Sony Advertising
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Bildercafé » Kleiner Astrofoto-Thread
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2009, 14:59   #1
TONI_B
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 9.882
Kleiner Astrofoto-Thread

Die Bilder von Hans haben mich motiviert auch wieder einmal die ISS zu beobachten:


Knapp an Arkturus im Bootes (Bärenhüter) vorbei , unterhalb der nördlichen Krone (corona borealis) vorbei Richtung Herkules war sie unterwegs. Und sehr hell! Heller als Jupiter und wenig schwächer als die Venus.

Später die südliche Milchstraße bis zum Horizont bzw. bis zu den Häusern:


Knapp nach Mitternacht: die Sterne gehen über den Bergen auf.


Hier in den Tiroler Bergen ist die Luft so klar, dass es kaum Aufhellungen - auch nicht am Horizont - gibt. Die leicht rötlichen Strukturen sind Cirrus-Wolken.
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 22.07.2009, 16:48   #2
hansauweiler
 
 
Registriert seit: 04.10.2003
Ort: d-köln
Beiträge: 5.297
Einen so klaren Himmel habe ich seit meiner Kinderzeit bei uns nicht mehr gesehen.
Ich bin erstaunt, wie wenig die Sterne bei der Bel. Zeit zu Strichen werden.
HANS
__________________
Meine Galerie / Augenblicke
hansauweiler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 18:20   #3
TONI_B

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 9.882
"Leider" sieht man die Striche doch. Ich hatte mich an alte Erfahrungswerte aus der Analogzeit gehalten. Doch die modernen Sensoren verzeihen das nicht. Nix mit 30µm Unschärfekreis! max. 10µm...
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 18:56   #4
About Schmidt
 
 
Registriert seit: 13.10.2007
Beiträge: 21.753
Hallo,

ab ca.21:15 überfliegt die ISS wieder Deutschland. Leider liegen wir dann noch nicht voll in der absoluten Dunkelheit, sondern erst am Übergang. Dennoch könnte es sein, dass die ISS zu sehen ist. Sie kommt aus westlicher Richtung und überfliegt uns in Richtung ost.

Für den, der es ganz genau wissen will, der kann sich hier hier ein kleines aber feines Programm downloaden.

Ich denke es ist auch für Astofotografen sehr interessant.

Gruß Wolfgang
__________________
Zwischen Wahnsinn und Verstand, ist oft nur ne dünne Wand Daniel Düsentrieb
Flickr
About Schmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2009, 21:42   #5
duncan.blues
 
 
Registriert seit: 12.12.2007
Ort: Nordschwarzwald
Beiträge: 5.099
Ich häng mich hier mal an den Thread, interpretiere den Titel mal als "Sammelthread". Wenn unpassend, bitte abtrennen.

Gestern Nacht konnte ich draußen auf dem Lande bei klarer Luft man ein paar schöne Nachtaufnahmen vom Mond und auch vom Sternenhimmel (in der anderen Richtung) machen.
Ich finde dass dieses Bild recht gut gelungen ist:


-> Bild in der Galerie


Eingezeichnete Sternenbilder mit Hilfe von "Stellarium" identifiziert (nettes Freeware Tool).
duncan.blues ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 02.08.2009, 21:46   #6
TONI_B

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 9.882
Ist schon OK!

Freu mich, wenn Astrofotos kommen.
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2009, 05:43   #7
TONI_B

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 9.882
Dann führe ich den Thread ein wenig weiter.

Gestern Abend gab es bei mir einen sehr hellen Iridium-Flare!

Was ist das?

Es gibt mehr als 60 Iridium Satelliten, die für weltweite Telefonie gedacht waren. Durch den Handy-Boom nutzt aber kaum wer (außer vielleicht Expeditionen) diese teure Art des Telefonierens. Diese Satelliten umkreisen die Erde in 700-800km Höhe und das Sonnenlicht wird an den relativ großen Antennen so gut reflektiert, dass es an bestimmten Punkten der Erde immer wieder zu sehr hellen Leuchterscheinungen kommt = "Flares". Diese können 100-1000mal heller als der Jupiter sein. Meist haben sie in etwa Jupiterhelligkeit.

Unter www.heavens-above.com kann man sich für seinen jeweiligen Standort die Flares der nächsten Tage berechnen lassen.

Gestern 22:12 Ortszeit gab es einen Flare mit einer Helligkeit von -7m. Das ist ziemlich genau hundert Mal so hell wie der Jupiter!

TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2009, 11:03   #8
duncan.blues
 
 
Registriert seit: 12.12.2007
Ort: Nordschwarzwald
Beiträge: 5.099
...und ich dachte immer das sind Sternschnuppen. Kein Wunder dass meine Wünsche nicht in Erfüllung gehen!




(PS: Klasse Aufnahme!)
duncan.blues ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2009, 11:22   #9
heldgop
 
 
Registriert seit: 29.05.2006
Beiträge: 1.371
?

mit dem bloßen auge sieht man doch nur einen hellen punkt, der "schweif" kommt doch erst auf dem bild zustande
heldgop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2009, 11:26   #10
TONI_B

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 9.882
Mit freiem Auge siehst du einen Punkt, der aus dem Nichts auftauch, sich bewegt, immer heller wird und dann wieder dunkler wird und letztendlich verschwindet er wieder. Das ganze dauert in etwa 8-10 Sekunden.

Nachdem ich die Kamera nicht ganz exakt auf den vorausberechneten Punkt ausgerichtet hatte, beginnt die Aufnahme erst als der Flare schon sehr hell war.
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Bildercafé » Kleiner Astrofoto-Thread

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:29 Uhr.