Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.10.2017, 07:25   #4
GBayer
 
 
Registriert seit: 18.08.2010
Ort: Müllendorf
Beiträge: 654
Zitat:
Zitat von pirrax Beitrag anzeigen
Bogor ist eine „kleine“ Stadt 50 km südlich von Jakarta. Ich habe seit meiner Geburt 12 Jahre lang die Zeit in Jakarta verbracht. Irgendwann mal wurde die Stadt uns zu voll und sind nach Bogor umgezogen. Als ich mit 12 nach Bogor umgezogen bin, hatte Bogor ca. 300.000 Einwohner. Mittlerweile hat Bogor ca. 1,5 Mio Einwohner. In Bogor habe ich 5,5 Jahre lang gewohnt, bevor ich nach Deutschland ging.

Bogor ist bekannt für ihren botanischen Garten. Der Garten ist ein Erbe aus der damaligen niederländischen Kolonialzeit. Ihn hat man dort errichtet, wo es am häufigsten regnet. Bogor hat auch den Beinamen „Regenstadt“ (Kota Hujan). Außen am botanischen Garten kann man ziemlich untypisch für Indonesien gut zu Fuß laufen. In Indonesien sind Fußwege nämlich Mangelware.

Die Bäume im botanischen Garten sind schon ziemlich alt und bewuchern zum Teil den Zaun vom botanischen Garten.
Herzliche Grüße nach Bogor!

Eine Anektote dazu:
Mit umfangreicher, schwerer Fotoausrüstung bin ich zu Fuß durch die Stadt spaziert, immer auf der Suche nach interessanten Motiven. Der Weg war weit, es wurde Nacht. Gegen 23:30 marschierte ich Nähe Ortsgrenze auf der Ausfallstraße. als ich an einer Polizeistation vorbeikam. Zwei Polizisten standen heraußen im Freien. Irgendwie kam ich ihnen verdächtig vor, sie winkten mir und baten mich in die Station zu einer Überprüfung. Drinnen waren noch weitere 5 Beamte und ich wurde ausgiebig befragt. Am Ende der Prozedur verriet man mir, daß es äußerst ungewöhnlich wäre, daß Einzelpersonen um diese Zeit zu Fuß durch diese einsame Gegend wanderten. Es wäre überaus gefährlich! Allein die Fotoausrüstung und die Zigaretten würden genügen, sein Leben aufs Spiel zu setzen, wenn man so provokant damit herumläuft. Man organisierte mir ein Taxi - mit dem Auftrag, auf kürzestem Weg mein Hotel aufzusuchen.

Mein Chauffeur und Leibwächter lachte sich halb tot, als er mich am nächsten Morgen abholte, weil ich ihm absichtlich frei gegeben hatte, nachdem ich offiziell nur den ganzen Tag im Botanischen Garten meine Speichkarten füllen wollte.

Servus
Gerhard
__________________
Wenn Dich ein Laie nicht versteht, heißt das noch lange nicht, dass Du ein Fachmann bist. Sprachfüllschaummasse erstickt sinnvolle Inhalte.

... und wenn die Technik dann absolut perfekt ist, öffnet sich eine große Leere - denn dann geht es nur noch um Bildinhalte und diese sind nicht zu messen, wiegen, zählen.
GBayer ist offline   Mit Zitat antworten