Thema: EXIF-Daten
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.01.2008, 21:56   #9
RainerV
 
 
Registriert seit: 22.02.2006
Beiträge: 11.387
Also mal eine ausführliche Info, wie man Objektivbezeichnungen in LR hineinbekommt.

Man braucht erst mal die ExifTools: http://www.sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/

Ich exportiere die XMPs nicht automatisch, sondern markiere im Bibliotheks-Modul in LR alle Raws eines Verzeichnisses, exportiere mit Ctrl-S (oder Metadaten->Metadaten in Datei speichern) die XMPs, bearbeite diese mittels der Exiftools (Skript weiter unten), und lese dann mit (Metadaten->Metadaten aus Datei lesen) für die immer noch markierten Raw-Files, die bearbeiteten XMPs wieder ein.

So nun zum Skript, das ich zwischen dem "Metadaten->Metadaten in Datei speichern" und dem "Metadaten->Metadaten aus Datei lesen" ausführe. Ein wenig sollte man sich allerdings mit Kommandozeilenbefehlen auskennen, sonst wirds schwierig.

Das Skript wird in jedes Verzeichnis kopiert, das ich bearbeite. Aufs Kommandozeilenebene wechsle ich in das Verzeichnis, das die Raws und die XMPs enthält. Das Skript führe ich nun aus. Es enthält für jedes separat zu bearbeitende Objektiv einen eigenen Eintrag. So sieht das dann beispielsweise aus (Erklärungen folgen im Anschluß an das Skript):

"c:\Programme\exiftool\exiftool.exe" -TagsFromFile %%d%%f.mrw "-lensID>lens" -ext XMP .
"c:\Programme\exiftool\exiftool.exe" -lens="Peleng 8mm F3.5" -if "$lens eq 'Unknown (65535)'" -ext XMP .
"c:\Programme\exiftool\exiftool.exe" -lens="Tokina AF 24-200mm F3.5-5.6" -if "$lens eq 'Minolta AF 28-135mm F4-4.5'" -ext XMP .
"c:\Programme\exiftool\exiftool.exe" -lens="Cosina AF Makro 100mm F3.5" -if "$lens eq 'Unknown (136)'" -ext XMP .
"c:\Programme\exiftool\exiftool.exe" -lens="Tamron 28-300mm F3.5-6.3" -if "$lens eq 'Tamron 18-200, 28-300 or 80-300mm F3.5-6.3'" -ext XMP .

Da sind aber ein paar Dos/Windows-Besonderheiten drin.

Auf dem Mac müßte man wohl %%d und %%f durch %d und %f ersetzen und außerdem ' durch " und " durch ' ersetzen, also aus -if "$lens eq 'Unknown (136)'" wird -if '$lens eq "Unknown (136)"', etc. (bitte ausprobieren ich habe keinen Mac). Evtl. natürlich auch den Pfad und den Namen der Exiftools anpassen.

Inhaltlich zum Skript:
Der erste Befehl liest aus den Raw-Files die Objektiv-ID (lensID) ein, übersetzt sie in die Objektivbezeichnung (lens) und schreibt diese in die XMP-Datei, die ich gerade vorher exportiert hatte. Die neue XMP-Datei hat genau einen einzigen Eintrag mehr, nämlich die Objektivbezeichnung, bitte mal überprüfen! Der Punkt am Ende ist wichtig, er bezeichnet das aktuelle Verzeichnis.

Bei meinem Peleng (M42-Anschluß) wird als Objektiv die Bezeichnung "Unknown (65535)" in die XMP-Datei eingetragen. Der zweite Befehl betrachtet daher alle XMP-Dateien, und wenn "Unknown (65535)" drinsteht, dann wird die Objektivbezeichnung durch "Peleng 8mm F3.5" ersetzt.

Das Tokina 24-200 liefert den Eintrag 'Minolta AF 28-135mm F4-4.5'", hat also offensichtlich dieselbe lensID wie das Minolta. Ich habe kein 28-135er also kann ich es immer ersetzen. Das passiert in der dritten Zeile.

Das Cosina liefert "Unknown (136)" (4. Zeile).

Und die drei Tamrons liefern alle ein und dieselbe ID. Unschön, diese lange Bezeichnung 'Tamron 18-200, 28-300 or 80-300mm F3.5-6.3' drin stehen zu haben, deshalb wird diese Zeichenkette in der 5. Zeile durch "Tamron 28-300mm F3.5-6.3" ersetzt.

Wie die Zeichenkette lautet findet man heraus, indem man einfach (bei Windows) auf die XMP-Datei klickt, die sich dann im Editor öffnet, dann suche nach "lens".

Alternativ einfach importieren, dann findet man den "ungewöhnlichen" Namen eben unter "Metadatenbrowser->Objektiv" in LR. Da kann man dann ja z.B. alle Bilder zum Objektiv "Unknown (136)" sehen, markiert sie, erweitert das exiftools-Skript um die Zeile, die "Unknown (136)" durch "Cosina AF Makro 100mm F3.5" ersetzt, also die 4. Zeile im Skript, läßt das Skript nochmals laufen und importiert die XMP-Dateien für genau die markierten "Unknown (136)"-Dateien nochmals. Et voilà!

Das ganze für jeden einzelnen Lightroom Ordner, der ja auch einem Ordner auf der Platte entspricht, ausführen und so die ganze LR-DB auf diese Weise bearbeiten.

VORSICHT!!!

Das Skript funktioniert nur, wenn die XMP-Datei bis auf die Endung identisch wie die Raw-Datei heißt. Also wenn die Raw-Datei P3355.mrw heißt, dann muß die XMP-Datei P3355.xmp heißen und im identischen Verzeichnis wie die MRW-Datei sein. Im Skript sind das in der ersten Zeile die Platzhalter %d (=Directory der xmp-Datei) und %f (=Filename ohne Endung der xmp-Datei). Ich habe bisher NUR Master-Raws (also auch keine virtuellen Kopien) bearbeitet. Sony-ARWs funktionieren auch, man muß halt nur im obigen Skript mrw durch arw ersetzen und eine aktuelle Version der Exiftools verwenden.

Bei JPGs, Tiffs und DNGs werden von LR keine XMPs geschrieben, sondern die Infos werden direkt in die Dateien geschrieben. Hier müßte man das obige Skript entsprechend anpassen, das habe ich aber noch nicht getestet.

Rainer

Geändert von RainerV (31.01.2008 um 22:01 Uhr)
RainerV ist offline   Mit Zitat antworten