Geissler Service
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » Fotos im Dunklen - A7S vs A7SII
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2017, 21:22   #11
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Ort: CH
Beiträge: 1.904
Zitat:
Zitat von usch Beitrag anzeigen
α6300 und α6500 bringen in Bezug auf das reine Rauschen keine Verbesserung gegenüber der α6000 (also auch keinen Vorteil in Form höherer ISO-Zahlen), haben aber eine bessere Dynamik.
Das stimmt aber leider einfach nicht! Kannst du gerne hier nachprüfen: https://www.dpreview.com/reviews/ima...dget=1&x=0&y=0

Die A6300 besitze ich selber. Die A6000 hatte ich vorher. Der Unterschied ist in der Praxis zwar nicht gross aber er ist sichtbar.

Und die A7S bringt in der Tat eine markante Verbesserung beim rauschen. Aber ehrlich gesagt wären mir 12MP für Wildlife wenn man noch croppen will zuwenig. Ich hoffe auf die neue A7III oder wie sie auch immer heissen mag. 24MP aber massiv besseres Rauschverhalten wären schon interessant.
__________________
Flickr
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 20.03.2017, 23:13   #12
matti62
 
 
Registriert seit: 24.10.2012
Ort: D
Beiträge: 3.946
Hallo Kerstin,

auf meinen Reisen setze ich auf meine a6000. Dabei bleibt es auch bis auf Weiteres.
Ich hatte beim Münchner Stammtisch die a6500 von WB-Joe in der Hand und bei hohen ISO Zahlen Bilder gemacht. Natürlich kein Test aber mein persönlicher Eindruck ist schon, dass die ISO Qualitäten der a6500 deutlich besser sind. Bei der a6000 war bei mir bei ISO1250 Schluß. Bei der a6500 hatte ich das Gefühl ISO3200.

Die a7s oder auch die a7rii al Alternative würde ich nicht wählen, die Rauschen mir bei ISO3200 zu viel. Das habe ich heute wieder mal festgestellt.

Da würde ich mir lieber die D750 anschauen. Ich hatteLuchse bei ISO3200 fotografiert, kein Verlust um Fell.
__________________
Grüße
matti62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 23:24   #13
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 12.444
Zitat:
Zitat von nex69 Beitrag anzeigen
Das stimmt aber leider einfach nicht! Kannst du gerne hier nachprüfen:
Ist dir eventuell aufgefallen, daß ich oben auf die gleiche Seite verlinkt hatte, nur bei ISO 6400 stat ISO 12800?

Ich hab jetzt mal die ARWs von α6000 und α6300 runtergeladen und in Capture One identisch entwickelt (Curve: Linear Response, Noise Reduction: Luminance 0, Single Pixel 0, sonst alles auf Default) und die Graukeile aneinandergelegt:


Bild in der Galerie

Also ich seh da auf der linken Seite keinen Unterschied. Nur nach rechts hin macht sich mit abnehmender Helligkeit eben die bessere Dynamik zunehmend bemerkbar.
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 23:30   #14
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Ort: CH
Beiträge: 1.904
Danke für deine Mühe. Also ich sehe da durchaus einen Unterschied auch wenn er nicht gross ist.

Und auch hier sieht man einen kleinen Unterschied bei ISO 6400: https://www.dpreview.com/reviews/ima...36603420403299

Es sind nicht Welten aber die 6300 hat gegenüber der 6000 noch andere Vorteile für die man halt den happigen Aufpreis zahlen muss. Stabileres Bajonett, wertigeres Gehäuse, den PD AF für adaptierte Fremdobjektive, schnellerer AF usw.
__________________
Flickr
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 23:49   #15
MaTiHH
 
 
Registriert seit: 20.12.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 737
Also wenn man bei DPReview das Licht ausknipst ist der Unterschied zwischen den beiden doch gewaltig, oder ist mein Wahrnehmung so gestört.

Den direkten Vergleich kann ich nur zwischen a77ii und a6300 selbst machen - und der ist echt dramatisch groß.
MaTiHH ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 21.03.2017, 00:09   #16
wwjdo?
 
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Friedberg/By.
Beiträge: 11.281
Hast du mal überlegt in ein lichtstärkeres Objektiv zu Investieren?

Das ist zwar schwerer und erfordert einen gewissen Transportaufwand aber mit f2.8 anstatt f4 hättest du ja auch einen LichtWert gewonnen...
__________________
LG
Matthias
wwjdo? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 03:38   #17
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 12.444
Zitat:
Zitat von nex69 Beitrag anzeigen
Und auch hier sieht man einen kleinen Unterschied bei ISO 6400: https://www.dpreview.com/reviews/ima...36603420403299
Ja, weil du da wieder einen Ausschnitt mit überwiegend dunklen Bildteilen ausgesucht hast. DxO bezieht den Rauschabstand auf 18% Vollaussteuerung, in Lichtwerte umgerechnet wären das 2,5 EV unterhalb der Clipping-Grenze. Wenn man die gut 1 EV Belichtungsreserve im RAW davon abzieht, entspricht das einem recht gut ausgeleuchteten Bild, also eher den hellhäutigen Portraits auf der Testtafel und nicht einer dunkelblauen Farbtube auf einem dunkelgrauen Karton. Die dunklen Töne gehen auf das Konto "Dynamik", und da liegen α6300 und α6500 ja unbestritten vor der α6000.

Ein graubrauner Kauz in einem graubraunem Baumstamm ist jetzt aber kein Motiv, das eine besonders hohe Dynamik erfordert (außer wie gesagt wenn der Vollmond scheint und Schlagschatten wirft), der bräuchte "einfach nur" mehr Licht oder höhere ISO-Werte.
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 18:01   #18
PasstScho
 
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 63
Moin,

Also ich kann grob nachvollziehen was du meinst, aber für mich ist Rauschen == Rauschen.
Die Bilder der A6000 sind bei ISO800 deutlich unsauberer gewesen als die meiner A6500. Ob das jetzt am 18db Rauschen oder der Dynamik liegt dürfte hier auch den meisten anderen letztenendes egal sein. Fakt ist - die bessere Kamera macht schon einen Unterschied. Es liegen keine Welten dazwischen, aber ich möchte nicht zurück zur A6k.

schönen Gruß,
Alex
PasstScho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 18:51   #19
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Ort: CH
Beiträge: 1.904
Zitat:
Zitat von PasstScho Beitrag anzeigen
Fakt ist - die bessere Kamera macht schon einen Unterschied. Es liegen keine Welten dazwischen, aber ich möchte nicht zurück zur A6k.
Dem kann ich nur beipflichten .

Die theoretischen Vergleiche in diesem Thread interessieren mich nicht. Mich interessiert nur die Praxis. Ich fotografiere mit der Alpha 6300 seit September und vorher hatte ich die Alpha 6000. Man merkt den Unterschied. Wer das nicht glauben will soll es einfach selber ausprobieren. Ich muss sogar zugeben, dass der Unterschied zur Alpha 7II nicht sehr gross ist.
__________________
Flickr

Geändert von nex69 (21.03.2017 um 18:54 Uhr)
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 19:34   #20
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 12.444
Zitat:
Zitat von PasstScho Beitrag anzeigen
Also ich kann grob nachvollziehen was du meinst, aber für mich ist Rauschen == Rauschen.
Es gibt vermeidbares Rauschen und nicht vermeidbares Rauschen.

Wenn man bei ISO 3200 um 2 EV unterbelichtet, dann rauscht die α6000 mehr als die α6500. Wenn man aber stattdessen bei gleicher Blende und Verschlusszeit mit dem ISO-Wert beherzt auf 6400 oder gar 12800 geht und dann die Belichtung im Raw-Konverter wieder herunterzieht (Stichwort ETTR), dann sollte den DxO-Kurven nach – selber ausprobieren kann ich es ja mangels Kameras nicht – das verbleibende Rauschen bei beiden gleich sen. Das geht nur dann nicht, wenn das Motiv bildwichtige helle Stellen hat, die bei der Vorgehensweise ausfressen würden.

Bei den Kauzbildern weiß man leider nicht, ob sie schon so dunkel aufgenommen worden sind, um die Nachtstimmung zu erhalten, oder ob da Lightroom am Werk war. Wenn ersteres der Fall sein sollte, hätte die α6000 hier noch ungenutzte Reserven.


Im Grunde ist das dieselbe Diskussion, die wir schon bei A900 vs. A99 hatten. Auch da sind die "SNR 18%"-Werte praktisch gleich, und nur die Dynamik ist bei der A99 deutlich besser. Und ja, ich hab mich damals für die A99 entschieden. Es kommt halt auf die Motive an. Bei "Musiker auf der Bühne im Scheinwerferkegel und der Rest im Halbdunkel" sieht man den Unterschied sehr deutlich. Bei "Ruhrwiesen im Morgennebel" kann man ihn dagegen vernachlässigen.
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » Fotos im Dunklen - A7S vs A7SII

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:18 Uhr.