PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rezeptecke (lange gefordert, hier ist sie)


Seiten : [1] 2

Gordonshumway71
31.12.2008, 17:41
Hallo zusammen,

nachdem hier im Forum ja doch einige kochbegeistere User sind, eröffne ich mal den Rezeptthread.

Hier können wir über Rezepte und Essen diskutieren.

jean__pascal
31.12.2008, 18:11
Die Köche bereiten wohl schon das Silvester-Dinner vor:D:D

Xwing15
31.12.2008, 18:19
Na dann fang ich Mal an.

1 Büchse Rvioli kaufen, öffen, in Pfanne schmeissen (Ravioli) und langsam bei mittel hitze aufwährmen. Dazu nach beliben mit Käse nach Wahl bestreuen. A Guete:D

Dana
31.12.2008, 18:25
Supertoll. :roll:

Ich würde mich freuen, wenn der Thread nicht gleich zugemüllt würde.
Leider muss ich mich jetzt erstmal aktiv kochtechnisch betätigen, aber mein Lieblingsrezept kommt morgen hier rein. =)

oskar13
31.12.2008, 18:31
Einen viertel Liter kochendes Wasser in einen Becher "5 Minuten Terrine Nudeln mit Waldpilzsoße" giessen und gelegentlich umrühren.
Bon Appetit:lol:

BeHo
31.12.2008, 18:34
Einfach, schnell und lecker: Spaghetti garen, Butter dazu, ein Spiegelei und geriebenen Parmesan darüber geben. :)

Edit: In Beitrag #13 gibt's die bessere Zubereitungsanleitung von joki.

AlexDragon
31.12.2008, 18:35
Bei Uns gibt es heute Gulasch, aber meine Frau ist ja aus Kenia und so gibt es noch ein Exotisches Gemüse dazu (Eine Art Bohnen/Erbsen/Linsen-Sorte!) und Grüne Bananen, die wie Süße Kartoffeln schmecken, dazu gibt es Weißwein und zum Dessert eine Weincreme :roll:;):lol::lol:

Wohl bekomms und Unserem Besuch hoffentlich auch :roll:;):lol::lol:

BeHo
31.12.2008, 18:38
Bei Uns gibt es heute Gulasch, aber meine Frau ist ja aus Kenia und so gibt es noch ein Exotisches gemüse dabei und Grüne Bananen, die wie Süße Kartoffeln schmecken, dazu gibt es Weißwein und zum Dessert eine Weincreme :roll:
Klingt interessant, und wenn jetzt noch die Rezepte folgen (Sichwort Rezeptecke), ist alles gut. ;)

dgo
31.12.2008, 18:47
Hmm, dann werd ich hier mal eines meiner Lieblingsgerichte posten.

:D Pfundstopf :D

Gute geeignet, wenn Besuch kommt, der hungrig ist und man das Essen schon am Vortag zubereiten möchte....

Also zuerst braucht ihr einen großen Topf mit Deckel, der sich auch im Backofen wohlfühlt. Da kommt folgendes (genau in dieser Reihenfolge) rein (natürlich alles kleingeschnibbelt):

1 Pfund Rindfleisch
1 Pfund Schweinefleisch
1 Pfund Kassler
1 Pfund Mettwurst (Mettenden oder wie immer ihr es nennt)
1 Pfund gemischtes Hack (kleine Bällchen formen)
1 Pfund Paprika (gemischt)
1 Pfund Zwiebeln
2 Flaschen Grillsoße (2x 250 ml, ich verwende meistens Mexiko- und Steaksoße)
2 Becher Sahne

Zusätzliche Gewürze sind aufgrund des Kasslers und der ganzen Soßen nicht notwendig.

Immernoch nicht umrühren, sondern Deckel drauf und in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag dann ab in den Ofen (immernoch nicht rühren) und 2 Stunden bei 200° garen. Kommt der Pfundstopf aus dem Ofen, darf man dann endlich umrühren :). Dazu passt eigentlich fast jede Beilage (Kartoffeln, Reis, Nudeln, Brot)

So, viel Spaß!

LG, Daniel

Ditmar
31.12.2008, 18:53
Hallo zusammen,

nachdem hier im Forum ja doch einige kochbegeistere User sind, eröffne ich mal den Rezeptthread.

Hier können wir über Rezepte und Essen diskutieren.

Werde mich gerne daran beteiligen, allerdings auch nur wenn in den nächsten Tagen nicht noch mehr Flach… , hier Ihren Müll posten.

@Daniel,
das hört sich nach einer Fleischlastigen und schweren Kost an.;)

Xwing15
31.12.2008, 19:11
Supertoll. :roll:

Ich würde mich freuen, wenn der Thread nicht gleich zugemüllt würde.
Leider muss ich mich jetzt erstmal aktiv kochtechnisch betätigen, aber mein Lieblingsrezept kommt morgen hier rein. =)

Werde mich gerne daran beteiligen, allerdings auch nur wenn in den nächsten Tagen nicht noch mehr Flach… , hier Ihren Müll posten.

@Daniel,
das hört sich nach einer Fleischlastigen und schweren Kost an.;)

Na ist das nun im Café oder nicht?? Na also nicht gleich so engstirnig und tierisch ernst bitte:roll:

Ansonsten könnte man ja ein Unterforum beim Zubehör oder was weis ich machen:roll:

Xwing15
31.12.2008, 19:15
Ok im ernst

Ein tolles Rezept wenn auch nicht für jeden Tag.




Zutaten für 4 Peresonen


4 Plätzli vom Schweinsnierstück zu 100 gr Salz, Pfeffer aus der Mühle
Mehl
4 Tranchen Hamme zu 40 gr
4 Tranchen reifen Emmentaler Käse zu 40 gr
Vrenelis Härdöpfu-Bitzli:
800 gr Kartoffeln
2½ dl Milch
2½ dl Rahm
1 Essl. Gehackte Zwiebeln
etwas Butter
wenig Maizena
Salz, Pfeffer aus der Mühle, frisch geriebene Muskatnuss
gehackte Petersilie
Gmüesigs vom Pflanzplätz:
800 gr verschiedene Gemüse: Rüebli, Kohlräbli, Bohnen, Pfälzerrüebli, in Scheiben geschnitten
30 gr Hühnerbouillon Paste
1 kleine Zwiebel

Zubereitung

Die Schnitzel würzen, mehlen und im heissen Fett kurz anbraten. Die gebratenen Schnitzel zuerst mit Hamme und dann mit Emmentaler belegen. In den nicht zu heissen Ofen (100 Grad) geben, bis der Käse geschmolzen ist. Achtung, nicht gratinieren, sonst wird der Käse zäh!

Vrenelis Härdöpfu-Bitzli: Kartoffeln rüsten, in 1 cm grosse Stückli schneiden und im Salzwasser weich kochen. Die gehackten Zwiebeln kurz in Butter an ziehen, mit Milch und Rahm ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit Maizena leicht binden und zuletzt etwas gehackte Petersilie einstreuen. Die Kartoffeln zur Rahmsauce geben.

Gmüesigs vom Pflanzplätz: 1 ltr Wasser mit der Hühnerbouillon aufkochen, die Zwiebel schälen und ganz mitkochen. Zuerst die Bohnen beigeben und etwas später die Rüebli, Pfälzerrüebli und Kohlräbli. Alles knackig garen. (Der Gemüsefond kann für eine Suppe verwendet oder auch eingefroren werden.)

Tipp

Die Kartoffeln können auch auf dem Teller mit der Rahmsauce nappiert werden.


A Guete

joki
31.12.2008, 19:31
Einfach, schnell und lecker: Spaghetti garen, Butter dazu, ein Spiegelei und geriebenen Parmesan darüber geben. :)

Versuch mal folgendes:


Spaghetti abgiessen aber etwas Kochwasser auffangen

Dann Spaghetti zurück in den Topf

nicht auf der Kochplatte!!

jetzt abwechselnd Butterstückchen Kochwasser und Parmesan einrühren

Mengen nach Gusto

immer fleissig kräftig rühren

Vorgang 3-4 mal wiederholen...

und wenn Ihr alles richtig macht dann habt Ihr auf den Spaghetti einen zarten Parmesan Butter Schmelz

Die unitalienischen Eier dazu werdet Ihr nicht vermissen... :cool:

Bon Appetito!

joki
31.12.2008, 19:33
Ok im ernst

Ein tolles Rezept wenn auch nicht für jeden Tag.




Zutaten für 4 Peresonen


4 Plätzli vom Schweinsnierstück zu 100 gr Salz, Pfeffer aus der Mühle
Mehl
4 Tranchen Hamme zu 40 gr
4 Tranchen reifen Emmentaler Käse zu 40 gr
Vrenelis Härdöpfu-Bitzli:
800 gr Kartoffeln
2½ dl Milch
2½ dl Rahm
1 Essl. Gehackte Zwiebeln
etwas Butter
wenig Maizena
Salz, Pfeffer aus der Mühle, frisch geriebene Muskatnuss
gehackte Petersilie
Gmüesigs vom Pflanzplätz:
800 gr verschiedene Gemüse: Rüebli, Kohlräbli, Bohnen, Pfälzerrüebli, in Scheiben geschnitten
30 gr Hühnerbouillon Paste
1 kleine Zwiebel

Zubereitung

Die Schnitzel würzen, mehlen und im heissen Fett kurz anbraten. Die gebratenen Schnitzel zuerst mit Hamme und dann mit Emmentaler belegen. In den nicht zu heissen Ofen (100 Grad) geben, bis der Käse geschmolzen ist. Achtung, nicht gratinieren, sonst wird der Käse zäh!

Vrenelis Härdöpfu-Bitzli: Kartoffeln rüsten, in 1 cm grosse Stückli schneiden und im Salzwasser weich kochen. Die gehackten Zwiebeln kurz in Butter an ziehen, mit Milch und Rahm ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit Maizena leicht binden und zuletzt etwas gehackte Petersilie einstreuen. Die Kartoffeln zur Rahmsauce geben.

Gmüesigs vom Pflanzplätz: 1 ltr Wasser mit der Hühnerbouillon aufkochen, die Zwiebel schälen und ganz mitkochen. Zuerst die Bohnen beigeben und etwas später die Rüebli, Pfälzerrüebli und Kohlräbli. Alles knackig garen. (Der Gemüsefond kann für eine Suppe verwendet oder auch eingefroren werden.)

Tipp

Die Kartoffeln können auch auf dem Teller mit der Rahmsauce nappiert werden.


A Guete


ooooh ne Fremdsprache! :lol:

Im Ernst: ich komme weitestgened mit, aber: "Schweinsnierstück" muss ich erklärt bekommen. Ich denke mir die Schweizer Metzger schneiden anders? Gibt es was vergleichbares?

BeHo
31.12.2008, 19:35
Die Methode ist natürlich besser und ich hab's zu schlampig beschrieben. :oops:
Danke fürs Verbessern! :)
Die unitalienischen Eier dazu werdet Ihr nicht vermissen... :cool:

Bon Appetito!
Das eine Spiegelei muss natürlich nicht unbedingt sein, passt aber meines Erachtens trotzdem gut.

Xwing15
31.12.2008, 20:00
ooooh ne Fremdsprache! :lol:

Im Ernst: ich komme weitestgened mit, aber: "Schweinsnierstück" muss ich erklärt bekommen. Ich denke mir die Schweizer Metzger schneiden anders? Gibt es was vergleichbares?

:D Glaube das Schweinsnierstück heisst bei euch Schweine - Lende oder so:roll: oder ausgelöstes Schweinskarree:D:D:D.

Weitere Uebersetzungen angesagt??:D

Smilla
31.12.2008, 20:04
Weitere Uebersetzungen angesagt??:D
Ja, was ist denn bitte Hamme? Speck oder Schinken vielleicht?
Dein Rezept liest sich toll, das versuche ich auch mal.
Pfälzerrüebli habe ich auch noch nie gehört. :D

LG
Elke

Xwing15
31.12.2008, 20:45
Ja, was ist denn bitte Hamme? Speck oder Schinken vielleicht?
Dein Rezept liest sich toll, das versuche ich auch mal.
Pfälzerrüebli habe ich auch noch nie gehört. :D

LG
Elke

Also das zum Pfälzerrüebli

Ein typisches Seeländer Produkt ist das Pfälzerrüebli, das schweiz-weit auf 53 Hektaren angebaut wird, wovon 28 Hektaren oder 52,8 Prozent im Seeland liegen. Das Pfälzerrüebli muss man, im Gegensatz zum herkömmlichen, kochen.

kann man aber auch weglassen im Rezept:D

Und zur Hamme

ja das ist eine Art Bauernschinken und schmekt wunderbar:top:

Hoffe weiter geholfen zu haben:D

Ansonsten wie gehabt nur fragen

Grüsse René

Hansevogel
31.12.2008, 20:58
Hmm, dann werd ich hier mal eines meiner Lieblingsgerichte posten.
:D Pfundstopf :D
Der ist sooo gemein, der Daniel, sowas von gemein...:twisted:

Ich hatte nämlich schon das Vergnügen, bei ihm den Topf (mit) zu leeren. :top:

@Ditmar
Das ist zwar fleischlastig, wunderbar fleischlastig, aber keinesfalls eine schwere Kost. Ganz im Gegenteil, die Ausgewogenheit der Zutaten belasten den Magen und die weitere Verdauung überhaupt nicht. :cool:

Gruß: Joachim

utakurt
31.12.2008, 21:08
Hallo & danke für die Rezeptecke - ich klinke mich hier über diesen Thread hier ein:

http://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=64112

:D Süßscharfes Thaigemüse im Wok... :D

Heute gab's wie schon gesagt mal wieder einen Wok - einen Wok mit süß-scharfem ThaiGemüse - sowas wärmt immer von innen! :D

Die Zutaten zum Rezept würden so lauten (für 4 Personen):

- 1 walnußgroßes Stk Ingwer
- 1-2 Chilischoten
- 250g Brokkoli
- 2 Frühlingszwiebel
- 100g Spinat oder Mangoldblaetter
- 1/4 frische Ananas
- 2 Knofelzehen
- 3 Karotten
- bißchen Öl (Erdbußöl oder Woköl)
- 3 EL Sojasauce
- 1 EL Zucker
- 100ml Instantsuppe
- 1 Spritzer Zitrosaft

Ich hatte leider keinen Ingwer zur Hand (GöGa mag den sowieso nicht) , also weggelassen; leider auch keine Chilischoten im Haus, also Chilisauce genommen & anstelle der frischen Spinatblätter mußte ich aus Blattspinat aus der Tiefkühlung ausweichen!

Anstelle der Frühlingszwiebel habe ich rote Zwiebel genommen - was soll's :cool:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/thaiwok1f.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68639)

Also alles schön geschnippelt und in Form gebracht:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/thaiwok2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68640)

Den klein geschnittenen Knoblauch angeröstet und Chilisauce dazu gegeben:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/thaiwok3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68641)

Der ODC 570 im "Vulkanmode" (umgedrehter Trichter) ist wohl die beste Wok-Engine, die es gibt - absolute Mörderhitze total schnell:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/thaiwok4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68642)

Ok - nach dem Knofel kamen die Karotten und die in Scheiben geschnittenen Brokkolistiel dazu, dann die Brokkoliröschen, nach 1 Minute den TK-Spinat dazu - das Ganze bleibt für 2-3 Minuten unter ständigem Umrühren drinnen!

Dann Zucker drüberstreuen, mit der Suppe ablöschen (wenn man frischen Spinat hat,erst jetzt den Süinat dazugeben), dann die geschnittenen Ananas, die Sojasauce und den Zitrosaft dazugeben und aufkochen! Nach Geschmack noch salzen & pfeffern!

Es hatte - 7° C draußen -geil wie das raucht & dampft - ein tolles Ergebnis, farblich gesehen, finde ich:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/thaiwok5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68643)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ThaiWok6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68611)

...und so lecker wie das geschmeckt hat!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ThaiWok7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68612)

Immer wieder gut, gesund und vor allem superschnell zubereitet (auch was für Veggies - no meat inside):

utakurt
01.01.2009, 15:30
:D Speckdillefilets mit Cranberrysauce im Zeichen der Röstiecke... :D


...Willkommen in 2009!

Freuemich, der erste hier zu sein, der heuer hier im Unterforum postet!

Ok- spät aufgestanden - also auf die Schnelle frische Filetsteaks mit Instantzutaten gemacht - ich hatte da folgendes zur Verfügung:

- eine kl frische Schweinelende
- Dille
- Speckstreifen
- Fertigsauce (abgefangener Beutel)
- getrockente Cranberries
- Röstiecken
- Salz & Pfeffer
- Creme fraiche

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/assfmcbs1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68654)

Die lende gesalzen und gepfeffert und ganz untypisch auf die mit dille ausgelegten Speckstreifen gelegt und umwickelt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/assfmcbs2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68655)

Danach die Steaks geschnitten (ich weiß, sehr untypische Vorgansgweise):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/assfmcbs3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68656)

Danach die geschnittenen Filetsteaks auf den ODC 570 Griller in den heißen Bereich gelegt (Rost vorher gut eingeölt):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/assfmcbs4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68657)

Weiter geht's - die Steaks auf der einen Seite schön im Gittermuster angegrillt und auf der anderen Seite für die Sauce in die heiße Grillpfanne gelegt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/assfmcbs5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68658)

Dann kamen die Röstiecken auf den Grill!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/assfmcbs6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68659)

und schließlich wurde die sauce nach Packungsanleitung fertig gemacht - ich habe anstellevon Wasser zumAufgießen Orangensaft genommen und ein paar Cranberries reingegeben (wird schön süßsäuerlich das ganze) & zum Schluß noch ein bisserlmit der Creme verfeinert.

Hier dann die Anrichte noch am Grill:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/assfmcbs7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68660)

mad_axe
01.01.2009, 15:35
Du scheinst genauso wie ich alles auf dem Grill zu machen. Seit ich in NZ angekommen bin weiß ich gar nicht mehr was ein Herd ist (ausser um eventuell Ofenkartoffeln zu machen). Mein Rezept von heute war aber eher unspektakulär, Lamm mit Marinade und ein paar Potatoes :)

Gruß
Micha

utakurt
01.01.2009, 15:43
Du scheinst genauso wie ich alles auf dem Grill zu machen. Seit ich in NZ angekommen bin weiß ich gar nicht mehr was ein Herd ist (ausser um eventuell Ofenkartoffeln zu machen). Mein Rezept von heute war aber eher unspektakulär, Lamm mit Marinade und ein paar Potatoes :)

Gruß
Micha

Hi Micha & Prosit 2009!

Ja - ich mache fast alles (Ausnahmen bestaetigen aba die Regel) am Grill!

mad_axe
01.01.2009, 15:53
Hi Micha & Prosit 2009!

Ja - ich mache fast alles (Ausnahmen bestaetigen aba die Regel) am Grill!

Dann warte ich schon gespannt auf viele so gut beschriebene Grillrezepte von dir :D ... das regt die Ideen an wenn man selber wieder vor dem Grill steht :D

So das war das letze mal OT von mir :D

kvbler
01.01.2009, 20:08
Prosit 2009.
Nach Pfannengröße Kartofflen Kochen, diese in Scheiben Schneiden.
In Pfanne auslegen, die mit Schmalz ausgefettet wurde.
Zwei lagen Kartoff, eine Lage Cabanossi(dünn geschnitten) eine Lage Eier(hart gekocht),
ein wenig Salz und Pfeffer und so weiter, bis Pfanne Voll.
Ab ins Rohr bis die obere Kartoffelschicht schön braun ist.
Gelegte Erdäpfel, darunter kenn ich dies.

Goulasch=
Gleiche Menge Rindsfleisch und Zwiebeln(ein scharfes Messer= keine Träne).
Zwiebeln langsam anrösten(Extrem Weich) und Fleisch dazu.
Paprika kurz mitrösten Wasser(Gerade bedeckt) dazu Salz und Pfeffer, wer will auch Knofi und reichlich dünsten lassen.
Schmeckt eher am zweiten Tag gut.
Brötchen, Nudeln, Semmelknödeln und erst zum Schluss Kartoffeln als Beilage dazu. Ist die Reihenfolge, wie ich es schätze.:oops:

utakurt
03.01.2009, 14:02
:D Gekochtes Putenfilet mit AnanasChilinudeln :D


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PHBmANiCS1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68778)


Wieder mal was aus der Asia-Ecke - ich hatte das folgendes:

- angefangene Ananas
- badische Spätzle (Eiernudeln tun's auch)
- Salz
- 3 Knoblauchzehen
- 1 Bund Petersilie (Koriandergrün wäre besser)
- 80 ml Sojasauce
- 6 El Zitronensaft
- 1 goßes Putenfilet
- 2 El Oliven- Öl
- 3 El süße Chilisauce
- Jungzwiebel

Ananas schälen und alle braunen Augen entfernen. Das Ananasfleisch in 1 cm große Würfel oder Streifen schneiden. Die Nudeln im Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Koriandergrün von den Stielen zupfen und fein hacken.

Sojasauce mit Zitronensaft, 200 ml Wasser, ein bißchen Knoblauch und dem weißen der Jungzwiebel aufkochen. Das Filet dazugeben, die Hitze reduzieren und zugedeckt je nach Fleischdicke gut 15 -30 Min. bei schwacher Hitze garen - nicht kochen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PHBmANiCS2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68779)

Öl in einer Pfanne erhitzen, Ananas mit dem Knoblauch & dem grünen Teil der Jungzwiebel kurz anbraten, .. Nudeln dazugeben und ca. 5 Min. braten. ..., ...Chilisauce, Petersielie und 100 ml vom Sojasud dazugeben, einmal aufkochen lassen.

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PHBmANiCS4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68780)


So -danach das Fleisch aufschneiden:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PHBmANiCS6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68781)

...und servieren - Fertig!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PHBmANiCS7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68782)

Gordonshumway71
04.01.2009, 11:23
Hallo Utakurt,

das schaut aber mal super aus. Das werde ich garantiert testen.....:top::top:

----------------------------------------------------------------------------------

Bratapfelfüllung

Nachdem ich ja im Weihnachtsthread nach einer Füllung für Bratäpfel gesucht habe, habe ich nun die für mich beste Füllung selbst gemacht.

Zutaten:

Marzipanrohmasse
1 Hand voll gehackte Mandeln (in einer beschichteten Pfanne ohne Fett geröstet)
1 Hand voll gehackte Rosinen
Butter
1 Msp.Kardamom
1 Msp. Zimt
5 - 6 zerbröselte Schokokekse mit gerösteten Haselnüssen (von Grisson)
Die Mengen variieren je nach Apfelmenge. Die Angaben hier reichen für ca. 12 Äpfel.

Wenn keine Kinder mitessen, kann man noch nach Belieben etwas Calvados dazugeben.

Butter + Marzipan mit den Knethaken verkneten, danach den Rest unterketen.

In die ausgestochenen Äpfel ( möglichst saure Äpfel) einfüllen, mit einem Butterflöckchen besetzt in einer feuerfesten Form in den Ofen. In die Form den Saft frisch gepressten Orangen einfüllen.

Backzeit ca. 20 Min. bei 200 Grad.

Mit einer Vanillesoße oder Vanilleeis anrichten. Vor dem Servieren die Äpfel mit dem Orangen-Buttersaft noch überziehen.

marshopper
04.01.2009, 11:43
:D Speckdillefilets mit Cranberrysauce im Zeichen der Röstiecke... :D


...Willkommen in 2009!

Freuemich, der erste hier zu sein, der heuer hier im Unterforum postet!

Ok- spät aufgestanden - also auf die Schnelle frische Filetsteaks mit Instantzutaten gemacht - ich hatte da folgendes zur Verfügung:

- eine kl frische Schweinelende
- Dille
- Speckstreifen
- Fertigsauce (abgefangener Beutel)
- getrockente Cranberries
- Röstiecken
- Salz & Pfeffer
- Creme fraiche



Hallo Utakurt,

der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen.

Du schreibst "eine kleine Schweinelende",
auf dem Foto ist aber das für dieses Gericht passende Fleisch,
nämlich ein Schweinefilet abgebildet.
Mit der Lende wird sich der beabsichtigte Erfolg nicht einstellen. (Größe und Zartheit)

Ansonsten absolut lecker:top::top::top:

Gruß aus dem Land der Bayern, Josef

utakurt
04.01.2009, 12:16
:D Chicken salad - stupid & simple :D

Gestern am abend mal was schenlles gemacht - als Zuaten hatte ich da einfach:

- Vogerlsalat & ein paar Keimlinge
- 1 Jungzwieberl
- ein paar Chickenwings
- Olivenöl & Worcestershiresauce
- Brathendlgewürz

Also mal die ODC Grillkugel angestartet und die marinierten Flügerl aufgelegt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CS1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68839)

Kurze Zeit später:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CS2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68840)

Drinnen hatte ich inzwischen Vogerlsalat mit ein paar Sprossen und dem grünen Teileiner Frühlingszwiebel (geschnitten) vermengt - das ganze nur mit Worcestershiresauce und Olivenöl sanft mariniert:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CS3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68841)

Seltsame Kombination - oder:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CS4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68842)

Chicken-Wings ausgelöst:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CS5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68843)

Et voila - angerichet und fertig - ich liebe das zusammen mit Cocktail Sauce:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CS6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68844)

HorstE
04.01.2009, 12:52
Hallo Utakurt,

der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen.

Du schreibst "eine kleine Schweinelende",
auf dem Foto ist aber das für dieses Gericht passende Fleisch,
nämlich ein Schweinefilet abgebildet.
Mit der Lende wird sich der beabsichtigte Erfolg nicht einstellen. (Größe und Zartheit)
Hallo Josef, jetzt klär' mich mal auf! Was ist der Unterschied zwischen "Filet" und "Lende"?
Für mich ist es das selbe. Und regional unterschiedliche Ausdrucksweise scheidet auch aus, habe gerade meine Frau gefragt - sie kommt auch aus Bayern und hat auch Verbindungen nach Österreich (und teilweise auch dort die Schule besucht).
Ach ja, und Wikipedia kennt auch keinen Unterschied: http://de.wikipedia.org/wiki/Filet_(Fleisch)

Oder meintest Du "Schwein-Elende"? Das klingt natürlich seeeeehr negativ ...;);););)

Gruß Horst

marshopper
04.01.2009, 13:42
Servus Horst.


http://de.wikipedia.org/wiki/Schweinefleisch
(Wenn Du auf Filet klicks und den Link liest, ist die Verwirrung perfekt.
Leider ist mir nicht bekannt, welche fachlichek Kompetenz der Verfasser hatte.
Aber Lende ist keinesfalls ein Filet, was Dir auch der Metzger Deines Vertrauens
bestätigen wird.)

Ich glaube, so kann ich es Dir auf die Schnelle am besten erklären (ich versuchs mal):
Das Filet und die Lende ist Bestandteil des Schweinerückens.
Am besten kannst Du es Dir vorstellen, wenn Du ein Schweinekotelett mit Knochen
vor Dir liegen hast. Das dicke, magere Stück Fleisch in der Mitte ist die Lende, der
Knochen ist die Wirbelsäule und die abgehenden Rippen (rund). Das Filet ist bei einer
Scheibe Kotelett nicht mehr anhaftend. Dieses wäre auf der anderen Seite
des T-Förmigen Knochens (gegenüber der Lende). Und hätte einen Durchmesser von
ca. 4-5 cm.
Leider habe ich kein passendes Foto zur Hand.

Eklatent ist der Unterschied in der Beschaffenheit der beiden Fleischteile.

Das Filet ist wesentlich feinfasriger als die Lende und somit auch zarter im Biß.
Ein Schweinefilet kannst Du "english" Braten (innen rot) und es ist noch zart,
das gelingt Dir mit der Schweinelende auf keinen Fall.
Preislich liegt das Filet ca. 2,5 mal so teuer wie die Lende (je nach Metzger).

Die Lende macht bei einem 1/2 Schwein (45 kg) ca. 3 Kg aus und das Filet
bringt ca 0,5 - 0,8 kg auf die Waage. Was natürlich die Wertigkeit des Filets weiter
steigert.

Ich hoffe, ich habe Dir die Thematik hier verständlich erklärt.
Sollten noch Fragen offen sein, müßte ich zum besseren Verständnis Bilder besorgen.

Aber eines ist sicher, ein Filet im Rezept durch eine Lende zu ersetzen bringt
absolut kein befriedigendes Ergebnis.

Gruß aus dem Land der Bayern, Josef

marshopper
04.01.2009, 13:55
Hab´ein Bild gefunden:top:

http://www.grillsportverein.com/blog/images/schwein-uebersicht-1.jpg

Nummer 1: Der Schweinerücken vom 1/2 Schwein, (Knochen und Lende) nicht in voller Länge, das Filet wurde schon entfernt.

Nummer 2: Die Schweinelende (nicht in voller Länge), mit noch anhaftendem Fettgewebe.

Nummer 3: Das Schweinefilet in ganzer Größe, gezeigt dürfte nur eines werden, da pro Scheinehälfte nur ein Filet vorhanden ist.

Um gleich vorzubeugen: Bei Rind, Kalb, Lamm...... ist es das gleiche Spiel.

Am einfachsten ist es, wenn Du Dir ein T-bone-Steak kaufts. Da hast Du auf der
einen Seite vom T-Knochen die Lende (großes Fleischstück) und auf der anderen
Seite das Filet (kleineres Fleischstück). Das ist der Beweis, daß ein Filet keine
Lende sein kann.

So, habe fertig!:)

Gruß Josef

mad_axe
04.01.2009, 14:03
Hab´ein Bild gefunden:top:

http://www.grillsportverein.com/blog/images/schwein-uebersicht-1.jpg

Nummer 1: Der Schweinerücken vom 1/2 Schwein, (Knochen und Lende) nicht in voller Länge, das Filet wurde schon entfernt.

Nummer 2: Die Schweinelende (nicht in voller Länge), mit noch anhaftendem Fettgewebe.

Nummer 3: Das Schweinefilet in ganzer Größe, gezeigt dürfte nur eines werden, da pro Scheinehälfte nur ein Filet vorhanden ist.

Um gleich vorzubeugen: Bei Rind, Kalb, Lamm...... ist es das gleiche Spiel.

So, habe fertig!:)

Gruß Josef

Gut erklärt :top: .. aber mal ne Frage am Rande, wenn jemand die Lende (Bild2) so schneidet wie das Filet (Bild3), wie kann man das auseinander :?:

Gruß
Micha

Ditmar
04.01.2009, 14:07
Gut erklärt :top: .. aber mal ne Frage am Rande, wenn jemand die Lende (Bild2) so schneidet wie das Filet (Bild3), wie kann man das auseinander :?:

Gruß
Micha

Die "Lende" wäre in dem Fall ein ganzes stückchen größer im ø.

marshopper
04.01.2009, 14:10
Gut erklärt :top:

Danke, krieg´ich jetzt ein Sternchen? :oops:

Gruß Josef

HorstE
04.01.2009, 16:23
Hallo Josef,
vielen Dank für Deine „Aufklärungsarbeit“!
Ich habe bisher immer „Filet“ gekauft – und bin davon ausgegangen, dass das nur ein anderer Name für „Lende“ ist. Dass da Unterschiede bestehen, ist mir neu.
Habe heute den halben Tag gegoogelt, aber auch keine weiteren Erkenntnisse gewonnen. Entweder wird nur über Filet geschrieben oder es wird mit Lende gleichgesetzt.
Selbst die Brockhaus-Enzyklopädie macht da keinen Unterschied:

Filet

[fi'le:; französisch, eigentlich »kleiner Faden« (wohl, weil die Stücke früher in Fäden eingerollt verkauft wurden)] das, -s/-s,


1) Kochkunst: zartes, mageres, saftiges Fleisch aus dem Rücken oberhalb der Nieren von Schlachttieren oder Wild (»Lendenstück«); in Scheiben geschnitten besonders zum Braten und Grillen geeignet (Filetsteak), unzerteilt auch zum Schmoren. - Im weiteren Sinn auch Bezeichnung für abgelöste Bruststücke von Geflügel (Geflügelfilet) und für enthäutete und weitgehend entgrätete Seitenteile von Fischen (Fischfilet).


2) Textiltechnik: ...

(c) Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, 2006

Tja, wieder was gelernt ... :top:

Gruß Horst

utakurt
04.01.2009, 17:45
Hallo Josef,
vielen Dank für Deine „Aufklärungsarbeit“!

Schließe mich der Danksagung an!
:top:
....Ich habe bisher immer „Filet“ gekauft – und bin davon ausgegangen, dass das nur ein anderer Name für „Lende“ ist. Dass da Unterschiede bestehen, ist mir neu....Tja, wieder was gelernt ... :top:

Gruß Horst

Ging mir ganz genauso :shock: - Danke nochmals

Cu all

Kurt

utakurt
04.01.2009, 18:06
Machen wir diesmal ein einfacheres Gericht, wo wir uns nicht den Kopf drüber zerbrechen müssen, ob es Filet, Lende oder was weiß ich was für ein Fleischteil ist!
:lol:


:D Schweinshaxe vom Grill... :D

Man kann's auch am Spieß machen, wobei Stelzen aufgrund Ihrer Form oft sehr ungleichmäßig werden - sehr veil einfacher isses da, die Haxn indirekt im Kugelgrill zu grillen!

Ich hatte zur Verfügung:

- Suppengrün
- 1 vordere Schweinshaxe (bereits gesurt)
- Salz & Pfeffer
- eventuell 1 El Instantsuppenpulver

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SX1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68889)

Die Haut der Haxe der länge nach in Ringe geritzt, ein bisserl gasalzen & gepfeffert, das Suppengrün mittelklein geschnitten in eine große Metallschale mit Wasser gegeben (hier kann man evtl auch das Suppenpulver dazugeben) und darauf (nicht ins wasser) die Haxn gegeben!!

Das ganze bei ca 180-200 Grad in der Mitte des Kugelgrills platziert und ca alle 20 minten mit dem Wasser der Schale reichlich bestrichen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SX2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68890)

50 Minuten später:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SX3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68891)

90 Minuten nach Grillbeginn, das Gnaze von aufgepeppt mit Minikartoffelknödel (wenn man den Sud aus der Scahle eindickt, gibt's ne lecker sauce)!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SX4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68892)

Nochmals im Detail:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SX5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68893)

Xwing15
04.01.2009, 18:55
:shock::shock::shock::shock::top::top::top::top:

Jamiiii!

Super toll sieht das aus! Danke!

mad_axe
06.01.2009, 11:27
:D Gekochtes Putenfilet mit AnanasChilinudeln :D


Habe ich gestern gemacht ... war lecker :top: Schweinshaxe muss ich erstmal schauen wo ich das hier bekomme, die stehen doch mehr auf Lamm :D

Also lieber @utakurt, bitte mach weiter. Ich werde morgen mal schauen ob ich auch mal eins meiner Rezepte zusammenbekomme :D

Gruß
Micha

Jan
06.01.2009, 12:19
Mit Euren tollenRezepten kann ich nicht mithalten, aber ein paar Kleinigkeiten aus der schnellen Alltagsküche bei mir:

Narrensichere 'Rosmarinkartoffeln'
Kleine Kartoffeln (Drillinge) 1-2 mal durchschneiden, so dass etwa einheitlich große Stücke entstehen, in einer Schüssel geben, großzügig Olivenöl, Salz, gekörnte Brühe, Kräuter der Provence und eine Priese Zucker drüber, mit Folie abdecken, in die Mikrowelle (1kg Kartoffeln 8-10 min bei 800W, Dauer in der Welle je nach Geschmack und Zeit, wenn es eilig ist etwas länger in der Welle, dafür kürzer in der Pfanne), dann alles in eine heiße Pfanne (kein zusätzliches Fett, in der Teflonpfanne brennt es kaum an), zurück in die Schüssel, servieren. Einfache Beilage zu fast allem.

Bratwurstknubbel mit Gemüse
Grobe frische Bratwurst stückchenweise aus dem Darm drücken und zu Knubbeln (1-2 cm Durchmesser) formen, mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Mit diesen Knubbeln kann man ganz viel machen, auche infach so naschen, mir schmecken sie besser als die normale Bratwurst. Nach Lust und Laune geschnibbeltes Gemüse (manche gahre ich in der Mikrowelle vor, z.B. Möhren oder Bohnen) und stückige Tomaten aus der Dose dazugeben, Knoblauch nicht vergessen und würzen. Das schmeckt uns und unseren Kindern prima z.B. zu Kuskus, aber auch zu Reis oder den o.g. Kartoffeln, die Kartoffeln kann man auch direkt zu den Knubbeln in die Pfanne packen (vorher natürlich in die Mikrowelle, die Gemüse kommen erst dazu, wenn die Kartöffelchen schon etwas angebraten sind).

Lasagne á la Maggi
Lasagne Bolognese Würzmischung von Maggi (steinigt mich nicht), mit frischem Rinderhack, Knoblauch, Zucchini, etwas Tomatenmark, Creme Fraiche und geriebenem Käse geben eine Lasagne, die mir besser schmeckt als viele aufwändige Rezepte.
Von den frischen Zutaten nehme ich gern reichlich (auf 2 Tüten Würzmischung 500 g Hack, 200 ml Creme Fraiche, 200 g Emmentaler und 3-4 mittelgroße Zucchini).

Heringsstipp á la Aldi
Fertigen Heringsstipp, Matjesfilets, Gurkensticks, Zwiebeln, saure Äpfel und fettarmen Jogurt, mit dem Gurkenwasser abschmecken bzw. die gewünschte Konsistenz herstellen. Wenn die Mischung stimmt und man das ganze 24 h stehen läßt, ist es nicht so übermäßig sahnig wie der fertige Heringsstipp, der Matjes hat sein Salz an die Sauce abgegeben und es schmeckt richtig guit.

Ajoli simpel
1 kleines Glas Majo, 1 großer Becher fettarmer Jogurt, einen Eßlöffel mittelscharfer Senf, ganz viel Knoblauch und einen Bund Petersilie gehackt, Salz, etwas Zucker, möglichst über Nacht ziehen lassen, fertig. Die Sauce ist leider meist etwas flüssig, aber viel leckerer als es die simplen Zubereitung und die Zutaten erwarten lassen. Man kann auch einen Klecks dieser Sauce kalt auf den o.g. Eintopf geben.

Jan

joki
06.01.2009, 13:22
...
Ich hatte zur Verfügung:

- Suppengrün
- 1 vordere Schweinshaxe (bereits gesurt)
- Salz & Pfeffer
- eventuell 1 El Instantsuppenpulver


Schon wieder mal ne fremdsprachenfrage:

Ist gesurt = geselcht = gepökelt?

utakurt
06.01.2009, 14:04
Schon wieder mal ne fremdsprachenfrage:

Ist gesurt = geselcht = gepökelt?


gepökelt :lol:

utakurt
06.01.2009, 14:12
:D Ananas-Kokos-Drink... :D


Überrascht mal Eure GöGas damit - alles was man dazu braucht - sozusagen Obstrestlverwertung:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/AOKD1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69074)

Ananas kleinteilen, Orangensaft dazu und aufkochen - ggfs das es schön flüssig bleibt etwas Kokosmilch dazu:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/AOKD2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69075)

Das Ganze dann pürieren, in Gläser geben und erkalten lassen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/AOKD3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69076)

Nach dem Erkalten, den Rest der Kokosmilch draufgeben- Cheers,my friends...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/AOKD4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69077)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/AOKD5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69078)

marshopper
06.01.2009, 14:23
Bitte seit so vernünftig und legt nichts gepökeltes auf den Grill!!!

Beim Grillen immer nur Grillgut verwenden das mit Kochsalz gewürzt
ist. Gepökeltes Grillgut wird mit Nitrit-Pökelsalz behandelt. Dieses bildet beim
Grillen Nitrosamine und die wiederrum sind krebserregend.

Also Grillgut immer mit Kochsalz salzen, das schmeckt sowieso besser als Pökelsalz.

Rein technologisch wird Nitritpökelsalz nur zum Haltbarmachen von Fleisch und
Wurstwaren verwendet. Beispiele sind rohe Schinken (Schwarzwälder Schinken...),
rohe Würstel (Rohsalami...). Dabei bestehen keine gesundheitliche Bedenken
da das Nitrit im Reifeprozess abgebaut wird.

Nitritpökelsalz hat beim Grillen keinen einzigen Vorteil, aber gravierende Nachteile.

Ich will hier kein Spaßverderber sein, aber gewisse Sachen sollte man schon beachten.

Gruß aus dem Land der Bayern, Josef.

utakurt
06.01.2009, 14:26
:D Einfache Grillkoteletts ....:D

...wirklich sehr einfach gehalten heute!

Ich hatte da nur

- Schweinekoteletts
- Kartoffel
- Brokkoli
- Salz, Wasser,Öl
- Fertiggewürz (hatte ich auf der ABA erhalten und erst jetzt wieda gefunden)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EGKmBKuBK1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69079)

Fleisch nach Anleitung gewürzt (Öl aufgetropft und mit dem Fertiggewürz "bestäubt" )

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EGKmBKuBK2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69080)

Altbekannte Vorbereitung für die Grillkartoffel - 1 EL Öl zu dem Kartoffeln in ein Plastiksackerl, Gewürz dazu (wer mag auch ohne Gewürz) und ordentlich schütteln - unglaublich wie wenig Öl man da braucht!


Raus auf den Grill - ODC 570 im Vulkanmode (umgedrehter Trichter) - Grill mit Öl eingepinselt und Koteletts rauf:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EGKmBKuBK5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69082)

Zuerst 45° Grad-Wende und danach ein Looping -sagenhaftes Ergebnis & das ohne Gußeisenrost:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EGKmBKuBK6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69083)

DieKartoffel ahbe ich in der Actifry gemacht - den Brokkoli im Salzwasser kurz gekocht!

Ergebnis gesamt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EGKmBKuBK7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69084)

Detail:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EGKmBKuBK10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69085)

War einfach lecker:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EGKmBKuBK12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69086)

mad_axe
06.01.2009, 14:27
Bitte seit so vernünftig und legt nichts gepökeltes auf den Grill!!!


Gut zu wissen :top: ... also muss ich Schweinshaxe ungepökelt suchen und selber gut salzen .. den ohne Schwein ohne Salz = no way :lol:

Gruß
Micha

Jan
06.01.2009, 14:33
Apropos gepökelt:

Kassler am Stück kaufen, sozusagen Scheiben halb abschneiden und in die Schlitze Ananascheiben (Dose) legen, noch ein paar Lorbeerblätter dazupacken, das Ganze in Alufolie einwickeln und ab in den Ofen. Auf diese Weise bekommt man einen Kasseler-Braten, der nicht trocken ist.
Das Fleisch schmeckt prima zu Sauerkraut (man kann auch die Sauce und die verkochte Annanas ins Kraut mischen, das für meinen Geschmack von der Süße profitiert).

Jan

Gordonshumway71
06.01.2009, 21:34
Gut zu wissen :top: ... also muss ich Schweinshaxe ungepökelt suchen und selber gut salzen .. den ohne Schwein ohne Salz = no way :lol:

Lass die Haxe einfach in Salzwasser ziehen und stell sie dann auf den Grill. Ich denke, die Verwendung der Surhaxe dient lediglich dazu, die Grillzeit zu verkürzen...In 90 Min. wird man sonst keine Haxe auf dem Grill hinbekommen. Da braucht ja schon ein Hähnchen eine gute Stunde....

Hansevogel
06.01.2009, 21:59
... (man kann auch die Sauce und die verkochte Annanas ins Kraut mischen, das für meinen Geschmack von der Süße profitiert).
Schon meine verstorbene Mutter (sie wäre jetzt gut 100 Jahre alt) hat als junge Frau Ananas ins Sauerkraut gegeben. Ich kenne es von zuhause aus nur so und habe schon etliche Skeptiker überzeugen können.

Gruß: Joachim

werni1949
06.01.2009, 22:37
Mal was grundsätzliches: Das Menü (nur das wichtigste) zum Geburtstag meiner Frau:
4 Kg Wildschweinkeule (aus dem eigenen Revier) mit Knochen
Anbraten (sehr scharf!) 10:00
In den Ofen bei 95 Grad (Thermometer ins Fleisch) und vergessen......
Abends um 20:00 ist die Kerntemperatur 80 Grad und das Fleisch perfekt!
Was ich eigentlich sagen will: Seht euch mal Niedrigtemperaturgaren an!

utakurt
06.01.2009, 23:25
Ja - h ein gutes Thema - da kann man durchaus mitreden -und mal ein ordentliches Beef Brisket oder PulledPorked machen!"

Da rechnet man schon mal mit gut 10h Garzeit & kämpft mit sog. Plateauphasen!!

Niedertemperaturgaren ist eine absolut gesunde, zeitgemäße & tolle Zubereitungsmethode - laß uns an Deinen Ergebnissen teilhaben - Bilder wären toll!

Jan
07.01.2009, 15:56
Vor Jahren hat Siebeck schon das Garen bei niedrigen Temperaturen beworben, es ist glaube ich aus dem Versuchstadium heraus nur eben noch nicht in allen Köpfen / Öfen angekommen.

Ich würde mich übrigens freuen, wenn dieser Thread on topic weitergeführt wird.

Beste Grüße
Jan

Gordonshumway71
07.01.2009, 16:32
So viel OT habe ich noch gar nicht gelesen. Ich finde es nicht schlimm, wenn hier auch Garmethoden gesprochen wird.....

Lammkeule in 4,5 Std. bei 80 Grad:

1 Lammkeule mit Salz und Pfeffer würzen. 10-15 halbierte Knoblauchzehen in kleine, geschnittene Täschchen in der Keule stecken. Mit etwas Brühe im Bräter angiessen. Etwas frischen Rosmarin dazu, 2 Stiele sollten reichen. Ab in den Ofen. Nach 4.5 Stunden rausnehmen und fertig.
Dazu passen Drillinge (kleine Kartoffeln z.B. Bamberger Hörnchen) in der Salzkruste bzw. im Meersalz gegart und ein bunter Salat.....:top:

utakurt
08.01.2009, 21:00
Brr - kalt heute! Bei - 12°C gehe ich nicht mehr raus -bis ich da das Essen ins Hausbringe isses wieder kalt - NO WAY!

Ich wollte trotzdem was Gegrilltes - also Anleihe bei Tim Mälzer gemacht und folgende Zutaten bereit gestellt:

- Dünn plattierte Rindersteaks (wirklich dünn)
- Pilze (Austernpilze wären optimal - hatte ich natürlich nicht)
- Vogerlsalat (Rukola wäre optimal - hatte ich natürlich nicht)
- Parmesan gerieben
- (Oliven)Öl und/oder Butter
- Balsamico, Zucker, Salz & Pfeffer

Den Salat habe ich noch mit Keimlingen vermengt und nur mit Olivenöl & Worcestershiresauce (http://de.wikipedia.org/wiki/Worcestershiresauce) sanft mariniert!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GRF1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69266)

Die plattierten Steaks beidseitig gesalzen, gepfeffert & gezuckert, Die geputzten und geteilten Schwammerl in Butter (geht auch Olivenöl) angebraten und gesalzen & gepfeffert:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GRF3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69268)

Dann war es Zeit, das Grillgerät anzustarten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GRF4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69269)

Die Steaks auf die hocherhitzen Gußeisenteller gegeben...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GRF5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69270)

...und Ja - NICHT LACHEN BITTE - die Steaks werden tatsächlich abgefämmt:


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GRF6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69271)

Immer schön hin und her wiegen, nicht zu lange und zu scharf auf eine Stelle draufhalten; die Steaks nach gewünschten "Gargrad" abflämmen (beidseitig):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GRF7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69272)

In der Zwischenzeit Balsamico mit einem kleinen Löffel Zucker reduziert!

Und Anrichte - auf die Steaks kommen der Salat, die Schwammerl, die Käseflocken und ein paar Spritzer der Balsamicosauce:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GRF9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69274)

Das Ganze harmoniert unglaublich gut - ich war zugegebenermaßen auch skeptisch was das Flämmen betrifft - das Fleisch war extrem zart & weich und konnte in der Tat mit der Gabel zerteilt werden :shock:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GRF10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69275)

Vielleicht eine kl.Grillalternative, die dzt nicht grillen können oder wollen

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GRF11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69276)

Hansevogel
08.01.2009, 21:22
Hochinteressant. :!: :top:

Ich befürchte, daß mein Napalm-Brenner ungeeignet ist. Es sollte wohl doch Gas sein.

(Liefert Russland schon wieder?) :lol:

Gruß: Joachim

utakurt
10.01.2009, 15:06
...gleich vorweg - ich hatte heute das uralt-Minolta Objektiv (fast 20 Jahre alt) an der Cam mit der sensationellen Brennweite von 35-70mm :?

Na gut - aba es geht ja ums Grillen - die Zutaten:

- Rinderkoteletts (schon gut2 Tage in Öl & Pfeffer mariniert)
- eher größere Kartoffel
- Kräutersalz
- Pfeffer
- Schnittlauch (oder Kräuter) zum Garnieren

Für die Parmesansauce (frisch aus dem I-Net: http://www.50plus.at/rezepte/parmesansauce-cremig.htm )

- 30 Gramm Butter
- ein Achtel Liter Obers / Sahne (ich habe Quimic genommen)
- Dotter von 2 Eiern
- 50 Gramm Parmesan
- Muskatnuß

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RKmOKuPMS1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69397)

Die Kartoffel gut gewaschen und in Alu eingemottet und dann für gut 1h raus auf den Grill (indirekt) - keine Angst, da jann man nix falsch machen - besser zu lang als zu kurz:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RKmOKuPMS3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69398)

Ich habe es mir auf andere Weise in der Zwischenzeit schön warm gemacht:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RKmOKuPMS4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69399)

Die Kartoffeln waren gut 50Minuten am Grill, danach alles andere (Gußeisenteller & Fleisch) aufgelegt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RKmOKuPMS5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69400)

Nach kurzer Angrillzeit (direktes angrillen) erfahren die Steaks eine Drehung, bleiben nochmnalskurz liegen und dann gibt's ein Looping und voilà:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RKmOKuPMS6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69401)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RKmOKuPMS7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69402)

Eh klar - während ich kurz nochmals nach dem Rezept der Parmesansauce im Inet schauen wollte, das böhmische Katzenvieh namens Pehmski:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/1021/Pehmski_am_PC.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69396)

Gut - also die Sauce nach Anleitung (sogar am Grill) fabriziert:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RKmOKuPMS9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69403)

...was dann hier nach Chaos am Grill aussieht war es auch - der Akku der Cam war alle und ich ahtte keine Zeit in dem Trubel den vollen 2.Akku vom Keller zu holen; deswegen kamen nur noch 2 "Notaufnahmen" mit dem wahnsinnig flexiblen Objektiv zustande:

Die Kartoffels waren auf alle Fälle durch:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RKmOKuPMS8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69405)

Und die Steaks waren auch so, wie sie sein sollten -leider nur dieses eine mistige bild von der Anrichte :evil::?:cry:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RKmOKuPMS10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69404)

Tut leid für die grindigen Bilder speziell von der Anrichte, aber ich hoffe, man kann sich was darunter vorstellen!

WB-Joe
10.01.2009, 15:47
Zutaten:

- Rehschlegel ca. 2-3 Kg
- Reherl ca. 500 Gramm
- Rotwein ca 1,5l
- Gewürze (Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, etc. oder Wild-Würzmischung)
- Breiselbeeren ca. 250 Gr
- Birnen 1/2 je Person

Der Rehschlegel wird ca 4 h vor Kochbeginn in einen Sud aus 1l Rotwein, den Gewürzen, etwas Balsamico, Wasser, Salz und Pfeffer eingelegt.

Den Schlegel scharf in einer Pfanne unter Zugabe von etwas Butterschmalz auf beiden Seiten anbraten. Sobald die Poren dicht sind aus der Pfanne nehmen und in eine Brat-Reine geben, den Bratensaft aus der Pfanne hineinschütten und mit etwas Wasser und Rotwein aufgießen. Sollte vom Sud noch was da sein ebenfalls hinzufügen.
Backofen auf 100° vorheizen und den Schlegel ca. 2,5 h braten, dabei immer wieder mit etwas Rotwein und Wasser/Sud aufgießen. Wer mag kann noch ein Stamperl Wacholder-Schnapps hinzu geben.
Nach 2,5h den Schlegel aus dem Ofen nehmen, die Soße abseihen und den Schlegel in dieser Zeit ruhen lassen.
In die Soße kommen dann die Reherl und etwas Sahne oder Creme Fraiche.
Soße je nach gusto abschmecken und das ganze einschließlich des Schlegels nochmals 30 Minuten bei 100° in den Ofen.

Die Birnen mit Breiselbeeren füllen und auf dem Teller anrichten.

Rehschlegel auslösen, portionieren und anrichten. Die Soße in ein passendes Gefäß füllen und servieren.

Als Beilage eignen sich frisch gemachte Spätzle hervorragend.

Dazu empfiehlt sich ein guter vollmundiger Rotwein, z.B. aus Chile oder Spanien.

utakurt
11.01.2009, 14:31
Wenn man gefüllte Tomaten hört, denkt man in Bezug auf die Füllung meist an Faschiertes (Hackfleisch usw)! Hier mal die Alternativ-Variante - auch hier gleich vorweg - alle Bilders mit meinem "Bastlerobjektiv", einem Tamron 28-105 2.8 geschossen (habe ich um 110 EUr ergattert und die Blendenklemmung beseitigt) - das ist ein Monster von einem Objektiv - 880g schwer und riesengroß :

http://www.sonyuserforum.de/reviews/showproduct.php?product=97&cat=4

Schade, dass es jetzt keine richtigen Tomaten gibt, das sind eher "rote mit Wasser gefüllte Beutel"

Ok - alle Zutaten im Überblick (Rezept & exakte Zutatenliste am Ende dieses Postings):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GgT2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69490)

Tomatoes ausgehöhlt, das innere der Tomaten zerkleinert und mit den gehackten und Zitronesaft beträufelten Sardinen vermengt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GgT4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69491)

Die kleingeschnittenen Zwiebel & Knoblauch angeröstet, Petersielie dazu egben und dann das Tomaten-Sardinenmischmasch dazu und alle Flüssigkeit verdunsten lassen - zum Schluß die Oliven dazu:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GgT5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69492)

Tomaten dann mit dieser zubereiten Fülle (noch mit salz & Pfeffer feinabschmecken) die Tomatoes gefüllt & Parmesan drüber:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GgT6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69493)

Mit Ölnoch eingepinselt & ab auf den Grill damit (die Tomatendeckele habe ich ganz einfach Zahnstocher fixiert):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GgT7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69494)

Noch ein weing Käse drüber und dann Deckel zu; bei ca 200 Grad knapp 20 Minuten später kam das das Koblauchbaguette und die Teller zum Wärmen dazu ( ein bißchen Käse kam auch noch über die Tomaten):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GgT9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69495)

Das Ergebnis:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GgT10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69496) http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GgT11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69497) http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GgT12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69498)

Saukalt ist es nach wie vor - wir gurken noch immer bei -8°C rum, dazu alles neblig - brrrrrr

Ok - Abschlußbild - ich hoffe, die etwas andere Tomatenfüllung hat Euch gefallen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GgT13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69499)

Ach ja - das Rezept & die exakte Zubereitung:

Gefüllte Tomaten
--------------------------------------------------------------------------------

- 4 große Tomaten (pro Person 2 Tomaten)
- 100 g eingeleget Sardinen (habe Nuri genommen)
- 50 g schwarze Oliven (hatte leider nur grüne)
- 1/2 Bund Petersilie (leider nur aus der TK)
- 4 EL frisch geriebene Parmesan
- 3-4 JungZwiebeln fein gehackt
- 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
- 4 EL Semmelbrösel
- Salz, Pfeffer, Olivenöl
- 1 Zitrone

Zubereitung

Von den Tomaten den Deckel abschneiden, die Tomaten aushöhlen und innen salzen. Das Fruchtfleisch klein hacken. Oliven vierteln, Sardinen trocken tupfen, klein schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Die Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen, gehackten Knoblauch sowie Petersilie untermischen und weiterbraten. Sardinen zerteilen und mit etwas Zitronensaft und dem Tomatenfruchtfleisch unter die Zwiebelmasse mischen. Unter Rühren kräftig aufkochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann die geviertelten Oliven beimengen, kurz weitergaren und vom Herd nehmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Semmelbrösel mit etwas Olivenöl anrösten. Semmelbrösel und geriebenen Käse unter die Tomatenmasse mischen. Nochmals abschmecken und die Tomaten mit der Masse füllen. Eine feuerfeste Form mit Olivenöl ausstreichen und die Tomaten in die Form stellen. Mit etwas Parmesan bestreuen. Im auf 175°C vorgeheizten Backrohr oder Kugelgrill ca. 30 Minuten backen. Heiß servieren. Dazu passt frisches Baguette.

PauloG
12.01.2009, 15:37
Mahlzeit!

Das ist ja hier schon fast eine Außenstelle vom Chefkoch.de ;)

Hier was Schnelles für die a:

2 - 3 Scheiben Schwarzbrot

auf einen Teller

Tomatenscheiben auf Schwarzbrot verteilen

mit Salz + Peffer + Knoblauch(-Pulver) bestreuen (gehe hier nicht auf Vorlieben ein)

und mit schmelzfähigem Käse flächendeckend belegen.

2 - 3 Minuten in die Mikrowelle ( Referenz 800W) bis der Käse zerlaufen ist.

Nach PING rausnehmen uns essen. Vorsicht: heiss!

Gehackte Zwiebeln passen auch noch unter die Käsedecke und wer für eine Evakuierung des Büros sorgen möchte nimmt z.B. gut abgehangenen Appenzeller ;)

Grüsse
Paulo

utakurt
17.01.2009, 16:45
...heute mal ein Rezept vom AMA-Grillforum nachgebastelt, nach dem Motto, was MC-Donalds kann, kann ein ambitionierter Griller schon lange -Hah!

Ok - die Zutaten zu den Hamburgern:


500 g Faschiertes
1 Zwiebel
2 Eier
Salz, Pfeffer, Senf, Tabasco-Sauce
Petersilie, Kapern
Weiss- und/oder Schwarzbrotscheiben


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69872)

Die Zwiebel. Kapern und Petersilie werden fein gehackt und dann mit den übrigen Zutaten vermengt.

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69873)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69874)

Ich habe eldier keine Hamburgerpresse :? , aber da kann man sich helfen - also auf das gute alte Kanalrohr bzw den Kanalstopfen (natürlich sauber & unbenutzt) zurückgegriffen:

Das (zurechtgeschnittene) Kanalrohr mit dem Hack gefüllt...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69875)

...und mit dem Stopfen rein-& glattgepreßt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69876)

Geht wunderbar - das ist so ein fertiges Laibchen im Detail:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69877)

...wo ein so ein laberl ist, sind noch mehr :lol:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69878)

Die Laibchen am besten gut 20Minuten kalt (oder jetzt nach draußen) stellen, dann werden diese schön fest.

Dann die Zuaten für das Garnieren fertiggemacht - Garniert wird nach Geschmack mit Paradeisern, frischen Blattsalaten, gehobelten Pilzen, Oliven etc.

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69879)

Der ODC wird vorgeglüht - Alles rausverfrachtet -ich bräuchte dort ein bißchen mehr Ablagen - Ab mit dem laibchen auf den gut geölten Grill -Die richtige Garstufe ist am klar austretenden Saft zu erkennen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69881)

Wenn fertig, dann einfach an den kälteren Rand geschoben - danach kam das Brot (ebenfalls mit dem Kanalrohr ausgestochen) - auf den Grill - mit Öliven-Öl bestrichen und Knofel eingerieben- lecker:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69882)

Danach kams zur Anrichte - auf die angtoasteten Brote kam ein Salatblatt, darauf das fascheirte Laibchen und darauf ein bißchen Sprossen, eine dünne Paradeiserscheibe und 2 dünn geschnittene Oliven!

Leider wurde ich ständig dabei aufgehalten, weil eine fertiger Hamburger nach dem anderen sofort verwertet wurde:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69883)

Eh kloar...;)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69884)

Na gut -mit den kärglichen Resten konnte ich doch noch was fürs Teller herrichten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB14.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69885)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EHB15.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69886)

Xwing15
17.01.2009, 20:47
Echt klasse deine Rezepte:top: und nicht nur die. auch die dazugehörigen Bilder:top:

Danke!

Grüsse René

utakurt
17.01.2009, 21:13
Danke - Du baust mich auf, René :oops: :cool:

Grüße aus dem Wald4tel

Kurt

utakurt
18.01.2009, 14:15
Also ich kann dieses Rezept jedermann nur empfehlen ( hab's aus TV Gusto), wirklich extrem gut! Auf alle Fälle gab's das heute zu Mittag!

Die Zutaten (4 Portionen):


250 g Putenbrust oder Truthahnsteaks
1 Bund Zitronenmelisse
6 Eigelbe
100 ml Weißwein
1 EL Zitronensaft
1 TL unbehandelte Zitronenschale
150 g kalte Butter
Salz & Cayennepfeffer
400 g Tagliatelle
150 g Zuckerschoten


Hier alle Zuaten im Überblick - Zitronenmelisse konnte ich leider keine auftreiben :?

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TGmZS1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69966)

Zubereitung
Putenbrust würfeln, die Zitronenmelisse von den Stielen zupfen und hacken. Eigelb mit Weißwein, Zitronensaft und Zitronenschale in einem Topf bei sehr milder Hitze mit einem Schneebesen cremig aufschlagen. Butterwürfel und gehackte Zitronenmelisse unterziehen.

Schön schaumig- odr?

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TGmZS3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69968)

Mit Salz und Cayennepfeffer würzen und warm stellen. Tagliatelle nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser kochen. Zuckerschoten putzen und drei Minuten vor Ende der Garzeit zu den Nudeln geben. Nudeln und die Zuckerschoten abgießen und kurz abschrecken. Tagliatelle mit der heißen Sauce und den Putenbrustwürfeln mischen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TGmZS4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69969)

Und jetzt die Abschluß-Bilders von der Anrichte mit Vogersalat (Feldsalat) dazu:

Nachmachen Leute - - laßt es Euch schmecken!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TGmZS5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69970)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TGmZS6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69971)

Hansevogel
18.01.2009, 14:58
... und wiedereinmal knurrt mir der Magen zum Steinerweichen. :lol:

Sowas phantastisches von Rezeptvorstellung... einfach Spitzenklasse. :top: :top:

(Bitte bei Gelegenheit Kamera-Uhr und Kochherd-Uhr synchronisieren. ;) )

Gruß: Joachim

utakurt
18.01.2009, 18:52
... und wiedereinmal knurrt mir der Magen zum Steinerweichen. :lol:

Sowas phantastisches von Rezeptvorstellung... einfach Spitzenklasse. :top: :top:

(Bitte bei Gelegenheit Kamera-Uhr und Kochherd-Uhr synchronisieren. ;) )

Gruß: Joachim

Danke Joachim - komm' ich lade Dich schnell auf einen Cafe latte crema ein :lol:

- dazu braucht es nicht viel:

- Kaffee (Espresso)
- Schlagobers oder Qimic
- Schokostreusel

Also mal schnell Streusel erzeugen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CLmQ1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69994)

Espresso runterlassen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CLmQ2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69996)

Schnell ein bißchen Qimic mit Milch gestreckt schlagen (sollte alles recht kalt sein, dann hält das auch):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CLmQ3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69997)

So - dann sind wir schon fertig:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CLmQ4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=69999)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CLmQ6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70000)

Und das ist nicht etwas eine Newspresso-Werbung, sondern eine Spielerei mit dem Weißabgleich (hier auf Automatik):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CLmQ7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70001)

...wie Ihr seht, ganz einfach -überrascht doch mal Eure(n) Partner(in) damit -kostet faktisch nix und macht viel Freude!

utakurt
24.01.2009, 15:50
Hier wie immer mal alle Zutaten imBild:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GGHKmGdS1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70300)

Rechts oben alle Zutaten für eine leckere Sauce:

-1 Glas Milch
-1 Scheibe Käse
-2 Stk gefrorener Spinat (man kann aber auch andere gefrorene Kräuter nehmen)
-1/2 Suppenwürfel

Für das Hauptmenü einfach

-2 Stk Hendlhaxn
-1 kl Brokkoli
-1 Bund Frühlingszwiebel
-1 Doserl Frischkäse
-1 Doserl gefrorene Kräuter
-1 Prise Brathendlgewürz
-1 EL Öl

Ok - los geht's - Hendlhaxn entbeinen,den Frischkäse mit dem (kleingeschnittenen) grünen Teil der Frühlingszwiebel & reichlich (gefrorenen) Kräutern vermengt & die Hendlhaxn mit der Kräuter-Käse-Mischkulanz fest gestopft & aufgefüllt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GGHKmGdS4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70301)

...danach mit dem in ÖL vermengten Brathendlgewürz eingepinselt und alles auf den Grill verfrachtet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GGHKmGdS5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70302)

Im Hintergrund seht Ihr dieMilch, in welche der Suppenwürfel aufgelöst wurde und da kamen auch gleich die weißen Teile der Frühlingszwiebel rein!

Als die Milch dann schon heiß war, hab eich die Zwiebel rausgefischt, die Käsescheibe reingegeben (hat sich schön gelöst, weil es sehr heiß war) und die gefrorenen Spinatwürfel reingeben und das Ganz dann püriert (den Tip habe ich aus Kabel1 - wird echt superlecker)!

So - nach 25 Minuten waren die Hendlhaxn schön knusprig - ich hab's gleich draußen geschnitten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GGHKmGdS7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70303)

Anrichte -Step 1

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GGHKmGdS8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70304)

Im Step 2 kam Gemüse dazu

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GGHKmGdS9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70305)

...und im Step 3 dann die Sauce!

Ok - das war's dann...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GGHKmGdS12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70306)

Hier noch beide Portionen im Überblick:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GGHKmGdS13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70307)

...und zum Abschluß nach dem Mittagsmahl gab's dann noch was Süßes - einen Valentinstraum- aber dazu gibt'sein eigenes rezept :lol:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VT9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70308)

Xwing15
24.01.2009, 18:39
Und wieder einmal mehr ziehe ich meinen Hut! Absolut proffesionell! Spizenklasse deine Menues und die Darstellung:top:

Gruss René

utakurt
24.01.2009, 19:37
Danke für Dein Lob, Rene :eek:

... für den ebvorstehenden Valentinstag hätte ich folgenden Vorschlag für Euch: neben Blumen überrascht doch mal mit einem süßen Dessert - dem Valentinstraum!

Die Zutaten (4 Portionen):

- 2 1/2 Blatt Gelatine
- 500 ml Sahne
- 75 g Zucker
- Mark einer Vanilleschote
- Schalenabrieb und Filets von 4 Mandarinen
- 100 g Nougat
- 100 g Orangengelee

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VT1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70321)

Ich hatte leider kein Nougat, also habe ich einfach eine Schokoladetafel gerieben & wegen der Kalorien die sahne mit Milch gestreckt :evil:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, quellen lassen und auspressen. Sahne mit Zucker, Vanillemark und der Mandarinenschale und Mandarinenschalenabrieb aufkochen und drei Minuten leicht köcheln lassen.

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VT2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70322)

Die Gelatine darin (darf nix mehr kochen) auflösen und die Masse halbieren und in die eine Häfte den Schoko (das Nougat) auflösen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VT3_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70323)

...und in die Gläser leeren und erkalten lassen (notfalls in der Tiefkühlung):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VT4_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70324)

Von den Mandarinen"filets" die Haut abziehen und das mit der Orangenmarmelade vermengen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VT5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70325)

danach die andere Häfte der "Panacottasaace" auf die gelierte (fest gewordene) Schokomasse aufgießen

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VT7_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70330)

...und wieder erkalten lassen!

Darauf kommt dann die Mandarinenmischung:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VT8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70327)

Mit Schokoladenröllchen, Minzeblättern oder Puderzucker dekorieren (hatte natürlich nix von beiden zu Hause):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VT10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70329)

Das ist zwar eine echte Kalorieenbombe, aber derGeschmack ist der Hammer!

dgo
24.01.2009, 19:37
Ich staune immer wieder, wenn ich hier reinschaue. Bald steht unter "Equipment" bei mindestens der Hälfter der User: "Grill"!

*hilfe, ich brauch auch einen - nur wohin damit*

LG, Daniel

utakurt
24.01.2009, 19:41
Ich staune immer wieder, wenn ich hier reinschaue. Bald steht unter "Equipment" bei mindestens der Hälfter der User: "Grill"!

*hilfe, ich brauch auch einen - nur wohin damit*

LG, Daniel


Danke Daniel :lol: - morgen mach ich was auf der Herdplatte - nix am Grill- mal was mediterranes mit penne und so....

Also - stay tuned .... :top:

metallography
24.01.2009, 22:55
Ich staune immer wieder, wenn ich hier reinschaue. Bald steht unter "Equipment" bei mindestens der Hälfter der User: "Grill"!

*hilfe, ich brauch auch einen - nur wohin damit*

LG, Daniel
http://www.sonofhibachi.com/index.html
ich hab bisher damit nur normal Gegrillt, keine Ahnung ob man damit solche Sachen machen kann wie utakurt, aber das Packmaß und die Tasche zum Wegräumen auch in einer kleinen Wohnung ist klasse.
Grillbereit ist er auch deutlich schneller als ein normaler Grill, wenn auch nicht in 7 min wie die Werbung verspricht.

utakurt
24.01.2009, 23:19
http://www.sonofhibachi.com/index.html
ich hab bisher damit nur normal Gegrillt, keine Ahnung ob man damit solche Sachen machen kann wie utakurt, aber das Packmaß und die Tasche zum Wegräumen auch in einer kleinen Wohnung ist klasse.
Grillbereit ist er auch deutlich schneller als ein normaler Grill, wenn auch nicht in 7 min wie die Werbung verspricht.

Kann man super Sachen damit machen - imSommer machen wir damit immer Picknicks

Hier wäre ein Vorschlag für sowas

Also kurz mal zu den Vorbereitungen:

Zucchini geschnitten und mit Pfeffer, Salz & Dille mariniert; marinierte Knoblauchsteaks vom Schopf & "Restlverwertung": 2 Stk Patros in Speck gewickelt!


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/1_17.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70353)

Für das Tzaziki 1 Gurke kleingeschnippelt und das Wasser abgelassen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/2_13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70356)


...und ordentlich Pfeffer & Knofel und Leichtjoghurt dazugetan:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/3_7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70357)

Und alles handlich verpackt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/4_8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70358)

Und das ist er - der Son of hibatchi (SoH) -dre ultimative Minigriller, den metallography gemeint hat:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/5_5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70359)

Alles ins Car verladen -in dieser blauroten tasche ist der SoH - man kann den SoH bei voller Glut zusammenklappen und in die Tasche stecken und veralden - die Tasche ist bis 800°C hitzefest - das funktioniert wirklich:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/6_3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70360)

Also gut - also zu einem abgelegen Fluß in unserer Nähe gefahren - zu einer Stelle, die nur mit Allrad erreichbar ist:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70361)

SoH angefeuert:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70362)

Malerisch - oder?

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/11_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70363)

So - nachdem das Anzündholz abgebrannt ist, ist meist die Holzkohle auf richtiger Glut (geht so in ca 15 Minuten) und man kann Grillgut auflegen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70364)

Das Ergebnis:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70365)

Nicht so übel - oder?

utakurt
25.01.2009, 14:14
Hello -heute mal nix Gegrilltes :evil: :flop:

Ok-ich hatte da


Kräuterseitlinge
Knoblauchzehen
Frühlingszwiebel(reste)
Parmesan
Butter
Wein (nicht am Bild)
Nudelzeugs
Petersilie (frisch aus'm Glashaus)
Salz & Pfeffer


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PmKs1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70385)

Alles mal kleingeschnitten und Parmesan gerieben:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PmKs2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70386)

In der Butter mal den Knofel und die Zwiebel angeschwitzt und danach die Pilze hinzugegeben:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PmKs3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70387)

Danach den Salat - Vogerlsalat (Feldsalat) mit Cocktailtomaten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PmKs4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70388)

Das "al dente" gekochten Nudelzeugs kommt zu den Pilzen in die Pfanne & wird gewürzt (Salz & Pfeffer):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PmKs5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70389)

Danach kam alles in die vorbereiteten Teller und wurde mit der gezupften Petersilie und dem geriebenen Parmesan garniert:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PmKs6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70390)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PmKs7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70391)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/PmKs8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70392)

gpo
25.01.2009, 16:10
Oh mann....ich bekomme Hunger:evil::evil::evil:

aber da kann man mal sehen...
wie schön Kochen sein kann

du läufst ja geradezu zur Hochform auf....auch mit den Bildern:top::top::top:

lecker sage ich nur...
gehe nun Kuchen backen :cool:
Mfg gpo

Dana
25.01.2009, 16:17
Kurt, kann man dich mieten? :D

Man traut sich gar nicht, hier ein Rezept zu posten, das ginge ja unter den michellin-trächtigen Dingen unter. :D

dgo
25.01.2009, 16:21
Kurt wird bestimmt auf dem nächsten Jahrestreffen für uns alle kochen und grillen :top:

Dana
25.01.2009, 16:44
Wenn er DAS zusagt, werden sicher vierfach so viele Leute dort auftauchen. :D

utakurt
25.01.2009, 18:35
Kurt wird bestimmt auf dem nächsten Jahrestreffen für uns alle kochen und grillen :top:


Wenn er DAS zusagt, werden sicher vierfach so viele Leute dort auftauchen. :D

:)

Danke Euch, Leute - wo ist denn das Jahrestreffen überhaupt? :eek:

utakurt
29.01.2009, 20:01
...eine Rezeptidee aus Bongusto, die heute genau gepaßt hat, weil ich alle Zuaten zu hause hatte - das OriginalRezept:

ZUTATEN sind für 4 Person(en)

-300 g altes Schwarzbrot
- 1 mittelgroße Zwiebel
- 40 g Butter
- 1 Msp. Zucker
- 1 EL Mehl
- ¾ l Gemüsebrühe
- 2 Tassen dunkles, mildes Bier (möglichst Bockbier)
- 1 TL getrockneter Majoran
- Salz, schwarzer Pfeffer

Schwarzbrot zu groben Bröseln reiben. Zwiebel schälen und klein schneiden. In einem Topf die Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze anbraten. Eine Prise Salz, Zucker und Mehl dazugeben und weiter leicht braten lassen. Nun die Brotbrösel untermengen und alles so lange rösten, bis die gesamte Butter aufgenommen ist. Gemüsebrühe angießen, mit Majoran würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe nun etwa 10 Minuten köcheln lassen. Das Dunkelbier wird erst kurz vor dem
Servieren dazugegeben. Die Suppe darf nicht mit dem Bier aufkochen, da sie sonst bitter werden kann.

Nachdem vom Sonntag noch altes Brot da war, habe ich das gestern aufgeschnitten, dass es schön hart wird - eine schon im Auswachsen begriffene Zwiebel habe ich ebenfalls gefunden und noich 1 Flasche schwarzes Budweiser Bier (schmeckt mir aber nicht)!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BS1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70662)

Ok - das Brot gerieben - es sollte wirklich sehr trocken sein, ansonsten halt sehr klein schneiden:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BS2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70663)

Zwiebel in Butter angeschwitzt, den Zucker & das mehl dazugegeben - ein bisserle Salz und nach ein wenig anköcheln dann das Brot - als es alles aufgesaugt hat (geht sehr schnell) den Majoran dazu und alles mit Suppe aufgegossen & köcheln lassen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BS4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70664)

Sodale - danach in die nicht mehr kochende Suppe das Schwarzbier geleert und noch einw enig heiß gemacht (keinesfalls kochen) und fertig - schmeckt ganz super & ist optimale Restlverwertung -das grüne ist übrigens der grüne Teildfer ausgewachsenen Zwiebel - bei mir kommt nix weg!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BS8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70665)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BS7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70666)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BS6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70667)

Hoffe, es hat gefallen und macht Lust, es nachzukochen -ist wirklich sehr einfach und lecker und zudem optimale Resteverwertung!

gpo
29.01.2009, 21:43
:top::top::top:

ich sach nix...hab schon wieder Hunger:roll:
kannst du dir nich mal ein anderes Hobby suchen:?:
Mfg gpo

utakurt
29.01.2009, 22:19
Danke gpo - :oops:

Genau das ist das Geile am hobby - was feines zu köcheln, das halbwegs fein abzubilden und noch heiß essen zu können! :eek:

Gordonshumway71
30.01.2009, 17:15
Hallo liebe Hobbyköche,

hat hier jemand ein tolles und einfaches Rezept für Vitello Tonnato?

Wenn möglich eines, in dem nicht 5 l Ölivenöl zu Sauce verarbeitet werden.....;);)

joki
30.01.2009, 17:29
Klar doch :cool: !

Hier lang: http://ricette.dialettando.com/ricette/2008101417161846393985.lasso

Buon Appetito!!

Gordonshumway71
30.01.2009, 18:10
Grazie Jokino,

leider ist meine Italienisch nichte e so perfetto, als daß isch diese Rezepte e lesen könnte.

Ast du eine Babelfische der was die Rezepte übersetzte könnte ?

A der Fische isse eute leider nischt zu empfehle....;):lol::lol:

utakurt
30.01.2009, 18:10
Hallo liebe Hobbyköche,

hat hier jemand ein tolles und einfaches Rezept für Vitello Tonnato?

Wenn möglich eines, in dem nicht 5 l Ölivenöl zu Sauce verarbeitet werden.....;);)


Habe leider kein detaillierte Anleitung dazu wie sonst :? - nur ein Ergebnisbild, wobei ich hier das VT in Rollen serviert habe:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VT-rolliert.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70727)

Ok das Rezept (aus dem Grillsportverein):

Für ca. 10 Portionen:

1,2 kg Kalbsnuss

Der Sud:
1 Flasche Weißwein
2 Zwiebeln
2 Stangen Sellerie
3 Nelken
2 große Karotten

Die Sauce:
4 EL Kapern
6 Sardellenfilets
4 Eigelb
2 Dosen Thunfisch
Saft einer Zitrone
Pfeffer
300 ml Olivenöl

Zum Garnieren:
2 Zitronen
Kapern

Am Tag vorher die geputzte Kalbsnuss in den Weißweinsud geben und mindestens 24 Stunden kühl stellen.
Dann einige Stunden bei sehr kleiner Hitze köcheln lassen, so wird das Fleisch nicht trocken. Nun im Sud abkühlen lassen.

Kommen wir zur Zubereitung der Sauce: Alle Zutaten in einen Mixer geben und schön sämig machen. Um etwas Geschmack hinzuzugeben und die Sauce etwas flüssiger zu machen, noch einige Löffel Weißwein-Gemüse-Fleischsud hineinschütten.

Alle Zutaten nochmals gut kühlen. Dann die Fleisch in hauchdünne Stücke schneiden und auf einen Teller legen. Darüber die Sauce geben und alles damit bedecken. Mit Zitronenfiletscheiben, Kapern und Pfeffer garnieren.
Mit Baguette oder Pizzabrot servieren.

utakurt
30.01.2009, 20:57
Etwas ausgefallen -zugegebenermaßen - läßt sich aber auch auf den Backofen portieren!

Also -alle Zutaten für 4 Portionen:

- 8 Stk Schinkenscheiben
- 4 Stk Käse
- ein bißchen Muskatnuß
- 1/8l Milch
- 30 g Butter
- 1 EL Mehl
- 8 Stk Toastbrote
- 4-8 Stk dünne Zwiebelscheiben

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70733)

Zuerst eine Bechamelsauce machen - also Butter heißmachen, Mehl dazu & anschwitzen (soll nicht dunkel werden), mit Milch ablöschen und ständig gut umrühren, dass es nicht klumpt!

Mit geriebener Muskatnuß würzen - wer's mag auch noch Salz & Pfeffer dazu!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70734)

Die Pfännchen gut einfetten, dann


eine Scheibe Toastbrot rein
mit Bechamel einschmieren (also Bechamel oben)
Schinken drauf
Käse drauf
Schinken drauf
dünn geschnittene Zwiebelscheibe drauf
dann wieder ein Toastbrot drauf (mit Bechamel unten eingeschmiert und oben mit Butter einegschmiert)


Obenauf kann/soll man noch geriebenen Parmesan geben...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70735)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70736)

Für 10Minuten ab auf den Grill damit und fertig...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70737)

Anrichte - verziert mit einem Blättchen Feldsalt und ganz wenig Preiselbeer :D

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70738)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70739)

Die Bechamelsauce macht das ganz besonders "fluffig" leicht - ein Geschmackserlebnis der besseren Art!:top:

Gordonshumway71
30.01.2009, 21:01
http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VT-rolliert.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70727)


Vielen Dank. So habe ich mir das vorgestellt.:top::top::top:

Das könntest Du mir jetzt exakt so auf den Tisch stellen. :top::top::top:

joki
30.01.2009, 22:21
Grazie Jokino,

leider ist meine Italienisch nichte e so perfetto, als daß isch diese Rezepte e lesen könnte.

Ast du eine Babelfische der was die Rezepte übersetzte könnte ?

A der Fische isse eute leider nischt zu empfehle....;):lol::lol:

A Signore, der Fische isse eute niixe gutt! Trifft genau das was ich die Tage bei Feinkost Albrecht gesehen habe > tatsächlich gibt es dort Vitello Tonnato in der Rundum-Sorglos-Packung...

Schauerlich schaut das aus sag ich Dir... Alles was Du selber bastelst ist sicher um Längen besser:lol:

Die Übersetzung kann mit Intuition eigentlich ganz gut gelingen - deckt sich aber weitgehend mit der Variation von Utakurt.

Ersatzweise versuch doch mal http://www.rezeptewiki.org/wiki/Vitello_Tonnato_mit_gekochtem_Kalbfleisch

Wichtig ist das Du Dir ein richtig gutes Kalbfleisch vom Metzger Deines Vertrauens suchst und beim Thunfisch nicht das letzte Gemetzel in Dosen nimmst.
Letzter Luxus wäre frischer Thunfisch.... :cool:

joki
30.01.2009, 22:25
Etwas ausgefallen -zugegebenermaßen - läßt sich aber auch auf den Backofen portieren!

Also -alle Zutaten für 4 Portionen:

- 8 Stk Schinkenscheiben
- 4 Stk Käse
- ein bißchen Muskatnuß
- 1/8l Milch
- 30 g Butter
- 1 EL Mehl
- 8 Stk Toastbrote
- 4-8 Stk dünne Zwiebelscheiben

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70733)

Zuerst eine Bechamelsauce machen - also Butter heißmachen, Mehl dazu & anschwitzen (soll nicht dunkel werden), mit Milch ablöschen und ständig gut umrühren, dass es nicht klumpt!

Mit geriebener Muskatnuß würzen - wer's mag auch noch Salz & Pfeffer dazu!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70734)

Die Pfännchen gut einfetten, dann


eine Scheibe Toastbrot rein
mit Bechamel einschmieren (also Bechamel oben)
Schinken drauf
Käse drauf
Schinken drauf
dünn geschnittene Zwiebelscheibe drauf
dann wieder ein Toastbrot drauf (mit Bechamel unten eingeschmiert und oben mit Butter einegschmiert)


Obenauf kann/soll man noch geriebenen Parmesan geben...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70735)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70736)

Für 10Minuten ab auf den Grill damit und fertig...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70737)

Anrichte - verziert mit einem Blättchen Feldsalt und ganz wenig Preiselbeer :D

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70738)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SS7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70739)

Die Bechamelsauce macht das ganz besonders "fluffig" leicht - ein Geschmackserlebnis der besseren Art!:top:


Jepp liest sich gut wie alles was vom Arzt verboten wird :roll: :cool:

Mehl, Weißbrot - purer Zucker! :roll:

Bechamel mache ich eigentlich immer mit nem frischen Salbeiblatt drin. Des wird gschmackiger :lol:

Muskatnuß würde ich jetzt im Winter kräftig nehmen da die ein Glücksbote des Stoffwechsels ist... :oops:

jaja fsk 6 forum - ich hör ja schonn auf! :mrgreen:

utakurt
30.01.2009, 23:01
Na schau - danke für die Tipps, joki! :eek:

Nix was man nicht verbessern könnte & nix wovon man nicht doch was für sich lernen könnte! :top:

utakurt
30.01.2009, 23:23
A Signore, der Fische isse eute niixe gutt! Trifft genau das was ich die Tage bei Feinkost Albrecht gesehen habe > tatsächlich gibt es dort Vitello Tonnato in der Rundum-Sorglos-Packung...

Schauerlich schaut das aus sag ich Dir... Alles was Du selber bastelst ist sicher um Längen besser:lol:

Die Übersetzung kann mit Intuition eigentlich ganz gut gelingen - deckt sich aber weitgehend mit der Variation von Utakurt.

Ersatzweise versuch doch mal http://www.rezeptewiki.org/wiki/Vitello_Tonnato_mit_gekochtem_Kalbfleisch

Wichtig ist das Du Dir ein richtig gutes Kalbfleisch vom Metzger Deines Vertrauens suchst und beim Thunfisch nicht das letzte Gemetzel in Dosen nimmst.
Letzter Luxus wäre frischer Thunfisch.... :cool:

Die Reste der tonnato sauce keinefalls weggeben (egal ob gekauft oder selbstgemacht) - damit kann man wunderbare "Deluxe Wurstsemmeln" bauen, welche wohl jedermann beeindrucken:

http://www.sonyuserforum.de/forum/showthread.php?t=63912&highlight=wurstsemmel

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wurstsemmel2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=68326)

- Reste einer Tonnatosauce
- Paradeiser
- Wurstbätter
- Schalotte
- Semmel
- Kapern

utakurt
31.01.2009, 14:34
...eine Abwandlung der altebekannten Rindsrouladen - nix anderes! :cool:

Ich hatte da


2 Rindsschnitzel
Senf
Schinkenblätter
1 Zwiebel
3 Knofelzehen
Öl (nicht am Bild)
1 Msp Maisstärke (nicht am Bild)
2 EL Crannberries getrocknet (nicht am Bild)
gefrorene Kräuter (nicht am Bild)
Karotten (Suppengrün wäre besser gewesen)
1/2 L Weißwein
1/2Lsuppe (Imstant -nicht am Bild)
Käse
Salz & Pfeffer


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RPiNN1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70764)

Also Schnitzel mal plattiert (dazu gibt man diese in einplastiksackeröl und klopft drauf mit einer Pfanne):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RPiNN2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70765)

Danach gesalzen & gepfeffert, Senf draufgeschmiert, 1 Blatt Schinken drüber & da hinein ein Stück Ziegenkäse:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RPiNN3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70766)

Danach Schnitzel halbiert und so wie ein Wan-Tan oder Dim-Sum mit Zahnsochern zusammengefaßt - voll geiles Packerl -oder?

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RPiNN4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70767)

Danach die 4 Stk im DO ganz scharf angebraten,dann das geschnittene Gemüse dazu und mit Weißwein abgelöscht und dann noch die Suppe dazugegben!:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RPiNN6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70769)

...und danach Deckel drauf auf den DutchOven (DO) und Deckel zu beim Kugelgrill & bei 180°C gut 90 Minuten köcheln lassen - notfalls ein wenig Wasser nachgießen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RPiNN7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70771)

Danach ein paar Schöpfer vom Saft entnommen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RPiNN8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70770)

...und diesen Saft ein wenig eingekocht, die in Wasser aufgelöste Stärke & Crannberries dazugeben! Zum Schluß noch die TK-Kräuter dazu & mit Salz & Pfeffer abgeschmeckt!Ich gab sogar noch klein wenig Zucker bei - ganz toller Geschmack!

Inzwischen wurden die Nudeln nach Anleitung gekocht!

Ok- dann kommen die Rindschnitzelpakete raus:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RPiNN10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70772)

Und Anrichte - zuerst der Saft ins Teller, dann die Nudeln drauf und drüber unser Paket!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RPiNN11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70773)

Beide Portionen - natürlich gab's Nachschlag :P

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RPiNN12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70774)

Superlecker - aber ist, wie gesagt, eigentlich nix anderes als eine Rindsroulade ;)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RPiNN13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70775)

utakurt
01.02.2009, 14:34
...das wärmt von innen :eek:

Spaghetti Aglio e Olio sind das einfachste Meisterwerk der italienischen Küche!

Superwenig Zutaten (für 2 Portionen):

- 4 - 6 Knoblauchzehen
- 6 EL hochwertiges Olivenöl
- 1 Bund Petersilie (hatte nur TK) :cry:
- Salz und rote Pfefferkörner
- 250 g Spaghetti
- 12 Garnelen/Riesenshrimps

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SoomG1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70819)

Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden & Pfefferkörner stoßen

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SoomG2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70820)

In der Zwischenzeit die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen (siehe Packungsanleitung).

Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin golden rösten un die Granelen zugeben. Mit einer halben Suppenkelle vom Nudelwasser ablöschen und zu einer sämigen Soße einkochen.

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SoomG3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70821)

Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen ....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SoomG4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70822)

....und in der Soße wenden. Mit der Petersilie & dem gestoßenen Pfeffer mischen, sparsam salzen und reichlich pfeffern. Noch 1 - 2 Minuten durchziehen lassen, dabei ein paar mal gut durchmischen.

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SoomG5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70823)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SoomG6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70824)

Superlecker....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SoomG7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70825)

utakurt
01.02.2009, 19:42
...weil ich am Freitag am Nachhauseweg noch schöne (aber leider zu kleine) Kräuterseitlinge (http://de.wikipedia.org/wiki/Kr%C3%A4uterseitling) im Bahnhofssupermarkt ergattert hatte, ....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KS1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70860)

....habe ich heute nach einem Rezept dafür gegoogelt und wurde auch prompt fündig -hier mal alle Zutaten, die ich hatte:

- 100g Kräuterseitlinge (leider nicht mehr)
- 1 Ei
- 5 EL frisch geriebenen Parmesan
- Salz & Pfeffer
- (Oliven)Öl
- 100ml Milch
- 1 EL Mehl

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KS2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70861)

Pilze schön geschnitten und den Rest verquirlt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KS3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70862)

Die Pilze mit dem Öl eingepinselt und danach in die Parmesan-Milch-Ei-Mehl-Pfeffer-Salz-Mischkulanz gegeben:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KS5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70863)

...und im Öl herausgebraten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KS6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70864)

Fertig - zur Granierung ein bißchen Dille drüber und für mich noch frisch-geriebenen Pfeffer:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KS7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70865)

Geschmacksnote: - 1A ; ein bißchen mehr hätte es aber sein können :?

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KS8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70866)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KS9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=70867)

utakurt
03.02.2009, 14:33
..so Leute - warum NotfallsWok?

Weil ich jetzt eigentlich in der Arbeit (120km von meinem Wohnort) sitzen sollte - stattdessen sitze ich zu hause und versuche so gut als möglich alles von zu hause via fax, mailo & Handy zu erledigen!

Was ist passiert?

Ich fahre wie immer um 5.30 Uhr weg zum Bahnhof; Wetter ist extrem stürmisch, stark neblig (seltsame Wetterkonstellation), total stark verwehte Fahrbahn, es regnete leicht & war sauglatt, 15 Minuten später knappvor dem Bahnhof höre ich dies in den Nachrichten:

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/449301/index.do

http://www.noen.at/redaktion/n-hor/article.asp?Text=289620&cat=349

Einige Straßen waren auch schopn wegen Unfällen gesperrt!

Ok - also umgedreht und einen Tag Homeworking eingelegt!

Fürs Mittagsmahl bin ich natürlich kulinarisch & kochtechnisch überhaupt nicht vorbereitet gewesen; also zuerst mal die letzte "plückfrische" paprika vom Strauch genommen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/NotfallWok1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71029)

Dazu noch

- Nudelreste
- ein paar verschrumpelte Karotten
- einen schon leicht gelben Brokkoli
- eine Ananas
- eine halbe Packung Shrimps aus der TK
- 2 Zehen Knoblauch
- ein daumengroßes Stk. Ingwer
- 1 Zwiebel
- bißchen Chilisauce,Maiskeimöl & Sojasauce
- Salz & Pfeffer

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/NotfallWok2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71030)

Alles kleingeschnitten und zuerst die schwer durchzukriegenden Gemüsesorten (Karotte,Brokkolistiele und Ananas) angeschwitzt und den Rest (inklder weichgekochten Nudelreste) nach & nach zugegeben und gut durchmischt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/NotfallWok4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71031)

...na langsam wird es ja:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/NotfallWok6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71032)

So - und dann ab auf den Teller damit:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/NotfallWok7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71033)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/NotfallWok8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71034)

Sry, dass es diesmal kein richtiges Rezept ist, sondern eher Guerilla-Kochen! Geschmeckt hat's aber sehr gut (hab'seinw enig schärfer gemacht :twisted:)!

utakurt
06.02.2009, 19:58
Na -ist Euch nich schon länger wieder ein neues Rezept abgegangen?

Keine Angst - diesmla nicht von mir -bin heute von der Arbeit nach hause gekommen und da hat GöGa das schon fertig gehabt, deswegen diesmal keine detaillierte darstellung der Koch- & Arbeitsschritte, sondern einfach das Rezept in Textform und das dazu illustrierte Ergebnis!

Billigste Zuaten, schnelleZubereitung - Herz, was willst Du mehr! :twisted:

ZUTATEN sind für 4 Portionen:

- 4 Stück große Erdäpfel
- 250g Paprikaschoten
- 125g Qimic oder Sauerrahm
- 2 EL Petersilie gehackt
- 4 EL Emmentaler oder Parmesan gerieben
- 1 Prise Salz
- 1 Prise Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Erdäpfel in der Schale kochen, danach Deckeln von den gekochten Erdäpfeln abschneiden & vorsichtig aushöhlen.

Die aus den erdäpfeln ausgehöhlte Masse hacken oder mit einer Pabel zerdrücken und Paprikaschoten kleinwürfelig schneiden (vorher die kerne entfernen).

Für die Fülle das QimiQ glattrühren, danach Paprikawürfel, Erdäpfelmasse und Petersilie dazugeben und gut mischen & mit Salz und Pfeffer würzen!

Die Masse in die ausgehöhlten Erdäpfel füllen, mitd em Käse bestreuen und unter dem Grill/ im Backrohr gut 3 Minuten goldbraun backen!


Mahlzeit - bei bedarf kann man noch ein paar Schinkenwürfel in die Erdäpfelfüllung druntermischen

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/gE1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71148)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/gE2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71149)

Gordonshumway71
07.02.2009, 00:50
Mahlzeit - bei bedarf kann man noch ein paar Schinkenwürfel in die Erdäpfelfüllung druntermischen

Und ein 300 gr. Rumpsteak obendrauf :mrgreen:

Das werde ich garantiert mal nachkochen. Schaut sehr lecker aus.....

utakurt
07.02.2009, 18:10
Heute mal was anderes - ich habe den DutchOven (meinen Gußeisenkessel) im Backrohr "mißbraucht"

Für's Suppenfleisch hatte ich da:

- 2 Jungzwiebel
- Thymian & Rosmarin getrocknet
- Petersilie aus TK
- Salz & Pfeffer, Pfefferkörner, 2 Lorbeerblätter
- 2 Zwiebel (1 davon gespickt mit Gewürznelken)
- 3 Knofelzehen
- 4 Karotten
- Suppenfleisch & ein Beinfleisch

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71181)

Alles in Wasser gegeben - das Fleisch muß komplett unter wasser sein:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71182)

Danach Deckel drauf;Das ganze wurde 1x aufgekocht (Fleisch nicht angeröstet) und danach für 3h bei 120°C in backrohr gestellt & hat so vor sich hingesimmert!

Ca 35 Minuten vor dem Servieren wurden die Bratkartoffel zubereitet -ganz einfach:

In ein Plastiksackerl einen Schuß Brathenderlgewürz und einen Schuß Olivenöl und gut geschüttelt - danach alles für 30 Minuten in die Tefal-Actifry:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71187)

Zeitgleich den Spinat hergerichtet - man benötigt dazu:

- Spinat
- Olivenöl
- 2 Knofelzehen

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71183)

Den Knofel kleinscheiden und im Öl anschwitzen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71184)

und danach den Spinat dazu, nachdem der Spinat zusammengefallen ist, mit einem Schöpfer aus der Suppe,die sich nun im DO gebildet hat aufgießen und danach ein bisserlsahne oder QimiQ dazugeben- Salzen & pfeffern:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71185)

Wow - wie das schmeckt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71186)

Dazu Kartoffeln & Ei und man hätte ein fertiges Hauptgericht! :lol:

Die Kartoffeln waren dann auch fertig -also raus aus der Actifry und geviertelt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71188)

Das Suppenflesch war auch fertig:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo8a.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71189)

Fleisch raus:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71190)

Spinat auf den Tellern verteilt, Kartoffelspalten drauf und darüber das Fleisch:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71191)

Fulminanter Geschmack -und es bleibt sehr vielSuppe übrig:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71193)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71194)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SimDo13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71195)

utakurt
08.02.2009, 13:54
Heute mal was vegatrisches mit zeitgleicher Resteverwertung...

Ich hatte da noch

- 200 Gramm Spinat aus der TK
- Badische Spätzle (Eiernudeln tuns auch)
- 120 Gramm Kräuterseitlinge (andere Pilze tuns aber auch)
- 2 Knofelzehen
- Butter
- rote Pfefferbeeren
- Salz & Pfeffer
- Sahne (optional)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/1_19.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71241)

Also Knoblauch in dünne Scheiben geschnitten, Pilze in 5mm dicke Scheiben geschnitten und und dann den Knaobluch in Butter angeschwitzt un den TK-.Spinat dazugegeben (man kann wenn man Lust hat, auch noch Sahne dazugeben) - die Plize ebenfalls in Butter angeröstet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/2_14.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71242)

In der Zwischenzeit gut gesalzenes Wasser zum Kochen bringen & die Nudeln nach Packungsanleitung zubreiten!

So lecker - wenn die Pilze so wie hier sind, mit reichlich Salz & Pfeffer würzen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/3_8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71244)

Danach den Spinat zu den Pilzen geben...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/4_9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71245)

...und dann die Nudeln dazu.....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/5_6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71246)

- als Deko habe ich die gestoßenen Pfefferbeeren drübergestreuselt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/6_5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71248)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/7_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71249)

Hansevogel
08.02.2009, 18:58
Warum lese ich diese phantastischen Rezepte eigentlich immer zu einem Zeitpunkt, wo ich ganz schrecklich großen Hunger habe? :roll:

Bitte weitermachen, es sind wunderbare Anregungen! :top:

Gruß: Joachim

utakurt
08.02.2009, 21:32
Warum lese ich diese phantastischen Rezepte eigentlich immer zu einem Zeitpunkt, wo ich ganz schrecklich großen Hunger habe? :roll:

Bitte weitermachen, es sind wunderbare Anregungen! :top:

Gruß: Joachim

Danke Joachim, das freut mich, dass Du mit den Rezepten Deine Feude hast! :top:

Das heutige vegetarische Abendessen bei uns zu Hause - ich hatte da mal (Achtung nur 1 Portion):


- Olivenöl
- 1/2 Glas entkernte grüne Oliven
- 3/4 Packung Patros
- Essig
- Salz & Pfeffer
- 1/2 Packung Feldsalat

Die Oliven geköpft und dünne Streifen Patros durchgesteckt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FmgPuO1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71272)

Schön auf einen Gußeisenteller angerichtet (Achtung:daswar aber nicht fürs Essen dann) - den Restdespatros, den ich nicht mit Oliven verarbeiten konnte, hab eich neben den Olivenresten in die Mitte geschlichtet und alles noch ganz leicht mit dem O-Öl bestrichen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FmgPuO2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71274)

In der Zwischenzeit den Feldsalat mit Öl, Essig, Salz & Peffer abgemacht!

Und bei 200°C in den BO bei Oberhitze geben - Achtung das geht sauschnell- also dabeibleiben & aufpassen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FF2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71275)

Daraus läßt sich wunderbares Fingerfood zaubern (ich nenne das mal OPS = OlivenPatrosStick); das muß ich mir für'n Sommer merken - der Patros wird so fest, dass man diese lieblichen Oliven-Patros Teilchen auch zum Stippen nehmen könnte (GöGa hat natürlich gut die Häftze gleich weggeputzt - die essen sich aber auch gut) - da läßt sich viel draus machen! :eek::top:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FmgPuO3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71276)

Na dann - die übliche Anrichte (rechts unten sieht man sehr gut so'nen OlivenPatrosStick):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FmgPuO4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71277)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FmgPuO5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71278)

Ich muß sagen, ich war bis dato selten so positiv von so einem Gericht überrascht, da geschmacklich 1a und extrem einfach zuzubereiten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FmgPuO7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71279)

utakurt
12.02.2009, 20:38
...auch das muß mal sein, denn auch dazu ist eine Anleitung für viele sehr praktisch - also die Zutaten für 2 Personen:

- 2 Paar Würstel
- Senf
- Krenn (frisch gerissen) optional
- Dille optional
- Semmel und/oder Brot
- ein wneig Abriebn vom Suppenwürfel
- Wasser

Zubereitung:

Etwa 10 cm kaltes Wasser in die Pfanne geben. Würstchen ins Wasser legen und ca. 10 Minuten lang im Wasser ziehen lassen (Die Temperatur nicht zu hoch stellen und langsam erwärmen - Nur so werden die Würstel knackig!!!!).
WICHTIG: Das Wasser darf nicht kochen, sonst platzen die Würstel!

Man kann ins Wasser eine Prise (ca 1/2 Tl) Abreib von einem Suppenwürfel geben, dann laugen die Würstelnicht aus & bekommen einen sehr innigen Geschmack!

Den Senf mit Dille bestreuen, schaut gut aus & schmeckt gut - und sehr gut dazu paßt auch frisch gerissener (=geriebener) Kren!

Ein (frisches) Brot oder eine Semmeldazu ist unverzichtbar! :top:

Laßt es Euch schmecken.....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wrstel_mit_Senf.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71515)

Hansevogel
12.02.2009, 20:52
Unter den Meerrettich (=Kren) gehört noch etwas Schlagsahne (=Schlagobers) gehoben, verfeinert mit einem Hauch (weißen) Balsamico-Essig. Dann schmecken die Würste auch ohne Senf. :D

Gruß: Joachim

spider pm
12.02.2009, 22:46
moin

meine Kleine Rezeptecke ... ja - noch ohne Bilder ...

http://freenet-homepage.de/pierre.maerker/kochen/kochen.htm

aber ich darf nicht mehr so schlemmen so wie ich will ...

- utakurt - Deine Rezepte sind Klasse und auch die BIlder dazu ... hmm ...

pierre

utakurt
12.02.2009, 23:02
Hi pierre - Danke für Dein Lob an unsere Rezeptecke hier im Forum, aber ich denke, da ist doch auch was für Dich in unserer Rezeptecke dabei:

- gefüllte Tomaten
- Feta auf Vogerlsalat

usw.

viele gesunde Sachen also....

spider pm
12.02.2009, 23:04
moin

naja werde mir den Spass auch nicht vom Arzt verbieten lassen ... hehe ...

pierre

utakurt
13.02.2009, 10:41
moin

naja werde mir den Spass auch nicht vom Arzt verbieten lassen ... hehe ...

pierre



....nene - sollste ja auch nicht! Aber halt nicht übertreiben, der Arzt meint es ja nur gut mit Dir respektive Deiner Gesundheit!


Bewußt geniessen, heißt das Stichwort:top:

utakurt
13.02.2009, 10:43
Unter den Meerrettich (=Kren) gehört noch etwas Schlagsahne (=Schlagobers) gehoben, verfeinert mit einem Hauch (weißen) Balsamico-Essig. Dann schmecken die Würste auch ohne Senf. :D

Gruß: Joachim


Danke für den Tipp, Joachim! Hört sich lecker an - als bekennender Würstchenleibehaber werde ich das mal ausprobieren!

Gordonshumway71
13.02.2009, 10:57
Ich habe gestern die gefüllten Erdäpfel gemacht, allerdings nicht mit Rupsteak sondern mit groben Bratwürsten, aber das war seeehr lecker.

Ich habe die Frischkäsefüllung noch mit etwas Muskatnuss und 1 Tropfen Mad Dog 357 (http://www.pepper-king.com/shop/mad-dog-357-hot-sauce.phtml)aufgefrischt. :top::top::top:

utakurt
13.02.2009, 11:36
....und 1 Tropfen Mad Dog 357 (http://www.pepper-king.com/shop/mad-dog-357-hot-sauce.phtml)aufgefrischt. :top::top::top:


...oh Hölle! :oops::top:

schnuffel91
13.02.2009, 11:58
hab da mal was ganz Besonderes ....... absolute Suchtgefahr ... ich nehm immer überall mindestens die doppelte Menge :D

Wurstknödelsuppe nach Lilly B ....

Zutaten (für vier Personen):

10 geschnittene Semmeln (altbacken)
2 Eier
1 Zwiebel
1 - 2 Knoblauchzehen
Mehl
300 g Krakauer (würzig!!!)
100 g geräucherter Bauchspeck
ca. 0,4 l Milch
Kümmel, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
frischer Petersilie
etwas Butter

Fleisch / Gemüsebrühe (am Besten selber angesetzt)

Zubereitung

Die Zwiebel mit dem Knoblauch fein hacken und in der Butter glasig anschwitzen.
Das ganze vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Semmeln mit den Eiern, der Milch und dem Mehl zu einer homogenen Masse a`la Semmelknödel vermengen. Die abgekühlten Zwiebeln und den Knoblauch hinzufügen.

Die Krakauer (nicht die aus dem Supermarkt, die richtig gute vom Metzger!) und den Bauchspeck in kleine(!) Würfel schneiden und mit dem Pfeffer, dem Kümmel und der klein gehackten Petersilie unter die Knödelmasse heben. Abschmecken nach Geschmack!

Den ganzen Teig an einem kühlen Ort ca. 20 Minuten ruhen lassen.

Zwischenzeitlich einen großen Topf mit Salzwasser aufkochen lassen.

Aus der Masse gleich große Knödel formen und ins siedende Wasser geben, k u r z aufkochen lassen und die Hitze zurück drehen. Das Ganze ca. 20 - 25 Minuten bei offenem Deckel ziehen lassen und die Knödel gelegentlich vorsichtig drehen.

Die Suppe anrichten, einen Knödel dazu und noch frischen Petersilie oder wer mag Schnittlauch drüber .... fertig. Das Gericht so heiß wie möglich auf den Tisch!

Klingt nach viel Arbeit, ist aber halb so wild .... und der Wiederholungsfaktor ist gefährlich nahe an der Sucht!

Viel Spaß beim Kochen und Buon Appetit!

Gruß
Martin

Gordonshumway71
13.02.2009, 12:31
...oh Hölle! :oops::top:

Soo schlimm ist das nicht. Die Dosis macht das Gift....;);)

utakurt
14.02.2009, 00:14
Tja Leue: der Valentinstag kündigt sich an!

Grund genug für den utakurt seine GöGa neben den obligatorischen Blumen (muß einfach sein) ein schönes Menü zusammenzustellen!

Als Einstand gab's heute mal einen kleinen Snack zum bevorstehenden Valentinstag- morgen gibt's dann was gegrilltes und ein schönes Dessert - ich fasse dieses 3-gängige Valentinsmenü dann hier in diesem 1 Posting zusammen, also nicht überrascht sein,wenn dann hier nochwas dazukömmt! :cool:

Ok - also heute sozusagen die Vorspeise -der Valentinstags-Snack:

Die Zutaten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VTVSP1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71615)

- 1 Stk mittelgroße Zucchini
- 1 Ei
- Öl zum Rausbacken
- 60 ml Sekt
- 60 g Mehl
- Salz & Pfeffer

Am besten wären ganz kleine Zucchinis in der der Größe des kleinen Fingers, leider gibts die zur Zeit nicht,....also aus einer mittelgroßen Zucchini mit einem Apfelausstecher schöne Zucchinirollen Rollen ausgestochen (siehe kleines Bild) - der Rest der Zucchini läßt sich hervorragen für Zucchinauflauf oder einen Wok verwenden!

Den Sekt mit dem Mehl, dem Ei und Salz & Pfeffer nach Geschmack verquirlen und gut 10 Minuten den Teig ein wenig ruhen lassen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VTVSP2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71616)

Danach die Zucchini-Rollen in dne Back teig egben und im 170°C heißen Öl rausfrittieren - ich habe dazu leider kein Bild, sondern nur das Ergebnis!

Immer einzeln ins Öl hineingeben - geht sehr schnell!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VTVSP4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71617)

Am besten warm servieren (dann ist der Teig schön knusprig), in ein paar Rollen dann Zahnstocher einstechen - damit lassen sich die Dinger wunderbar verspeisen ohne sich anzukleckern!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VTVSP7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71618)

Sekt paßt wunderbar dazu!

Das optimale Fingerfood!

klahans
14.02.2009, 12:28
Hallo "Sterneköche",
jezt habe ich mal eine Frage: hat jemand von Euch einen Induktionsherd? Seit einigen Wochen beschäftige ich mich mit dem Thema. Zum Test habe ich mir jetzt eine externe Induktionsplatte gekauft. Mir ist aufgefallen, dass z.B. Wasser kaum schneller zum Kochen gebracht wird, als auf dem Ceran-Kochfeld. Ein Test mir 1 Liter Wasser ergab nur einen geringen Vorteil von ca. einer halben Minute. Andererseits wird Öl in der Pfanne innerhalb kurzer Zeit heiss, so dass relativ schnell angebraten werden kann. Mich würden Eure Erfahrungen, oder Einschätzungen zum Induktionskochfeld interessieren, bevor ich mich an die Umrüstung mache. Denn der Backofen müßte auch mit ausgetauscht werden. Und die komplette Küche ist erst ca. 1 1/2 Jahre alt.
Gruß
Klaus

real-stubi
14.02.2009, 12:41
...auch das muß mal sein, denn auch dazu ist eine Anleitung für viele sehr praktisch - also die Zutaten für 2 Personen:

- 2 Paar Würstel
...

Entschuldige, aber hast du grad erklärt, wie man Wiener macht? :)
Das erinnert mich irgendwie an:
http://www.youtube.com/w/?v=smCbpJJyuD0
oder:
http://www.youtube.com/watch?v=W_GtSb7nrqc

MfG
Stubi, des toll findet, was du sonst so zusammenkochst - irgendwie stinkt meine Kantine im Vergleich dazu ganz schön ab... :)

Hansevogel
14.02.2009, 12:44
Hallo Klaus!

War Dein Testkochtopf ein für Induktionsplatten geeigneter?

Für mich kommt ein Umstieg nicht infrage, da ich außer einer Gußeisenbratpfanne keine geeigneten Pfannen oder Töpfe besitze.

Interessant bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Induktionsherd

Gruß: Joachim

Gordonshumway71
14.02.2009, 12:45
Hallo Klaus,

ich habe nun schon das 3. Einplatteninduktionsfeld. Auf das Erste ist eine Worcestersossenflasche geknallt, das 2. habe ich geschrottet, weil ich die Pfanne zu lange schräg gehalten habe und das 3. ist nun wieder in Betrieb.
Wie Du aber siehst, möchte ich es nicht mehr missen.
Wir werden auch demnächst einen neuen Herd brauchen und ich wollte einfach mal testen. Meine Erfahrung ist klasse. Ich hatte einen Ceranherd ca. 3 Jahre, einen normalen (schwarze runde Scheiben) Herd und nun das Indufeld.
Was mir sehr gut gefällt, ist, daß die Hitze auch sehr schnell wieder weg ist, wenn man runter dreht. Deine Erfahrung mit der Zeit kann ich nicht bestätigen, bei mir geht das Ratz-Fatz, daß das Nudelwasser kocht.
Ich hatte mir Gas oder Induktion überlegt. Nun bin ich aber sicher, daß es Induktion wird. Einen Gasherd hatte ich mal für ein halbes Jahr, der war auch gut, aber ich wollte keinen Gasbackofen.

Aber da können wir am Freitag nochmal genauer drüber plaudern.

utakurt
14.02.2009, 13:50
Hallo "Sterneköche",
jezt habe ich mal eine Frage: hat jemand von Euch einen Induktionsherd? Seit einigen Wochen beschäftige ich mich mit dem Thema. Zum Test habe ich mir jetzt eine externe Induktionsplatte gekauft. Mir ist aufgefallen, dass z.B. Wasser kaum schneller zum Kochen gebracht wird, als auf dem Ceran-Kochfeld. Ein Test mir 1 Liter Wasser ergab nur einen geringen Vorteil von ca. einer halben Minute. Andererseits wird Öl in der Pfanne innerhalb kurzer Zeit heiss, so dass relativ schnell angebraten werden kann. Mich würden Eure Erfahrungen, oder Einschätzungen zum Induktionskochfeld interessieren, bevor ich mich an die Umrüstung mache. Denn der Backofen müßte auch mit ausgetauscht werden. Und die komplette Küche ist erst ca. 1 1/2 Jahre alt.
Gruß
Klaus



Leider nein - "nur" Ceranfeld! - am liebsten koche ich auf Gas (habe einen Wok-Brenner am Santos-Gasgrill) wegen der tollen Regelbarkeit, aber ich überlege mir auch schon was in Richtung Induktion - ich bin begeistert davon, dass wenn man den Kochtopf wegnimmt, die Platte sofort aufhört zu "heizen" - ist für mich ein super Sicherheitsfeature! Muß der BO dann wirklich mitausgetauscht werden - ich bin immer davon ausgegangen, dass man nur das Kochplattenfeld tauischen kann - die Schalter für die "alten" Kochplatten sind dann natürlich überflüssig, weil dann die Induktionsfelder mit eigenen vorgelagerten Touch-Elementen am Kochfeld gesteuert werden!

Entschuldige, aber hast du grad erklärt, wie man Wiener macht? :)...MfG
Stubi, des toll findet, was du sonst so zusammenkochst -... :)

Ahem - ja - und wenn Du weiter schaust habe ich auch schon mal eine Wurstsemmelherstllung gezeigt! :twisted:

Es sind oft die einfachsten Dinge im leben, die Freude machen...

utakurt
14.02.2009, 16:28
Weiter gehts mit dem Valentinstags-Hauptmenü - grüner Putenrollermit karottig umschlungener Kartoffelrolle:

gestern dann noch ein Putenfilet...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/1_21.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71641)

...fachmännisch (mehr oder weniger) aufgeschnitten -man könnte auch Putenschnitzel nehmen), gepfeffert, eingesenft und mit Spinat ausgelegt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/2_16.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71642)

...und über nach einwirken lassen: Heute dann den Rolli verschnürt, mit Öl und einer Prise Brathendelgewürz eingelassen.

In der Zwischenzeit alles für die karottig umschlungenen Kartoffelrolle fertig gemacht;man benötigt dazu:

- 2 große Karotten
- 300g Erdäpfel
- 2 TL Maisstärke
- 2 Eier
- Muskatnuß gerieben (eine Prise)
- Salz, Pfeffer, Schnittlauch
- 100 Rahma creme fine

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/3_10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71643)

Karotten längs in schmale Streifen schneiden, Erdäpfel weich kochen und auch Karotten bißfestkochen und mit Kaltwasser abschrecken - die Karotten dann auf Klarsichtfolie auslegen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/4_10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71645)

Erdäpfel schälen, stampfen und dann alle anderen Zuaten dazu geben und gut abrühren:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/5_7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71644)

...und den Erdäpfelmatsch auf den Karotten auftragen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/6_6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71646)

...und einrollen - das ganze in gebutterter Alufolie einpacken und 12 Minuten in Wasser kochen - danach kann man die Rolle bei 100 Grad im Backrohr bereithalten - ich habe hier ein Bild der aufgeschnittenen Rolle:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71647)

Den Putenbraten wurde inzwischen direkt am ODC 570 angegrillt - Minus 4°Cdraußen -trotzdem schönes Ergebnis:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/9_4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71648)

Sehr schön sogar - oder:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/10_3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71650)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/11_3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71651)

Danach Anrichte gemeinsam mit dem karottig umschlungenen Erdäpfelroller - ich habe noch schnell eine Schnittlauchsauce dazugemnacht:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/12_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71652)

utakurt
14.02.2009, 16:35
So - bin normal kein Süßspeisenfreak, aber das gabs heute als Valetinstagsdessert - also hier die Zutaten (Originalrezept aus "Das perfekte Promi Dinner")

- 60g Zucker (+ Zucker zm Abflämmen) - weiß oder braun
- 4 Eigelb
- 1 Vanilleshote
- 75g Sahne
- 200g Creme fraiche

Step 1:Eidotter mit Zucker vermischen

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CB1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71653)

Step 2:Vanilleschote auskratzen und mit der Sahne & Creme Fraiche in einem Topf aufkochen

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CB2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71654)

Step 3:Die kochene Masse auf die Eigelb-Zuckermisschung geben & verrühren - dann zurückin den Topf, 1x aufkochen lassen und durch ein Sieb gießen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CB3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71655)

Step 4:Die Masse in Förmchen abfüllen und für gut 2h kalt stellen (ich ahb's in die Tiefkühlung gegeben) - ich habe leider keine Crème brulée - Förmchen und Nach langer Suche habe ich endlich 2 schöne Gläser dafür (darin war kaviar ersatz)
Wie ich leider aus mehreren Versuchen weiß, bekommt man eine gute Crème Brulée nur in den entsprechenden Förmchen richtig hin. Die Förmchen sollten nicht höher als 2,5 - 3 cm hoch sein und nicht größer als 12 cm im Durchmesser haben und am besten aus hitzebeständigen Porzellan bestehen!

Hier wird der über die creme brulee gstreute Zucker mit einer Lötlampe karamelisert - es soll schön bräunlichw erden - nicht schwarz - also immer sachte!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CB4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71656)

Endergebnis:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CBz.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71658)

utakurt
14.02.2009, 16:42
Hier nur der Überblick:

die Vorspeise -der Valentinstags-Snack:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/VTVSP7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71618)

http://www.sonyuserforum.de/forum/showpost.php?p=788676&postcount=114

Valentinstags-Hauptmenü - grüner Putenrollermit karottig umschlungener Kartoffelrolle:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/12_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71652)

http://www.sonyuserforum.de/forum/showpost.php?p=788911&postcount=120

Das Valentinstagsdessert; Creme brulee

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CBH.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71657)

http://www.sonyuserforum.de/forum/showpost.php?p=788916&postcount=121

klahans
15.02.2009, 11:32
Hallo Klaus!

War Dein Testkochtopf ein für Induktionsplatten geeigneter?

Für mich kommt ein Umstieg nicht infrage, da ich außer einer Gußeisenbratpfanne keine geeigneten Pfannen oder Töpfe besitze.

Interessant bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Induktionsherd

Gruß: Joachim

Hallo Joachim,
selbstverständlich sind meine Töpfe für Induktionsherde geeegnet. Sonst piept es nur ununterbrochen. Die Töpfe hatte ich aber bereits und wurden nicht speziell dafür angeschafft.

Gruß
Klaus

klahans
15.02.2009, 11:45
...Muß der BO dann wirklich mitausgetauscht werden - ich bin immer davon ausgegangen, dass man nur das Kochplattenfeld tauischen kann - die Schalter für die "alten" Kochplatten sind dann natürlich überflüssig, weil dann die Induktionsfelder mit eigenen vorgelagerten Touch-Elementen am Kochfeld gesteuert werden!


Hallo utakurt,
also von Bosch gibt es z.B. nur ein Modell (Induktionsfeld), das zu meinem Backofen passen würde. Allerdings müßte eine zusätzliche Steckdose für Normalstrom gelegt werden, weil dann der Backofen nur 220 V braucht, während das Indusktionsfeld an die Starkstromdose angeschlossen wird. Ob es bei anderen Herstellern mehr Kombinationsmöglichkeiten gibt, ist mir bis jetzt nicht bekannt. Aber das Legen einer zusätzlichen Steckdose ist auch mit viel Aufwand verbunden. Dann lieber ein kompletter Gerätetausch.

Gruß
Klaus

utakurt
15.02.2009, 14:37
...danke für die Info wegen des Induktionsherdes, Klaus - da muß ich mich nochmals im Detail schlau machen - momentan eilt es ja nicht! :roll:

Tja - was gab'sdenn heute bei uns zu Mittag - Gefüllte Kohlrabi etwas anders geüllt

Also man benötigt:


2 Stück Kohlrabi a 300 Gramm je Stk
120 g Blattspinat
300 g Kartoffel festkochend
60 g Parmesan
3 EL Öl
150 ml Schlagsahne
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
2 Stück Jung-Zwiebel
2 Stück Knoblauchzehen
100 g Sardinen eingelegt
5 EL TK-Petersilie


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GfK1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71718)

Zuerst den Kohlrabi schälen und für 35 Minuten in kochendes Salzwasser egben, danach kalt abschrecken!

In der Zwischenzeit den Knoblauch kleinschneiden, Jungzwiebel kleinschneiden, die Sardinen (ich habe scharfe Sardinen genommen, was sich geschmacklich äußerst positiv herausgestellt hat) samt Öl in eine Pfanne geben und zerdrücken und Knoblauch & Jungzwiebel samt Petersilie alles zu den Sardinen geben und in der Pfanne anbrutzeln (nach Geschmack noch Salz & Pfeffer beigeben)!

Kohlrabi aushöhlen (dazu eignet sich ein scharfer Löffel oder mit Eiskugelgeber):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GfK3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71719)

Den Spinat blanchieren - das muß jetzt nicht sein - war rein wegen der Optik- einige Spinatblätter überlappen von innen nach außen in die ausgehölten Kohlrabi geben:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GfK4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71720)

Die Kohlrabi mit dem Sardinen-Mischmasch füllen - ich habe auch noch 2 Kohrabi-Kugeln vom Aushöhlen dazugegben, und mit dem geriebenen Parmesan reichlich bestreuen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GfK6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71721)

Das Ganze dann entweder bei Oberhitze/Übertgrill in den Backofen oder in den Kugekgrill (geht recht schnell - 10 Minuten sollten reichen - es soll halt schön gratiniert sein)!

Diese 10 Minuten reichen uns, um nun noch ein kleines Sößli zu produzieren:

1 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Spinat, die vom Aushöhlen übrig gebliebenen Kohlrabiwürfeln darin andünsten. Mit 100 ml Sahne (Qimic) ablöschen & cremig einkochen. Nach Geschmack salzen & pfeffern!

Inzwischen waren die Bratkartoffeln aus der Acrifry fertig- was besser um Kartoffen zuzubereiten gibt's defacto dzt nicht - ein Wunder der Technik:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GfK7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71722)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GfK8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71723)

So - die Anrichte - zuerst die Spinat-Kohlrabi Sauce in Teller, da drauf die gratinuierten Kohlrabis und daneben die filetierten Kartoffels!

Fertig - heute waren wir mit dem Mittagsessen hoch zufrieden:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GfK9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71724)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GfK11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71725)

Fastboy
15.02.2009, 15:38
Allerdings müßte eine zusätzliche Steckdose für Normalstrom gelegt werden, weil dann der Backofen nur 220 V braucht, während das Indusktionsfeld an die Starkstromdose angeschlossen wird.

Ist leider kompleter Schwachsinn!

Da bei 5 poligen Anschluß (Starkstrom) immer 230V vorhanden sind. Nämlich zwischen jeder Phase (L1,L2,L3) und Neuralleiter.

L1 zu L2 400V
L2 zu L3 400V
L1 zu L3 400V
L1 zu N 230V
L2 zu N 230V
L2 zu N 230V

Die Kochfelder werden auch immer an eine Phase und Neutralleiter angeschlossen (somit 230V).

Der 5 polige Anschluß dient nur dazu die Leistung gleichmäßiger aufzuteilen.

wikipedia.org/wiki/Starkstrom (http://de.wikipedia.org/wiki/Starkstrom)
unter Spannungen

LG
Gerhard

klahans
15.02.2009, 21:21
Ist leider kompleter Schwachsinn!

LG
Gerhard

Dann muß der Bosch-Techniker schwachsinnig sein, denn der hat mir das gesagt.

klahans

Fastboy
16.02.2009, 09:44
Hallo klahans

Physik bleibt Physik.

Womöglich hat es installationstechnische Gründe, kenne die Situation vor Ort nicht,
Von Seiten der theoretischen Machbarkeit einmal abgesehen.

Konfrontiere den Bosch-Techniker mit der Erklärung aus Wikipedia:

Drehstromnetz (http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Drehstromnetz.png&filetimestamp=20041120115218)

LG
Gerhard

Jan
16.02.2009, 10:11
Vermutlich hat der Techniker seine Vorgaben, er ist kein gelernter Eklektriker und wird vermutlich keine Phase (+ Nulleiter) abzweigen, um eine Aufputzsteckdose anzulegen und darf vermutlich auch nicht den Stecker vom Backofen abknipsen und an die Lüsterklemmen in der 3-Phasen-Anschluss anklemmen.
Aber selber oder mit Hilfe eines Elektrikers dürfte es kein Problem sein, dem Techniker die Steckdose zu verschaffen.
Jan

utakurt
17.02.2009, 21:12
Heute mal was vegetarisches, aber sehr bekömmlich und sehr gesund und durchaus originell= nicht alltäglich! :cool:

Ok- was benötigt man für 2 Personen:


2 schöne dicke Süßkartoffel (http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BC%C3%9Fkartoffel)
4 Handvoll Salat (zB Salatmischung vom Supermarkt)
1 Becher Joghurt
1 Zitrone
4 EL Balsamico
8 EL Öl
Salz & Pfeffer
1 Tl Senf


Die Süßkartoffel (http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BC%C3%9Fkartoffel), die ich hier zur Verfügung hatte, ist von der Form her denkbar ungeeignet - schön gleichmäßig rund und dick sollen die Knollen sein!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Suesskartoffel_gegrillt1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71916)

Die eingeölte Knollen für ein Stunde bei 180-200 Grad in den Backofen oder in den indirekten Grill!

Ok - während die Knolle in der Sauna ist, das Joghurt mit dem Saft der halben Zitrone, salz & Pfeffer glattrühren!

Für's Salatdressing den Salat waschen und eine Marinade aus dem Saft der 2.ten Zironenhäfte, dem Essig, dem Senf, Salz & dem Öl abmachen und danach den Salat damit durchmischen!

Wenn die Süßkartoffel gar ist (die Knolle ist dann gar, wenn sie sich leicht mit der Gabel durchstechen läßt!) ...

....heiß und ungeschält auflegen, längst einschneiden, auseinaderdrücken und mit dem Joghurt nappieren - darüber grober Pfeffer & Salat dazu anrichten - Fertig!

Ich habe alles mit dem extzrem lichtstarken 50mm (75mm an meiner Cam) Fixbrennweitenobjektiv geknipst und muß feststellen, ich komme damit einfach nicht so recht klar!

Ok - hier dann die Anrichte:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Suesskartoffel_gegrillt2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71917)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Suesskartoffel_gegrillt3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71918)

Geschmack ist eine Wucht - die leichte Süße der Süßkartoffelmit dem zitronigen und dem Pfeffer - herrlich! http://www.grillsportverein.de/forum/images/smiles/mosh.gif


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Suesskartoffel_gegrillt4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=71919)

Gordonshumway71
17.02.2009, 22:12
Hallo Utakurt,

jedes Mal, wenn ich Süßkartoffeln lese, muss ich an einen Freund denken, der rief mich an und fragte: "Frank, ich habe mir Süßkartoffeln gekauft. Was soll ich damit machen ?"

Was antwortet man da ? Mir viel nicht anderes ein, als zu sagen: Ich würde sie kochen, bis sie weich sind. Nächstes Mal werde ich ihn an dieses Rezept weiterleiten.

Wo ist das Problem mit dem 50er ?

p.s. den :Mosh: - Smilie habe ich hier auch schon öfter vermisst...

Danke fürs Rezept....

utakurt
24.02.2009, 20:23
Keine angst - ich bin nicht "blunznfett" wie man bei uns sagt, sondern durchaus (noch) nüchtern :top: ...das Gericht heißt wirklich BbBBB!



...wenn man von der Arbeit nach hause kommt,hat man oft nicht genug Zeit, ein hochaufwändiges Essen zuzubereiten und muß zudem mit Resten auskommen!

Ein absolut einfaches und sehr billiges Essen sind Hülsenfrüchte: zB Bohnen - das Ganze Essen hier für 2 Personen hat ca 2,90 EUR gekostet

Ich hatte da:

- 1 Dose Bohnen a 400 gramm
- 1 Jungzwiebel
- ein Resterl Speck
- ein paar Frühstücksspeckstreifen (muß nicht sein)
- Schnittlauch aus der Tiefkühlung
- 1 Karotte
- 1 Suppenwürfel Hühnerbrühe
- Salz & Pfeffer

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/bbbbb1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72306)

ca 0,25l Hühnerbrühe mit dem Suppenwürfel erzeugen & das Resterl Speck sowie die Jungzwiebel kleinwürfeln und im eigenen Fett anbraten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/bbbbb3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72307)

Dann das ganze mit der Hühnerbrühe ablösen und die Bohnen samt kleinegschnittener Karotte zugeben und einkochen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/bbbbb4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72308)

Lecker - oder:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/bbbbb7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72309)

Nach Geschmack, Lust & Laune Salzen & Pfeffern und den Schnittlauch aus der TK drüber & dann einfach mit Bier & Brot servieren - das Ganze sättigt ungemein!

utakurt
28.02.2009, 17:07
Wer gestern den Chat mitverfolgt hatte, weiß, dass ich heute ein bißchen was fürs Auge machen wollte

Ich hatte da also:

- 1/2 Lungebraten vom Schwein (man könnte auch Schopf nehmen)
- Lauch
- Karotte
- Kartoffel
- Hartes Schafskäsestk (nicht am Bild - konnte leider leinen Grillkäse ergattern)
- Kumquatsauce (Rezept hier im Forum - gestern schon vorbereitet)
- Öl, Salz & Pfeffer, optional Brathendlgewürz

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FaKT1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72505)

Schopf wäre insoferne besser, wil ich den in "länglichere" Stückte bringen kann als hier die Lende - diese Form (sollte & könnte durchaus noch länger sein) der Fleischstücke ist wichtig für das Grillvorhaben (ist ja nur rein für's Auge diesmal)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FaKT2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72506)

Aber zuerst die Beilage - ich habe aus Lauch & Karotte einen Salat gemacht - kann man ganz normal wie Salat mariniert werden -ich habe allerdings Kumquatsauce zum Abmachen genommen! :roll:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FaKT3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72507)

Kartoffel zurecht geschnitten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FaKT4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72508)

...und auf Metall-Tüllen, die mit Alufolie umkleidet waren (und geölt waren) aufgewickelt - danach geölt und gewürzt!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FaKT5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72509)

Die Kartoffelrollos kamen dann auf den Grill für ca 20Minuten (immer wieder mit Öl, dassich auf derAlufolie sammelt einpinseln) und danach das Fleisch dazu:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FaKT6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72510)

Daswar's dann eingentlich schon - ich habe dann die Teller zum Aufwärmen in den Grill gegeben, schon je 1 Lendendstückchen aufs heieße Teller und einen Käse drüber, der schön zerschmolzen ist und dann das ganze halt für's Auge schön angerichetet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FaKT8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72511)


Schauen wir uns vielleicht ein paar Detailfotos an - endlich taut's auch meinen geliebten Gartenteich langsam auf:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FaKT9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72512)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FaKT10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72513)

Und weil wir heute nur für's Auge Grillen, habe ich bei diesem Bild ein bißchen mit EBV nachgeholfen - fast wie aus Marions Kochbuch, nicht wahr!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/FaKTH.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72514)

...Oh - Ja - weil's so gut ausgesehen hat, haben wir es dann doch noch gegessen - das war ganz toll vom Geschmack her!

kvbler
28.02.2009, 19:58
Entschuldige, aber hast du grad erklärt, wie man Wiener macht? :)


Mit Verlaub gesagt, dies Wissen die Eltern sehr gut:shock:
Kann leider meine nicht mehr Fragen, aber sie hatten einen Wiener gemacht:cool:
Es gelang auch ein Zweiter, der sich mein Bruder nennt:lol:
Ach ja, ein Würstchen ist dabei gewesen:D:D:D

Stefan, der auch zugerne kocht:!:

austriaka
01.03.2009, 12:30
Nachdem ich immer erschrocken bin, was hierzulande so als Gulasch bezeichnet wird, schreibe ich mal mein Gulaschrezept auf.

Ich verwende zur Hälfte Rind- und Schweinefleisch. Es muss unbedingt ein Fleisch zum langsam garen/dünsten/kochen sein und sollte nicht zu fett und flachsig sein. Das bereits geschnittene Gulaschfleisch meines bevorzugten Feinkosthändlers (A..I) hat sich hier sehr bewährt.

Reichlich Zwiebel (bis zur gleichen Menge wie Fleisch) grob würfeln und bei mäßiger Hitze in etwas Öl glasig und goldgelb dünsten.

Während die Zwiebeln schwitzen, das Fleisch vorbereiten: nochmal nachputzen, um alles zu entfernen, was grob weiß aussieht und in mundgerechte Stücke schneiden.
Wenn die Zwiebel glasig sind und zu bräunen beginnen, Salz und etwas Zucker dazugeben.

Dann kommt das Wichtigste: den Topf gut heiß machen und reichlich Paprikapulver (edelsüß) zu den Zwiebeln geben (1 Esslöffel pro Zwiebel). Unter heftigem Rühren das ganze rösten, bis der Paprika dunkel ist (aber nicht anbrennen lassen!). Mit etwas Essig ablöschen (kein Balsamico, der ist zu süß, ich nehme am liebsten Apfelessig).
Wenn der Essig verdampft ist und nicht mehr in der Nase beisst, das Fleisch zugeben und mit den Zwiebeln verrühren.
Mit etwas Wasser angiessen, bis das Fleisch knapp bedeckt ist. Statt dem Wasser kann man auch (teilweise) Brühe oder Rotwein verwenden.
Gemahlenen Kümmel (1 TL pro Kg Fleisch), Lorbeerblätter (1-2 pro Kg Fleisch) und etwas Majoran und Petersilie zufügen.
Nun kommt der Deckel drauf und das ganze darf mindestens 1,5 Stunden köcheln. Dazwischen öfter umrühren! Am besten ist ein gusseiserner Topf geeignet, weil es da nicht so schnell anbrennt.

Nach 1,5-2 Stunden probieren, das Fleisch sollte jetzt weich sein.

Variationen: man kann das Angießen von Wasser komplett weglassen, dann dünsten Fleisch und Zwiebel im eigenen Saft und das ganze wird sehr intensiv. Man muss dann aber ständig rühren damit nichts anbrennt.
Oder man lässt den Deckel offen, sodass das Wasser verdunsten kann. Wieder ständige Aufsicht und oft Umrühren nötig.

Ich gebe am Ende der Garzeit noch gewürfelte rote Paprika dazu (1 Paprika pro Kg Fleisch). Das macht einen frischen Geschmack und "streckt" das ganze etwas. Es ist dann auch nicht mehr ganz so fleischlastig.

Macht man die Variante mit Wasser/Brühe/Wein (dann entsteht am meisten von dem leckeren Saft), muss man diesen am Ende noch eindicken. Dazu verrühre ich Schmand oder (in Österreich) Sauerrahm (1/4-1/2 Becher pro kg Fleisch) mit 1-2 Esslöffeln Kartoffel- oder Speisestärke. Zum Nachfärben kommen nochmal 1-2 Esslöffel Paprikapulver dazu, wer es scharf mag, kann hier jetzt Rosenpaprika nehmen. Auch ein guter Klecks Tomatenmark passt gut dazu.
Diese Mischung gut versprudeln und langsam in das Gulasch einrühren. Einmal aufkochen lassen und abschmecken.

Das Gulasch kann sehr gut vorgekocht und später aufgewärmt werden, es wird dann noch besser.
Als Beilage passen Brötchen oder Brot, Kartoffeln, Nudeln oder Spätzle.

Für uns (2 Erwachsene, 3 Kinder) brauchen wir mindestens 1kg Fleisch. Ich mache immer 2 kg und friere den Rest ein.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Gordonshumway71
01.03.2009, 21:23
Moin Karin,

das liest sich ja echt lecker und so ähnlich mache ich mein Gulasch (Pörkölt) auch. Nur hat es sich für mich rausgestellt, daß Schwein und Rind zu 99 % unterschiedlich lange Garzeiten haben. Deshalb nehme ich nur noch Rindfleisch und zwar ein Bratenstück vom Bug, oder aus der Schulter. Das schneide ich selbst in die Größe, die ich haben möchte. Etwas Zitronenschale für ca. 10 Minuten kurz vor Ende gibt dem Ganzen noch eine frische Note.

austriaka
03.03.2009, 21:03
Natürlich kann man es auch nur aus Rindfleisch machen. In Österreich übrigens aus dem "Wadschinken", dem Unterschenkel. Das ist das gleiche Fleisch wie die Beinscheibe, aber ausgelöst und im ganzen.
Ich finde, es bekommt einen "herzhafteren" Geschmack, wenn man es mit Schweinefleisch mischt. Ausserdem ist es billiger, was bei unseren Gulaschtigern hier durchaus ins Gewicht fällt.
Und bei idealerweise 2-3 Stunden Kochzeit kommt es auf unterschiedliche Garzeiten nicht mehr ganz so an ;)

utakurt
05.03.2009, 20:37
Ganz einfach war das heutige schnelle Abendessen:

Also...., Ich hatte da:

- Eier
- Tomaten
- Salz & Pfeffer
- Tomaten
- Schnittlauch
- Butter
- Rama Cremefine (oder es gaht auch Creme fraiche oder Schlagobers)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Rhrei_getuned_mit_Paradeisern1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72946)

Also los geht's - eine Tomate (je Person) in kochendheißes wasser geben und dann kalt abschrecken, damit die Haut abspringt und die rote Frucht gut geschält werden kann!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Rhrei_getuned_mit_Paradeisern2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72947)

Danach die Tomate so auffächern & Innereien entfernen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Rhrei_getuned_mit_Paradeisern3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72948)

Die Eier (2 je Person) mit der Creme (1 El je Person) verquirlen und gut salzen(ein Schuß Mineralwasser dazu oder noch besser Sekt ist hier Pflicht) - Schnittlauch kleinschneiden und Butter bei mäßiger Hitze verflüssigen!

So nun das Gequirle in eine große Pfanne geben und die Hitze ganz sanft halten, gerade so, dass das Gequirle stockt, wenn man's nicht umrührt, damit kann man mit "Umrühren" und "Nicht umrühren" das Ganze wunderbar steuern & es wird ein echtes Rührei und kein Omlette!

Ich hoffe man sieht hier, was ich meine:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Rhrei_getuned_mit_Paradeisern4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72949)

Fertig - das Ganze auf der Tomate anrichten & Schnittlauch drüber - hier das Bild um das Ganze romantisch appetitlich in Szene zu setzen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Rhrei_getuned_mit_Paradeisern5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=72950)

Noch Fragen? Das ist doch wirklich einfach und ein Blickfang für jeden - es war einfach nur famos! :top:

Dragi
05.03.2009, 21:49
Wir waren am 31.01.2009 Gastgeber. Thema Draculadinner.
Menü- bzw. Einladungskarte im Anhang!
Bei Interesse kann ich gerne ein Rezept einstellen.

LG Dragi

http://www.dragi-online.de/fotoonline/DraculaDinner.pdf

utakurt
05.03.2009, 22:08
Ja - Bitte um das Rezept:


Zum Einstieg:
Serranoschinken auf Rucolasalat mit
Knoblauchbaquette, gegrillten Tomatenscheiben
und scharfen Blutstropfen
Vorspeise:
Paprikasüppchen mit gratiniertem Ziegenkäse
auf Zwiebelbrot
Hauptgang:
Knoblauch-Involtinis von der Pute mit blutenden
Raviolis und Gemüse
Dessert:
Vanille-Quark-Parfait mit Fruchtmark und
Orangen-Ingwer-Sorbet

Gordonshumway71
05.03.2009, 22:16
Reichlich Knoblauch für Vampire....:mrgreen:

Hansevogel
05.03.2009, 22:21
Ich bitte ebenfalls freundlichst um das Rezept.

Wer allerdings schon mal gekocht hat, kann sich vorstellen, wie das was werden kann. :D
Es gibt sicher noch ein paar kleine Tricks und Feinheiten...

Reichlich Knoblauch für Vampire....:mrgreen:
Knobi ist wohl mehr gegen Vampire als für diese. :lol:

Gruß: Joachim

utakurt
07.03.2009, 16:05
Heute gab's was wirklich feines vom Grill - ich hatte gestern Rindsfilets in Basilikum.Knoblauch, Sellerie, Petersilie mit Olivenöl & Whiskey eingelegt - heute auf Zimmertemperaturt egbarcht, abgetupft und mit Speck ummantelt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/1_20.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=73032)

Als Zugabe sollte es geben:

Bratkartoffel & Rosenkohl(wie ich Bratkartoffen mache habe ich eh schon oft erklärt -ich spare mir das diesmal hier) und als Sauce eine Morchelrahmsauce!

Also fürdie M-sauce hatte ich 12gramm Morcheln getrocknet (hier am Bild in 1/8l Wasser schon für 4h eingeweicht), 1 El Butter, 1 Schalotte, Salz & Pfeffer, 100ml Rama Cremefine (oder Sahne, Qimic usw), 200ml Instantsuppe (oder Fond) und 1TL Saucenbinder (Maizena) & 1 Stamperl Whiskey:


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/2_15.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=73033)

Die Schalotte kleingeschnitten & in Butter glasig angeschwitzt, den Saft der Morcheln abgeseiht und dann die Schalotten mit dem Morchelsaft und den Morcheln abgelöscht, den Whiskey dazu und ca 3 Minuten köcheln lassen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/3_9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=73035)

Das Ganze dann noch mit der Cremefine und des Suppe aufgegossen und ein wenig einkochen lassen - zum Schluß würzen und den in wenig kaltem!!! Wasser aufgelösten Saucenbinder dazu!

Ok- kommen wir zum Grillen - die speckummantelten Koteletts auf den heißen ODC-Grill:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/4_11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=73036)

...dazu muß ich wohl eh nix sagen - dieses Grillmuster ist natürlich auf beiden Seiten zu finden:


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/5_8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=73037)

In der Zwischenzeit habe ich den Rosenkohl in Butter angeschwitzt & gasalzen & gepfeffert - also Anrichte -zuerst (natürlich nach Rastphase fürs Fleisch) die Koteletts in die mitte der Tellerchen, und außen in schön gleichmäßigem Abstand die Bartkartoffen und dazwischen der Rosenkohl:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/6_7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=73038)

Eigentlich habe ich dne Rosenkohl nur deswegen verbraten, weil wir einen angebrochene TK-packung zu hause hatten - hier macht es aber einen wirklich schönen farblichen Kontrast am Teller - Tja -und dann die Sauce mit den Morchen zwischen Fleisch und Gemüse - quasi als Puffer!

Hier mal ein Paßphoto der einen Essensanrichte:


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/7_4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=73039)



http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/8_3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=73040)

utakurt
21.03.2009, 18:05
...immer wieder originell und gut -Spinatknödel:

Spinatknödel:

Die Zutaten für 4 Personen:

- 2 kg frischer Spinat (oder 600 g gut ausgedrückter TK-Blattspinat)
- Salz
- 300 g Weißbrot vom Vortag (entrindet)
- 250 ml Milch
- 200 g Fontina-Käse
- 1 Zwiebel
- 30 g Butter
- 2 Eier (Kl. M)
- 1-2 El Mehl
- 2-3 El Semmelbrösel

Ich habe überall die Häfte genommen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SpK1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74233)

Weißbrot entrindet und in 1cm Würfel egschnitten, dann die lauwarme MIlch drüber & 15 Minuten ruhen lassen, die Zwiebel klein geschnitten und in Butter angewschwitzt, und danach alles zu den in MIlch getränkten Weißbrotwürfeln gegeben- es kam dann auch der gut ausgepreßte TK-Spinat der nochmals durchgeschnitten wurde dazu:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SpK2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74234)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SpK3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74235)

Das Rezept ist nicht schlecht (ist aus Essen & Trinken), aber 1. servieren die das in E&T mit Trüffel Sabayon (ich habe zu Hause keine geldlegende Henne) und 2. fehlt der optische Pepp! :twisted: :P

Ok- also ab hier alles anders - Ich ahbe eine Metallform mit Klarsichtfolie ausgelegt, die mit heißer Butter bestrichen, fritsche Spinatblätter reingegeben und das alles mit der Knödelmasse ausgefüllt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SpK4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74236)

Das ganze wurde dann ca 50 Minuten in siedendem Wasser ruhen gelassen - absolut unüblich, aber der Zwck heiligt die mittel- ich habe das im ODC 570Kugelgrill gemacht - geht super!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SpK5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74237)

Aufschlag :top:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SpK6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74238)

...und Anschnitt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SpK7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74240)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SpK8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74241)

Optimal enweder als vegetarische Speise oder als beilage zB zu Rollbraten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/SpK9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74242)

Corela
21.03.2009, 18:15
Hallo utakurt,

ich muss schon sagen, mir fehlt etwas, wenn keine neuen Beiträgevon Dir kommen ;):D:top:
Deine Variationen an Spinatknödel gefallen mir wirklich gut! Auch fototechnisch gesehen!

Gordonshumway71
21.03.2009, 18:18
Ich denke nie daran, beim Kochen Bilder zu machen. Da würde mir wahrscheinlich auch immer was anbrennen.
Ausserdem ist mein gekochtes Rindfleisch mit grüner Soße und Salzkartoffeln auch nicht so fotogen wie Deine Spinatknödel....

kvbler
21.03.2009, 19:41
Wir waren am 31.01.2009 Gastgeber. Thema Draculadinner.
Menü- bzw. Einladungskarte im Anhang!
Bei Interesse kann ich gerne ein Rezept einstellen.

LG Dragi

http://www.dragi-online.de/fotoonline/DraculaDinner.pdf

Wo bleibt das Rezept:twisted::oops:
Muss ich erst Beissen:shock::cool:

Corela
21.03.2009, 21:55
gab es heute bei uns :D

Familien mit Kindern kennen das sicher:
Gemüse ist uncool (männlich fast 16)
Fleisch kann ich nicht essen (weiblich fast 13)

Meine Super-Soße als Allzweckwaffe:
Zwiebel andünsten
Hackfleisch dazu geben, würzen und anbraten
alles aus dem Bräter nehmen und nach Bedarf das Fett asbschütten
klein geschnittenes Gemüse (Möhren, Porree, Sellerie egal ob Stauden oder Knollen, Fenchel, Knoblauch) in diesem Topf andünsten
Tomatenmark dazugeben
mit pürrierten Tomaten und Wasser auffüllen, je nach Familiengeschmack würzen und garen
wenn das Gemüse gar ist mit dem Passierstab alles zu einer homogenen Masse schredern
Hackfleisch wieder dazu

Diese Soße gibt es zu:
Spaghetti
Lasagne (eine Lage Spinat :cool:, eine Lage Soße)
Pfannkuchen

Mein Sohn sagt dazu: Die Einzelteile kann ich nicht essen, aber zusammen schmeckt es echt lecker!

utakurt
22.03.2009, 15:22
So, Freunde der Photo-Fraktion!!

Heute mal was auf Niedertemperatur gemacht:

Ich hatte da

- 2 Rindfleischstücke für Schnitzel
- grünen Spargel
- 2 Karotten
- Frischkäse
- Salz & Pfeffer
- Olivenöl & Brtahendlgewürz

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/1_23.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74325)

Das Rindfleisch mal ordentlich plattiert:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/2_17.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74326)

...und sodann mit dem FRischkäse eingestrichen - darauf kam dann der Grün-Spargel ohne Spitzen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/3_11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74327)

Alles zusammengepackt und mit dem Gesmisch aus Olivenöl & Brathendlgewürz bestrichen - dann ab auf den ODC damit (hier nur auf dem kleinen Brenner bei kleinster Stufe):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/4_12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74328)

Ich hatte lt Bratenthermometer 96°C in der Kugel -3h später (nochmals zur erinnerung - das Fleisch wurde nicht angebraten):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/5_9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74329)

Sensationell weich und außen leicht "knusprig" - absolut der Hammer!

Der Spargel innen -richtig knackig - heiß aber hatte Biß!


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/6_8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74330)


Das war absolut der Hammer - das zarte fast schon auseinaderfallende Fleisch und inner der knackige Spargel - ich bin schwer begeistert mit NT-Garen - der ODC mit dem kleinen Brenner ist ja optimnal dafür!

Hier dann noch die Anrichte - es gab die in Salzwasser blanchierten Spargelspitzen dazu, nebst Bratkartoffeln und dazu eine herriche Zwiebel-Bärlauch Sabayon!


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/7_5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74331)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/8_4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74332)

Alternativ kann man's auch kalt als Jause reichen (als dann Besuch kam):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/9_5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74333)

utakurt
23.03.2009, 21:01
Tja Leute, der Sommer kommt (vorher der natürlich der Frühling) - also Zeit sich darauf grillmäßig vozubereiten - hier als mal (wieder) die simple Anleitung (mit dem ersten Thread habe ich mich damals ja ganz schön in die Nesseln gesetzt) :oops: zum BBC (Beerbuttchicken = Bierdosenhühnchen)

Wir beginnen mit den Zutaten:

- 1 Hühnchen á 750 bis 800 Gramm
- 1 EL Brathenderlgewürz
- 4-5 EL Öl
- 0,33 L Dose Bier (oder alternativ Würstchenglas ca zur Häfte mit Bier gefüllt)
- kleines Stück Alufolie - ca 10x10cm


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74461)

Bierdose öffnen und ordentlichen Schluck tätigen (oder alternativ Würstchenglas ca zur Häfte bis 3/4 mit Bier füllen) & danach die Dose aufschneiden:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74462)

Alles klar?

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74463)

Anzündkamin starten & Kohle vorglühen (Alternativ Gasgrill oder Bratrohr mit Umluft auf ca 190°C Temperatur bringen)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74464)

In der Zwischenzeit das Hühnchen auf die Dose setzen, sodass die Hühnerfüße gerade den Boden berühren (sorgt für Stabilität) & sodann den Vogel mit der Gewürzölmischung einpinseln! Bei Bedarf zwischendurch Durst mit Bier löschen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74465)

Ganz wichtig: die kleinen Hühnerflügerl mit Aluabdecken, ebenso dem Vogel einen Helm aus Alu verpassen - im Kugelgrill werden diese Stellen idR ganz schnell verbrannt & schwarz und das wollen wir ja nicht!

Das Vogeltier dann so in den Holzkohle-Kugel-Grill setzen - nicht anders! Bei Gaskugelgrill oder im Backrohr ist es egal!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74466)

Danach beim Kugelgrill Deckerl daruf & alle Lüfter voll offen lassen!

Ja - kurze Zeit später liegt schon ein guter Geruch in der Luft, wie man merkt!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74467)

80 bis 90 Minuten später (sowenig wiemöglich reinschauen):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74468)

Besonders gut zu so 'nem Hühnchen paßt eine frische Semmel und Kartoffelsalat (hier gepimpt mit Vogerlsalat):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74469)

So lecker....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74470)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74471)


Nun kommen wir zum wichtigesten Teil: .... danach das Ganze verspeisen & genießen - am besten mit Bier!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74472)

Oh Mann - lecker!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BBC13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74474)

cf1024
23.03.2009, 21:05
Zutaten für den Mürbeteig:

300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Backpulver
1 Eigelb

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem Teig kneten.
Den Teig im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.

Zutaten für den Belag:

4-5 Birnen
2 El. Zucker
1 Vanilleschote oder Vanillezucker
1 Zimtstange
1 Prise Safran
1 Schuss Madeira
100 ml Schlagsahne
1 Päckchen gehobelte Mandeln


Die Birnen schälen und in Spalten schneiden.
In einer Pfanne den Zucker, die ausgeschabte Vanilleschote, die Zimtstange, den Safran erwärmen, dis der Zucker karamellisiert. Mit dem Madeira ablöschen. Die Birnenspalten zugeben und karamellisieren lassen.
Alles mit einem Schuss Sahne ablöschen. Die Vanilleschote und die Zimtstange entfernen. Etwas abkühlen lassen.

Den Backofen auf 170° C vorheizen.

Den Mürbeteig in einer Springform verteilen, den Belag auf dem Teig verteilen und mit Mandelsplitter bestreuen.

Bei 170°C ca. 35 Minuten backen.
Den noch warmen Kuchen mit Schlagsahne dekorieren und ab damit.

Anstelle der Birnen eignen sich auch Apfel unter Zugabe von Rosinen für den Kuchen.

6/_DSC1054_Kopie.jpg
-> Bild in der Galerie (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74473)

Na dann, guten Appetit.

Gruß
Klaus

gpo
23.03.2009, 21:13
Oh mann utakurt...

wattn Glück habe ich gerade gessen:evil::roll::oops:
kannst du nicht mal aufhören mit diesen leckeren Sachen:lol:

ich kann nicht mehr:cool:
Mfg gpo

ne...mach weiter:top::top::top:

utakurt
23.03.2009, 21:35
Danke gpo - übrigens:

auch Danke an Klaus - lecker Rezept!

utakurt
26.03.2009, 20:50
Absoluter Supergrillquickie am ODC 57 - also gestern mal schnell 4 (leider dünne) Schweinekoteletts mariniert und zwar einfach mit Olivenoel, wenig Backhenderlgewürz, 5 Kräuter (ist so eine Packung aus der TK) und 3 Knofelzehen, welche dünnscheibig geschnitten waren!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GQ2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74833)

Für die sauce hatte ich die Reste des grünen Spargel, Butter, Mehl, Zitrone, 1 Schalotte, etwas Suppenpulver, Salz sowie Milch & Wasser

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GQ1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74834)

Also mal die Grillmaschine angeworfen und die koteletts im Vulkanmode angegrillt

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GQ4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74835)

So solle es sein - das Spiel mit dem Kreuzmuster kennt Ihr ja! Nachdem ich den Koteletts eine ordentliche Vergrillung verpaßt, wurde der ODC abgeschalten udn die Kotelletts durften darin weiter ruhen,weil ich ja in der zwischenzeit die Dauce machen mußte!

Dazu den Spargel in kleine Stücke geschnitten und die kleingewürfelte Schalotte in Butter angeschwitzt, dann Mehl dazugegeben, wieder einw enig angeschwitzt und das ganze mit Milch abgelöscht - das wird dann sehr dickflüssig & zäh!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GQ5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74836)

Wasser, 1 Tl Suppenpulver & Saft von 1/2 zitronen dazugeben, sowie etwas Schalenabrieb und nach Geschmack salzen - es sollte schon flüssig sein (notfalls Wasser Eßlöffelweise zugeben) - dann dazu die Spargelstücke und diese ca 5 Minuten darin ziehen lassen- es soll nicht kochen!

naja -was soll ich dann noch zeigen, außer der Anrichte

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GQ6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74840)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GQ7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74837)

Wirklich sehr simpel aber geschmacklich durchaus zu empfehlen - es hat wirklich hervorragend gemundet!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GQ8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74838)

Bißchen freigestellt, damit man nicht von irgendwelchen sonstigen Gedöns abelenkt wird


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GQ9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=74839)

brandyhh
29.03.2009, 17:18
Nachdem ich hier schon einige Leckereien entdeckt habe, möchte ich auch etwas beisteuern. Allerdings ohne Bilder, sorry!

„Schnitzel à la Birgit“
nenne ich es, da ich das Rezept von meiner Freundin habe, man könnte es auch – ganz langweilig - „Schweineschnitzel in Käse-Sahnesauce“ betiteln.
WARNUNG: Dieses Rezept passt in keine Diät!

Konkrete Mengenangaben gibt es eigentlich nicht, das entscheidet man grundsätzlich nach Hungergefühl.
Ich gebe hier die Mengen an, die wir gestern mit fünf Personen verbraucht haben.

1,4 kg Schweineschnitzel (frisch vom Schlachter in nicht zu dicke Scheiben schneiden lassen)
375g Frühstücksspeck
1 Dose Tomatenstückchen (mit Basilikum)
750g Sahne
1 Becher Creme fraîche (mit Kräutern)
250g Mozzarella
2 Bund Frühlingszwiebeln
5 Knoblauchzehen
Basilikum, Salz und Pfeffer

Die Schnitzel ja nach Größe 1-2 mal durchschneiden, portionsweise kräftig anbraten, in eine Auflaufform legen, salzen, pfeffern und im Backofen bei ca. 100°C (Ober- und Unterhitze! Heißluft trocknet zu sehr aus) warm stellen.
Nicht auf die Idee kommen und die Pfanne säubern, da kommt jetzt der Speck rein. Schön knusprig braten und zu den Schnitzeln in den Backofen geben.
Den Bratensatz mit den Tomatenstückchen lösen, den fein gewürfelten Knoblauch und die kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln zugeben, Sahne und Creme fraîche einrühren und den grob gewürfelten Mozzarella darin schmelzen lassen.
Dann die Sauce mit Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken, fertig!
Dazu passt Brot, das im Backofen mit aufgebacken wird – z.B. Ciabatta, Baguette o.ä. – und natürlich Rotwein, wir hatten gestern einen sehr leckeren chilenischen Merlot.

Achtung!: Ich hatte aus Versehen die Frühlingszwiebeln vergessen, sie sind nicht zwingend notwendig, geben der Sauce aber noch einen Tick Frische!


Tsatsiki
Und dann habe ich hier irgendwo ein Tsatsiki-Rezept gelesen, in dem fettarmer Joghurt verwendet wird...:shock:…Yuk! Das geht gar nicht!

Daher von mir ein original Rezept von Korfu:

1 Salatgurke
5 Knoblauchzehen (wer es gern richtig knofelig mag, muss mehr nehmen)
1 kg griechischer Joghurt (alternativ 10%iger türkischer Joghurt)
3 TL Salz
Oregano
Einen Schuss gutes Olivenöl

Die Gurke schälen, grob raspeln, mit dem Salz überstreuen und 3 – 4 Stunden ruhen lassen.
Die Gurkenraspel in ein Sieb geben und den Gurkensaft abtropfen lassen oder in einem Leinentuch auspressen.
Den Knoblauch fein würfeln – nicht durch die Knobi-Presse jagen!
Alle Zutaten vermengen und einen halben Tag im Kühlschrank ruhen lassen.
Wer mag kann den Tsatsiki noch mit einem Schuss Ouzo verfeinern.


Lasst es euch schmecken!

Gruß Heike

Hansevogel
29.03.2009, 19:09
...und schon gibt es nächstes WE Birgit-Schnitzel (und zum Frühstück Tsatsiki). :top:

Gruß: Joachim

utakurt
30.03.2009, 18:47
Tja Leute - der Sonntag war verregnet - trotzdem Zeit sich für den Frühling mit viel Vitaminen zu stärken!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/1_24.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=75151)

Wie Ihr seht hatte ich da

- 50g Pinienkerne
- 1 Bund Suppengrün
- 1 Stange Lauch
- ein paar Knoblauchzehen
- 1 Zwiebel
- Wok-Nudel (fertig - die mußman nur mehr waschen & in den Wok geben)
- Chilisauce süß
- Sojasauce
- Salz & Pfeffer
- 1 Dose eingelegte Champignons (war abgelaufen -mußte also weg)
- 5 EL Maiskeimöl
- Petersilie

Alles schön zurecht geschnitten...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/2_18.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=75152)

...und raus zum Grill transportiert!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/3_12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=75153)

Wok rauf, Öl rein und heiß werden lassen!

Wichtig - immer mit jenem Gemüse anfangen, welches am "härstesten" ist - also hier Karotten & Möhren sowie Peteriselwurzel & Sellerie(bracucehn so ca 4 Minuten im heißen Wok - fest umrühren)!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/4_13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=75154)

....danach die Zwiebel & den Knoblauch, die Pinienkerne, (je 1 Minuten und immer umrühren) & sodann die Chamopignons

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/5_10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=75155)

Zuguter letzt dann die Nudeln für ca 1-2 Minuten (geht verdammt schnell) es kommen dann hinzu ca 3 EL Chilisauce so wie 2 -3 EL Sojasauce ( dies erst zum Schluß, damit nix verbrennt) - Salzen & Pfeffern nach Geschmack!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/6_9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=75156)

Das Ganze ist echt lecker & bekömmlich geworden und wurde zumn Abschluß noch mit Petersilie ordentlich garniert!


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/7_6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=75157)

austriaka
17.04.2009, 19:29
Zutaten für 4 gute Esser:
1 kg Hackfleisch (Faschiertes) gemischt oder vom Rind
2 Dosen gewürfelte Tomaten
2 mittelgroße Zwiebeln
2 Tomaten
2 Möhren
2 Lorbeerblätter
2 Knoblauchzehen
1 Tube Tomatenmark
Salz, Zucker, Brühwürfel/pulver (Rind- oder Gemüsebrühe)
Italienische Kräuter
Etwas Olivenöl und Rotwein

Die Zwiebeln schälen und in mittelgroße Würfel schneiden. In einer großen Pfanne in wenig Olivenöl glasig dünsten, gleich zu Beginn einen Esslöffel Zucker und 1/2 Esslöffel Salz zugeben.
Sobald die Zwiebeln anfangen zu bräunen, mit einem Schuss Rotwein ablöschen.
Wenn die Flüssigkeit komplett verkocht ist, das Hackfleisch zugeben und anbraten.
Solange braten, bis eine einheitliche gebräunte Masse entstanden ist (Achtung, das braucht seine Zeit!).
In der Zwischenzeit die Möhren waschen und fein reiben. Die Möhren sowie die gehackten/gequetschten Knoblauch zugeben und unterrühren.
Die beiden Dosen Tomatenwürfel sowie die Tube Tomatenmark dazutun und gut umrühren. Bei Bedarf jetzt etwas Wasser zugeben. Die Lorbeerblätter dazu und nach Geschmack mit dem Brühwürfel/Pulver (gibts ohne Geschmacksverstärker bei Lidl) würzen.
Deckel drauf und mindestens 30 Minuten, besser länger, sanft köcheln lassen. Sobald die Möhren komplett verkocht sind, ist es im Prinzip fertig, es wird aber je länger je besser.
Die Tomaten waschen, die Strunkansätze und weissen Innenteile entfernen und kleinschneiden.
Nudelwasser aufsetzen, sobald es kocht, das Wasser salzen und 500g Spaghetti ebendahin reingeben.
Jetzt die Tomaten zur Sauce geben und für die Kochzeit der Nudeln mitkochen lassen.

Wenn die Spaghetti fertig sind, die Sauce von der Hitze nehmen und 1-2 Esslöffel italienische Kräuter zugeben. Die können ziehen, während wir die Spaghetti abseihen.
Abgeschreckt sollten sie nicht werden, die Sauce haftet dann besser und sie kühlen nicht so schnell aus.
Man kann in die abgetropften Spaghetti noch einen Schuss Olivenöl geben, damit sie nicht so kleben.

Ich koche davon immer die doppelte Menge und friere den Rest ein - als schnelles Gericht kann man damit Tomaten-Hackfleisch-Reis machen oder die beste Lasagne der Welt (sagen meiner Kinder ;))

utakurt
29.05.2009, 20:15
:( So Leute - ich muß mit Euch schimpfen - ich war jetzt wegen Providerwechsel fast 2 Monate nicht online und Ihr alßt die Rezeptecke verludern - Schämt Euch! Als Strafe müßt Ihr nun, da ich wieder online bin, fast jeden Tag hier Reinsehen! :P

Ok - aber wie Ihr merkt - ich bin wieder da -und das gleich mit einem neuem Rezept passend zur Grill-& Spargelzeit! Also schnallt Euch das Latztüchlein um und schaut, was es gibt:


Samstag im Mai - leider stark bewölkt & dauernd ein Regenschauer! Also mal in die Kühlung schauen, was Göga schönes fürs Weekend im Supermarkt gekauft hat:

- grüner Spargel- lecker
- 4 Stück Minutensteaks- naja - kein Kommentar!

Ich habe da dann noch gefunden:

- Käse
- Preiselbeeren
- Petersilie (aus dem Garten)
- Grillgewürz
- Öl
- so eine Art dünn geschnittenen Speck

Nachdem Minutensteaks eher eine fade Sache zum Grillen sind, weil die gerne schon mal trocken auf dem Grill werden, sich aber wegen der "Dünne" auch nicht füllen lassen, also mal gezaubert:

Auf ein leicht plattiertes Steak Petersilblätter gelegt, darauf dünn geschnittenen Käse und drauf wieder um Preiselbeeren!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/455_ggkms1_1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80433)

Darauf kamm wieder ein plattiertes Steakd und das ganze wurde mit Rouladennadeln verschlossen und mit Öl-Grillgewürzmainade eingelassen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/455_ggkms2_1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80434)

Danach je 4 grüne Spargelstangen mit Speckumwickelt und meine neueste Errungenschaft, einen Speckstein im ODC 570 im Vulkanmode voll auf Temeratur gebracht, den heißen Stein dann kurz weg genommen und die gefüllten Steaks aufgelegt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/455_ggkms3_1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80435)

Nach dem Branding auf nur 1 Seite wieder den Stein auf den Grill gelegt und darauf dann die andere Seite der Steaks sowie die mit Speck umantelten Spargelstangen - Warum dieser Aufwand? Ich wollte unbedingt ein Branding auf den Steaks haben, was ja zum Glück auch gelungen ist, wie man hier sieht:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/455_ggkms4_1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80436)

Die Spargels dann schön angebruzelt (geht sehr gut mit dem Stein), während ich ein kleines Sößli zubereitet habe!

Für's Sößli einfach eine Schalotte klein schneiden, 2 Eidotter dazu, 1/4 zerbröselter Suppenwürfel. 1 EL Zitronensaft, 1EL weißwein, 3 EL Rama Cremefine (oder Creme fraiche),optional 1 TL Senf und das Ganze über Wasserbad schaumig schlagen (salzen & pfeffern nach Geschmack) - gelingt immer, wirklich nicht aufwändig und ist superlecker!

Ok - hierdann die Anrichte....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/455_ggkms7_1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80438)

... das hintere Teller habe ich natürlich angekleckt, also konzentrieren wir uns also lieber doch auf's Vordere:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/455_ggkms8_1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80439)

Mann, war das lecker!

Ok - noch ein Abschlußbild ein bißchen mit EBV die Speisen freigestellt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/455_ggkms9_1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80440)


Abschlußbesprechung und Statusbericht:


Aufwand hält sich in Grenzen
Geschmacklich 1a
kommt gut am Teller vom Aussehen her rüber
Fehler beim Zubereiten; ich habe (siehe Bild 2) das die Füllung auf jenem Kotelett angerichtet, welches das Branding erhielt und zum Schluß nach oben guckte! Großer Fehler, ganz großer Fehler; die Füllung muß auf jenem Kotelett angerichtet werden, welches bei der Anrichte auf dem Teller liegt!


Grund: dann hätten wahrscheinlich auch ein paar Preiselbeeren und der Käse rausgeguckt - so leider nur die Petersilie - ich könnte mich in den A**** beißen! Na aber das näcshte Mal mach' ich es richtig!

Dana
30.05.2009, 11:08
Kurt, du hast uns gefehlt! :D :top:

Das klingt wieder ultra lecker uind sieht prima aus.

-----------------------------------------------

Mal mein Lieblingsrezept:

LOTHRINGER AUFLAUF (von meiner Omi)

Rezept für 6 Personen:

Es werden ein großer (!) Nudeltopf, eine Pfanne und eine Auflaufform benötigt.


500g Bandnudeln (keine Tagliatelle, sondern so kürzere)
1 kg gemischtes Hackfleisch
1-2 Zwiebeln
0,3L Rotwein (nicht zu fruchtig, eher etwas neutraler)
1 Tube Tomatenmark
2 Töpfchen Crème Fraîche (geht mit jeder Fettstufe)
Reibekäse (meist brauche ich so eine Packung und ein bisschen)
Salz, Pfeffer, Thymian



Zwiebeln und Hack anbraten
ziemlich zeitgleich die Nudeln kochen
Sobald das Hackfleisch durch ist, mit dem Wein ablöschen.
würzen (nicht mit Thymian sparen, das gibt den etwas anderen Geschmack)
Tomatenmark unterrühren, etwas reduzieren lassen
Nudelwasser abgießen, Topf anschließend nicht mehr aufs Feuer, Hackgemisch mit in den Topf geben, gut mischen.
Gemisch in die Auflaufform füllen, GUT FESTDRÜCKEN, bei 2/3 Füllhöhe, ein wenig Käse hineinschichten (der zieht sich dann ganz toll), dann weiter auffüllen
ist alles drin, die Crème Fraîche auf der Oberfläche verteilen, Käse drüber.


Dann ab innen Ofen. Genaue Zeiten habe ich da nicht, es ist ja alles schon gekocht. Einfach warten, bis der Käse oben drauf leicht gebräunt und knusprig ist.

Das Gericht lieben alle unsere Freunde, allerdings ist es schon recht kalorienreich. :D

GUTEN APPETIT!


WARNUNG:
Diese rote Hackfleischsoße färbt mehr als normale, warum auch immer. Nicht mit Plastik zusammen in die Spülmaschine (färbt dann voll ab - man hat dann rosa Plastik) und aus Klamotten sofort auswaschen...das Zeug ist verdammt hartnäckig...

Xwing15
30.05.2009, 12:47
:crazy::crazy::crazy:

Wunderbare Rezepte die ihr da liefert:top::top::top:

Aber was ist mit meiner Diät:cry: So bleibe ich nie standhaft:flop:

René

Gordonshumway71
31.05.2009, 09:54
Hallo Utakurt,

schön, daß Du wieder da bist. Jetzt bekomme ich also alle Rezepte doppelt, nachdem ich sie schon im GSV-Forum gelesen habe.....;) :top:

utakurt
31.05.2009, 16:18
Danke - hier aber idR deutlich gestrafft!:P

utakurt
31.05.2009, 23:56
Einfach mal eine Suppe mit superber Grillbeilage, die wirklich jeden überrascht & auch geschmacklich was hermacht!

Pro 2 Teller Suppe nimmt man 1 kleine Kohlrabi-Knolle, 1 kl. zwiebel oder Schalotte, 1/2 EL Butter, ca 350ml Suppe, 50ml Schlagobers, Muskatnuß, Salz & Pfeffer - optiomal noch eine kleine Kartoffel und einen Spritzer Zitronesaft!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ks1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80614)

Für die beilage brauchen wir noch ein bißchen was aus der Dose (Frühstücksfleisch, Jagdwurst oder so ähnlich)

Kohlrabi schneiden - wichtig sind je Person 2 so Ringerl wie ganz links (Kanalrohrmethode natürlich) - den Rest der Knolle klein Würfeln

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ks2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80615)

Zwibelstückerl in Butter glasig anschwitzen, Kohlrabistückerl dazu, kurz mitanschwitzen & sodann mit der Suzppe ablöschen - evtl jetzt Kartoffel & Zitrussaftspritzer zugeben & das Gnaze ca 10-12 Minuten köcheln lassen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ks3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80616)


So - in dieser Zeit des Köchelns zur Suppenbeilage:

Die kleinen Ringerl fest mit dem Dosenfleisch füllen (2-3 Ringerl pro Portion) und diese leicht mit Öl benetzen...

Klar- wer mich kennt, weiß natürlich was jetzt kommen muß....

...die Auflage am Grill - es genügt, 1 Seite anzugrillen! Geht superschnell & bringt dieses Ergebnis:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ks4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80617)

LECKER! Aber stellen wir das mal beiseite!

Der köchelnden Suppe nun Sahne beigeben und alles gut pürieren - mit Salz, Pfeffer & Muskatnuß abschmecken, die Beilage zugben und evtl Grünzeugs drübergeben - so sah es dann aus:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ks5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80618)

Seht mal wie schön schaumig das geworden ist - eine geschmacklich wunderbares "SuppenGrillgericht" und zudem noch sehr schnell gezaubert!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ks6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80619)

JuneJoy
01.06.2009, 09:38
Hallo!

Danke für die Inspiration!
Habe noch nie gefüllten Kohlrabi gesehen, werde das aber gerne die Woche nachholen!

Gruß June

utakurt
01.06.2009, 11:19
Hallo!

Danke für die Inspiration!
Habe noch nie gefüllten Kohlrabi gesehen, werde das aber gerne die Woche nachholen!

Gruß June

Danke June - gefüllter Kohlrabi so als haupotspeise sieht allerdings so aus:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KOhlrabi-gefllt1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80638)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KOhlrabi-gefllt2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80639)

und hier das Rezept (diesmal ohne gebaue Machanleitung - muß kochen :oops: :cool::cry:)

Die Zutaten:
Zutaten für 4 Portionen
4 Kohlrabi ohne Blätter (a 300 g)
500 Gramm Blattspinat
600 Gramm Fest kochende Bio-Kartoffeln
120 Gramm Gouda mittelalt
3 Esslöffel Öl
350 Milliliter Schlagsahne
Pfeffer; Salz, Muskatnuss; Zucker
1 1/2 Esslöffel Zitronen Saft
Butter für die Form
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen (eventuell mehr)
100 Milliliter Weisswein

Zubereitung:
Kohlrabi schälen, in kochendem Salzwasser 30-35 Minuten zugedeckt kochen, dann abschrecken. Kohlrabi vorsichtig mit einem Kugelausstecher aushöhlen. 100 g vom Inneren fein würfeln.

200 g Spinat putzen, Stiele entfernen. Spinat waschen und abtropfen lassen. 200 g Kartoffeln schälen und in 1/2 cm grosse Würfel schneiden. Spinat in kochendem Salzwasser blanchieren, herausheben, abschrecken, gut ausdrücken und grob hacken. Dann 200 g Kartoffeln im Blanchierwasser 4-5 Minuten kochen, abschrecken und abtropfen lassen.

60 g Käse in kleine Würfel schneiden, den Rest grob raspeln. 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Spinat, Kartoffeln und Kohlrabiwürfeln darin andünsten. Mit 100 ml Sahne ablöschen, cremig einkochen.

Gewürfelten Käse zugeben und schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft würzen. Kohlrabi damit füllen, in eine leicht gebutterte Auflaufform setzen. Mit dem geraspelten Käse bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C 25 Minuten backen (Gas 3. Umluft 180 °C ).

Restlichen Spinat putzen, 1 Minute blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Restliche Kartoffeln schälen, in schmale Spalten schneiden, 10-15 Minuten weich kochen, abschrecken und abtropfen lassen. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch durchpressen, beides im restlichen Öl glasig dünsten. Spinat und Kartoffeln zugeben, mit Wein ablöschen, mit restlicher Sahne einkochen. Herzhaft mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Zu den Kohlrabi servieren.


Dauer:
60 Minuten

Hoffe man kann sich trotzdem vorstellen, was ich da fabriziert hatte (ist schon fast 2 Jahre her)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KOhlrabi-gefllt3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80640)

Es gäbe dann noch Kohlrabi etwas anders gefüllt - das rezept reiche ich nach

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KOhlrabi-anders_gefllt3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=80642)

JuneJoy
01.06.2009, 17:00
wow!

Was ist mir bisher alles entgangen!

So langsam gerate ich in Zugzwang.

Gruß June

utakurt
20.06.2009, 21:21
Tja - Leute - geregnet hat es viel letzte Nacht - es ist finster und das zum "Sommerbeginn" zumindest lt Kalender :cry:

Hilft alles nix - um den Sommer zu beschwören,muß man sich in solchen Situation durch Grillgerichte möglichst nahe an Summer, Fun, Barbecue herangrillen und was liegt da näher als das berühmt-berüchtigte Retrogericht einer ganzen Generation, nämlich:

Toast-Haweii

Ich hoffe, Ihr fühlt Euch damit nicht "veräppelt" (in einem anderen Forum wurde ich wegen einer famosen Darstellung der Zubereitung von gekochten Frankfurt Würsteln/Wiener Würstel mal ziemlich angemacht!

Ok - zurück zu unserem Retro-Gericht:

Man findet zu diesem simplen Gericht auch einen schönen Eintrag in Wikipedia, welchen ich hier auszugesweise wiedergeben möchte, weil damit sowohl die Geschichte als auch das "Rezept" sehr schön,umfassend & vollständig dargestellt sind:

[Zitat Wikipedia]Toast Hawaii oder Hawaii-Toast ist ein mit Schinken, Ananas und Käse belegter Toast, der in Deutschland in den 1950er Jahren populär wurde. Seine Erfindung wird dem Fernsehkoch Clemens Wilmenrod zugeschrieben, der ihn 1955 erstmals vorstellte. In Teilen Deutschlands, insbesondere in großen Teilen Ostdeutschlands, wird ein mit Schinken, Salami oder anderer Wurst belegter Toast, der zusätzlich mit einer Scheibe Ananas oder auch Pfirsich belegt sein kann und dann mit Käse überbacken wird, ebenfalls seit den 1960er Jahren auch Karlsbader Schnitte genannt....

Zur Zubereitung wird leicht geröstetes Toastbrot gebuttert, mit Koch- oder Lachsschinken, Dosenananas und Käse (üblicherweise Schmelzkäse) belegt und überbacken. Verbreitet ist es auch, auf den fertigen Toast eine Cocktailkirsche, Preiselbeeren oder ähnliches zu setzen oder ihn mit etwas süßem Paprikapulver zu würzen.[/Zitat Wikipedia]

Nun denn - auf zu den exotischen Ufern -alle Zuaten:

- Ananas
- Preßschinken
- Käse (Tilsitter)
- Toastbrot
- Preiselbeeren
- Paprika süß
- Butter (optional Margarine)
- Als Sauce dazu (nicht am Bild) für mich zwingend COCKTAILSAUCE!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TH1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=81976)

Das Toastbrot beidseitig mit Butter bestreichen, mit Schinken belegen, die Ananasscheibe drauf & darüber dann die Kasscheibe - in die mItte das Locheindrücken und ein kl. Löfferl Preiselbeer drauf

Ab auf den Grill indirekt auf Jehova Folie (möchte mir den Grill nicht versauen):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TH2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=81977)

Deckel drauf - Vollgas bis 200°C -danach auf kleinste Einstellung gehen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TH3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=81978)

Ich weiß jetzt nicht, wie lange ich gewartet habe (man muß halt ab & an reinschauen) - das Ergebnis sollte so aussehen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TH4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=81979)


Ein bißchen Bauchweh ahtte ich bzgl der Unterseite der Toastscheiben - das Toastbrot sollte ja angetoastet sein, aber ein kleiner Blick auf die Rückseite fegte allemeine Bedenken beiseite - seht mal:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TH5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=81980)

Besser geht's ja wirklich nicht - eskam noch ganz leicht paprikapulverdrüber & der leckere Verzehr konnte beginnen! 8)




















Oh ja - sry - also das Ganze in die Nähe meines Heimstrandes gebracht & lecker mit der Cocktailsauce angerichtet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TH6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=81981)

Na - sieht das nicht nach Erholung & Genuß pur aus?


...und geht da nicht die Sonne auf?

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TH7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=81982)

spider pm
20.06.2009, 21:54
moin

hmm ... gibt es diesen Beitrag zu Weihnachten als Buch-oder pdf-file ??? ich glaub besser bekommen es die käuflichen Exenplare auch nicht hin ...

pierre

utakurt
20.06.2009, 22:43
moin

hmm ... gibt es diesen Beitrag zu Weihnachten als Buch-oder pdf-file ??? ich glaub besser bekommen es die käuflichen Exenplare auch nicht hin ...

pierre


Danke pierre!

CB450
20.06.2009, 22:50
Servus Utakurt,
wie immer ansprechend präsentiert.:top:
Welchen Grill hast du denn da verwendet und ist dein Q300 noch in Betrieb?
Bei uns gab es heute Pizza vom Pizzastein und als Nachspeise gegrillte Schwarzwälder Kirschtorte.
Nur zum Fotografieren finde ich dabei keine Zeit.:mrgreen:

utakurt
20.06.2009, 23:16
Servus Utakurt,
wie immer ansprechend präsentiert.:top:
Welchen Grill hast du denn da verwendet und ist dein Q300 noch in Betrieb?
Bei uns gab es heute Pizza vom Pizzastein und als Nachspeise gegrillte Schwarzwälder Kirschtorte.
Nur zum Fotografieren finde ich dabei keine Zeit.:mrgreen:



Danke für Dein Lob!

Nein der Q300 hat schon einen einen neune Besitzer gefunden - das jetzige Sport-Grill-gerät ist ein OutdoorChef ODC 570 MX Ascona (hat mir Outdoorchef gratis zur verfügung gestellt :cool::lol:) - wegen deiner SWk-torte kann ich nur sagen: http://www.mysaarbq.de/images/smilies/sabber.gif ... so'n stückerl davon (ist mein Lieblingstörti) könnte ich jetzt gut vertragen!

cdan
21.06.2009, 09:21
http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/TH5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=81980)

Hi Kurt,

sag mal, das ist doch eine Brandblase an deinem Arm. Meine ist genau an der gleichen Stelle und muss dem Bild nach zu urteilen so ziemlich zum gleichen Zeitpunkt entstanden sein. Es war übrigens der Deckel. ;)

Hansevogel
21.06.2009, 14:21
Toast-Haweii ... auwei! :lol:

Was ist denn eine Jehova Folie. :?:

Der Beitrag ist, wie immer, :top: :top:

Gruß: Joachim

CB450
21.06.2009, 14:42
Toast-Haweii
Was ist denn eine Jehova Folie. :?:


Jehova-Folie ist das Synomym für das Unwort "Alufolie". Grillwiki (http://www.edlhuber.net/wiki/index.php5/Jehova)

Hansevogel
21.06.2009, 15:32
Jehova-Folie ist das Synomym für das Unwort "Alufolie". Grillwiki (http://www.edlhuber.net/wiki/index.php5/Jehova)
Danke für die Aufklärung. :top:

Gruß: Joachim

utakurt
21.06.2009, 18:40
Hi Kurt,

sag mal, das ist doch eine Brandblase an deinem Arm. Meine ist genau an der gleichen Stelle und muss dem Bild nach zu urteilen so ziemlich zum gleichen Zeitpunkt entstanden sein. Es war übrigens der Deckel. ;)


hehe - gut erkannt - dass ist das Erkennungsmerkmal aller Hochleistungsgriller! Auch bei mir wars der Deckel!

utakurt
28.06.2009, 13:55
...sehr starker Regen heute - wie halt meist am Wochenende! Trotzdem habe ich das Mittagsmahl draußen zubereitet -allerdings trocken unter der überdachten Terrasse!

das nun folgende Gericht könnte man sehr gut auch im WOK zubereiten - ich habe allerdings die Pfanne genommen, weil ich mit meinem WOK am ODC den Deckel sonst nicht zumachen kann! Mit dem Original WOK von ODC wäre das kein Problem!

Egal -ich stelle es trotzdem hier in die Kochecke

Also mal alle Zutaten am ODC 570 draußen:


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CP1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82461)

- 150 Gramm geschnittener Schweinslungenbraten (war ein Restl)
- 250 Gramm Schwammerl(hier leckere Eierschwammerl)
- 250ml Rama Cremefine
- 1 TK Pkg Mischgemüse (bereits kurz aufgekocht - Haltbarkeistdatum Mai 2008 -hoffe wir überleben's )
- 20 Kleinfingergroße Frühlingszwiebel (aus Eigenanbau)
- 2 TL Curry
- Salz & Pfeffer
- 1 EL Zitronensaft
- 1 großer EL Butter


Also mal das Fleisch angebruzelt und nach & nach die geschnittenen Eiertschwammerl zugegeben!

Nach ein wenig köcheln dann gepeffert, den Curry, das Zitronensafterl sowie die Rama Cremefine zugegeben:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CP3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82462)


Und zu allerletzt dasGemüse beigegeben und dann nochmals 5 Minuten sanft köcheln lassen (Deckel zu)!

Die Frabe ist kein Fehler im Weißabgelich der Cam - das wird wirklich so wegen des Currygewürzes!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CP4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82464)

Erst knapp vor der Anrichte noch mit FdS gesalzen!

Die leere Dose der Rama Cremefine kann man wunderbar als Anrichthilfe verwenden - einfach den Boden wegnschneiden -that's it! Simpel aber sehr effektiv:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CP5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82465)


So -& das war es auch schon, darüber noch das kleinegschnittenne Grüne der Frühlingszwiebel oder alternativ Schnittlauch!

Geschmack: Spitze

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CP7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82466)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/CP8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82467)

Schönes restliches Wochenende noch!

Gordonshumway71
28.06.2009, 16:11
Der Schweinslungenbraten ist der Ausdruck für Schweinelende, oder ?

utakurt
28.06.2009, 17:08
Der Schweinslungenbraten ist der Ausdruck für Schweinelende, oder ?


Stimmt - sry - ist austriakisch! :oops:

Gordonshumway71
28.06.2009, 17:20
Da hab ich mich im GSV auch vor geraumer Zeit schon mal gewundert. Aber ich wusste es nicht mehr so genau. ICh habs mir aber schon gedacht, nachdem ich das Floisch gesehen habe...Trotzdem danke nochmal.

utakurt
04.07.2009, 21:46
So -Samstag ist - Einkaufen gefahren - ich hasse Einkauf am Samstag - Streß pur für Kurti und das mag der Kurt gar nicht!

Auf die schnelle habe ich 4 MINI Hühnchen Hax mitgenommen und aus'm Garten jede Menge frischer Kräuters - Schafkäse hatte ich eine Dose zuhause, Brathendlgewürz & O-Öl sorgebn für die richtige Würze -yeah Baby yeah!:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82985)

Also die kräuter wie'n Irrer geschnippelt & mit dem Käse (leicht gepfeffert) vermengt & Kanalorohr innen mit O-Ölbenetzt & in Stellung gebracht (duie großen Blätter sind übrigens von den selbstanmgebauten Pastinaken -mächtig gutes Gemüse kann ich nur sagen):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82986)

Ich lasse jetzt nur Bilder sprechen -ohne Kommentar:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82987)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82988)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82989)

DEn RestdesKräuterkaese habe ich ausgehöhlte Tomaten gefüllt -man läßt ja nix verkommen!

Die Päckchen kamen in die entbeinten & innen gepfefferten Keulen...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82990)

...und diese wurden mit Brathendl-Öl-Gewürzmischung bepinselt! Die Tomaten ahbe ich mit heißem Honig eingepinselt!

Weil ich jede Menge kleines Abfallholz von einer Mauerverkleidungsrestaurierung rumliegen hatte (unbehandeltes Lärchenholz)...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82991)

...nutze ich diese kleinen Holzspäne (immerhin 4 Hand voll) gleich dazu:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82992)

Weiter geht's:

[http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82993)

Gute 30 Minuten später - GöGa ist inzwischen von der Arbeit nach Haus gekommen -endlich eine Minihühnerkeule der Superlative:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82994)

GöGa war sprachlos -und ich zugegebenermaßen auch! Mit so wenig Komponenten ein derart leckeres aber simples leckeres Abendessen gezaubert - Frische Zuaten machen schon was aus - es war sagenhaft :lol:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82995)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82996)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/mSKgHKuT14.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=82997)

utakurt
05.07.2009, 21:58
Sonntag - heute um 13 Uhr den gestern gerubbten Rippenstrang aufgelegt (-war die ganze Nacht ion Frischhaltefolie eingeschlagen - Fertig Ripsgewürz von Kotany - ich weiß, es gibt besseres - tut leid)...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/321Rips2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83084)

....und 3h bei 110°C Grad ziehen lassen!

Nachdem die Rippel 3h im Gril l verbracht hatten wurden die Rippel in eine Tülle aus doppelter Jehovafolie gegeben und in Mangosaft (ja Mangosaft) gebadet und die Jehova danach dicht verschlossen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/321Rips3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83085)

In dieser Verpackung kamen die Ripperl wieder für 2h in den 110°C Grad heißen ODC!

Nach 2h wurde der Saft abgelassen...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/321Rips4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83086)

.... und auf die Hälfte eingekocht & eingedickt um sodann mit einer ausgepreßten Knofelzehe, Salz & Pfeffer vermischt zu werden!

Der Geschmack der Sauce war umwerfend!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/321Rips5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83087)

Mit dieser Sauce wurden die Riupperl, die nun wieder im für 1h im 110° C heißen ODC Grill weilten alle 20 Minuten eingemobbt & glasiert:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/321Rips6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83088)


...die Knochen klann man doch tatsächlich rausdrehen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/321Rips9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83089)

Ja - so muß das sein - dazu gab es lecker Tzaziki!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/321Rips10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83090)

Gordonshumway71
05.07.2009, 22:05
Ja - so muß das sein -

Hallo Kurt,

Ganz genau so muss das.....:top::top: Sehr schöne Vergrillung.

3-2-1 Rips stehen demnächst bei mir auch auf dem Plan. Ich möchte sie aber klassisch nach Admin machen. Mango ist so überhaupt nicht meine Sache. Ich möchte sie rollen und auf dem Drehspieß grillen. Wie ist Deine Meinung zu diesem Plan ?

utakurt
06.07.2009, 20:28
Hallo Kurt,

Ganz genau so muss das.....:top::top: Sehr schöne Vergrillung...... Ich möchte sie aber klassisch nach Admin machen. Mango ist so überhaupt nicht meine Sache. Ich möchte sie rollen und auf dem Drehspieß grillen. Wie ist Deine Meinung zu diesem Plan ?

Danke - gerollte Rips sind einfach nur endgeil :top:

Statt mango kann man ja auch Apfel oder Ananas-Saft nehmen!

Das wird perfekt werden - laß mal ein Bildchen davon rüberwachsen, wenn du das durchgezogen hast! :cool:

utakurt
08.07.2009, 07:42
...schön langsam zipft mich das Wetter an - wenn ich in der Frühe aufstehe ist es meist noch finster oder es dämmert der schönste Tag heran:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/1_26.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83257)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/2_20.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83258)

...waere optimal zum Schwammerlsuchen jetzt, aber ich darf mich lieber jedem Tag in aller Herrgottsfrüh in den Bus setzen um zur Arbeit zu gondeln!

Ok - immer wenn ich dann nach einer sauheißen stundenlangen Busfahrt nach Hause komme & dann etwas für GöGa & mich zum Essen zuzubereiten, zieht es pünktlich zu und es schüttet wie aus Fässern!

So auch heute - heiße & schwüle Busfahrt, dann alles für einen kleinen Abendsnack vorbereitet:

- Brötchen zum Fertigbacken
- kl. Bratwürstel
- frisches Grünzeug aus dem garten (wurde wie Salat abgemacht)
- Zwiebel
- Senf, Ketchup, Mayo

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/3_13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83259)

Alles am ODC angerichtet (die Brötchen muß man häufig mit Wasser bepinseln):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/4_14.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83260)

Ich liebe diese Flexibilität am ODC - außen grille ich die Würstchen direkt und in der Mitte backe ich derweil die Brötchen!

Wißt Ihr jetzt, was ich in Bezug auf das Wetter meine? Jedesmal - 20ml Niederschlag in 15 Minuten (natürlich immer erst, wenn ich gerade zuhause angekommen bin- untern tag wäre es ja nur eine angenehme Abkühlung)) und das geht jetzt schon gut 10 Tage so - ich bin zum Glück in keiner hochwassergefährdeten Gegend, aber Topfpflanzen usw kann man langsam vergessen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/5_11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83261)

Natürlich das alles verbunden mit Stromausfällen, weil's wie blöd gewittert!

Egal - davon unbeeindruckt macht der ODC seine Arbeit - ob mit oder wie heute ohne Strom

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/6_11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83262)

In die aufgeschnittenen Brötchen kam dann der Salat, 2 Stk mit Bratwürstel, klein geschnittenen Frühlingszwieberl und für mich dann noch Senf & Ketchup!

Ich habe dazu keine schöne Anrichte gemacht, weil ich das gefüllte Weckerl gerade so gut in der Hand hatte!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/7_7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83263)

Ok- das war's für heute - hoffen wir morgen auf besseres Wetter!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/8_6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=83264)

utakurt
19.07.2009, 17:56
Dieses wirklich tolle Rezept meiner Mitberwerberin im Wettbewerb ums Grillgeheimnis der österreicher hätte mE einen weitaus bessere Platzierung verdient - ich habe es aber zusätzlich etwas gepimpt und dieser Rezeptpimp war umwerfend - ich spüre jetzt noch den sensationellen Geschmack!

Also -was braucht man für 4 Vorspeisen Portionen:

- 2 bis 3 mittelgroße Bananen (nicht zu reif)
- 10 Scheiben Speck
- 30 Gramm geriebenen Parmesankäse
- 1 EL Tabasco (mein Pimp)
- Saft 1 Zitrone (mein Pimp)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/sb1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=84030)

Ok - frei nach dem King: "...a little less conversation and a little more Action..."

Schritt 1:

Geschälte Bananen für 24 h imKühlschrank im Saft der Zitrone (vermischt mit dem Tabasco) einlegen)

Danach die eineglgten Bananen in "speckbreite" Stückchen schneiden, die Banenstückchen dann im geriebenen Parmesan wälzen und im Speck einwickeln:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/sb3d.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=84031)

Tataaaaa - die Bananen im Speckmantel werden am Grill angerichtet - NA? - wie sieht das aus:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/sb5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=84032)

Passen dazu trink ein Wald4tler, der auf dem ODC Waldtla Mantiou 570 grillt einen "Wohlviertler"! :top:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/sb7z.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=84033)

...während imHintergrund gemüchtlich die Bananen auf der Griddle schmurgeln und der Speck brät!

Die fertigen Teile hüpften sodann in das vorgewärmte Teller & wurden mit Basilikumblättchen garniert:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/sb8j.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=84034)

Oh Mann -war das lecker -der Tabasko kam sowas von dezent rüber - sowas ist ein absolutes Muß auf einer Grillparty als Vorspeise!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/sb9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=84035)

Abschlußbild:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/sb10h.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=84036)

CB450
19.07.2009, 20:15
Servus Kurt,
ein Rezept das ich noch nicht kenne, ein gutes "Making Off" ;) und Bilder die so richtig Appetit machen. Super. :top:
Nur ob der Weißwein noch die richtige Temperatur hatte?;);)

utakurt
19.07.2009, 22:19
Servus Kurt,
ein Rezept das ich noch nicht kenne, ein gutes "Making Off" ;) und Bilder die so richtig Appetit machen. Super. :top:
Nur ob der Weißwein noch die richtige Temperatur hatte?;);)


danke !


Der "Wohlviertler" ist ein Schaumwein und war gut gekühlt! Leider war das Wetter trotz kurzweiliger Sonne beschie++++nen udn es war gar nicht warm!


Für Schaumsafterl war das gut..,..


Der Kurt findet das S+++Wetter momentan aber nicht soi gut!

Tobi.
25.07.2009, 20:46
Mal was anderes: Es gibt eine Art Nudeln, die etwas größer als Reis (~10mm lang) ist und gerne in Salat genutzt wird. Weiß jemand von euch, was ich meine, und wie es heißt?

Tobi

metallography
26.07.2009, 11:59
Mal was anderes: Es gibt eine Art Nudeln, die etwas größer als Reis (~10mm lang) ist und gerne in Salat genutzt wird. Weiß jemand von euch, was ich meine, und wie es heißt?

Tobi
meinst Du diese hier?
http://de.wikipedia.org/wiki/Kritharaki

Tobi.
26.07.2009, 12:05
meinst Du diese hier?
http://de.wikipedia.org/wiki/Kritharaki
Jepp, genau die! Danke!

Tobi

utakurt
25.08.2009, 20:27
Hallo am Dienstag!

Heute mal eine kleine Grillstory der etwas anderen Art (auch das Grillen erfolgte auf etwas andere Art - aber der Reihe nach) - ich versuch's mal auf interessant - lehrreich - lustig - ok?


Während wir usn in den hinteren Teil unseres gartens zur Holzsuche (ja wirklich) begeben,erzähle ich Euch eine kl. Story von anno dazumal:


Der heilige "Laurentius von Rom" ist nicht nur der Schutzpatron Spaniens, sondern auch der Bibliothekare, Archivare, Studenten sowie vieler, die mit Feuer zu tun haben, etwa der Bierbrauer, Wäscherinnen und Köche (und damit mehr oder weniger auch von den Grillbeauftragten)!

Grund genug, dem hl Laurentius ein Grillgericht zu würdigen - vorab aber noch ein kl. Ausflug zurück ins alte Rom - schauen wir uns an, warum der hl. Laurentius der Schutzbeauftragte jener ist, die mit Feuer zu tun haben (ich zitiere hier aus dem ökumenischen Heiligenlexikon):


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/2_22.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86418)

Kaiser Valerian erhob Anspruch auf diese Schätze; um Laurentius zur Herausgabe zu zwingen, wurde der mehrfach gegeißelt, erbat sich jedoch drei Tage Bedenkzeit, verteilte während dieser Frist die Güter und präsentierte dann die beschenkten und christlich gewordenen Armen dem Kaiser als „die wahren Schätze der Kirche”. Der erboste Valerian ließ Laurentius mit Bleiklötzen schlagen, zwischen glühende Platten legen, versuchte vergeblich ihn zum heidnischen Opferdienst zu zwingen und befahl schließlich, den Unerschütterlichen über stetig unterhaltenem Feuer auf einem Rost langsam zu Tode zu martern. Selbst in diesen Qualen bewahrte er sich seinen Humor und neckte den Henker, er solle ihn auf dem Feuer wenden, der Braten sei auf der einen Seite schon gar. Sein Kerkermeister Hippolytus, durch die Standhaftigkeit des Laurentius bekehrt, begrub ihn.

Tja Leute - so traurig & makaber (für mich eher absolut furchtbar) das klingen mag ist dies doch der Grund für die Namensgebung unseres heutigen Grillgerichtes!

Also wir sind im hinteren Teil des gartens angekommen und suchen malordentliches Holz:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/3_15.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86419)


Ja -richtig gesehen - dürre Holunderäste:

Warum Holunder? Bleiben wir im alten Rom, denn da war Holunderholz zum Grillen auch schon sehr beliebt, weil es einen sehr würzigen Geschmack erzeugen soll - also mal alles auf Form gebracht ....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/4_15.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86425)

...und dann die Zutaten hergerichtet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/5_12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86421)

- Rumpsteak (eher dünn)
- Kartoffeln in Schalöe (Blaue & Gelbe)
- Creme fraiche
- Joghurt
- Pfefferbeeren rosa
- Öl
- Salz & Pfeffer
- Schnittlauch & Rosmarin


Das war'- jetzt gehts aber los:

Kartoffels mehrfach eingestochen und mit wenig!!! Öl eingepinselt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/6_10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86423)

....und danach in Alufolie eingewickelt!

Ebenso das Rumpsteak leicht eingeölt und in einen Fischwender (welcher auf einemBRett fixiert war) gegeben (im Hintergrund kann man schon ahnen was sich dann abspielen wird):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/8_5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86427)


Hier die vorrichtung im ÜBerblick . ich mache in einer Kohlenschale des Kugelgrill ein schönes Feuerchen mit dem Holunderholz, während das Steak seitlich durch die Hitze gar werden soll - dahinter eine Grillschale, welche die Hitze reflektieren soll - geile Vorrichtung -oder?

Soweit die schon fast in die Praxis umsgesetzte Theorie; also aml das Holz gezündet (ohne Papier):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/9_6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86428)

Zuerst direkt ins Feuer dann die Kartoffel gegeben& dann ads Steak neben der Flamme positioniert!

Na - wie sieht das aus- es wird langsam:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/10_4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86430)

Dann den Schnittlauch & Rosmarin frisch aus dem Garten geholt und den Schnittaluch kleinegeschnitten (der Rosmarin kam zwecks Aroma in die Flammen)!

Den Schnittlauch kräftig mit 2 EL und ebensoviel Joghurt vermischt & fertig ist die gute Sauce für die Grillkartoffels!

Steak ist fertig - und auch durch wenn Ihr Euch den umgedrehten Teil anseht:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/11_4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86431)

Und Anrichte - die Kartoffel sind am Boden etwas schwarz geworden - aber die Schale mußman ja nicht mitessen und das Kartoffelinndere ist wunderbar geworden!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/1_15.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86432)

...und wieder was dazugelernt - die blauen Kartoffeln eigenen sich wesentlich besser als Grillkartoffel - erstens intensiver im Geschmack & die Schale wurde bei selber Aufenthaltsdauer nur leicht braun - also viel hitzefester!




Der Geschmack war hinreißend -ich hatte das Steak danach nur mit Fleur de Sel gewürzt, man schmecket aber deutlich andere Aromene durch - weniger rauchig , eher leicht scharf - wirklich gut!

Ich hoffe, der kleine Ausflug hat Euch gefallen ...schönen restl. T
ag noch!

Gordonshumway71
25.08.2009, 20:41
Ha, Carpaccio an der Hochkantplanke. :top::top:


Eine tolle Idee mit dem Holunderholz. Wenn demnächst der Smokenator für den OTG bei mir ankommt, werde ich das mal parobieren mit dem Holunderholz. Bei mir steht auch noch ein oller Holunderbaum in der Nähe. Mal schauen, ob es auffällt, wenn der demnächst fehlt. :mrgreen:

Corela
25.08.2009, 21:04
:top::D;) Hallo utakurt,

Eure Berichte werden immer besser :top: Ihr könntet eine eigene Koch-Show aufmachen!

Xwing15
25.08.2009, 22:09
:top:

Weltklasse! Danke dafür:top:

René

CB450
26.08.2009, 09:38
Servus Kurt,
wie immer vom Feinsten.
Ich freue mich immer wenn hier ein neuer Beitrag von dir kommt.:top:

utakurt
29.08.2009, 20:07
Danke für Euren Zuspruch, Leute!

gehen wir mal ind die Experimentalphase & machen seltsame Sachen :shock::D!

Das Rezept habe ich in einem Einkaufsheftchen der Spar-Lebensmittelgruppe gefunden - Ihr werdet überrascht sein - Oh ja! Das garantiere ich euch!


Ihr könnt mit dem "überrascht sein" schon beginnen, wenn ich Euch nun die Zuatennen nenne/zeige:

- 2x Knorr VIE (http://knorr.co.at/Content.wa?seContent=9F5ADCA1-85C8-4946-8463-99BA4DE53D4D) (orange Sorte)
- 2x Knorr VIE (http://knorr.co.at/Content.wa?seContent=9F5ADCA1-85C8-4946-8463-99BA4DE53D4D) (rote Sorte)
- 5 Gelatine-Blaetter
- 1 EL Zitronensaft
- 1 Tl Ingwer
- 1 TL Zitronenschale

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EXP1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86738)


Gelatine in kaltes Wasser eingeweicht, Ingwer geschält & kleingehackt und aus der Zitrone halt die Zutaten lt oa Liste gemacht!

Ein Fläschchen VIE (http://knorr.co.at/Content.wa?seContent=9F5ADCA1-85C8-4946-8463-99BA4DE53D4D) in der Microwelle warm gemacht & die Häfte der gut ausgedrückte Blattgelatine, sowie die Häfte des Zitronensaftes, die Häfte des Ingwers, die Häfte der Zitroneschale gut darin verrührt und die 2.te Flasche VIE (http://knorr.co.at/Content.wa?seContent=9F5ADCA1-85C8-4946-8463-99BA4DE53D4D) deselben Farbe untergerührt und in Förmchen gegeben (ich hatte keine Förmchen zur hand, also zurechtgeschnittene leere Bierdosen genommen) & sodann für 2h in den Kühlschrank gegeben!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EXP3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86739)

Derselbe Vorgang wird 2h später mit den andersfabrigen VIE (http://knorr.co.at/Content.wa?seContent=9F5ADCA1-85C8-4946-8463-99BA4DE53D4D) gemacht und diese VIE (http://knorr.co.at/Content.wa?seContent=9F5ADCA1-85C8-4946-8463-99BA4DE53D4D)-Sauce auf das andere nun schon leicht festgewordene "VIE (http://knorr.co.at/Content.wa?seContent=9F5ADCA1-85C8-4946-8463-99BA4DE53D4D)-Gel" geleert und wieder alles für 2h in den Kühlschrank gestellt!

So - wir können währenddessen den Salat zubereiten (gehört dazu) - ich hatte da eine Schüssel grünen Salat (frisch aus Mutters Garten), 3 Frühlingszwieberl, Zitrone, Essig, Joghurt, Mayonaise, Tomaten & Basilikum (beides auch frisch aus unserem Glashaus) :

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EXP5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86740)

Das Dressing für den Salat habe ich dann mal angerührt aus 1 EL Essig, 1 EL Zitronensaft, ca 150 Gramm Joghurt & 2 EL Mayo! Salzen & Pfeffern nach Gutdünken!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EXP6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86741)

Na gut - dann kam Göga nach Haus und es ging Schlag auf schlag:

Die Bierdosenförmchen ins warme Wasser gestellt, den Salat auf den Tellers vorbereitet, die ge4telen Paradeiser dazugegben und mit der in Scheiben geschnittenen Frühlingszwiebel garniert!

Zu guter letzt die Förmchen auf die Tellers gestürzt & fertig ist das gesunde Gericht!

Könnt Ihr Euch nicht vorstellen? Konnte ich mir auch nicht - aber Bilders sagen mehr als Worte:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EXP7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86742)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EXP10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86743)

Na - ist das etwa keine Überraschung ?? - optimal wäre es, die Tomaten durch Erdbeeren zu ersetzen!

GöGa konnte bis zum Schluß die Zuaten nicht erraten!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/EXP11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=86744)

Corela
29.08.2009, 23:30
Wieder einmal alles vom feinsten :top:

utakurt
20.09.2009, 15:23
Ich habe ja den Vorteil, dass mein Vater wirklich passionierter Fischer (& auch Fischaufseher) ist, dh ich komme sehr leicht an qualitativ hochwertiges & frisches Fischfleisch komme!

So auch diese Woche - hat mir mein vater glatt ein ordentliches Stück Fleisch eines 17kg :shock: schweren Wallers (http://de.wikipedia.org/wiki/Wels_(Fisch)) mitgebracht!

Also heute dieses wunderbare Stück Fisch mal amGrill zuberietet, und zwar in einerderart einfachen art, dass dies wirklich jeder nachbauen kann - also quasi mit "Gelinggarantie"!

Ich hatte da:


ca 300g Welsfilet
4 Tomaten
4 EL Kapern (leider aus dem Glas)
1 Knoblauchzehe
Gut 2 EL Petersilie und 4-5 Zweige Rosmarin
Salz & Pfeffer
Butter
Kartoffels (als Beilage)



http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wels1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88563)

Danach wurde der Anzündkamin gestartet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wels2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88564)

Die Tomaten in kochendem "Wasser" abgeschreckt & danach gehäutert & entkernt & ge4telt, die petersilie gehackt und den Knoblauch grob geschnitten:

Sodann das Fleischstück vomWels in Filets geschnitten - na, ist das eine Qualität - in der Tat vom feinsten:


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wels3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88566)

Die Welsfielst wurden beidseitig gesalen & gepfeffert und sodann in eine gebutterte Grilltasse gelegt,mit 1 Butterlocke je Filet bestückt und darauf akmen dann die gesaleznen Tomatenstücke, die Kapern und der Knoblauch und zum Abschluß die Kräuter - eine wahre Farebnpracht:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wels4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88567)

So - die Glutim Anzündkamin ist soweit....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wels5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88568)

... also die Kohle in die Kohlenkörbe geleert und die die Grillschale in die Mitte platziert ...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wels6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88569)

...und ca 25Minuten indirekt bei 180°C gegrillt - Ergebnis:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wels7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88570)

Dazu gab es lecker Grillkartoffels und grünen Salat:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wels9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88571)

Jetzt sagt bitte nicht, dass das schwer zuzubereiten ist:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wels10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88572)

Das kann man auch im Backofen machen -der Geschmack ist wunderbar und die Omega3 Fettsäuren sind sehr gesund!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wels8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88573)

Einfach super kann ich nur sagen!

utakurt
22.09.2009, 20:28
Eigentlich ein Resteverkochen -ich hatte da:

- Salz,Pfeffer, Muskatnuß, 6 Salbeilätter. 3 El Kümmel ganz, 2 Tl Piment. 1 kl Pepperoni
- 1/2 Hokaidokürbis
- Wels (Ihr solltet unbedingt 1/2 Räucherforelle nehmen)
- Canelloni
- 2 El Öl
- 2 kl Schalotten
- 0,4 L Suppe (Instant)
- 2-3 EL Kürbiskernöl
- 4 EL Weißwein

Fast alle Zutaten ordentlich& überschaubar im Überblick:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KCmRF1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88781)

Los geht's:

Der Wels wurde so wie erist ca 2 Minuten in der Suppe geköchelt:


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KCmRF3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88783)

Danach wurde das Fischfleisch rausgefischt und die klein geschnittenen Kürbisteile vom zuvor geschälten und entkernten Kürbis kamenin die Suppe und wurden mit dem zugebenen Kümmel durchgekocht!


Danach wurde die Schalotte (klein geschnitten) mit der der kleingeschnittenen Chili und dem Salbei angeschwitztund danach die durchgekochten Kürbisstückerl zugegeben (laßt einige Kürbisstückerl unbedingt in der Suppe - können ruhig mehr sein)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KCmRF5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88785)

Zur angeschwitzten "Masse" kommt dann der Fisch hinzu und es wird alles mit der Gabel vermischt - die Masse mit Muskat, Salz & Pfeffer würzen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KCmRF6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88786)


In der Zwischenzeit den Suppensud mit dem Kürbiskernöl & Wein versehen und
ein wenig einkochen lassen! :)

Die Masse in dann in die Canelloni füllen (Sträflingsarbeit - besser noch Kinderarbeit - kleine Finger eignen sich nämlich vorzüglich dafür :twisted: )

Da ich nur Restln verarbeitet habe,konnte ich nur 5 Rollen füllen :(

Das ganze in einer Schaleanrichten, die man zuvor mit den Suppensud und den restl darin befindlichen zerdrückten Kürbisstückerl bestrichen hat:


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KCmRF7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88787)


...oben drauf kommt auch reichlich der Sud (ist ganz wichtig - sonst werden die Canelloni hart & trocken -auch während des Garprozesses oben auf die Rollen immer wieder Sud nachschmieren) - nach 20Minuten bei 190°C Grad::

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KCmRF8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88788)


Anrichte:


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KCmRF9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88789)


Der Geschmack ist sensationell - das noch mit einem geräucherten Fisch setzt den Tupfen am I!


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KCmRF10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88790)



http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KCmRF11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88791)




http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/KCmRF12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88792)
jpg

gpo
22.09.2009, 21:03
mmmm...legger:top::top::top:

mach blos weiter so :cool:
Mfg gpp

utakurt
24.09.2009, 20:55
Nachdem uns mein Vater vor 2 Tagen mit frischen Eierschwammerl (http://de.wikipedia.org/wiki/Pfifferling) versorgt hatte, wollte ich die heute gleich verwerten!

Ich hatte da:

- ca 200g Eierschwammerl
- 3 EL Butter
- einige Scheiben Speck
- Schnittlauch, Salz & Pfeffer
- Streichkäse
- frischen Lauch
- Parmesan(zum Reiben)
- Sahne
- Canelloni (4 Stk)
- 1 Knofelzehe
- 1 Schalotte
- 1/8 L Milch

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ESCanelloni1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88905)

Heute mal die Canelloni 4 Minuten im kochenden Salzwasser vorgekocht und in der Zwischenzeit die Schalotte klein geschnitten, ebenso die Schwammerl, den Lauch den Knofel und den Speck!

Die Schalotte in der Butter glasig angeschwitzt und soadann die Schwammerl, den lauch, den Knofel und den Speck dazugegeben!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ESCanelloni2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88906)

Danach die schönsten Pilze rausgefischt und dann gut 2 EL Sahne dazugegeben und Parmesan reingehobelt & nach Gutdünken gewürzt! Diese Masse kam dann in die vorgekochten Canelloni!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ESCanelloni3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88907)

Für die Sauce einfach in der bereits verwendeten Pfanne den Streichkäse erhitzt und Milch dazugegben & ebenfalls gewürzt (ist die einfachste Käsesauce der Welt - seht mal, wie schoen konsistent das wird)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ESCanelloni5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88909)

Die Canelloni wurden mit einem Schrägschnitt angeschnitten und auf den rausgefischten Eierschwammerl, frischem Lauch und Speck angerichtet - die Sauce haette ich noch durch die Moulinette jagen sollen (dann wäre es schaumig geworden -dazu war ich zu bequem) -das ganze noch 2Minuten in die MIcro so wie es da steht (geht wärmetechnisch wegen der canelloni nicht anders) & fertig ist das Spektakel:


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ESCanelloni6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88910)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ESCanelloni7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88911)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ESCanelloni8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88912)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ESCanelloni9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=88913)

Gordonshumway71
24.09.2009, 22:23
Du bist ein Anrichtekünstler...Respekt....Großes Kino...:top::top::top:

Xwing15
24.09.2009, 22:28
Mag zwar keine Pilze.. aber die Dokumentation ist wahnsinn. Ganz tolle Arbeit. Hut ab.

René

utakurt
27.09.2009, 19:50
Ja -es ist ein schöner tag heute -genau richtig, um was Tolles zu Grillen!

Gestern brachte mir mein Vater wieder einen Zander -frisch vom Teich gefangen!

Also mal alles am Grill stationiert:

- 2 schöne Zanderfilets
- 4 Scheiben Speck
- 1 Handvoll kleinere Kartoffel
- 10 kleine Karotten
- 16 Kohlsprossen
- Salz, Pfeffer, Grillgewürz

Hier en detail:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Zander1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89122)

Den Zander enthäutet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Zander2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89123)

Ergebnis:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Zander3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89124)

Sodann die Filets in die Höhe des 1x zusammengelegten Speck geschnitten (im Bild sieht man,was ich meine):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Zander4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89125)

...und zu Schnecken eingerollt - das Innere wurde mit Zanderfleischresten ausgepolstert:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Zander6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89127)

Speck drúm herum & bardieren & Salzen & Pfeffern -Dann wurden die Karotten geschält & der Länge nach halbiert, die Kohlsprossen vom Strunk befreit und die Kartoffels ebenfalls geschält und mit wenig Öl & Grill geürz in ein Plastiksackerl gegeben (zum ordentlich durchmischen) -hier alles im Überblick - die Grillerei kann beginnen -Hurra!


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Zander6_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89128)


Die Kartoffelskamen indirekt in die ODC-Kugel und die Karotten wurden mitd en Kohlpsrossen in Suppe blanchiert - aber wir wollen uns ja nicht so auf die Beigaben kaprizieren, sondern auf die Zandermedaillons-die kamen leicht einegölt auf die heiße Gußeisenplatte:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Zander7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89129)

Na -wie sieht das aus:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Zander8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89130)

Fertig - eine Suaerrahm-Dillsauce hatte ich schon vorher zubereitet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Zander9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89131)

Wunderbar:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Zander10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89132)

Tja - das war's dann leider auch schon - ich hatte den Zander leider einen Tick zu lange oben - ich empfehle statt des Specks eher Schinken -der wird schneller cross!

gpo
27.09.2009, 21:51
Moin

du machst es wirklich gut:top::top::top:...muss mal gesagt sein :cool:

ich könnte höchsten mit "Marmelade machen" gegenhalten,
denn meine Kuchen sich schneller aufgegessen,
als ich sie backen kann:P

eine Macke habe ich aber enddeckt===> das halbe Bier...DAS geht gar nicht:evil:

natürlich weiß ich was du damit aussagen möchtest...
nur halbausgesoffenes bier geht nicht...

die Schaumkrone hast du offenbar schon gut hinbekommen( ist schwer!)

also wenn Bier rein, dann....
Kronenkorken ab und daneben legen und Glas voll mit Krone wie es sich gehört:top:

...du legst ja auch nicht Zwiebelabfall daneben :P
Mfg gpo

utakurt
10.10.2009, 17:13
...muß auch mal sein :oops: :lol:!

*** ZUBEREITUNG ***
6 cl BACARDI Rum Mojito
Saft einer Limette
Mineralwasser / Soda
Crushed Ice
einige Zweige frische Minze

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HDR_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89994)


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HDR1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89993)


Limettensaft könnte man beim BarcadiMojito weglassen -ich mags trotzdem so! Minzeblätter mit Stößel zerdrücken, ausgedrückte Limette dazugeben. Mit Crushed Ice auffüllen, BACARDI Rum dazugeben und nochmals umrühren. Mit Soda abspritzen und mit Minzezweig dekorieren.

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HDR2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=89995)

utakurt
17.10.2009, 16:43
Ja Leute - richtig gelesen - heute echt nur Indoor -nix am Grill draußen :cry:


Ich konnte mich einfach nicht überwinden - also was hatten wir denn da:

- 1 Lungenbraten (Schweinlende)
- Olivenöl, Salz, Pfeffer, Pfefferbeeren,Grillgewürz
- Sauerrahm
- Weißwein
- 2 Knoblauchzehen, Kapern, Salatkräuter, Rosmarin
- dünne Speckscheiben (nicht am Bild)
- Kartoffel & Zucchini
- Instantsuppe (im Glas)


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/1_28.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=90526)

Den Lungenbraten in Form geschnitten & in Speck gewickelt. Kartoffels geschält und im Sackerl mit Öl & Grillgewürz gewürzt, Zucchini in Spalten geschnitten -die Kartoffel & die Zucchini (eingeölt) kamen für 30Minten bei 180°C ins Back-Rohr

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/2_23.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=90527)

Öl heiß gemacht, 2 zerdrückte Knofelzehen rein und die Rosmarin dazu und das Fleisch beidseitig kurz & scharf angebraten(Gußeisen regelt total):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/3_17.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=90528)

Dann das Fleisch rausgenommen und und zum Gemüse isn backrohr gestellt (ca 15Minuten bei 180°C-keine UMluft)

Dann den Weißwein langsam in die Pfanne gegeben...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/4_16.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=90529)

...und die Suppe dazuund leicht einköcheln dazu!

Danach wurde der der KALTE!!!! Sauerrahm mit eingerührt und es kamen die Kapern hinzu, die roten Pfefferbeeren,wenig Salz & Pfeffer sowie 1 ELder getrockenen Salatkräuter!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/5_13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=90530)

...und Fertig - die Anrichte mit Kartoffeln & Zucchini:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/6_12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=90531)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/7_10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=90532)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/8_7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=90533)


Es war superlecker!

gpo
17.10.2009, 18:41
......:roll: ich gehe mal mit dem Köter um Block:oops:

kann das nicht mehr sehen:evil::top::cool:
Mfg gpo

Xwing15
17.10.2009, 19:07
......:roll: ich gehe mal mit dem Köter um Block:oops:

kann das nicht mehr sehen:evil::top::cool:
Mfg gpo

:D:D ich hab keinen Köter und der Kühlschrank ist leer:roll::cry::flop:

Klasse gemacht ein riesen Kompliment:top:

René

Hansevogel
17.10.2009, 23:47
Gleich ist Mitternacht, und ich hatte doch schon gegessen, jedoch...
Nein! Wehret den Anfängen! Erst morgen wieder, oder doch nicht? :roll:

*seufz*

Gruß: Joachim

utakurt
24.10.2009, 15:53
Herbstzeit ist und was paßt besser in diese Zeit als Kürbis!

Meine Mutter hat ja den grünen Finger, also habe ich mir aus ihrem Garten 3 kleine Hokaidos gestibitzt & dann alle Zutaten abgerichtet - hochgerechnet für 4 Personen benötigt man:


4 kl Kürbisse
150 Gramm Blauschimmelkäse
2 Knofelzehen
2 Scheiben Brot
3-4 EL Butter
Thymianzweige
1/8l weißwein
4 Stk Würfelzucker
1 Birne
2 EL Walnüsse
Salz


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GK1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91027)

Den Wein zuckern!

Die Kürbisse unten gerade geschnitten & oben großzügig!!! rund um den Stiel schräg einschneiden und den Kürbis dann aushöhlen - hier am Bild sieht man alles auf 1 Blick denke ich mal:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GK2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91028)

Danch die Kürbisseinnen mit Salz einreiben udn 15 Minuten das einwirken lassen, danach 1 kl Butterlocke in den Kürbis geben,je 1 Thymianzwieg und den gezuckerten Weißwein auf die Kürbisse aufteilen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GK3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91029)

Danach die Kübisse ca 35-40 Minuten inbdirekt grillen (oder bei 180°C in Rohr) -in der zwischenzeit das Brot entrinden und würfeln, Nüsse grob zerkleinern,Knofelzehen anquetschen....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GK4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91030)

...die Butter in einer Pfanner zeralssen,die Knofelzehen, das Brot und die Nüssedarin hellbraun anbraten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GK6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91032)

Knoblauch entfernen & auskühlen lassen. Birne schälen & würfeln (entkernen ist eh klar), ebenso den Käse leicht würfeln und das gnaze dann zum angerösteten Brot geben!

Die inzw. weichen Kürbisse (Thymianzwige ausfischen) damit füllen...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GK7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91033)

Danach das nochamls 5 Minuten indirekt grillen und fertig!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GK9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91035)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GK10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91036)


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GK8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91034)

Corela
24.10.2009, 18:24
Hallo,

Ihr seid einfach Spitze :top::top::top:

utakurt
25.10.2009, 15:38
:shock: ...auf Honig,Rosmarin & Pfefferbeeren!

Die optimale Nachspeise -absolut leicht nachzubauen, raffiniert & wohlschmeckend!

Also - was braucht man:

- 1 Dose Pfirsichhäften
- ein paar Rosmairinzweige
- Honig
- rosa Pfefferbeeren (ca 2 EL)

That's it - wirklich -und weil wir dazu eine leckere Sauce haben wollen, nehmen wir noch einen Becher Joghurt und eine Zitrone dazu!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ggP1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91119)

Schritt 1: wir zermörsern die rosa Pfefferbeeren und ziehen die Rosmarinnadeln ab und hacken diese sehr klein!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ggP2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91121)

Schritt 2: wir machen den Honig warm und vermischen die zermörserten Pfefferbeeren und die Rosmarinnadeln. Damit werden die Pfirsichhäften einmariniert und lassen diese ordentlich "ziehen" (gut 1 Stunde)!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ggP3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91122)

Schritt 3: wir vermischen den Joghurt mit dem Saft der Zitrone -wenn oder wem das zu sauer ist, einfach nachsüßen (Kandisin, Zucker oder Saft aus der Pfirsichdose)!

Schritt 4: Pirsichhäften direkt angrillen

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ggP4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91123)

Schritt 5:das Ganze mit der Zitrusjoghurtsauce anrichten und marinieren

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ggP5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91124)

Besonders gut eignet sich Zitronenmelisse zur Deko!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ggP6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91125)

utakurt
25.10.2009, 16:33
....und das meine "kulinarische Hommage" (http://de.wikipedia.org/wiki/Hommage) darauf :D

Aber troptzdem - Nudelfans und Pastafreaks aufgepasst: Der 25. Oktober wurde offiziell zum Weltnudeltag erklärt. Nicht nur hierzulande, sondern auch in Übersee werden Millionen von Nudelfreunden den „World Pasta Day“ begehen, wie er international genannt wird.

Die ganz großen Könige unter den Nudelfans sind allerdings nach wie vor die Italiener. Längs des Stiefels dürfte es wohl kaum jemanden geben, der ohne seine geliebte Pasta auskommt. Über 28 Kilo vertilgt jeder Italiener davon pro Jahr, während die Deutschen inzwischen auch schon bei immerhin 7 Kilogramm liegen. Die beliebtesten Formen bei großen und kleinen Nudelfans von Flensburg bis Palermo sind übrigens nach wie vor die altbewährten Spaghetti, gefolgt von Maccheroni und Penne rigate. Der „Weltnudeltag“ ist also nicht nur ein Marketinginstrument, sondern beweist die Tatsache: Nudeln werden überall geliebt. Denn sie sind von Natur aus köstlich, leicht bekömmlich und besonders wertvoll durch ihre komplexen Kohlenhydrate aus dem Getreide. Und was weibliche Nudelfans besonders zu schätzen wissen: Nudeln enthalten ebenso wenig Kalorien wie etwa das schlanke Knäckebrot. Kurz gesagt: „Nudeln machen glücklich“!

Mehr Infos unter: http://www.nudelnmachengluecklich.de

Ok-zurück zum heutigen Nudelevent, den wir natürlich am Grill begehen wollen - also ich hatte da:


Spätze und Steinpilznudeln
Pilze im Glas
2 Tomaten
Butter
Salz, Pfeffer,Oregano (gerebelt)
Creme fraiche
2 Schalotten & 3 Knofelzehen
2 Eier


Eigentlich sind das 2 Rezepte - aber ich wollte unbedingt verschiedene Nudelnester bauen :?:lol:

Ok - los geht's -also Schalotten & Knofel kleingeschnitten und in einem El Butter angeschwitzt, dann die Häfte davon rausgenommen und in dem in der Pfanne verbleiben Rest die Pilze mit angeschmort...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91130)

....dann alles raus, mit Pfeffer & Salz würzen und abkühlen lassen! Es wurde die 2.te Hälfte des Knofels & der Schalotten in die Pfanne gegeben und die klein geschnittenen Tomaten darin angeschmort und weich gebraten, da kamen dann auch gleich 2 EL Oregano dazu!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91131)

...auch das dann würzen & wegstellen (wenn man die rote Farbe etwas " stützen" will, dann einfach noch Tomatenmark oder Ketchup dazu - falls Ketchup - ich hab's so gemacht - dann unbedingt noch etwas zusätzlich nachsalzen)!


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91132)

Danach die 2 Eier verquirln & gut 2 EL Creme fraiche druntermischen - das auch salzen & pfeffern!

In der Zwischenzeit die Nudeln getrennt nach Anleitung kochen (ich habe je 2 Handvoll genommen)! Wenn man die Nudeln dann rausgibt hier im ggsdl Fall bitte ein paar Tropfen Olivenöl dazugeben und gut durchmischen, dann kleben die Dinger nicht zusammen! :cool:


Danach alles am Grill angerichetet - hier seht Ihr auch schon die gut eingebutterte Form für die Nudelnester, sowie die Nudeln und dahinter die dazugehörige "Füllung"/Sauce!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91133)

3/4 des "Ei - Creme fraiche - Mischmasch" kam in die gelben Nudeln (gut vermischen)und 1/4 auf die Steinpilznudeln...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91134)

... ein Teil der angebratenen Pilze kam ebenfalls unter die Steinpilznudeln:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91135)

Die Nudeln dann in die Förmchen geben & unbedingt schauen, dass keine einzelnen Nudeln rausstehen - die wuerden verbrennen!

Mit dem Ei habe ich kleine Gruben in die Nudelnester gedrückt!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91136)

In die kleinen Gruben kamen bei den gelben Nudeln die Tomatensauce und bei den braunen Nudels die Pilzchen- und dann ab in den Grill indirekt bei 200°C für ca 15- 20Minuten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91137)

Einmal von rechts betrachtet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91138)

Ditto von Links:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91139)

Fertig & Mahlzeit!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91128)

Wie's geschmeckt hat? Einfach nur WOW! :top:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91140)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91141)


Ok - eigentlich war das auch schon zum Weltnudeltag - hier seht Ihr noch die Bilder zu den anderen Nudelnestern - die sind für heute Abend, wenn mein Frauli nach hause kommt; dann kömmt das schnell in die Mikrowelle!



http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT14.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91142)


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT15_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91144)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WNT16.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=91145)

utakurt
15.11.2009, 15:55
Der Granatapfel oder die Grenadine (http://de.wikipedia.org/wiki/Granatapfel) ist eine äußerst vitaminreiche Frucht, welche zudem sensationell gut schmeckt (meine Meinung jedenfalls)!

So gut & gesund das Ding auch ist, für manche artet das Schälen oftmals in einer Saftschlacht aus, da dieses Ding echt gefrikelt zu öffnen ist bzw die mit Fruchtfleisch umgebenen Kerne ein bisserl kompiliziert von der Schale zu trennen sind!

Aber so schwer ist es denn doch nicht - also los!

Oben bei der Blüte 2 Schnitte setzen....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GA-Opening1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92278)

...und diesen Ansatz rausziehen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GA-Opening2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92279)

Danach den Granatapfel mit der bloßen Hand in 2 Häften brechen...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GA-Opening3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92280)

...die Häften wieder in jeweils 2 Häften brechen usw.

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GA-Opening4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92281)

So lassen sich die kerne fast ohne Gewalt (und wichtig: fast ohne Saftverlust und ohne großes Rumgekleckere) in die Schale drücken:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/GA-Opening5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92282)

Die paar Spritzer am Schneidbrett ware der einzige Saftverlust!

utakurt
15.11.2009, 16:30
Für unser Baobei-Entchen ("Schätzchen Ente" -knusprige Entebrust auf knackigen Sojasprossen und & Feldsalat) brauchen wir für 2 Portionen folgen Zutaten:

- 1 Entenbrust
- je Portion 3 ELSojasprossen
- je Portion 3 EL Feldsalat
- je Portion 2 TL Granatapfelkerne
- je Portion 2 EL Hoi-sin Sauce (http://www.chinesisch-kochen.net/hoisin-sauce.html) (selbsgemacht:cool:)
- Salz, Pfeffer, Grillgewürz

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BaoBei-Ente1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92284)

Entenhaut kreuzförmig eingeschnitten (nicht zu tief schneiden) und mit Pfeffer und Grillgewürz ordentlich einmassiert, auf der anderen Seite mit Pfeffer & Salz einmassiert!

Sodann am Grill indirekt auifgelegt und für gut 3h bei 110°C mal gut ruhen lassen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BaoBei-Ente2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92285)

Nach 185 Minuten schaut das Teil so aus:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BaoBei-Ente3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92286)

Danach die Hautseite kurz, aber extrem scharf angebraten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BaoBei-Ente4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92288)

Und Aufschnitt - das Ganze wird wird auf Feldsalat (kann man marinieren - muß man nicht) & Sojasprossen angerichtet - darüber kommt die Hoisin-Sauce mit ein paar Granatapfelkernen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BaoBei-Ente5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92289)

Fertig - und suuuuuuuuperlecker!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BaoBei-Ente6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92290)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BaoBei-Ente7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92291)


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BaoBei-Ente8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92293)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BaoBei-Ente9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92294)


Abschließend gab's noch Schoksouffle mit Basilikum-Chili-Erbeersauce - natürlich auch vom Grill...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Nachspeise1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92296)

...mit flüssigem Schokokern:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Nachspeise2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92297)

JuneJoy
20.11.2009, 18:38
- je Portion 2 EL Hoi-sin Sauce (http://www.chinesisch-kochen.net/hoisin-sauce.html) (selbsgemacht:cool:)

Danke für den Link! So eine Seite habe ich mir letztens heiß gewünscht. :top:

utakurt
21.11.2009, 15:12
Wieder mal was feines, wenn auch leicht ausgefallen-man benötigt für 2 Portionen:

- 4 Pasteten
- 25g Butter
- ein starkes Achtel-Liter Weißwein
- 2 Knofelzehen
- Salz & Pfeffer, evtl Muskatnuß
- 2 kl Hühnerbrustfilets
- 150g Frischkäse
- 400 g Blattspinat aus der Tiefkühlung

Die Hühnerfilets in kleine kängliche Streifen schneiden - achaj hier noch alle Zuaten im Überblick!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Huhn-Spinat-Pasteten1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92614)

Hühnerfiletstückerl in Butter anschwitzen ....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Huhn-Spinat-Pasteten2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92615)

...langsam den Spinat zugeben und dann die Fleischstreifen rausnehmen & warmstellen! Danach kam neben dem Knofel auch noch der Frischkäse zum Spinat - jetzt gut würzen ...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Huhn-Spinat-Pasteten3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92616)

...und sodann mit dem Weiwein aufgießen und ein wenig köcheln lassen!

Die Pasteten bei ca 180°C ins Rohr geben und 15-20 Minuten drinnen lassen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Huhn-Spinat-Pasteten4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92617)

Die heißen Pasteten werden mit dem Spinat & dem Fleisch gefüllt - in etwa so:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Huhn-Spinat-Pasteten5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92618)


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Huhn-Spinat-Pasteten7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92620)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Huhn-Spinat-Pasteten8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=92621)


Ich hoffe, es hat gefallen!

utakurt
28.11.2009, 15:02
War ein harter Freitag - frühmorgens um 5 Uhr 3 h zu einer Besprechung gefahren & erst nach 20 Uhr nach Hause gekommen und dabei 600km abgespult bei nicht wenig Verkehr - uff!

Auf dem Weg ahbe ich einen Abstecher in ein sehr gutes Lebensmittelgeschäft gemacht und mir dort 4 Hüftsteaks vom Angus-Rind (http://de.wikipedia.org/wiki/Aberdeen_Angus) sowqei einen frischen Strunk Brokkoli geben lassen (Kühltasche im Auto machts möglich)! :top:

Ok- das mußte heute auf den Grill(na wohin wohl sonst)

Ich hatte also:

- Salz, Pfeffer, Grillgewürz & Muskatnuß
- ein paar Kartoffels
- Hüftsteaks
- Brokkoli
- 200ml SauerRahm
- 120ml Milch
- Olivenöl

Die Hüftsteaks aus der Kühlung genommen & Zimmertem,peratur annhmen alssen - die Steakswurden nur mit Salz & Pfeffer gewürzt und leicht mit dem O-Öl eingestrichen.

Die Karteoffelwurden geschält und mit einer Mischung aus dem Grillgewürz & Öl eingestrichen!

Für den Brokkolirahm (das erspart die Sauce fürs Gericht) wurden die Brokkoli Röschen vom Strunk und mit dem Rahm & der Milch vermengt und langsam ein bißchen dick geköchelt! - nach Gutdünken mit dem Muskat,Salz & Pfeffer würzen!

Hier seht Ihr den Topf mit dem Brokkolirahm und die marinierten Steaks bereit zum Grillen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RSmBRuGK1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93053)

Die Kartoffel wurden derweilim geschlossenen Kugelgrill seit ca 39Minuten indirekt bei 180° C gegrillt!

Fleischauflage am heißen Gußeisenrost:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RSmBRuGK2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93054)

Wenn das Muster desGueßeisenrostes ein Branding erzeugt hat, einfach eine 90° Wendung machen und nochamls einbrennen lassen - das ergibt dann so'n Grillmuster :cool::

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RSmBRuGK3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93055)


Alles klar, danach das Fleisch wenden und von der anderen Seite angrillen! Danach zum Nachziehen das Fleisch in den Kugelgrill gegeben -hier alles im Überblick:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RSmBRuGK4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93057)

Anrichteauf vorgewärmten Tellern - der Brokkolirahm spart wie gesagt die Sauce:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RSmBRuGK5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93058)

...und amTisch:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RSmBRuGK6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93059)

Hier dann noch freigestellt & im Detail:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RSmBRuGK7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93060)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/RSmBRuGK8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93061)

utakurt
06.12.2009, 14:53
Heute gab es was Feines zu Mittag - Fasan in Morcherlsauce mit Reis! Den fasan hatten wir gesern bei einem Adventmarkt frisch vom Jäger gekauft!

Hier mal alle Zuaten im Überblick:


den bereits ausgelösten Fasan (2 kleine Filets und 2 kleine entbeinte Schenkerl)
Salz, Pfeffer
1 Stamperl Whiskey (alternativ Wacholderschnaps)
5 Wacholderbeeren
8 Gramm Morcheln getrocknet
1/8l Weißwein oder Rose
1/8l Wildfond oder Hühnerbrühe
1 Eiklar
2 El Creme fraiche (wenn zus auer, dann Creme double)


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93590)

Die Wacholderbeeeren imMörzer zerreiben und mit dem Stamperl Whiskey vermischen

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93591)

In die Fasanfilets eine Tasche schneiden...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93592)

...und die Filets sowie die Fasan-Schnenkerl innen & außen mit der Whiskey-Wacholderpaste einschmieren und gut 20 Minuten in den Kühlschrank stellen!

Die Morcheln in den Weißwein geben und gut 12h ruhen lassen (habe ich schon gestern gemacht:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93593)

Den Weißwein durch ein Kaffeefilter abseihen und aufheben:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93594)

Ich habe draußen derweil den Griller (den Anzündkamin mit den Grillbriketts gestartet):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93595)

In der Zwischenzeit die Häfte der Morcheln genommen (nehmt die optisch weniger schönen) und klein geschnitten, das Eiklar halbsteif geschlagen...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93596)

...und mit mit der Creme-Fraiche und den kleingeschnitteten Morcheln gemixt sowie gesalzen und gepfeffert und gut 30 Minuten in die Kühlung gestellt!

Diese Masse kam dann in die Filets, welche mit Zahnstocher verschlossen wurden!

Dann 2 Pergamentapapiere hergerichtet, in die mItte flüssige Butter gegeben & da rein dann die gefüllten, außen noch gepefefferten & gesalzenen Filets :

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93597)

Die Päckchen wurden dann noch verschlossen!

Meine Outdoorküche - im DutchOven (großér Gußeisenpott) wurde derweil Butter zerlassen...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93598)

...und darin direkt die Schenkerl (vorher auch gesalzen & gepfeffert) beiseitig scharf angebraten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93598)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan11a.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93600)

Da rein kamen dann auch die Sackerlund es wurde alles mit dem abgeseihten Wein & der Brühe aufgegossen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan12a.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93601)

1x kurz aufgekocht & dann ca 20 Minuten köcheln Lassen (keinesfalls mehr zuviel Hitze geben - das Ganze soll nur mehr leicht sieden)).

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan13a.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93602)

Ach ja -im kleinen DutchOven habe ich die Beilage gekocht - Reis!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan13b.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93603)

Nach den 20 Minuten den Saft aus den Sackerl ablassen und in den DutchOven zu den anderen Zutaten leeren und gut mischen -jetzt kann man auch die restlichen Morcheln beigeben und max von 5 Minuten leicht köcheln lassen!


Danach einen Saftspiegel am Teller machen, die (am besten quer) aufgeschnittenen Fleischteile und Beigaben (hier bei uns Reis) rein und ein paar Morcheln drüber und fertig ist der Zauber:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93606)

Es war zwar ein Wahnsinnsaufwand (überhaput dasEntbeinen - Fasan hat in den Beinen offensichtlich so feine Knochen oder Sehnen - fast wie Gräten; ich hatte noch dazu sehr kleine Filets, denkbar ungünstig zum Füllen geeignet, erwischt), aber das war superlecker- ich war sprachlos!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Fasan13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93607)

Gordonshumway71
06.12.2009, 15:06
Ohhh Mann, da schaut super aus....

Ich bin seit 4 Wochen mit Husten und Erkältung krank und kann deshalb meine Kalbshaxe nicht im DOpf machen. Ich habe keine Lust, bei diesem Wetter mich 4 Stunden in der Garten zu stellen und mir endgültig den Rest zu holen.....Deshalb nur BO. Morcheln gibt es auch dazu. Ich habe sie von einem Bekannten, ein leidenschaftlicher Pilzsammler, geschenkt bekommen. Bericht folgt irgendwann....aber wohl nicht hier. Aber Du wirst es mitbekommen....:top::top:

utakurt
06.12.2009, 17:10
Danke Frank!

Ich wünsch dir vor allem gute Besserung - heuer habe ich, was die Gesundheit anbelangt, wohl wirklich sehr viel Glück & enormes Durchhaltevermögen!

Vor 2 Jahren gings mir so, wie Dir jetzt - ständig und andauern verkühlt & massives Halsweh!

Also schau, dass Du Dich auskurierst und zwar ordentlich - der rest ist nebensächlich!

Nochmals gute besserung!

utakurt
10.12.2009, 22:39
...das kennt wahrscheinlich eh jeder; ich poste es trotzdem!

Man braucht nicht viel:

- Datteln
- ein Stückerl Feta
- Speckstreifen


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/D1_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93866)

Datteln entkernen & mit einem Streifen Feta füllen...:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/D2_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93867)

....und je eine gefüllte Dattelmit einem 1/2 Speckstreifen einrollen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/D3_2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93868)

Die Dinger dann entweder am Grill, im Rohr oder in der Pfanne leicht anbraten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ggDiSM2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93869)

Lecker -am besten lauwarmzu verzehren!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/ggDiSM1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93871)

gpo
10.12.2009, 23:18
Oh man...
kannst du nicht endlich mal mit diesen köstlichen Fressalieen aufhören:P:top:

da wo du drei Grillerfeste feierst....
bekomme ich gerade zwei neue Marmeladen hin...Sanddornäpfel und Zitronenäpfel :roll:

nur deine Steaks dazu fehlen:flop::shock::cry:
denn dann könnteman die Marmeladen in die Soße haun...

ich sage dir die Lucie würde abgehen:top::top::top:

Mfg gpo...










mach blos weiter :cool:

Xwing15
11.12.2009, 00:16
:top: Danke danke.. Die Datteln sehen klasse aus. Werd ich an den Feiertagen gleich ausprobieren :top:

Grüsse René

utakurt
12.12.2009, 15:28
Ein kleine Mittagsvergrillerei heute - ich hatte da folgendes:

- Hühnerkeulen (Oberkeulen)
- Essig-Gurkerl
- Senf, Dille, Grillgewürz, Salz & Pfeffer
- Joghurt & Mayo
- Kartoffel & 1 Kartotte
- 4 Blatt Wurst (nicht am Bild)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HOKR1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93930)

Keulen entbeint, gesalzen, gepfeffert & eingsenft und darauf dann 1 Blatt Wurst & 1 Gurkelgelegt und diese ins Hühnerfleischg eingerollt & mittels Zahnstocher fixiert!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HOKR2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93931)

Kartoffels geschält (Tip:wenn man beid en Kartoffels unten einen gerade Teilweg schneidet rollen die Dinger dann beim Dervieren am Teller nicht hin & her ;)) & mit Öl & Grillgewürz eingepinselt!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HOKR3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93932)

Die Hendlrouladen im Hintergrund wurden auch mit dem Öl-Grillgewürz eingepinselt!

Die Hendlroualden und die Kartoffelskamen dann auf den indirekten Grill bei 200°C (geht auch im Backofen mit Umluft bei 180°C) -in der Zwischenzeit hab eich mich mit der Dille & der Karotte gespielt :lol::

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HOKR3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93932)

Zwischenbericht nach 20 Minuten -WOW :top:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HOKR3-1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93936)

Ich liebe meinen Gasgrill-Selbstbau -soviel Platz:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HOKR5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93937)

Tja und so sah das dann auf den Tellern aus:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HOKR6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93938)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HOKR7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93939)

Das tollean diesen Roualdenist, dass man hier auch knusprige Hendlhaut hat,was bei allen Rouladen aus Schnitzelfleisch nicht der fall ist!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/HOKR8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93941)

Ach ja - die Sauce; die geht ganz einfach: Joghurt und Mayonaise mit den klein geschnittetenen Kräutern (hier Dille) vermischen und nach Geschmack salzen & pfeffern! Fertig!

gpo
12.12.2009, 20:34
ich hasse dich:top::top::top:

meine Frau rast gerade stundenlang durch die Stadt....
und wird mich wohl mit Döner "befriedigen"

hör endlich auf mit dieser "Belästigung", das erfüllt den Tatbestand der "Nötigung":oops:
...war schon am Kühlschrank :P leer:cry:
Mfg gpo

*
*
*
*
*
*
*
...mach blos weiter so:top:

utakurt
13.12.2009, 15:18
Danke gpo! :oops:

Mal etwas leicht ausgefallenes - wir haben adzu folgende Zutatenliste:


Butter & evtl Knoblauchbutter
Eier
Dille, Salz & Pfeffer
Shrimps
Blätterteig (mein persönlicher Feind)
optional eineglegte Trüffel
Sahne oder Creme fraiche (hier nicht am Bild)


Wir brauchen auch eine Muffinform dazu -je 2Muffin mit 1 Ei & je Muffin mit 1 Shrimp rechnen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93993)

Form gut ausbuttern!

Meine Muffinform hat amunteren Kreis 5,5cm Durchmesser, also habe ich je Muffin 2 7cm-Quadarte aus dem Teig geschnitten!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93994)

Je 1 Quadrat in ein Muffin gelegt, mit flüssiger Butter bepinselt und darauf dann das 2.te Quadarat um 45° versetzt wieder drauf gelegt und wiederum gebuttert -alles klar?

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93996)

Derweil wurden die Shrimps in heißer Knofelbutter am Grill angebraten.(ca 4 MInuten) ...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93997)

...und es gesellte sich dann die Muffinform dazu!

Die Shrimpsakmen als erstes runter & wurden warm gestellt...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93998)

...dann kamen die Mauffins raus -wieder eratren ist der Blättereteig echtw as geworden -WoW :top::

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=93999)

Die mit Creme Fraiche verwirlten Eier wuredn dann unter ständigem Rühren zu ordentlich Rühreiu verbraten, gesalzen & gepfeffert und Dille samt wenig Trüffel untergehoben:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94001)

Die Bläterteigpastetchen wurden dann mit dem Rührei gefüllt & der Dille & je 1 Shrimp garniert und auf die Warmhalteplatte geparkt-hier ein Quickshot davon...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94002)

...und hier optisch ein wenig aufgewertet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94003)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94005)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94006)

Noch 'ne Detailanschicht zum Abschied.

url=http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94007]http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES13.jpg[/url]

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES14.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94008)


Ach -wenn man keinen Blätterteig zuhause hat,geht das auch ohne -man kann das Rührei auch direkt in die Muffinform geben -das schaut dann so aus (hintere Form):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BPmES10-auertourlich.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94009)

Megapix
13.12.2009, 19:45
Hi Leute

aus Mexico Tortillasuppe :top: :top:

1. Die Zwiebeln und den Konblauch abziehen und fein würfeln.
Das Hünerfleisch in dünne Streifen schneiden.Die Chilischoten
waschen,Stielansätze,Samen und Trennwände entfernen und das Fruchtfleisch
in feine Streifen schneiden.

2. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel-und Knoblauchwürfel darin anschwitzen.
Die Tomatenwürfel einrühren und dünsten.Mit Hünerbrühe aufgießen und alles etwa
5 Minuten leise kochen lasen.Salzen und Pfefern.

3. Inzwischen die Avocado schälen,den Kern entfernen.das Fruchtfleisch in 1cm große würfel schneiden und mit Limettensaft betreäufeln.Die Tortillas in Streifen schneiden.

4. Öl in einer Pfanne erhitzrn, die Chilistreifen darin kurz braten und wieder herausnehmen.
Die Tortillastreifen in das heiße Öl geben und darin knusprig backen. Herausnehmen und abtropfen lassen.

5. Die Tortillastreifen und das Hühnerfleisch in die Suppe geben und nur kurz erwärmen, damit die Tortillastreifen noch leicht knusprig bleiben.

6. Die Suppe in vorgewärmte Suppenteller verteilen. Je 1 Esslofel Crème fraîche darauf geben und Käse darüber streuen.
Chilistreifen und Avocadostücke dazu.

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 gekochte oder gegrillte Hünerbrust
je 1 rote und grüne Chilischote
4 EL Olivenöl
100g Tomatenwürfel
1,5 l Hünerbrühe
Salz,Pfeffer aus der Mühle
1 reife Avocado
1TL Limettensaft
4 Tortillas aus Maismehl
100g Créme fraîche
100g geribener Käse (z.B. Edamer)

Alternative zu Tortillas sind milde, möglichst wenig gewürzte Tacochips.

utakurt
14.12.2009, 08:46
Mexiko - Tortillas


LECKER!

Megapix
19.12.2009, 11:45
Hi Leute

Guacamole :cool: :cool: ( aus Mexiko :cool: )


2 Fleischtomaten
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 frische rote Chilischoten
2 große ,reife Avocados
Saft von 1 Limette oder Zitrone
Salz,grob geschroteter schwarzer Pfeffer

Extra Tipp: :top: Prise Kreutzkümmel :D

1. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen,abziehen.die Samen entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln.Schalotten und Knoblauch abziehen und fein würfeln.
Die Chilischoten waschen,Stielansätze und nach Bedarf Samen und Trennwände entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln.

2. Die Avocados halbieren und den Kern entfernen.Das Fruchtflrisch mit einen Teelöffel herauslösen,mit Limettensaft beträufeln und mit einer Gabel zu Mus zerdrücken.
Avocado nicht pürieren,sonst leidet der Geschmack.Tomaten-,Chili-,Schalotten-und
Knoblauchwürfel untermengen.Salzen und pfeffern.
Dazu Tortillachips servieren

Megapix
20.12.2009, 18:50
Hi Leute

Quesadillas ( Käsetortillas ) aus Mexiko :cool: :cool:

3 große Fleischtomaten
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 frische rote Chilischoten
2 Zweige Koriandergrün
Saft vun 1 Limette
Salz,Pfeffer aus der Mühle
2 Scheiben Manchego ( spanischer Frischkäse ) oder Feta etwa 200g
8 weiche Tortillas
Pflanzenöl zum Braten

1. Für die Salsa die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen,abziehen,Stielansätze und Samen entfernen.Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen.Die Chilischoten waschen.längs aufschneiden und Samen und Trennwände entfernen. Alles grob zerkleinern.

2. Das Koriandergrün waschen, trocken schwenken und fein hacken. Zusammen mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Limettensaft in einem Mixer nur ganz kurz pürieren, salzen und pfeffern.

3. Den Käse in 16 Stücke schneiden, die Tortillas mit einigen Tropfen Wasser bespritzen und im Mikrowellengerät oder im Backofen leicht erwärmen. Jede Tortilla halbieren, mit einem Stück Käse belegen und zusammenklappen.

4. In einer Pfanne das Öl erhitzen und darin die gefüllten Tortillas knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier entfetten und auf einer Servierplatte anrichten. Die scharfe Soße separat dazu reichen.

utakurt
25.12.2009, 20:26
Entenbrust nach Niedertemperatur-Methode auf Sojasprossen mit Erdbeer-Feldsalat

Unser kleines Weihnachtsmenü 2009 - die Niedertemperaturmethode eigent sich vorzüglich, wenn man Ereignisse nicht genau steuern kann!

Hier alle Zutaten im Überblick:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WeihnachtsNt-Ente1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94748)

Die kreuzweise eingeschnittenen Entenbrüstchen wurden nur ordentlich gepfeffert und auf der Hautseite mit gaaaaanz wenig Brathendlgewürz eingelassen!

ImGlas diedunkle Flüssigkeit ist eine selbstgemachte Hoi-Sin Sauce (http://www.chinesisch-kochen.net/hoisin-sauce.html) und im kleinen Plastiktegel die Marinade für den Erdbeer-Feldsalat!

Man beachte auch den tollen GrillimHintergrund :lol: - ok- los gehts um ca 15 Uhr!

Auflage der Brüstchen im 100°C heißen Grill:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WeihnachtsNt-Ente2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94752)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WeihnachtsNt-Ente3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94753)

Um ca 18.40 Uhr wurden die Brüstchen auf der Hautseite scharf direkt angegrillt um eine schöne Knusper zu erhalten!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WeihnachtsNt-Ente4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94754)

...und danach schön aufgeschnitten direkt auf den Sojasprossen serviert:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WeihnachtsNt-Ente5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94755)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WeihnachtsNt-Ente6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94756)

Superlecker - schön weich (man braucht kein Messer zum Zerteilen -ordentliche Knusper) & saftig!

utakurt
26.12.2009, 15:06
Jedesmalzu Weihnachten ist man einer Völlerei (http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6llerei) ausgeliefert - einerseits gibt es gute & reichliche Hauptmahlzeiten und dann kommen (zumindest bei uns) noch unzählige von Muttern gebackene Süßigkeiten hinzu!

Wenn man eingeladen ist, möchte sich der Gastgeber auch keine Blöße geben & man bekommt die nächsten üppigen Sachen aufgetischt! Ein Teufelskreis, den wir mit dem heutigen Mittagsmenu durchbrochen haben:

Dem Green Christmas Wok - Brokkoli (http://de.wikipedia.org/wiki/Broccoli) Shrimps Wok

Ein einfaches. leichtes lockeres Menü mit Aisa-Touch & zudem sehr wohlschmeckend!

Für 3 Portionen braucht man:

- 1 Strunk Brokkoli
- 1/8l Weißwein
- 250 Gramm Shrimps
- Salz, Pfeffer, Musknatnuß
- 1 Orange
- 1 Zitrone
- (Oliven)Öl

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BSW1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94816)


ES sollte unbedingt eine unbehandelte Orange sein -auf alle Fälle die Schale viel & sehr heiß waschen!

Die Hälfte der Orangenschale abreiben oder in ganz feine Streifen schneiden (Achtung:nix weißes nehmen), dann die Orange auspressen, ebenso die Zitrone & die Shrimps mit 4 EL Zitronensaft und dem kompßlettenOrangensaft mischen und zugedeckt gut 2h einwirken lassen.

Brokkoliröslein runterschneiden und den Strunk schälen & klein würfeln - hiers eht Ihr alles vorberietet....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BSW2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94817)

Den Brokkoliin kochendem Salzwasser blanchieren (ca 1,5-2 Minuten) und sodann kalt abschrecken - das hält die Farbe! Die giftgrüne Farbe verstärkt sich noch, wenn man dem kochenden Wasser einen Spritzer Zitronensaft beigibt!

...und wenig später alles auf dem Grill angerichtet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BSW3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94818)

Die Muskantnuß habe ich schon vorher gerieben und ich schmeiße dann auch noch die letzten Pfefferbeeren dazu :

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BSW4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94819)

So -jetzt gehts los:

Olivenöl im Wok erhitzen. Brokkoli !!!!!unter ständigem Rühren !!!! gut 1 Minute bei starker Hitze braten. Danach kräftig salzen und pfeffern, den Wein zugießen und alles bei mittlerer Hitze 3 Minuten weitergaren lassen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BSW5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94820)

Die Shrimps inkl der Zitrus-Orangenmarinade zugeben, die Orangenzeste beigeben & das alles noch 2 Minuten schmoren, und abschließen nach Geschmack mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/BSW6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94821)

Oberlecker! Interssanterweise beinhaltet das Gericht kaum "Süße"!

utakurt
27.12.2009, 14:21
...ich weiß nicht, wie's Euch geht, aber jedesmalüber die Feiertage bleiben ein Haufen Wurstrestln bei uns übrig!

Verschwenden & wegwerfen wolleen wir nichts, also was liegt näher als damit ein allseitsbekanntes Rezept, nämlich "Schinkenfleckerl" (http://de.wikipedia.org/wiki/Schinkenfleckerl) ein wenig Zweck zu entfremden und "Wurstfleckerl" draus zu machen?

Ok - los geht's mit den Zutaten:


250 g Teigfleckerln oder Nudel(reste)
100 g Butter
5 Eier
150 g Wurst (klein würfelig geschnitten)
250 ml Sauerrahm
2 - 3 EL Käse gerieben
Salz, Pfeffer & Muskatnuss


Auch für die Form brauchen wir Semmelbrösel & Butter

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wurstfleckerl1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94871)

Die Fleckerln in Salzwasser bissfest kochen, abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken. Die Butter mit Dottern schaumig rühren und den Sauerrahm beimengen. Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen und unter die Masse heben.

Hier seht Ihr alles bereits vorbereitet

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wurstfleckerl2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94872)

Mit den gekochten Teigfleckerln und Schinken vermischen. Mit Pfeffer und Muskatnuss würzen. In eine gebutterte und mit Semmelbröseln ausgestreute Form füllen, mit Käse bestreuen ....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wurstfleckerl3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94873)

.....und bei 180 °C ca. 40 Minuten goldgelb backen.

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wurstfleckerl4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94875)

SENSATIONELL!!!!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wurstfleckerl5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94874)

Das sind dieMOmente, die ich liebe- der Duft des frischen Essens, das Aussehen....

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wurstfleckerl6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94876)

...der Anschnitt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wurstfleckerl7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94877)

Ok - das war's für diesmal -noch ein bißchen Freistellung:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wurstfleckerl8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94878)

Portion 1 (praktisch auf dem heißen Speckstein):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wurstfleckerl9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94879)

und Portion 2:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Wurstfleckerl10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94880)

mad_axe
27.12.2009, 17:40
ImGlas diedunkle Flüssigkeit ist eine selbstgemachte Hoi-Sin Sauce (http://www.chinesisch-kochen.net/hoisin-sauce.html) und im kleinen Plastiktegel die Marinade für den Erdbeer-Feldsalat!


Danke erstmal für die tollen Rezepte :top: Vielleicht kannst du mir noch sagen wie genau du deine selbstgemachte Hoi-Sin Sauce hergestellt hast :mrgreen:


Gruß
Micha

utakurt
27.12.2009, 18:51
Danke erstmal für die tollen Rezepte :top: Vielleicht kannst du mir noch sagen wie genau du deine selbstgemachte Hoi-Sin Sauce hergestellt hast :mrgreen:


Gruß
Micha


Freut mich, dass Dir unsere kleine Rezeptecke hier gefällt!


Selbstverständlich poste ich gerne hier dasRezept für die Hoi-Sin Sauce (austrian style):



ZUTATEN sind für 1 Glas/Gläser

- 4 EL Sojasauce
- 1 EL Honig
- 2 EL Essig(weiß)
- 0.25 - 1 EL Knoblauchgranulat (nach Geschmack)
- 2 EL Kürbiskernöl
- 0.25 EL Pfeffer (gerieben) schwarz
- 20 Tropfen Chilisauce (oder kleine Stückchen Habanero/Jalepeno)
- 1 EL Butter oder Margarine kalt

Wie gesagt: Ganz ausgefallen diesmal - alle Zutaten im Überblick

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Hoi-Sin1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94897)

Honig in der Mikrowelle verflüssigt und dann alle Zutaten dazugeben und zum Schluß die kalte Margarine in kleinen Würfeln beigegeben und alles sehr gut vermischt (ganz wichtig -die Farbe soll braun werden - Kürbiskernöl ist eher grün - also wirklich gut mischen)!

Ich behelfe mir bei so was immer mit einem Milchaufschäumer.

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Hoi-Sin2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94898)

Et voilá - die fertige Sauce:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/Hoi-Sin3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=94899)

hier noch das Originalrezept, welches ich abgewandelt habe:

- 4 tablespoons soy sauce

- 2 tablespoons peanut butter or black bean paste

- 1 tablespoon honey or molasses or brown sugar

- 2 teaspoons white vinegar

- 1/8 teaspoon garlic powder

- 2 teaspoons sesame oil

- 20 drops chinese hot sauce, habenero or jalepeno

- 1/8 teaspoon black pepper.


Prosit 2010!

utakurt
02.01.2010, 14:45
Prosit 2010 Euch Allen - wir beginnen das Jahr mit ein wenig Slim-Food; alsZuateten haben wir da teilweise schon vorbereitet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/1_30.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=95346)

- 2 Stk Hühnerfilets bereits mit (tabbys) Grillgewürz& Olivenöl mariniert
- 1Pkg Pflücksalat (gemischte Salatsorten)
- Wurzelgemüse (bereits bißfest vorgekocht) aus Suppengrün
- Salatmariande (aus 1/2 gwürfelten Zwiebel, 2 EL Zitrussaft, 2 El Honig, 2 Tl Senf & 1 El Olivenöl)


Alles am Grill angerichtet ...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/2_25.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=95347)

...und aufgelegt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/3_19.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=95348)

Wird schon:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/5_15.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=95353)

Teller und das geschnittene Möhrengemüsewurden auch gleich am Grill angewärmt, dann der Salat mariniert & das gechnippelte Wuruelgemüseuntergehoben und mit den in Scheiben geschnittenen Hühnerfilets angerichtet :

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/6_14.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=95354)

Ich kann nur sagen - bunt, schnell, gesund und lecker!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/7_12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=95355)

theodor52
30.01.2010, 18:30
Heute war es mal wieder soweit, ich hatte nicht nur Lust zum Foten sondern auch große Lust zum Kochen. Was herzhaftes sollte es sein. Also tobte ich los und erwarb die notwendigen Zutaten: Olivenöl, Knoblauch, Zwiebeln, Kartoffeln, Mohrrüben, Lauch, Paprika, Tomaten, Frikadellen, 1/4 Rotwein (Dornfelder, Mosel)

1.: Öl in Pfanne und erhitzen http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/1010/_0054.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97104) 2.: Gemüse zusammenstellen http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/1010/_0056.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97105) und klein schneiden http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/1010/_0057.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97106)


3: Lauch, Zwiebeln und Knobl. im Öl anbraten und mit Dornfelder (RP) ablöschen http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/1010/_0059.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97107) Kart. und Mohrr. dazu und auf kleiner Flamme garen http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/1010/_0060.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97108)


4.: nach ca. 15 min bis auf Tomaten alles dazu http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/1010/_0061.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97109)

5. : nach ca. 30 min Tomaten dazu sowie die klein geschnittenen Frikadellen (fertige, Menge je nach Laune) und weitere 15 min garen auf kleiner Flamme (Hitze), mit Rest vom 1/4 Rotwein ablöschen und mit Pfeffer, Salz und Curry abschmecken, Ofen aus, 10 Minuten ziehen lassen und servieren.

Wünsche guten Appetit, Morgen versuch ich das Ganze noch mal mit Weißwein, meine Frau war vom heutigen Versuch überzeugt: http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/1010/_0062.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97110) Gruß mit der Bitte um Nachahmung: Andreas.

gpo
30.01.2010, 21:15
na suppi :top::top::top:

noch einer der gerne kocht :P...weitermachen wie UtaKurt
Mfg gpo

yoyo
30.01.2010, 21:30
Klingt lecker :top: Wäre aber in der Rezeptecke im Cafe (die ich gerne besuche) besser aufgehoben.

theodor52
01.02.2010, 08:18
Guten Morgen Joachim,

vermutlich hast Du Recht, habe ich aber nicht gefunden.

Im Übrigen, die Variante mit Weiswein, Chardonnay, war übrigens auch äußerst lecker.

Herzlicher Gruß

Andreas.

About Schmidt
01.02.2010, 08:45
Hallo Andreas,

so das Wintergemüse bekam mal einen Schubs von mir, wünsche guten Appetit.

Gruß Wolfgang

utakurt
01.02.2010, 11:13
....wollte ich schön länger machen! Also zum Glück einen Lungenbraten (Schweinelende) in der Tiefkühlung gefunden und nach dem Auftauen im Kühlschrank mit einer gut abgemischten Curry-Olivenöl-Sojasauce-Senfmischung (1 EL Curry, 2 EL Senf, 4 EL Sojasauce, 4 EL Olivenöl) intensiv mariniert und in Klarsichtfolie eingerollt & 4h ruhen lassen!

Hier dann alle Grobzutaten im Überblick:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/1_33.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97233)

Also haben wir da insgesamt:

- marinierten Lungenbraten
- Weißkraut (1/2 kl.Kopf)
- 1 Handvoll Zuckerschoten
- mit Grillgewürz & Olivenöl marinierte Kartoffel (schön rund geschnitten)
- 0,25 Selleriekopf

Die Zuckerschoten wurden ganz fein geschnitten und zum gehobelten Weißkraut gegeben und das alles wurde mit 1 Zuckerwürfel, einer ordentlichen Prise Salz & 1 EL Apfelessig eingelassen und gut vermischt (das allein ist schon der Hammer - probierts aus)!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/2_28.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97234)

Lecker! Danach den Monolith Keramikgrill gezündet (endlich mal ordentliche Kohle)...

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/3_24.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97235)

...und nach dem ordentlich Temperatur erreicht war (das dauert jetzt schon bei der Kälte - fast 80 Minuten Vorlaufzeit muß man jetzt schon rechnen), die Kartoffeln und das Schweinchen direkt aufgelegt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/4_22.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97236)

Im Gußeisentopf war die kleingeschnittene Sellerie (mit einem Schuß Zitronensaft & 1 El Öl) zum weichgaren - sieht man hier, weil der Topf aufgestellt war):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/5_18.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97237)

Diese Sellerie wurde dann noch mit Sahne & Milch übergossen, püriert und durch ein Sieb gezogen - der abgeseihte Saft wurde dann einfach mit salz & Pfeffer gewürzt und aufgesprudelt - ergibt super Sellerieschaum!

So - los geht's - nachdem der Lungenbarten gar war (ca 66 - 67°C°C Kerntemperatur), aufgeschnitten und auf dem Krautgemisch angerichtet:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/6_17.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97238)

...links & rechts die Sellerieschaumsauce gegeben (sieht man kaum,weil diese sauce fast ganz weißgeblieben ist - sowie's sein soll ;)) Kartoffels zugegeben....und fertig!


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/7_15.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97239)

Das war Super!


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/8_9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97240)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/9_8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97241)

Wegen der Witterung und dem Schnee hätte ich mehr überbelichten sollen - aber was soll's :roll: - ich denke, man sieht, wie's gemeint ist!

gpo
01.02.2010, 12:20
Wegen der Witterung und dem Schnee hätte ich mehr überbelichten sollen - aber was soll's :roll: - ich denke, man sieht, wie's gemeint ist!

Moin

ja klar sieht man was du meinst :top::top::top:

aber man(ich) sehe auch,
das du einen Hang zum heftigen bescheiden im Hochformat entwickelt hast....:roll:

deutlich sichtbar gerade bei den letzten Bildern der Serie :oops:
also daran...solltest du noch mal "in dich gehen" :cool:
Mfg gpo

utakurt
06.02.2010, 15:30
...aka Wrapped orange duck!

Heute mal wieder mein Lieblingsgeflügel zuberietet: Barbarie Ente

Man braucht für 2 Personen:


1 Entenbrust à 450 Gramm
4 Tortilla Wraps
2-3 Orangen
1/2 kleiner Krautkopf (alternativ Sauerkraut)
1 Suppengrün
1 Würfelzucker, 1 Suppenwürfel, Salz & Pfeffer
1 EL Essig


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD1.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97532)

Die Entenhaut rautenförmig einschneiden und gut mit Salz & Pfeffer würzen! Danach bei 100 - max 120°C indirekt in den Grill (oder ins Backrohr) schieben und warten bis 70° C Kerntemperatur im Fleisch erreicht sind (das dauert fast 2h)!

In der Zwischenzeit widmen wir uns den Orangen - 1 Orange normal auspressen und den Saft mit dem in einem 1/4 L Wasser gelösten Suppenwürfel vermengen!

Die 2.te Orange halbieren und das innere aus der Schale rausschneiden ohne die Schale zu verletzen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD2.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97533)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD3.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97534)

Danach dieReste aus der Schale rausschaben:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD4.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97535)

Alles klar nun?

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD5.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97536)

Die schönen Reste kann man als Filets verwenden und der Rest kommt so wie er ist in den Saft!

In der Zwischenzeit habe ich den Speckstein auf Temperatur gebracht(den brauchen wir dann für die Wraps):

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD6.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97538)

So -die Kerntemeratur von 70°C bei der Ente ist erreicht-also kurz & scharf die haut anbraten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD7.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97539)

Fett abgießen und den Rest mit dem Saft los kochen:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD8.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97540)

Entenbrust rein und warmstellen (die Entenbrust sollte nun eine Kerntemperatur von zumindest 76°C haben)!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD9.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97541)

Die Wraps gerollt und dann kurz von jeder Seite auf den heißen Speckstein gelegt:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD10.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97543)

Gemüse aus dem Suppengrün (Karotten, Sellerie. Lauch) und den Kohl grob geschnitten und alles stark blanchiert und danach mit Salz, Pfeffer, Essig und Zucker gewürzt! Wegen der farbe habe ich noch 1 Brokkoliröschen reingeschnitten!

Ente aufgeschnitten:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD11.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97544)

Saft gut durchgemixt und geschmacklich mit Orangensaft,salz & Pfeffer nochmals abgeschmeckt & danach abgeseiht!

Durch und schön saftig:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD12.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97545)

Ab mit dem Gemüse in die Wraps, ab mit den Entenstückerl und den Orangenfilets in die anderen Wraps und der Saft kommt in die Orangenschalenhäften!

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD13.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97546)

So lecker:

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD14.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97547)


http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD16.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97549)

http://www.sonyuserforum.de/galerie/data/thumbnails/6/WoD18.jpg (http://www.sonyuserforum.de/galerie/details.php?image_id=97551)



Das war's für heute - hoffe, ein bisserl Appetit gemacht zu haben :P

Zum Thema Ente gut durchbarten möchte ich hier einen Artikel ziztieren:

Ente lieber gut durchbraten







Das Bundesinstitut für Risikobewertung(BfR) warnt vor Lebensmittelinfektionen mit sogenannten Campylobacter- Bakterien. Diese Bakterienart ist besonders häufig in Geflügel zu finden, und normalerweise ist das ganze auch kein Problem da Geflügel meist ganz durchgegart wird.

Anders ist dies jedoch bei der Ente, denn sie wird klassisch "rosa" gebraten serviert. Diese Zubereitung weise jedoch kann zu Infektionen mit dem Lebensmittelkeimen führen. Laut Aussage des BfR ist es daher ratsam Enten gut durchzubraten, denn erst ab einer Kerntemperatur von mindestens 74 Grad Celsius, und das für mind. zehn Minuten ist von Nöten um dieses Risiko auszuschließen.

Wenn dies eingehalten wird werden auch gleichzeitig Salmonellen, Listerien sowie Noro- und Hepatitisviren vernichtet. Ein Fleischthermometer zur Messung der Kerntemperatur ist in jedem gutsortierten Fachgeschäft für Haushaltswaren erhältlich.

nobbi26
06.02.2010, 17:36
Aus meiner Zeit, die ich in Griechenland als freier Fischer gelebt habe, möchte ich euch folgendes Rezept vorstellen. Dieses haben wir auf See währen des Fischens an Bord gekocht.




KAKAVIA (griechische Fischersuppe)

1½kg Meerfisch (Kabeljau, Dorsch, Schellfisch oder Seelachs) nach belieben.
6 Kartoffeln (gewürfelt)
1 Moccatasse gutes Olivenöl
Salz & Pfeffer
1 Zitrone (Saft)
2 Eier
als Kochgerät eignet sich am besten ein Wok wegen seiner Schüsselform

in die Schüssel kommen als erstes die geschälten und gewürfelten Kartoffeln. Darauf wird der geputzte und in große Stücke geschnittene Fisch gelegt. Wer mag, legt noch zwei volle Hände Miesmuscheln (Frisch oder Tiefkühl) darauf. (extra lecker)!!!!
Das ganze wird jetzt mit Wasser aufgefüllt bis gerade alles bedeckt ist. Dazu kommt eine Mokkatasse voll gutes Olivenöl, eine gute Briese Salz und eine gute Briese Pfeffer aus der Mühle.
Das ganze wird (mit Deckel darauf) gekocht wie man üblicherweise Kartoffel kocht. Also wenn das Wasser kocht, herunter mit der Hitze und nur noch sieden lassen. Sind die Kartoffel gar ist auch der Fisch gar!
Jetzt kommt das wichtigste!!!!
In der Zwischenzeit haben wir die beiden Eier mit dem Saft einer großen frischen Zitrone (Nicht den ollen Saft aus der Plastezitrone) in einer grösseren Schüssel verquirlt. In diese wird jetzt unter ständigem rühren langsam die heiße Fischbrühe eingerührt und zwar soviel bis die Zitroneneierfischbrühe die gleiche Temperatur wie im Wok hat. Diese dann in den Wok über den Fisch gießen und den Wok vorsichtig schwenken damit sich alles vermengen kann.
Nicht rühren!!!
Dazu passt Fladenbrot und ein schöner Rezina oder sonstiger trockener Weiswein.
Guten Appetit!:D
Würde mich über ein Feedback freuen

Norbert

utakurt
06.02.2010, 18:20
Danke für diesen Super Rezeptvorschlag, Norbert :top: -das kommt auf die ToDoListe beimir!