Sony Advertising
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Zubehör » Neuer Bildschirm mit IPS-Panel gesucht (27", 1440p, drehbar in Hochkant, 144 Hz)
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2018, 22:03   #1
Mudvayne
 
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: Hamburg/Wernigerode
Beiträge: 943
Neuer Bildschirm mit IPS-Panel gesucht (27", 1440p, drehbar in Hochkant, 144 Hz)

Hallo allerseits,
ich bin dabei meinen 6-7 Jahre alten Acer 24" Monitor in Rente zu schicken. Die Farbabweichungen waren doch zu extrem, mir anfangs aber nicht bewusst, dann bei den ersten Bearbeitungen 3-4 Jahre später vielleicht auch immer noch nicht bewusst oder egal, mittlerweile ist es mir aber zu viel des Guten oder Schlechten, je nachdem. Auf der Suche nach geeigneten Displays stoß ich aber auf einige neue Probleme: IPS-Backlight-Bleeding und IPS-Glow und Lichthöfe (helle Ecken) und und und ... alles Probleme, die ich von meinem alten Display nicht kenne. Ja, die Darstellung ändert sich mit dem Bildwinkel, aber wenn ich genau gerade drauf schaue, ist das Bild zumindest homogen, auch wenn die Farben wiederum nicht passen. Nun soll es definitiv ein 27 Zöller mit 1440p werden. In wieder 6-7 Jahre dann gerne 4k. Habt ihr Empfehlungen? Worauf bearbeitet ihr eure Bilder? Bei mir sind Farbwiedergabe und ein homogenes Bild bei "noch üblichen" Bildwinkeln definitiv Hauptaugenmerk. 144 Hz wären auch sehr willkommen.
__________________
500px | Flickr | Instagram
Gruß, Martin
Mudvayne ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.08.2018, 08:19   #2
meshua
 
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Ocean Ave, San Francisco, CA 94112
Beiträge: 5.353
Guten Morgen,

Bin seit 2015 mit dem Eizo EV2736WFS3 (matt, IPS-LCD mit 2560 x 1440) unterwegs. Allerdings gefällt mir auch so ein Macbook Retina Display (glossy, entspiegelt, ebenso 100% sRGB) - das in 27"-32" für <1000 Euro

Grüße, meshua
__________________
Aktuelle Serie: Eun Kyung - A Late Summer Afternoon || San Francisco | Frankfurt | Hongkong: Google+ * IG * FB
meshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 08:24   #3
Ditmar
 
 
Registriert seit: 28.09.2003
Ort: D 10557 Berlin Moabit
Beiträge: 14.390
Nutze ebenfalls Eizo Monitore, einer ist der von meshua erwähnte EV2736WFS3, und auch ohne Hardwarekalibrierung absolut brauchbar auch für die Bildbearbeitung. Vor allem Preis/Leistung überzeugen.
__________________
mit einem Gruß aus dem Zentrum Berlins (Moabit)
Ditmar
Ditmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 11:02   #4
cat_on_leaf
 
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: 56*
Beiträge: 2.510
Zitat:
Zitat von meshua Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

Bin seit 2015 mit dem Eizo EV2736WFS3 (matt, IPS-LCD mit 2560 x 1440) unterwegs. ...
+1

Steht direkt vor mir und auch mittlerweile zu Hause.
__________________
Gruß



Instagram
cat_on_leaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2018, 16:59   #5
meshua
 
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Ocean Ave, San Francisco, CA 94112
Beiträge: 5.353
Zitat:
Zitat von Ditmar Beitrag anzeigen
(...) EV2736WFS3, und auch ohne Hardwarekalibrierung absolut brauchbar auch für die Bildbearbeitung
Um das noch kurz abzurunden: Der genannte EIZO war auch bei mir ab Werk schon so gut kalibriert, daß es nach dem Colorimeter-Einsatz kaum sichtbare Unterschiede gegeben hat - also sehr, sehr nah am Optimum!

Grüße, meshua
__________________
Aktuelle Serie: Eun Kyung - A Late Summer Afternoon || San Francisco | Frankfurt | Hongkong: Google+ * IG * FB
meshua ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.08.2018, 17:25   #6
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 6.162
Bei mir stand kürzlich auch ein neuer Monitor an und ein paar habe ich ausprobiert, siehe
http://www.sonyuserforum.de/forum/sh...d.php?t=186433
Letztendlich kam ich zu dem Ergebnis, dass es ein Eizo CS2730 wird.
https://www.prad.de/testberichte/tes...r-eizo-cs2730/
Die Farben haben mich überzeugt und ich habe meine negative Haltung zu Eizo beiseite gelegt (hatte früher Eizos ausprobiert und war nie zufrieden). Mit diesem Monitor komme ich sehr gut klar und ich muss mich später auch nicht fragen, ob ich am falschen Ende gespart habe. Die Zeit, die man damit verbringt, billigere Alternativen zu suchen, ist zu teuer. Für eine Langzeitinvestition (den letzten Monitor habe ich 14 Jahre benutzt und er steht heute noch in meinem Büro) ist der Preis ok. Bei der Auswahl spielten nur die Eignung für Bildbearbeitung und Office eine Rolle. Ich spiele keine Computerspiele.
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2018, 11:56   #7
Mudvayne

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: Hamburg/Wernigerode
Beiträge: 943
Ihr habt gleich ohne mein Dazutun die 144 Hz gestrichen Diese habe ich aber auch als erste Streichkomponente gesehen. Die Kombination macht es unglaublich schwer bzw. sehr teuer. Die günstigen Modelle starten ab 600-700€ und haben ihre Problemzonen.

Im Rennen sind:
Dell UltraSharp U2715H
NEC MultiSync EA275WMi
Eizo EV2750-BK
Eizo CS2730

Alle Eigenschaften nebeneinander:
https://geizhals.de/?cmp=1187709&cmp...83&cmp=1505173

Die Nachfolgemodelle sind meist viel schlechter bewertet... es läuft wohl also auf einen Gebrauchtkauf hinaus
__________________
500px | Flickr | Instagram
Gruß, Martin
Mudvayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2018, 12:31   #8
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 6.162
Falls es in Hamburg einen Laden geben sollte, der die Monitore im Angebot hat, würde ich sie mir unbedingt dort ansehen. Dazu solltest du ein paar Bilder mitnehmen, die möglichst unterschiedliche Licht- und Farbsituationen darstellen. Hier in Hannover war dies leider nicht der Fall. Ich bin mit meinem alten Monitor dann zu einem Fotofreund gegangen und habe ihn zunächst mit seinem Eizo verglichen, den ich dann in die engere Wahl gezogen habe.

Bei Deiner Liste könntest Du ja zunächst den Dell, der sehr günstig ist und viele zufriedene Benutzer hat, mit dem teursten aus der Reihe, dem Eizo CS2730, vergleichen, nach dem Motto, entweder richtig günstig (was nicht schlecht sein muss!) oder das Top-Modell aus deiner Gruppe.

Ansonsten kann ich Dir beim Monitor nur folgende Vorgehensweise empfehlen, von der ich sonst eigentlich nichts halte / sie verwerflich finde: Bestelle Dir gleichzeitig sowohl den Eizo als auch den Dell und probiere sie beide in Ruhe zu Hause aus. Dann behältst Du einen und den anderen schickst Du zurück. Das hat mir sogar ein Verkäufer in einem Laden so empfohlen und so habe ich es bei der Schlussauswahl des Monitors für mich auch gemacht. Nur dass es da um einen Samsung und einen Eizo ging (ich hatte auch noch einen Viewsonic bestellt, den ich aber schon vor der Lieferung gecancelt habe). Dein Vergleich mit dem Dell würde mich sehr interessieren!

Ansonsten bleiben zur Orientierung noch die Tests bei Prad. Für Bildbearbeitung haben sie auch eine Top 10 Liste:
https://www.prad.de/top10/top-10-bes...afik-monitore/
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2018, 12:48   #9
Ditmar
 
 
Registriert seit: 28.09.2003
Ort: D 10557 Berlin Moabit
Beiträge: 14.390
Der ist klar noch eine Klasse besser, und steht z. Z. bei mir auf der Wunschliste, aber noch macht es bei mir die Preiswerte Version ohne Hardwarekalibrierung ganz Gut.
__________________
mit einem Gruß aus dem Zentrum Berlins (Moabit)
Ditmar
Ditmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2018, 12:54   #10
Mudvayne

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: Hamburg/Wernigerode
Beiträge: 943
Ich müsste dazu im Vorfeld überhaupt erst mal wissen, welche Preise sich überhaupt wie begründen. Bei Kameras, einfach, aber bei Bildschirmen? Vielleicht habe ich bis dato alle Farben in einem völlig falschen Licht gesehen? Im Zweifelsfall kaufe ich aber lieber "günstig". Dem ist wohl so und das wäre dann der Dell

Mal aus Spaß meine neue PC-Konfiguration (der Alte mit i5-3550, 8 GB DDR3-1600, Samsung 840 Evo 250 GB, usw. geht nach 6,5 Jahren in Rente):

CPU: Intel i7 9. Generation 9700k (wenn er dann in paar Wochen erscheint)
Mainboard: MSI Z370 SLI Plus
Ram: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM (wird später noch verdoppelt)
SSD: Samsung 860 Evo 1TB
HDD: Seagate IronWolf NAS HDD 6TB, SATA 6Gb/s
Grafikkarte: 6GB MSI GeForce GTX 1060 Gaming X 6G Aktiv PCIe 3.0 x16
Gehäuse: Fractal Design Define R6 Black
CPU Lüfter: be quiet! Dark Rock PRO 4
Netzteil: 550 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold

Da nochmal ein dickes Danke ans Chip.de-Forum

Ein iMac mit 27" und 5k Display und i7 der 7. Generation, DDR4-2400, 1 TB SSD und gar keine zweite Platte zulässt, wird für 3.800€ aufgerufen. Na halleluja!
Mein Setup oben beläuft sich auf 1.600€ ohne Bildschirm.
__________________
500px | Flickr | Instagram
Gruß, Martin

Geändert von Mudvayne (14.08.2018 um 13:04 Uhr)
Mudvayne ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Zubehör » Neuer Bildschirm mit IPS-Panel gesucht (27", 1440p, drehbar in Hochkant, 144 Hz)

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:40 Uhr.