden immer gut gebrauchte Päarchen günstig angeboten....

der generelle Vorteil...hat man mehr wie zwei(ich hatte 40x )
lassen sich mit Doubleclamps schöne Gerüste bauen, Galgen und....
auch Träger für Leuchten, Aufheller und Abschatter

Autopole mit Rolle sind Einman-aufgebaut in 5 Minuten

Lichtformer....
bedenke das kleine Homestudios gerne viel Streulicht verursachen...
das liegt schlicht daran das 90% der Angebote(SoBos) sowieso "Streulichverteiler" heißen....
logo nach meienr Definition...

ich will damit sagen das>>> die meisten Vorsätze praktisch ALLE das gleiche Licht machen
die sind eben nicht genau genug gerechnet...dafür billig...

und mit Paras silber/weiß in 140/150 würde das in deinen Räumen bestens gehen....
und natürlich auch ganze Figuren

schau dir auch mal den "Lichtformervergleich" von Hensel an(den ich oft genug verlinkte)
die Daten gelten praktisch für ALLE ähnlichen Lichtformer
Mfg gpo
gpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2016, 11:26   #10
Yonnix

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 26.07.2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 2.581
Danke Gerd, den Vergleich habe ich noch gut vor Augen. Die Standard Softbox mit dem Para zu ersetzen macht Sinn. Ich habe Paras bisher nur mit Aufsteckblitzen genutzt - Macht das auch mit Studioblitzen Sinn oder streuen die dann zu sehr zur Seite?

Für manche Anwendungen, bspw. Striplight von der Seite, wird man an Streulichtkanonen nicht vorbei kommen. Jetzt wo der Raum noch jungfräulich ist, könnte man auch drüber nachdenken, rundherum schwarze Moltongardinen aufzuhängen. Was haltet ihr davon? Vor das Schwimmbadfenster und das Gartenfenster muss definitiv etwas.
__________________
Gruß aus der Autostadt, Jannik flickr - www.phillipreeve.net
Yonnix ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Studiofotografie und Studiotechnik » Heim-Studio einrichten

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:14 Uhr.